Ichigo Takano

 4.5 Sterne bei 236 Bewertungen
Autorin von Orange 1, Orange 2 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ichigo Takano

Ichigo Takano (高野 苺) ist am 11. Januar 1986 in der japanischen Präfektur Nagano geboren. Ihre Blutgruppe ist B und ihr Sternzeichen ist Steinbock. Besondere Bekanntheit brachte der Mangaka ihre Orange-Reihe ein. Die Geschichte von Naho Takamiya, die einen Brief von ihrem zehn Jahre älteren Ich bekommt, war nicht nur in Japan ein voller Erfolg und wurde bereits als Anime und als Kinofilm umgesetzt.

Neue Bücher

Dreamin' Sun 5

Neu erschienen am 30.10.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Dreamin' Sun 6

Erscheint am 29.01.2019 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Ichigo Takano

Sortieren:
Buchformat:
Orange 1

Orange 1

 (69)
Erschienen am 30.05.2016
Orange 2

Orange 2

 (42)
Erschienen am 30.08.2016
Orange 3

Orange 3

 (31)
Erschienen am 29.11.2016
Orange 4

Orange 4

 (28)
Erschienen am 28.02.2017
Orange 5

Orange 5

 (26)
Erschienen am 30.05.2017
Dreamin' Sun 1

Dreamin' Sun 1

 (13)
Erschienen am 31.10.2017
Orange 6

Orange 6

 (8)
Erschienen am 30.04.2018
Dreamin' Sun 2

Dreamin' Sun 2

 (5)
Erschienen am 30.01.2018

Neue Rezensionen zu Ichigo Takano

Neu
Victoria_Rohdes avatar

Rezension zu "Orange 6" von Ichigo Takano

Toller Abschluss!
Victoria_Rohdevor 2 Monaten

Das Cover ist ebenso sanft gezeichnet wie die vorherigen Bände. Inhaltlich geht es diesmal hauptsächlich um Suwa, was sich auf dem Cover wunderbar wiederfindet.

Der Zeichenstil hat mir von Band zu Band besser gefallen und passt einfach zu der gefühlvollen und dramatischen Story.

Nachdem die eigentliche Geschichte in Band 5 erzählt wurde, wurde hier die Sicht von Suwa beleuchtet, was ich grandios finde.

Wer die Vorbände kennt, weiß, welche wichtige Rolle er in dieser Geschichte spielt und was sein Eingreifen nicht nur für Kakeru bedeutet hat, sondern wie sich auch seine eigene Zukunft ändern wird.

Da man in den Vorbänden schon einige Einblicke in die Zukunft hatte, war es mir zunächst unbegreiflich, wie es Suwa geschafft hat, so selbstlos zu sein und ich war gespannt darauf, wie der Mangaka dies umsetzen will, sodass es der Leser versteht und gut findet.

Hier wurde wirklich über die Situation nachgedacht. Auch verschiedene Zukunftsmöglichkeiten spielen hier eine große Rolle.

In diesem Band wurde nicht nur zwischen Vergangenheit, gegenwart und Zukunft gesprungen, sondern auch die jeweiligen verschiedenen Möglichkeiten aufgezeigt. Ebenso erfährt man, wie Suwa sich Naho in den verschiedenen Möglichkeiten verhalten hat, was ich gut fand, da die Geschichte so einen runden Abschluss findet.

Es gab zwar viele Sprünge in diesem Buch, jedoch kann ich nicht sagen, dass man hier durcheinander kommt. Es ist toll aufgebaut und wenn man gerade erst die anderen Bände gelesen hat, steckt man einfach so sehr mittendrin, dass dieser Band einfach ein krönender, und runder Abschluss ist.

Fazit: Ein tolles Ende, dass einen absolut zufrieden zurück lässt. Übrigens finde ich das Miniprint wirklich schön!

Kommentieren0
1
Teilen
Victoria_Rohdes avatar

Rezension zu "Orange 5" von Ichigo Takano

Toll und gefühlvoll!
Victoria_Rohdevor 2 Monaten

Das Cover zeigt auf der Vorderseite die sechs Freunde und einen Sonnenuntergang, der perfekt zum Inhalt passt. Die Rückseite zeigt hingegen die Freunde ohne Kakeru in der Zukunft.

Der Zeichenstil gefällt mir immer besser. Ich habe mich mittlerweile an die kleinen Dinge gewöhnt, da es noch immer bei Kakeru an der Mimik mangelt.

Der Zeitpunkt von Kakerus möglichem Tod rückt immer näher. Mittlerweile sind alle Freunde eingeweiht und versuchen alles, um diese Zukunft zu umgehen.
Das nicht immer alles wie geplant läuft, mussten sie bereits feststellen. Selbst als eine gewisse Situation näher rückt, schafft es Naho nicht, so zu reagieren, wie sie sollte, obwohl sie wusste, was sie zu tun hat.

Ich finde es schön, dass sie sich untereinander austauschen und beraten können.

Ich hatte schon einmal bemängelt, dass ich die zukünftigen Ichs nicht verstehen könne, vor allem Naho und Suwa, da sich etwas sehr wichtiges verändern würde, wenn sie tatsächlich die Vergangenheit ändern könnten.
Jedoch wurde dies in diesem Band toll umgangen und zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst. Das fand ich toll.

Es gab mehrere Stellen, die ich mir zweimal angeguckt habe. Nicht, weil ich sie nicht verstanden habe, sondern weil sie so gefühlvoll und wichtig waren. Mehr als einmal sind mir die Tränen gekommen.

Es gibt Stellen, bei denen man einerseits alle schütteln und anbrüllen möchte und sagen, was sie doch tun sollten. Andererseits ist es wieder so schwer, jemanden davon abzuhalten, Selbstmord zu begehen, wenn er es wirklich will. Deswegen passt das verhalten dann doch wieder. Dieser schmale Grad macht diesen Manga so spannend.

Fazit: Ein tolles Ende und ein noch tollerer Weg dahin.

Kommentieren0
7
Teilen
Victoria_Rohdes avatar

Rezension zu "Orange 4" von Ichigo Takano

Aufregend kribbelig!
Victoria_Rohdevor 3 Monaten

Das Cover überzeugt wieder durch seine sanften Farben und den filigranen Zeichenstil. Abgebildet sind diesmal Naho und Suwa vor einer tollen Kulisse.

Der Zeichenstil gefällt mir noch immer sehr gut. Er ist fein und meistens sehr aussagekräftig.

Die Tage und Wochen vergehen und die Angst bleibt, dass die Freunde es nicht schaffen könnten, Kakeru zu retten. Mittlerweile wissen sie untereinander, dass sie alle einen Brief bekommen haben und versuchen gemeinsam etwas gegen die Zukunft zu unternehmen.

Diesmal geht es um das Sportfest, das sie gemeinsam bestreiten wollen und neben gewissen Besuchern, Verletzungen und Dinge die gesagt werden, ist es nicht einfach, das richtige zu tun, um Kakeru glücklich zu machen.

Ich finde es toll, dass jetzt alle an einem Strang ziehen. Immerzu muss ich daran denken, wie sie es ihre zukünftigen Ichs geschafft haben, diese Briefe in die Vergangenheit zu bekommen. Genau dieser Gedanke schwebt über dieser ganzen Geschichte und macht alles unglaublich aufregend.

Ich hoffe nur, dass sich die Story an sich nicht mehr allzu sehr in die Länge zieht, denn immerhin scheinen die Wochen schnell zu vergehen und das vermeintliche Todesdatum rückt immer näher. Auch Naho schafft es meiner Meinung zu wenig, über ihren eigenen Schatten zu springen und ehrlich zu sein. Immerhin geht es um Leben und Tod.

Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bin gespannt, was diesmal passieren wird!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ichigo Takano wurde am 11. Januar 1986 in Präfektur Nagano (Japan) geboren.

Ichigo Takano im Netz:

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks