Ian Rankin Tooth And Nail

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tooth And Nail“ von Ian Rankin

They call him the Wolfman - because he takes a bite out of his victims and because they found the first victim in the East End's lonely Wolf Street. Scotland Yard are anxious to find the killer and Inspector Rebus is drafted in to help. But his Scotland Yard opposite number, George Flight, isn't happy at yet more interference, and Rebus finds himself dealing with racial prejudice as well as the predations of a violent maniac. When Rebus is offered a serial killer profile of the Wolfman by an attractive female psychologist, it's too good an opportunity to miss. But in finding an ally, he may have given his enemies an easy means of attack.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

    Tooth And Nail

    Keksisbaby

    18. January 2017 um 08:41

    Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Die Antwort ganz London, denn ein gefährlicher Serienkiller geht um, der seinen weiblichen Opfern nach dem Töten unvorstellbar grausame Dinge antut und anschließend Bissspuren auf ihren Bäuchen hinterlässt. Inspektor Rebus wird etwas widerwillig in die Hauptstadt abgeordnet um den dortigen Kollegen zu helfen, diese finden aber gar nicht, dass sie seiner Hilfe bedürfen. Dann meldet sich auch noch eine junge Psychologin, die sich gerne ihre Sporen an dem Serientäter Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Die Antwort ganz London, denn ein gefährlicher Serienkiller geht um, der seinen weiblichen Opfern nach dem Töten unvorstellbar grausame Dinge antut und anschließend Bissspuren auf ihren Bäuchen hinterlässt. Inspektor Rebus wird etwas widerwillig in die Hauptstadt abgeordnet um den dortigen Kollegen zu helfen, diese finden aber gar nicht, dass sie seiner Hilfe bedürfen. Dann meldet sich auch noch eine junge Psychologin, die sich gerne ihre Sporen an dem Serientäter verdienen will und gerät dabei ins Fadenkreuz des Wolfmanns. Erst als es schon fast zu spät ist, erkennt Rebus wer der Mörder ist und bringt ihn zur Strecke. Während ich nicht ganz so begeistert war von den zwei ersten Rebus Büchern, nahm mich dieser Teil gefangen und ich konnte gar nicht anders, als ständig weiter zu lesen. Vielleicht weil diesmal das Thema Serienmörder war, dass mir ohnehin mehr liegt, als Verschwörungen und der als Schauplatz London gewählt wurde. Eine wunderschöne Stadt die ich durch meinen Kurzurlaub letztes Jahr beim Lesen direkt vor Augen hatte. Ian Rankins Erzählweise hat sich auch sehr weiter entwickelt und er beschreibt jetzt viel plastischer und ihm gelingt es Figuren zu schaffen, die mir sympathisch waren. Insbesondere George Flight fand ich toll. Ein Polizist, der heimlich Rebus‘ Talent um die Ecke zu denken wertschätzt, aber es nie offen zugeben würde. Die kleine Nebenstory zu Rebus Familie machte den Detektiv mir gleich noch viel sympathischer. So lernte ich die Hauptfigur besser kennen und sogar ein bisschen lieben. Die Auflösung des Falls hat mich überrascht, da der Leser über die Hälfte des Buches in die Irre geführt wird. Doch genau darauf kommt es bei guten Krimis an, da möchte ich noch mitraten, wenn ich nach 10 Seiten bereits weiß, wer der Mörder ist, ist der Reiz verflogen.Ich habe schon den nächsten Fall von Herrn Rebus auf meiner „Zu-Lesen-Liste“ und bin gespannt in welche Abgründe sich der schottische Detektiv dieses Mal stürzt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks