Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring“ von Ida Casaburi

SOLE KOTILGE verlässt nach einem Streit ihr Elternhaus und wohnt bei einer Freundin. Ein Abstieg von Kempinski zu Jugendherberge und von Prinzessin auf der Erbse zu Cinderella: kein Auto, nur ein Klappbett unter einer winzigen Dachluke ohne Blick und mit drei Jobs keine Zeit, um ihre Examensarbeit zu beenden. Das ändert sich, als sie die etwas seltsame Annonce von Norman Braun liest: Alleinstehender Akademiker sucht eine einfache, absolut unscheinbare Vollzeit-Haushälterin, die vegetarisch kochen kann. Freie Zeiteinteilung, gute Bezahlung, separate Wohnung, PKW. Die ideale Stelle, theoretisch, denn Sole ist alles andere als einfach und keineswegs unscheinbar. Sie hat eine große Ähnlichkeit mit dem Hollywoodstar Scarlett Johansson und dem berühmten Portrait ›Das Mädchen mit dem Perlenohrring‹ von Jan Vermeer van Delft. Da hilft nur eines: Aus dem Schwan muss ein hässliches Entlein werden. Ein verwickeltes Maskenspiel beginnt.

Eine rasante, sehr amüsante Story.

— kalliopepaperbacks
kalliopepaperbacks

Stöbern in Romane

Das Leben wartet nicht

Ein Mahnmal für alle betroffenen Kinder, die einst vom Süden in den Norden Italiens emigrieren mussten.

Sikal

Ach du dickes Ding

Eine total verrückte Geschichte .... aber super...empfehlenswert. ...

aga2010

Ein wenig Leben

mit Abstand DAS Buch, das mich in meinem ganzen Leben am meisten bewegt hat (vielleicht noch neben "Wir sind nicht wir"). (*****)

Insider2199

Die Zeit der Ruhelosen

Der Wendepunkt im Leben

buchernarr

Die Terranauten

Seichter, langatmiger Roman, der es versäumt, das Potential des Settings zu nutzen und eine Entwicklung der Charaktere aufzuzeigen.

hexepanki

Das geträumte Land

Interessante Geschichte über 2 afrikanische Einwanderer, die in New York Fuß fassen möchten und daran scheitern.

Thala

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring" von Ida Casaburi

    Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring
    kalliopepaperbacks

    kalliopepaperbacks

    Sole Kotilge verlässt nach einem Streit ihr Elternhaus und wohnt bei einer Freundin. Ein Abstieg von Kempinski zu Jugendherberge und von Prinzessin auf der Erbse zu Cinderella: kein Auto, nur ein Klappbett unter einer winzigen Dachluke ohne Blick und mit drei Jobs keine Zeit, um ihre Examensarbeit zu beenden. Das ändert sich, als sie die etwas seltsame Annonce von Norman Braun liest: Alleinstehender Akademiker sucht einfache, absolut unscheinbare Haushälterin mit vegetarischen Kochkenntnissen. Freie Zeiteinteilung, gute Bezahlung, separate Wohnung, Pkw. Die ideale Stelle, theoretisch, denn Sole ist alles andere als einfach und keineswegs unscheinbar. Sie hat eine große Ähnlichkeit mit dem Hollywoodstar Scarlett Johansson und dem berühmten Portrait „Das Mädchen mit dem Perlenohrring” von Jan Vermeer van Delft. Da hilft nur eines: Aus dem Schwan muss ein hässliches Entlein werden. Ein verwickeltes Maskenspiel beginnt.

    Mehr
    • 25
  • Gute Laune und Unterhaltung vom Feinsten!

    Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring
    kalliopepaperbacks

    kalliopepaperbacks

    21. February 2017 um 08:48

    »Skurrile Typen in den Stadtschluchten von Mainhattan [...], als ob wirklich ein italienischer Woody Allen Pate gestanden hätte. Ein Boléro, der sich in ein furioses Finale steigert [...] feinstes Boulevard. Und das ist selten.«Michael Bauer, kurzdielyrik »Ähnlich wie Kurt Tucholski in "Schloss Gripsholm" erzählt Ida Casaburi eine scheinbar mit leichter Hand komponierte Geschichte. Die von der Filmkomödie "Tootsie" inspirierten Verkleidungen bzw. Irrungen und Wirrungen der Liebe werden von der Autorin in "Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring" beschwingt und temporeich, einfallsreich und witzig vorangetrieben. Nebenbei spielt sie immer wieder auf Kinofilme an, nicht nur auf "Tootsie", sondern zum Beispiel auch auf "Casablanca", "Der letzte Tango in Paris", "9 1/2 Wochen" und "Das Mädchen mit dem Perlenohrring". Die Lektüre von "Das Hausmädchen mit dem Diamantohrring" vermittelt gute Laune und ist Unterhaltung vom Feinsten.«Dieter Wunderlich

    Mehr