Ian Mortimer

 4,3 Sterne bei 41 Bewertungen
Autor von Im Mittelalter, Shakespeares Welt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ian Mortimer

Ian Mortimer, geboren 1967 in Petts Wood (Kent), studierte Geschichte und Literatur in Exeter und London. Mittlerweile ist er einer der erfolgreichsten britischen Autoren über das Mittelalter, schreibt Sachbücher genauso wie historische Romane, und gilt in diesem Genre als einer der innovativsten Historiker weltweit. Ian Mortimer lebt mit seiner Frau und drei Kindern an der Grenze zum Dartmoor Nationalpark in der südwestenglischen Grafschaft Devon.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ian Mortimer

Neue Rezensionen zu Ian Mortimer

Cover des Buches Shakespeares Welt (ISBN: 9783492059435)PMelittaMs avatar

Rezension zu "Shakespeares Welt" von Ian Mortimer

Umfangreicher "Reiseführer" durchs elisabethanische England
PMelittaMvor einem Monat

Als Tourist im elisabethanischen England, in Shakespeares Welt? Wäre das möglich, wäre dieses Buch ein wunderbarer Reiseführer, denn es deckt alle denkbaren Bereiche ab, die für einen Besucher wichtig sein könnten.

Wie ist die Stimmung im Land, welche verschiedenen Klassen gibt es, und wie gehe ich mit deren Angehörigen jeweils um? Was muss ich in Beziehung auf die Religion wissen? Wo kann ich übernachten, was gibt es zu essen, wie kann ich mich pflegen? Welche Regeln sollte ich unbedingt kennen? Was kann ich zu meinem Vergnügen tun und was sollte ich mir unbedingt ansehen? Wie sind die Preise? Was sollte ich besser nicht tun und mit welchen Strafen müsste ich rechnen? Dies ist nur ein Teil der Fragen, auf die man hier Antworten bekommt.

„Shakespeares Welt“ heißt zwar das sehr lebendig geschriebene und gut zu lesende Sachbuch, aber eigentlich deckt es die Regierungszeit Elisabeths I ab, die (1558 – 1603) ungefähr deckungsgleich mit Shakespears Lebenszeit (1664 – 1616) ist. Die meisten Dinge, wie Religion und Gesetze hängen aber natürlich vor allem von der Monarchin ab. Vor und nach ihrer Regierungszeit sah manches anders aus.

Der Autor gibt einen sehr guten Einblick in diese Zeit, man hat oft regelrecht den Eindruck, mit ihm durch die Straßen zu laufen und über die Gegend zu reiten, die Menschen vor sich zu sehen, sie zu hören und - auch das – sie zu riechen. Ian Mortimer geht sehr ins Detail und liefert auch oft sehr anschauliche Beispiele und/oder Zitate. Das Leben damals war ganz anders als das unsere heute, und dennoch basiert das heutige auf dem damaligen, und gerade in der elisabethanischen Zeit wurden viele Weichen gestellt für die Moderne, sei es in der Wissenschaft, bei Entdeckungen oder in der Kunst (in der Shakespeare einen herausragenden Platz einnimmt).

Im Anhang findet sich ein Bildteil, den man nicht überspringen sollte und umfangreiche Anmerkungen.

Dem Leser diese interessante Zeit durch einen Reiseführer nahe zu bringen ist eine sehr gelungene Idee, ich habe vieles erfahren und werde das meiste in Erinnerung behalten – und habe mich noch dazu gut unterhalten. Durch die Einteilung in verschiedene Gebiete (Religion, Landschaft, Gesellschaftssystem, Reisen, Kleidung, Körperpflege usw.) kann man sich zudem die für einen selbst interessantesten Bereiche aussuchen – oder, wie ich, einfach alles der Reihe nach lesen. Natürlich vergebe ich hier volle Punktzahl und eine Leseempfehlung an alle, die sich für dies Epoche interessieren.

Kommentare: 8
13
Teilen
Cover des Buches Zeiten der Erkenntnis (ISBN: 9783492310079)N

Rezension zu "Zeiten der Erkenntnis" von Ian Mortimer

Geschichte in Bestform
Needless_Elfvor 4 Monaten

Vom 11. Jahrhundert bis zur Gegenwart führt Ian Mortimers Reise durch die Geschichte, und dabei gelingt ihm das Kunststück, geschichtliche Zusammenhänge so lebendig und anschaulich zu erzählen, dass man sie mit Vergnügen liest, und - noch größeres Kunststück -  auch nicht mehr vergisst. Ich wünschte, dieses Buch hätte es schon zu meiner Schulzeit gegeben! Ein fantastisches Sachbuch, das sich liest wie ein Roman. Meiner Meinung nach durchaus auch schon für geschichtsinteressierte Teenager geeignet.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Shakespeares Welt (ISBN: 9783492059435)Nachtblumes avatar

Rezension zu "Shakespeares Welt" von Ian Mortimer

Geballte Ladung an umfangreichen Informationen
Nachtblumevor 6 Monaten

Ich bin ein großer Shakespeare-Fan. Aber nicht nur Shakespeare, sondern auch Geschichte generell interessiert mich total. Da war dieses Buch also quasi ein muss.

Man bekommt hier unheimliche viele Informationen über das Leben im elisabethanischen Zeitalters. Es wird mit eventuellen Vorurteilen aufgeräumt und auf viele verschiedene Lebensbereiche eingegangen. Besonders gut gefallen hat mir der Denkanstoß, dass jeder diese Zeit anders wahrnahm und wahrnehmen würde, weil man mit unterschiedlichem Stand einen unterschiedlichen Alltag erlebte/erleben würde.

Dabei verzichtet man auf wirre, komplexe Schachtelsätze oder anderweitiges TamTam, was nur dazu dient, Bücher weniger verständlich klingen zu lassen, sondern erklärt absolut leicht verständlich, wie die Menschen damals gelebt haben, welche Rolle Religion spielte und auch, wie sich einige Dinge seit dem Mittelalter verändert haben. 

Natürlich wird man hier mit einem Haufen Informationen versorgt und das Buch konsumiert man am Besten Häppchenweise, aber ich kann es nur empfehlen.

Gerade für Leser, die genauso wie ich, geschichtsinteressiert sind, aber keine dicken Sachbücher wälzen möchten. Ich lese nämlich gerne, aber meine Konzentration ist dann doch eher mangelhaft und daher sind Bücher wie diese, die auf komplizierte Sprache a la "Es muss unbedingt intelligent klingen" verzichten, ein wahrer Segen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks