Liebeswahn

von Ian McEwan 
4,2 Sterne bei113 Bewertungen
Liebeswahn
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

F

Sehr interessanter Erzählstil

Gegen_den_Strom_lesens avatar

Spannend und lehrreich!

Alle 113 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Liebeswahn"

Ein Roman darüber, was mit dem Leben und mit der Liebe passiert, wenn sie der Obsession eines Eindringlings ausgesetzt werden. Ein aufwühlender Roman, der zwischen den hellen und den dunklen Seiten der Liebe oszilliert, bis die Nerven reißen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783257231625
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Diogenes
Erscheinungsdatum:28.06.2000

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne44
  • 4 Sterne55
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    M
    Monsterbountyvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Meisterliche Mischung aus Krimi und Drama
    Meisterliche Mischung aus Krimi und Drama

    Ian McEwan ist ein Experte für Szenarios, in denen das Leben in einer geordneten Alltagswelt durch ein unerwartetes Ereignis aus der Bahn geworfen wird. In "Liebeswahn" ist es ein Ballonunglück, das das Leben von Joe, einem Wissenschaftsjournalisten und Clarissa, einer Literaturdozentin in eine gefährliche Schieflage bringt. Nach dem Ballonunglück, in das Joe hineingezogen wurde, weil er helfen wollte, einen kleinen Jungen zu retten, der von einem davonfliegenden Fesselballon davongetragen wurde, wird er von einem Stalker verfolgt, Jed Parry, einem vermögenden Müßiggänger, der ebenfalls an der versuchten Rettung des Ballons beteiligt war, und seine religiös überhöhte Deutung des Vorfalls nun auf Joe projiziert.
    Die Annäherungsversuche des Stalkers werden bald immer bedrohlicher, und auch Joes Ehe, sowie das rationale Selbstbild von Joe und Clarissa werden auf die Probe gestellt.
    "Liebeswahn" ist nicht nur spannend in der Weise eines ungewöhnlichen Kriminalfalls, sondern auch als erstaunlich sensibles Psychogramm einer Ehe und ihrer Zerbrechlichkeit, meisterliche Literatur, die in einer gelungenen Verfilmung auch den Weg ins Kino gefunden hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bellamis avatar
    Bellamivor 5 Jahren
    Der Wahnsinn lauter überall

    Irgendwo außerhalb von London will Joe ein Menschenleben retten.  Dieses Leben rettet sich dann aber  von alleine, muss,  da diese Rettungsaktion voll misslungen war. Im Gegenteil ein sehr engagierter Retter kommt  bei dieser Aktion ums Leben.


    Zu allem Pech lernt  Joe auch noch Jed kennen und nichts ist mehr wie es war, als Jed mitten in der Nacht anruft und Joe seine Liebe gesteht.



    Die Geschichte wird aus der Sicht von Joe ( Ich-Erzähler) geschildert. Durch einen Zufall wird ein Mensch aus seinem gewohnten Alltag gerissen und McEwan erzählt gnaden- und schonungslos wie alle Beteiligten mit der Situation mehr oder weniger oder gar nicht umgehen können. Das Geschehen entwickelt eine Eigendynamik, die anfängt den Leser zu gruseln, man möchte Joe zur Vernunft bringen, möchte Jed ..... das wäre jetzt zuviel verraten und würde die Spannung nehmen, denn spannend ist das Buch und gruselig, man darf gar nicht daran denken "was wäre wenn Dir sowas passiert"


    Ein bedrückendes, spannendes, grauenhaftes , dramatisches , realistisch beängstigendes Buch, aber wie immer bis zum Ende meisterlich gekonnt erzählt.


    5 dunkelrote Sterne







    Kommentare: 2
    11
    Teilen
    P
    Petra_84vor 7 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Mein erstes Buch von Ian McEwan. War aber ein guter und äußerst spannender Einstieg in Mr. McEwans Welt. Ist ein Buch, das wirklich zu empfehlen ist und macht richtig Lust auf den gleichnamigen Film.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Queenelyzas avatar
    Queenelyzavor 8 Jahren
    Kurzmeinung: ...bis jetzt wunderbar. Ich lese ganz atemlos...
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Einen Vielleser wie mich kann man nur selten überraschen und noch seltener beeindrucken. Aber Ian McEwan hat es mit "Liebeswahn " geschafft. Wie im Fieber blätterte ich mich durch die Seiten und die Geschichte, atemlos, fassungslos - gebannt.

