Ian McEwan Kindeswohl

(153)

Lovelybooks Bewertung

  • 118 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 44 Rezensionen
(61)
(69)
(20)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kindeswohl“ von Ian McEwan

Scheidungen, Sorgerecht, Fragen des Kindeswohls – das ist das Spezialgebiet der Richterin Fiona Maye. In ihrer eigenen, kinderlosen Ehe ist sie seit über dreißig Jahren glücklich. Bis zu dem Tag, als ihr Mann ihr einen schockierenden Vorschlag unterbreitet und ihr ein dringlicher Gerichtsfall vorgelegt wird, in dem es für einen 17-jährigen Jungen um Leben und Tod geht.

Ein emotionaler Blick auf die verschiedenen Facetten, einer weitreichenden Entscheidung. Bestechend, aber kaum spannend.

— DrWarthrop
DrWarthrop

Ganz nett aber nicht mehr...

— BLINDI
BLINDI

Meisterleistung zu einem sehr interessanten Thema, das mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

— Kaaaths
Kaaaths

Intensiv, wenn auch manchmal etwas ausschweifend. Nachdenklich stimmend!

— Estel90
Estel90

Darf die Verweigerung einer Bluttransfusion außer Kraft gesetzt werden? Eine Frage und viele glänzend formulierte Standpunkte. Bewegend.

— Alice-33
Alice-33

Dicht geschrieben und sprachlich auf den Punkt genau.

— Buecherwurm1973
Buecherwurm1973

Dicht geschrieben und sprachlich auf den Punkt genau.

— Buecherwurm1973
Buecherwurm1973

Dicht geschrieben und sprachlich auf den Punkt genau.

— Buecherwurm1973
Buecherwurm1973

Dicht geschrieben und sprachlich auf den Punkt genau.

— Buecherwurm1973
Buecherwurm1973

Unterhaltsam und interessant, und doch hab ich da etwas anderes erwartet

— MissRichardParker
MissRichardParker

Stöbern in Romane

Aimées geheimer Wunsch

Vorhersehbar und einige Längen, dennoch wird eine gewisse Spannung erzeugt

Chizuka

Das Leben fällt, wohin es will

Ein wahrer Volltreffer!

nellsche

Das Brombeerzimmer

Netter seichter Sommerroman

MellieS

Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten

Die Geschichten von 3 Generationen ist trotzt der auch vorhandenen Dramen wunderbar leicht, sehr fesselnd, unterhaltsam und überraschend.

hasirasi2

Mittsommerleuchten

Mal was anderes. Hat mir trotzdem gefallen. Leichte Unterhaltung eben und zum Ende hin spannend.

archer2603

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Einfach zauberhaft

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Erwartungen wurden erfüllt!

    Kindeswohl
    surya

    surya

    21. February 2017 um 12:28

    Rezension: McEwan, Ian - "Kindeswohl" Inhalt McEwan schlüpft in seinem Werk "Kindeswohl" in den Kopf von Fiona Maye, einer renommierten Familienrichterin am High Court in London. Während sie sich privat mit einer unerwarteten Ehekrise auseinandersetzen muss, wird sie beruflich mit einer äußerst schwierigen Entscheidung konfrontiert. Es geht um eine Interessensabwägung im Sinne des Kindeswohls sowie um ethische und religiöse Ansichten:  Adam, ein kurz vor der Volljährigkeit stehender junger Bursche, benötigt dringend eine Bluttransfusion, welche jedoch von seinen Eltern und von ihm selbst aus religiösen Gründen abgelehnt wird. Wie und mit welcher Begründung wird sich Fiona Maye entscheiden? Meine Meinung Schon seit langem ist es mein Vorsatz, endlich ein Buch von McEwan zu lesen. Und mit diesem Werk bin ich meinem Vorsatz nachgekommen und ich habe es nicht bereut - im Gegenteil. Ich war überrascht mit welcher Feinfühligkeit und psychologischen Finesse sich Ian McEwan in die Familienrichterin hineinversetzt und ihre Gedankenwelt, ihre inneren Kämpfe und Irritationen wiedergibt. Für mich war die Hauptprotagonistin unglaublich glaubwürdig und auch sehr realistisch gezeichnet. Insbesondere im Schlussteil des Buches wird sie für mich nochmals ganz besonders greifbar, als sie um eine verpasste Chance weint, die sie der sozialen Sicherheit und gesellschaftlichem Status willen aufgegeben hat. Der Autor hat sich weiters auch sehr gut mit der Lehre und Haltung der Zeugen Jehovas auseinandergesetzt und auch juristisch sehr gut recherchiert. Fazit Ein kurzes knackiges Werk, in dem kein Wort zu wenig noch zu viel war. Ein Werk, das trotz seiner Kürze zum Nachdenken und Fachsimpeln anregt, das informiert und einem nicht die Meinung in den Mund legt. Für jeden, der juristisch interessiert ist, eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • "Das ganze Leben und die ganze Liebe..."

    Kindeswohl
    solveig

    solveig

    27. January 2017 um 16:47

    „Bevor ich tot umfalle, will ich noch eine große, leidenschaftliche Affäre haben“ bekennt der 60jährige Jack Maye an einem verregneten Sonntag und packt seinen Koffer. Während er zeitweilig zu seiner Geliebten zieht, versucht seine Frau Fiona, erfolgreiche Familienrichterin am High Court in London, mit der neuen privaten Situation klar zu kommen und flüchtet sich in ihre Arbeit. Kompetent und versiert verhandelt sie knifflige Fälle vor Gericht, in denen das Wohlergehen und die Zukunft von Kindern im Vordergrund stehen. So muss sie auch im Fall des 17 Jahre alten, an Leukämie erkrankten Adam urteilen, der  -  als Zeuge Jehovas  -  die lebensnotwendige Bluttransfusion ablehnt. Gewohnt vernünftig und sachlich trifft Fiona ihre Entscheidung und glaubt, der Fall sei damit abgeschlossen. Doch so leicht wird sie nicht aus der Verantwortung entlassen… In gewohnt ruhigem, wunderbar lesbarem Stil schildert McEwan, wie das Leben der beherrrschten Fiona, das bisher in sicheren Bahnen verlief, plötzlich Wellen schlägt. So sachlich wie es dem Charakter der Juristin entspricht, so nüchtern ist auch die Sprache, die der Autor für seinen Roman wählt. Knapp und wohlüberlegt sind seine Sätze, keine unnötigen Schnörkel lenken vom Geschehen ab. Selbst den Aufruhr, der in Fiona herrscht, und ihre Gefühle scheint sie stets unter Kontrolle zu haben. Dramatischen Szenen versucht sie aus dem Weg zu gehen. In „Kindeswohl“ thematisiert McEwan mehrere unterschiedliche Probleme; bleibt dabei jedoch immer sachlich und vermeidet jedes Pathos. Auch eine mögliche Wertung überlässt er allein dem Leser.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4258
  • Fundamentalismus und Kindesswohl

    Kindeswohl
    Alice-33

    Alice-33

    14. November 2016 um 15:28

    Darf, soll oder muss  eine Richterin die Verweigerung einer  lebensrettenden Bluttransfusion durch einen Minderjährigen und dessen Eltern außer Kraft  setzen?  Glänzend dargestellt die divergierenden Standpunkte aus ethischer, religiöser und juristischer Sicht. Die treffend erörterten Argumente und  die perfekte Erzählweise machen die Geschichte um die kinderlose alternde Richterin, deren Ehe gerade zu scheitern droht,  zu einem aufwühlenden Erlebnis. Auch wenn ich deren angedeutete erotische Verwirrung für nicht allzu wahrscheinlich  halten kann. Sehr klug dagegen die Begründung, mit der sie "zu seinem (Adams)  Schutz vor seiner Religion und vor sich selbst"  grünes Licht für die Durchführung der Transfusion gibt und dabei auf Adams Prägung durch eine Religionsgemeinschaft hinweist, in der es "keine Kultur der offenen Diskussion oder des Widerspruches" gegeben habe. Ein Urteil, das sich schließlich als richtig zu erweisen scheint, wenn der Junge rückblickend zugibt,  sich als stolzer Märtyrer gesehen, die Richtigkeit des Blutannahmeverbotes aber nie hinterfragt und die zu erwartenden Qualen und Verzichte nie wirklich bedacht zu haben. Um so böser die Enttäuschung, als Fiona  erkennen muss, dass ihre Entscheidung doch nicht die richtige gewesen war.   

    Mehr
  • Fundamentalismus und Kindeswohl

    Kindeswohl
    Alice-33

    Alice-33

    13. November 2016 um 18:06

    Darf, soll oder muss  eine Richterin die Verweigerung einer  lebensrettenden Bluttransfusion durch einen Minderjährigen und dessen Eltern außer Kraft  setzen?  Glänzend dargestellt die divergierenden Standpunkte dazu  aus ethischer, religiöser und juristischer Sicht. Die treffend erörterten Argumente und  die perfekte Erzählweise machen die Geschichte um die kinderlose alternde Richterin, deren Ehe gerade zu scheitern droht,  zu einem aufwühlenden Erlebnis.Auch wenn deren angedeutete erotische Verwirrung mir nicht allzu wahrscheinlich erscheint. Sehr klug dagegen die Begründung, mit der sie "zu seinem (Adams)  Schutz vor seiner Religion und vor sich selbst"  grünes Licht für die Durchführung der Transfusion gibt und dabei auf Adams Prägung durch eine Religionsgemeinschaft hinweist, in der es "keine Kultur der offenen Diskussion oder des Widerspruches" gegeben habe. Ein Urteil, das sich schließlich als richtig erweist, wenn der Junge rückblickend zugibt,  sich als stolzer Märtyrer gesehen, die Richtigkeit des Blutannahmeverbotes aber nie hinterfragt und die zu erwartenden Qualen und Verzichte nie wirklich bedacht zu haben.

    Mehr
  • Ian McEwan hat wieder einen großen Roman geschrieben

    Kindeswohl
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    23. August 2016 um 15:43

    Das Warten auf jedes neue Buch des englischen Schriftstellers Ian McEwan lohnt sich. In großer Regelmäßigkeit legt er handwerklich perfekte Romane vor, deren Zauber und sachlicher Präzision man sich nicht entziehen kann. Er schreibt in einer verständlichen Sprache, er analysiert kühl sowohl gesellschaftliche Verhältnisse wie menschliche Beziehungen und Seelen. Wer das große sprachliche, gar poetische Kunstwerk sucht bei Romanen, wird bei den Büchern von Ian McEwan mehr oder weniger enttäuscht werden.So ist es auch bei seinem neuen Roman „Kindeswohl“, nun im Taschenbuch verfügbar, dessen eröffnende Sätze sehr typisch sind für McEwans ganzen Stil: „London. Sonntagabend, Eine Woche nach dem Ende der Gerichtsferien. Nasskaltes Juniwetter. Fiona Maye, Richterin am High Court, lag zu Hause auf der Chaiselongue und starrte über ihre bestrumpften Füße hinweg quer durch den Raum.“McEwan geht sofort mitten hinein in die Szene und das Leben seiner Hauptpersonen. Fiona, 59 Jahre alt, hat soeben einen schrecklichen Streit hinter sich gebracht mit ihrem Mann, einem 60-jährigen Professor für Alte Geschichte, der ihr ganz locker gesagt hat, er wolle eine Affäre mit einer wesentlich jüngeren Frau beginnen. Das sei sein Recht, er wolle noch einmal richtig Sex, an dem sie ja wohl kein Interesse mehr habe.Fiona wirft ihren Mann aus dem Haus und ergeht sich in Überlegungen über den körperlichen Verfall im Alter.  Doch für weiteres Selbstmitleid fehlt ihr die Zeit, es stehen wichtige Entscheidungen an bei Gericht.Da ist der 17- jährige Sohn von zwei Zeugen Jehovas. Damit sein Leben gerettet werden kann, braucht er dringend Bluttransfusionen. Das lehnen aber sowohl seine Eltern, als auch der Junge selbst heftig ab mit Verweis auf ihre Religion. Die Klinikverwaltung will per Gerichtsentscheidung erzwingen, dass Fiona dieses Recht auf körperlicher Selbstbestimmung aufhebt. Wie schon 2005 in „Saturday“ (damals ging es Gehirnchirurgie) von McEwan bis ins Kleinste recherchiert, wird der Leser staunender Zuschauer einer Verhandlung, einem juristischen Konflikt um Leben und Tod.Die Zeit drängt, doch bevor Fiona eine Entscheidung fällt, nimmt sie ihr Recht wahr, und besucht den kranken Adam in der Klinik. Als sie, aus ihrer professionellen Rolle fallend, den Jungen singend begleitet, als der ein von Benjamin Britten vertontes Gedicht von Yeats auf seiner Geige spielt, passiert in der Beziehung der beiden etwas Entscheidendes, das den weiteren Verlauf der Handlung des Buches wesentlich beeinflussen wird. Neben dieser sich langsam aufbauenden Dramatik beschreibt McEwan immer wieder andere Gerichtsfälle, wo es um das  „Kindeswohl“ geht. So interessant das auch ist, es lenkt ein wenig ab vom dem eigentlichen Thema: wie Fiona Maye die Begegnung mit dem jungen Adam erlebt und bewältigt.Doch bei aller Kritik im Detail: Ian McEwan hat wieder einen großen Roman geschrieben und zeigt sich als Könner und Meister seines Faches

    Mehr
  • Religion gegen Recht

    Kindeswohl
    MissRichardParker

    MissRichardParker

    05. August 2016 um 16:29

    Fiona Maye ist eine sehr angesehene Richterin in London und fürs Familiengericht zuständig. Sie fällt aus allen Wolken, als ihr langjähriger Ehemann Jack eine offene Ehe möchte. Ihre Beziehung war doch immer sehr harmonisch und glücklich? Zudem wird Sie mit einem schwierigen Fall betraut: Ein 17-jähriger Junge, der an Leukämie erkrankt ist, verweigert die lebensrettende Behandlung. Sein Glaube verbietet ihm Bluttransfusionen anzunehmen. Fiona bleiben nur 24 Stunden für ihr Urteil. Auf einmal fällt es ihr schwer, professionell zu bleiben und Distanz zu wahren...Dies war mein erstes Buch von Ian McEwan. Ich fand die Geschichte unterhaltsam, das Thema höchst interessant und teilweise war das Buch auch spannend. Trotz allem wurde ich nicht so recht warm damit. Ich hatte wahrscheinlich etwas anderes erwartet. Es hätte etwas packender sein müssen, damit es mich vollends überzeugt hätte. Aber das Buch hat fast durchwegs sehr positive Bewertungen. Vielleicht versuche ich es noch mit deinem anderen Buch des Autors. 

    Mehr
  • Auf Leben und Tod

    Kindeswohl
    serendipity3012

    serendipity3012

    04. July 2016 um 18:20

    Auf Leben und Tod Als Familienrichterin muss Fiona Maye oft schwierige Entscheidungen treffen. Es geht um Scheidungen, Unterhalt, um Sorgerechtsfragen, darum, ob Eltern in der Lage sind, für ihr Kind zu sorgen oder nicht. Manchmal muss sie allerdings auch Entscheidungen über Leben und Tod treffen und solch ein Fall ist es, der in Ian McEwans letztem in Deutschland erschienenen Roman „Kindeswohl“ im Mittelpunkt steht: Adam Henry, fast 18-jähriger Sohn einer Familie, die den Zeugen Jehovas angehört, ist an Leukämie erkrankt und benötigt dringend Bluttransfusionen, um eine Überlebenschance zu haben. Der Glaube seiner Eltern – und somit auch sein eigener Glaube – verbietet dies, was einem sicheren Todesurteil gleichkommt. Adam selbst lehnt die Transfusionen strikt ab. Da er noch drei Monate bis zu seinem 18. Geburtstag hat, geht der Fall vor Gericht. Fiona muss in einem Eilverfahren entscheiden, ob Adam sich vollends bewusst ist, dass er einen vermutlich qualvollen Tod sterben wird und vor allem, ob sie sich seinen Wünschen und denen seiner Eltern widersetzen darf, kann oder vielleicht sogar muss. Darf sie entscheiden, dass ihm gegen seinen Willen Bluttransfusionen gegeben werden? Und wäre das überhaupt richtig? Eigentlich ist dies also wohl eine Entscheidung, die man mit klarem Kopf und voller Konzentration fällen sollte – was Fiona allerdings dadurch massiv erschwert wird, dass Jack, ihr Ehemann seit vielen Jahren, von ihr die Einwilligung zu einer außerehelichen Affäre einfordert. Er liebe sie, er wolle sich nicht trennen, aber er wolle noch einmal – beide sind um die 60 – echte Leidenschaft erleben. Fiona ist erzürnt und schwer getroffen und muss sich doch mit ihrer ganzen Energie der Frage nach Adams Behandlung widmen. Ian McEwan ist für mich einer der größten und besten, einer meiner liebsten Autoren, weil er es immer wieder schafft, auf hohem Niveau zu unterhalten. Seine Romane lesen sich stets unterhaltsam und sind trotzdem komplex. Nachdem mich „Solar“ und „Honig“ zuletzt ein wenig enttäuscht hatten, reicht er mit „Kindeswohl“ wieder an seine besten Romane, allen voran „Saturday“, heran. „Kindeswohl“ ist einer seiner schmaleren Romane, dennoch sind seine Charaktere auch hier wieder differenziert ausgearbeitet und sehr menschlich, sodass man als Leser schnell Zugang zur Geschichte findet. Natürlich sind es aber vor allem die moralischen Fragen, die Fragen, mit denen sich Fiona beschäftigen muss, vor allem der Fall des jungen Adam, die die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich ziehen. Man kann als Leser gar nicht anders, als ständig zu überlegen, abzuwägen, sich eine eigene Meinung darüber bilden zu wollen, wie man denn nun entscheiden soll und liest atemlos der Entscheidung Fionas entgegen. Wie McEwan es außerdem schafft, ihre private Geschichte und die Krise mit ihrem Mann mit dem beruflichen Fall der Richterin zu verweben, das ist einfach – wieder einmal – sehr gut gemacht. „Kindeswohl“ reißt seine Protagonistin aus ihrem alltäglichen Leben heraus und das in doppelter Hinsicht: Auf der einen Seite ist da ihr Fall, der womöglich doch mehr bedeutet als all die anderen Fälle, die Fiona in ihrer Richterlaufbahn schon bearbeitet hat, auf der anderen Seite wird ihr privates Leben plötzlich in Frage gestellt. McEwan gelingt es, aus einer zunächst für seine Protagonistin nicht ungewöhnlichen Ausgangssituation etwas zu schaffen, das sie und mit ihr die Leser vor die großen Fragen des Lebens stellt. Ein kleines, großes Buch. „Kindeswohl“ wird Ende August bei Diogenes als Taschenbuch erscheinen, mit „Nussschale“ kommt dann im Herbst McEwans neuester Roman auf Deutsch heraus.

    Mehr
    • 2
  • The Childrens Act

    Kindeswohl
    karatekadd

    karatekadd

    25. June 2016 um 15:38

    Ian McEwan, geboren 1948, hat bisher seltsamerweise nur einen Post in unserem Blog erhalten. Sein Roman ABBITTE wurde ein Weltbestseller und mit Keira Knightley auch verfilmt. Vor einigen Monaten suchte ich nach einem passenden Geschenk für „engere Verwandtschaft“ und stieß, in Erinnerung auf ABBITTE nun auf KINDESWOHL.   „In jeder Frage der Sorge für die Person eines Kindes … hat das Wohl des Kindes dem Gericht als oberste Richtschnur zu dienen.“                                                                                                                          (Abschnitt 1 (a) des britischen Children Act 1989)   Ian McEwan erzählt von Fiona Maye, einer Londoner Familienrichterin. Sie spricht Recht am High Court, Scheidungen, Sorgerecht, Fragen zum KINDESWOHL sind ihr Arbeitsgebiet. Selber haben Jack und Fiona keine Kinder und momentan hat sich eine Ehekrise angebahnt, denn Jack will noch mal den „großen Kick“.  Er macht ihr den schockierenden Vorschlag und verlang die Freigabe für einen Seitensprung. Noch einmal Sex in „wilder Extase“, so wie früher. Er wäre jetzt 59 und da wird es wohl Zeit. Adam heißt ein gerade noch Siebzehnjähriger, der mit Leukämie und guten Heilungschancen im Krankenhaus liegt. Zwei der notwendigen Medikamente erfordern allerdings Bluttransfusionen, denn die vorgeschlagene Therapie zur Bekämpfung der Leukämie ruft erst einmal eine Anämie hervor. Der Junge und seine Eltern sind Mitglieder einer Gemeinde der Zeugen Jehovas und die empfinden Bluttransfusionen als einen satten Verstoß gegen Gottes Wort. Es ist die Klinik, die das Gericht anruft, sie will den Jungen retten. Fiona Maye entschließt sich, den schwerkranken Jugendlichen im Krankenhaus zu besuchen, die Zeit eilt. Die Ärzte rechnen bereits in den nächsten vierundzwanzig bis achtundvierzig Stunden mit einer zunehmenden Verschlechterung seines bereits schon von Schwäche und Atemnot gekennzeichneten Zustandes. Nach dem Besuch fährt sie zurück in das Gericht und spricht ihr Urteil…   * * * Das ist, wenn man so will, Teil Eins. Sie hat zu entscheiden zwischen dem Glauben von Eltern und Sohn, die bisherige Rechtsprechung verlangt, dass der Wille eines fast Erwachsenen zu werten ist wie der eines eben Erwachsenen. In der Tat, Adam ist ein weit entwickelter junger Mann, der die Richterin, Mylady, beeindruckt hat.  Sie kommt aber zu dem Schluss, dass ein Siebzehnjähriger kaum „Gelegenheit gehabt [hat], sich auf dem unüberschaubaren Feld religöser und philosophischer Ideen genauer umzusehen. Es gibt in dieser christlichen Sekte, deren Mitglieder sich selbst – mit Recht, wie manche meinen – als >die anderen Schafe< bezeichen, keine Kultur der offenen Diskussion oder des Widerspruchs. Ich glaube nicht, das A.´s Denken und seine Ansichten ganz und gar seine eigenen sind. Er wurde in seiner Kindheit pausenlos und einseitig einer rigorosen Weltanschauung ausgesetzt und muss daher zwangsläufig von ihr geprägt sein. Es kann nicht seinem Wohl dienen, einen qualvollen, unnötigen Tod zu erleiden und zum Märtyrer seines Glaubens zu werden.“ (Seite 130 f) KINDESWOHL. Und Adam ist von Rechts wegen doch noch ein Kind. Daher…   * * * Doch der Besuch im Krankenhaus hinterlässt noch andere Spuren, denn eben die Konfrontation mit anderen Ansichten löst bei dem Jungen noch mehr aus. Er schreibt Mylady, sie lässt die Briefe unbeantwortet, sie hat Recht gesprochen, Zuneigung ist nicht vorgesehen. Sie fährt mit einigen anderen Richtern quer durch England und spricht in verschiedenen Orten Recht. Sehr interessant – erinnert an die Reisekaiser und Reisekönige die von Pfalz zu Pfalz reisten und dort auch Recht sprachen. England eben. Das Rechtssystem ist sehr traditionell, die Achtung vor den Gerichten ist vermutlich viel größer als bei den Deutschen, die zwar Recht und Ordnung wollen, selbst aber nicht davon berührt sein möchten. Doch die unmittelbare Vergangenheit holt sie ein. Was wird aus dem Jungen werden? Was wird aus ihrer Ehe? * * * Wie weit geht das Recht des Einzelnen? Kann ein noch nicht Volljähriger über sein Leben frei entscheiden? Wie doktrinär sind solche Religionsgemeinschaften oder gar Sekten? Interessant das Recht des Einzelnen: Jack und Adam, in jedem Fall geht es um das Recht des Einzelnen, beide eng verbunden mit der eigentlichen Hauptfigur, die zweimal schwere Entscheidungen ohne Hilfe von außen zu treffen hat. IanMc Ewan hat einen sehr guten Roman geschrieben, der die Leserin, den Leser in die Geschichte bannt. Meisterhaft baut er die Spannung des Dramas auf. Der Leser ahnt zwar, dass die Handlung auf ein Drama zusteuert, trotzdem wird sie, wird er vom Ende überrascht. Mehr allerdings kann hier wirklich nicht verraten werden…   * * * Es sind keine allzu dicken Romane, die Ian McEwan, dessen Bücher meist im Diogenes Verlag herausgebracht werden, inhaltlich ist das nun mein zweiter sehr tief gehender Roman, von dem durch die Königin geadelten (Commander oft he British Empire) Schriftsteller, der seine Professsion auch richtig studiert hat. Er studierte englische und französische Philologie und englische Literatur. Ein Kurs zu kreativem Schreiben während des Studiums machte ihn, der auch unterrichtete, später dann ab 1975 zum freien Schriftsteller. Es ist bestimmt nicht der letzte McEwan – Roman, den ich gelesen habe. © KaratekaDD

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
  • Schicksalsentscheidungen

    Kindeswohl
    PrinceXL

    PrinceXL

    03. December 2015 um 18:21

    Ich hatte zunächst Bedenken: ein Roman über eine Richterin, kann das denn spannend sein? Ich bin in juristischen Dingen nicht bewandert, und gerade deshalb sind die Beschreibungen der Fälle für mich sehr interessant. Fiona Maye ist zuständig für Familienrecht und muss über Schicksale anderer bestimmen. Ausgelöst vom Hass, der Gier und Gewalt der Eltern kommen dabei immer wieder die Kinder unter die Räder. Nachdem es in ihrer Ehe anfängt zu kriseln, bekommt sie den Fall des Zeugen Jehovas auf den Tisch und ihr emotionaler Schutz beginnt zu bröckeln. Ian McEwan schreibt gewohnt sprachlich virtuos. Es gelingt ihm, die normalerweise distanzierte und despotisch wirkende Richterin menschlich darzustellen. Trotz ihrer Berufs- und Lebenserfahrung ist sie nicht abgestumpft, weder privat noch beruflich. Den Fall des Leukämiekranken 17-jährigen, aber auch die anderen Fälle, die beschrieben werden, würde ich nicht entscheiden wollen. Diese Einblicke in die Juristerei haben mich an das Buch gefesselt und bei mir Respekt vor den Richtern erzeugt, die diese Dinge im besten Sinne der Kinder und Jugendlichen beurteilen müssen. Mein Fazit: Ein Buch mit einem interessanten Thema und einer sehr gut charakterisierten Hauptperson. Es hat mich zwar nicht restlos begeistert, dafür ist es vielleicht nicht spektakulär genug, Ian McEwan hat spürbar bewusst Wert auf eine sorgfältige Recherche gelegt. Gefesselt hat es mich aber. Und sprachlich ist es bemerkenswert gut. © Marcus, buecherkaffee.de

    Mehr
  • Auf das Leben

    Kindeswohl
    Sikal

    Sikal

    Richterin Fiona Mayes Spezialgebiet ist das Familienrecht und in diesem hat sie im Laufe ihres Berufslebens bereits schwierige Entscheidungen treffen müssen, wie z.B. die Trennung eines siamesischen Zwillingspaares. Immer das Kindeswohl vor Augen macht sich Fiona ihre Entscheidungen nicht leicht. Gleichzeitig ist sie in ihrem Privatleben mit einer Ehekrise konfrontiert, in der ihr Mann sie um eine Zustimmung für eine Affäre bittet. Diese Unglaublichkeit trifft Fiona tief und rüttelt doch etwas in ihr wach, das sie längst vergessen glaubte. Die Frage nach der Schuld eines Partners lässt sich nicht so ganz eruieren. „… ob es wirklich Liebe war, was sie verloren hatte, oder nicht eher so etwas wie eine moderne Form von Ehrbarkeit, ob es, wie in den Romanen von Flaubert und Tolstoi, Verachtung und Ausgrenzung war, die sie fürchtete, oder nicht eher Mitleid…“ Der Roman rückt einen besonderen Fall Fionas in den Mittelpunkt – einen 17-jährigen Jungen, der an Leukämie erkrankt ist und dessen Eltern sowie er selbst aus religiösen Gründen eine Bluttransfusion ablehnen. Der Junge, Adam, steht kurz vor seinem 18. Geburtstag und so obliegt es dem Gericht dies zu entscheiden. Fiona besucht den jungen Mann im Krankenhaus und trifft dort einen besonderen Menschen. „Seine ganze Art, sein Humor, hatte etwas von der Albernheit, die manchmal mit hoher Intelligenz einhergeht. Und sie diente dem Selbstschutz. Er musste große Angst haben.“ Womit Fiona nicht rechnen konnte, war die emotionale Verbindung, die Adam zu ihr aufbaut. Plötzlich sieht er Fiona als Frau - was sie neben ihrem Ehemann lange nicht sein durfte, genießt sie nun ein wenig. Doch aus ethischen Gründen währt sie schließlich Distanz zu Adam, wobei sie letztendlich etwas Gravierendes übersieht. Der Schreibstil McEwans ist derart fesselnd, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Obwohl Fiona kinderlos ist, gelingt es dem Autor, ihr eine Sichtweise aufzuerlegen, der man gerne Glauben schenkt. Sie wirkt ebenso authentisch, wie auch die übrigen Charaktere (Adams Eltern, die mit ihren Überzeugungen ringen und ihr Kind nicht dem Tod überlassen wollen). McEwans schafft hier einen beeindruckenden Roman über Schuld und Unschuld, ein Plädoyer über Moral und Ethik, das den Leser mit vielen Gedanken zurücklässt, um über die eigenen Wertevorstellungen zu grübeln. Für mich war Kindeswohl ein besonderes Lesehighlight. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Wo beginnt Verantwortung und wo endet sie?

    Kindeswohl
    Insider2199

    Insider2199

    Wo beginnt Verantwortung und wo endet sie? Dies ist mein erster und sicher nicht mein letzter Roman des in der Nähe von London lebenden Autors, der für seinen Roman „Amsterdam“ (1998) den Booker-Preis erhielt und sein Weltbestseller-Roman „Atonement“ (dt. Abbitte) (2001) mit Keira Knightley und James McAvoy verfilmt wurde. Zum Inhalt: Die für ihre Gewissenhaftigkeit bekannte Richterin am High Court in London, Fiona Maye, muss ein Urteil in einem sehr schwierigen Fall fällen, der äußerst zeitkritisch ist, weil es hierbei um Leben und Tod geht: ein 17-jähriger Junge, der an Leukämie leidet, verweigert wegen seiner Zugehörigkeit zu den Zeugen Jehovas eine lebensrettende Bluttransfusion. Erschwert wird ihr diese Entscheidung durch gleichzeitig auftretende private Konflikte mit ihrem Ehemann Jack, einem Geschichtsprofessor, mit dem sie mehr als dreißig Jahren verheiratet ist. Kann sie jetzt, inmitten ihres emotionalen Tumults, ihre kühle Professionalität bewahren? Meine Meinung: Dieser knapp 200 Seiten umfassende und schnell zu lesende Roman – eigentlich mehr eine Novelle – besticht eindeutig durch seine Sprache. Sprachgewandt und sein Handwerk verstehend zieht der Autor den Leser in den Bann. Allein schon deswegen – also unabhängig vom Inhalt – ist dieser Roman sehr lesenswert und macht mich neugierig auf weitere Werke des Autors, v.a. „Atonement“, da ich den Film äußerst gut fand. Aber auch inhaltlich gefiel mir diese kleine Geschichte sehr gut. Anfangs mag man sich vielleicht ein wenig fragen, was der Nebenhandlungsstrang mit Fionas Ehemann Jack in diesem Roman zu suchen hat, aber für mich wird dies sehr schön in der Schlussphase aufgelöst. Überhaupt empfand ich die Auflösung als sehr zufriedenstellend – es ist keiner der Romane, wo der Leser sich am Ende fragt, was der Autor wohl damit ausdrücken wollte, sondern es gibt eine ganz klare und überaus interessante Aussage, die zum Nachdenken anregt. Fazit: Ein kleiner, sehr feiner Roman: sprachlich und handwerklich top sowie ein polarisierendes Thema mit einer interessanten Aussage, die zum Nachdenken anregt. Für mich eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Kindeswohl