    Clarissa und Joe, ein gut situiertes Ehepaar, werden bei einem Picknick Zeuge, wie ein Ballon vom Himmel abstürzt. Joe eilt - nebst einigen anderen - zu HIlfe, aber es kommt trotzdem zu einem tragischen, da tödlichen Ausgang für einen der Beteiligten. Danach ist nichts mehr wie zuvor...

    Einer der Helfer, Jed Parry, kommt an der Unfallstelle mit Joe ins Gespräch, möchte mit ihm gemeinsam beten, doch Joe lehnt ab. Bald darauf trifft die Polizei ein, und alle versuchen, zu ihrem gewohnten Leben, zu ihrem Alltag überzugehen. Clarissa und Joe fahren nach Hause, aber nun geht der Wahnsinn los. Der Liebeswahnsinn, denn Jed Parry bleibt im Leben des Paares präsent.

    Mit einer Perfidie, die es einem kalt den Rücken herunterlaufen lässt, fängt Jed an, das Paar zu stalken, zu verfolgen, denn er hat sich in Joe verliebt. Er ruft an, schreibt Briefe, lauert ihm auf, ja, er beginnt, ihm das Leben zur Hölle zu machen. Ein Besuch bei der Polizei bringt nichts, denn es gibt keinen offensichtlichen Tatbestand. Keine Gewalt, keine Bedrohung, und so bleiben Joe und Clarissa der Belastung schutzlos ausgeliefert.

    Wie ein intaktes, normales Leben in sich zusammenfällt, bis nichts als nur noch die allerkleinsten Fragemente übrig sind, wird von Ian McEwan in einer bildreichen, ja, fast poetischen Sprache geschildert. Seine Sätze wirken wie Kompositionen, jede Formulierung ein Genuss. Wie Perlen an einer Schnur werden die Details aufgereiht, bis der Leser meint, das Unbehagen fast körperlich spüren zu können.

    Was mich am meisten schockiert hat, ist die Tatsache, wie schnell und ausweglos eine Fassade zusammenbricht, eine für den Leser zu Beginn intakte Fassade, ja, selbst für die Protagonisten. Aber Satz für Satz entblättert sich die Realität, die Werte und der Respekt schwinden, der Verfall rückt näher. Entsetzen macht sich breit, die Emotionen laufen Amok, bis kein Stein mehr auf dem anderen steht. Wie ein Voyeur schaut der Leser zu, wie sich die Geschichte in Richtung Fiasko entwickelt, er möchte die Protagonisten gerne zwingen, zu sehen was passiert, sie dazu bringen, gegenzusteuern - allein, er steht außen vor und ist genauso hilflos wie Clarissa und Joe.

    Ein Buch wie dieses läßt niemanden kalt. Hält nicht jeder im täglichen Leben mehr oder weniger eine Fassade aufrecht? Wenn ein Gefühl wie Liebe - auch wenn es unerwünschte ist - alles zerstören kann, was einem Menschen wichtig ist, was sagt das aus über unsere Welt? Wo kann der Einzelne umdenken, könnte man eine derartige Tragödie in seinem eigenen Leben überhaupt verhindern? Sind wir letztendlich nicht alle auf uns alleine gestellt?

    Fünf Sterne für dieses gewaltige, brilliante Meisterwerk! Dieses Buch wird mich so schnell nicht loslassen...

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    DjonKas avatar
    DjonKavor 8 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Dieser Roman hinterlässt zwei Hauptgedanken: wie glücklich ich bin, dass es in meinem Leben keinen besessenen Verfolger gibt, der mein Leben und meine Ruhe zu ruinieren versucht; und der zweite Gedanke: ich hasse Luftballons.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Was die Romane Ian McEwans auszeichnet, ist auch in "Liebeswahn" zu finden: eine feine psychologische Ausarbeitung der Bestie Mensch, der kleinen und großen Abscheulichkeiten und Obessionen, die in uns schlummern und durch Extremsituationen geweckt werden.