    Kindeswohl
    SitataTirulala

    SitataTirulala

    03. September 2015 um 21:29

    Religionen, moralische Prinzipien, auch ihre eigenen, waren wie Gipfel in einem dichtgefügten Gebirgszug aus großer Entfernung gesehen: keiner eindeutig höher, wichtiger, wahrer als die anderen. Fiona glaubt kaum, was ihr Mann ihr vorschlägt: er will ihren Segen für eine Affäre mit einer anderen Frau. Seit dreißig Jahren sind sie verheiratet und jetzt, kurz vor der sechzig stehend, will Jack noch einmal jenes leidenschaftliche Feuer spüren, das er in letzter Zeit im Schlafzimmer vermisst hat. Er will Fiona nicht verlassen, sagt er, aber er habe seine Entscheidung getroffen und werde diese Affäre beginnen. Nachdem sie ihn aus der gemeinsamen Wohnung geworfen hat, tut Fiona das, was sie schon immer am besten konnte: sie stürzt sich in ihre Arbeit als Familienrichterin. Und gerade jetzt kommt ein brisanter Fall auf ihren Tisch, ein Fall, in dem es um Leben und Tod geht. Der siebzehnjährige Adam Henry ist an Leukämie erkrankt, verweigert aber als Zeuge Jehovas die rettenden Bluttranfusionen. Fiona muss ihre eigenen Probleme hinten anstellen und entscheiden, ob sie einem beinahe mündigen jungen Menschen etwas gegen seinen Glauben aufzwingen oder ihn für seinen Glauben sterben lassen darf. Wie weit darf Religionsfreiheit gehen? Eine heikle, sehr schwierige Frage - und mit genau dieser Frage muss sich die Protagonistin von Ian McEwans Roman auseinander setzen. Das Krankenhaus, in dem sich Adam in Behandlung befindet, klagt vor dem Familiengericht darauf, entgegen des Willens der Eltern und des Jungen die lebensrettende Behandlung anzuordnen, während Adam und seine Eltern steif darauf beharren, dass sie sein Leben nicht durch etwas verlängern wollen, das gegen ihren Glauben verstößt. Als Atheist kann man jetzt leicht sagen: Gut gegen Böse, Vernunft gegen Irrsinn. Aber so leicht macht Ian McEwan es sich nicht. In der Verhandlung lässt er nicht nur die Ärzte zu Wort kommen, die natürlich die medizinische Notwendigkeit und Rationalität ihrer Behandlung unterstreichen, sondern auch Adams Eltern. Man merkt, dass sie die Krankheit ihres Sohnes mitnimmt und der Gedanke ihn zu verlieren sie tief traurig stimmt. Und trotzdem scheint ihr Glaube so tief verwurzelt zu sein, dass sie dieses Schicksal zu akzeptieren bereit sind. Feinfühlig geht Fiona dann auch der Frage auf den Grund, ob Adam nur die Worte seiner Eltern nachplappert oder wirklich von dem überzeugt ist, was er sagt, nämlich dass er bereit ist für seinen Glauben zu sterben. In all dem findet McEwan genau das richtige Maß zwischen schonungsloser Ehrlichkeit und dem Fingerspitzengefühl, das diese Thematik verdient. Darüber hinaus ist Fiona eine überaus sympathische, wenn auch ungewöhnliche Protagonistin. Ich habe bisher wenige Bücher gelesen, in denen eine fast sechzigjährige Frau im Mittelpunkt stand. Im Beruf ist sie unheimlich erfolgreich, aber dafür ist privat vieles auf der Strecke geblieben. Und jetzt, im Herbst des Lebens, erlebt sie diese böse Überraschung mit ihrem Mann, den sie zu kennen geglaubt hat und der plötzlich aus dem Nichts eine Affäre mit einer Jüngeren anfangen will, nur um sich noch einmal jung zu fühlen. Jack sagt an einer Stelle, dass er Fiona mittlerweile mehr wie eine Schwester liebe. Ein herber Schlag für sie. Auch wenn mich persönlich mehr Adams Fall und die daraus resultierende Entscheidung interessiert hat, waren auch diese Schwierigkeiten, denen sich ein gemeinsam alterndes Paar plötzlich gegenüber sieht, nachfühlbar beschrieben.Einen merklichen Punkteabzug gibt es für das Cover. Nicht, weil ich das Bild furchtbar fände, aber mir sagt einfach generell die Gestaltung der Bücher des Diogenes Verlags nicht zu. Ich finde sie einfach unattraktiv gestaltet - obwohl das natürlich nichts am Inhalt des Buches ändert. "Kindeswohl" ist ein kurzer, aber thematisch einfach aktueller und wichtiger Roman, wie ich finde. Nicht ganz einfach zum gedankenlosen Runterlesen, aber wenn man sich ein bisschen Zeit und Ruhe dafür nimmt auf jeden Fall eine Bereicherung. Vier Blümchen! ----------Rezension: http://licentiapoeticae.blogspot.de/2015/07/br-ian-mcewan-kindeswohl.html

    Mehr