    Das Ausgangsereignis, das alles ins Rollen bringt, ist wie etwa in "Atonement" brilliant, absolut faszinierend, eine Extremsituation, die Moral, Menschlichkeit, Egoismus in Frage stellt. Was dann folgt ist eine präzise psychologische Studie von Reaktionen auf verschiedene weitere Extremsituationen. Dabei wird man selber in den Sog einer Obsession gezogen. Denn die Perspektive des Protagonisten, der selbst eine kleine Obsession entwickelt (obwohl er Opfer einer solchen ist), ist dabei besonders verführerisch, doch ob sie verhältnismäßig ist, angemessen und richtig, das bleibt in der Schwebe – wunderbare Ungewissheit. Das alles ist sehr spannend und involvierend. Wie immer, exakt geschrieben, intelligent und mit einigen wissenschaftlichen Überlegungen zu Genetik, Vererbung, Evolution. Wenig kann man an dem Buch aussetzen. Und doch …

    Und doch lässt mich auch dieses Mal Ian McEwan kalt. Es ist zu perfekt, betrifft mich zu wenig. Es ist faszinierend, aber schnell wieder vergessen. Es ist großartige zeitgenössische Literatur, aber sie berührt mich nicht. Und doch werde ich noch vieles weiteres von McEwan lesen, weil ich neugierig bin, fasziniert von seinen Studien, von seinen grausamen, herausfordernden Szenarien, die immer wieder zu der Feststellung gelangen, dass das Wesen des Menschen selbst ein grausames ist, egoistisch und unmenschlich und dass uneigennützige zwischenmenschliche Zuneigung fast unmöglich ist.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Minzes avatar
    Minzevor 8 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    ich mag die Bücher von Ian McEwan sehr gerne und auch dieses hat mich nicht enttäuscht.

    McEwan ist einfach ein Kenner der Psychologie und lässt dies gekonnt und glaubhaft in seine Romane einfließen. Hinzu kommt bei "Liebeswahn" der Exkurs in Bereiche wie Mathematik, Physik usw...was einen gutes Gegengewicht zur Hauptgeschichte darstellt: Gefühlswahn vs. Logik. , das hat mir sehr gut gefallen.

    Allerdings wirkte dieser Roman auf mich etwas konstruierter als seine anderen, die ich bisher las.

    Aber trotzdem: sehr lesenswert! Vielleicht würde ich als Einstieg in die Literatur McEwans aber ein anderes Buch empfehlen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Himmelfarbs avatar
    Himmelfarbvor 8 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Das ist nun mal ein Roman von Ian McEwan, der mich wahnsinnig enttäuscht hat!
    Sicher, die Exposition ist furios, und erweckt allergrößte Hoffnung, einen weiteren Knaller aus der Feder dieses wunderbaren Autors zu lesen, aber meine Erwartungen wurden nicht erfüllt.
    Nach dem vielversprechenden Beginn, dem Ballonunfall, meandert die Geschichte vor sich hin, hat noch einen kurzen Höhepunkt, nämlich wenn Joe die Witwe besucht, und vergeht dann mit vielen Exkursen über religiösen Wahn, psychische Erkrankungen, und allgemeinen Befindlichkeiten der Protagonisten.
    Nie habe ich einen Bezug zur Geschichte bekommen, nie habe ich wirklich Angst vor Jed Parry bekommen, nie habe ich das Gefühl gehabt, einen weiteren großen Roman dieses wunderbaren Schriftstellers zu lesen.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Frannys avatar
    Frannyvor 9 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Was soll ich sagen?! Wieder mal ein Knaller von McEwan! LESEN!

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    annikkis avatar
    annikkivor 9 Jahren
    Rezension zu "Liebeswahn" von Ian McEwan

    Liebeswahn, ein Roman über eine krankhafte Liebe die ein fatales Ende nimmt:
    Ein Ballonunglück hat seine Folgen für Joe und Clarissa. Joe wird von Perry verfolgt der mit ihm versucht hat das Ballonunglück zu verhindern. Dieser hat sich nun wie er meint auf Joes heimliche Zeichern der Zuneigung auch in ihn verliebt. Joe wird von Telefon anrufen, dann von Briefen und von Perry selbst belästigt. Joe verkapselt sich immer mehr und Clarissa nimmt ihn nicht ernst ihre Liebe bricht auseinander. Ein Mordanschlag folgt und gipfelt sich in der Bedrohung Clarissas durch Perry.

    Ein unheimlich packender Roman sehr schön erzählt Roman man taucht in die Abgründe Perrys ein und sieht die Verzweiflung die Joe empfindet einfach toll

    Kommentieren0
    28
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks