Ida Casaburi Der Lockruf

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Lockruf“ von Ida Casaburi

Der exzentrische Buchrestaurator Axel Menzel glaubt nur eine Frau lieben zu können, die wunderschön ist. Als Billa erkennt, dass sie für ihn nahezu unsichtbar ist und seinen Ansprüchen nie genügen würde, verlässt sie ihn.
Die Trennung setzt Axel unvermutet zu. Von einem lukrativen Auftrag, der ihn kurz darauf nach Neapel führt, erhofft er sich etwas Ablenkung. Doch eine rätselhafte Botschaft im Kopfteil seines Bettes und das Selbstportrait einer faszinierenden Frau werfen ihn völlig aus der Bahn. Von der Vorstellung besessen, diese betörende Verführerin zu finden, folgt Axel ihrem Lockruf, von den gefährlichsten Vierteln Neapels bis in ein Dorf an der bretonischen Küste. Und Billa? Ihr Schatten verlässt ihn nie...

"Der Lockruf" ist eine Odyssee, die am Ende die Frage aufwirft, ob manche Reisen nur Minuten dauern und ob die Wirklichkeit nicht eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traums.

Er ist auch eine Hommage an den englischen Autor Robert Aickman, dessen strange stories Ida Casaburi zu diesem Roman inspiriert haben.

Wer sich auf eine ganz besondere Lesereise einlassen möchte, in der die Wirklichkeit eine vielleicht noch größere Illusion als der Traum ist

— kalliopepaperbacks

Stöbern in Romane

Libellenschwestern

Ein wundervolles Buch. Fesselnd, erschütternd, spannend.

MimisLandbuecherei

Wie die Stille unter Wasser

Wunderschön

Sapunce

Tyll

Durchaus lesenswert. Ich halte" Die Vermessung der Welt" aber für den deutlich besseren Roman.

Stiesel

So enden wir

"The internet is for porn."

Raine

Call Me by Your Name Ruf mich bei deinem Namen

Wirklich schöne Sprache, aber auch einige sehr seltsame Szenen in meinen Augen.

Somaya

Eine bessere Zeit

Sprachlich hervorragend, dafür inhaltlich bisweilen etwas blass

Dajobama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Der Lockruf" von Ida Casaburi

    Der Lockruf

    Bettina_Weiss

    Der exzentrische Buchrestaurator Axel Menzel glaubt nur eine Frau lieben zu können, die wunderschön ist. Als Billa erkennt, dass sie für ihn nahezu unsichtbar ist und seinen Ansprüchen nie genügen würde, verlässt sie ihn. Die Trennung setzt Axel unvermutet zu. Von einem lukrativen Auftrag, der ihn kurz darauf nach Neapel führt, erhofft er sich etwas Ablenkung. Doch eine rätselhafte Botschaft im Kopfteil seines Bettes und das Selbstportrait einer faszinierenden Frau werfen ihn völlig aus der Bahn. Von der Vorstellung besessen, diese betörende Verführerin zu finden, folgt Axel ihrem Lockruf, von den gefährlichsten Vierteln Neapels bis in ein Dorf an der bretonischen Küste. Und Billa? Ihr Schatten verlässt ihn nie...   "Der Lockruf" ist eine Odyssee, die am Ende die Frage aufwirft, ob manche Reisen nur Minuten dauern und ob die Wirklichkeit nicht eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traums. Er ist auch eine Hommage an den englischen Autor Robert Aickman, dessen strange stories Ida Casaburi zu diesem Roman inspiriert haben.

    Mehr
    • 32
  • Fantastisch und geheimnisvoll

    Der Lockruf

    kalliopepaperbacks

    21. February 2017 um 09:48

    Der exzentrische Buchrestaurator Axel Menzel glaubt nur eine Frau lieben zu können, die wunderschön ist. Als Billa erkennt, dass sie für ihn nahezu unsichtbar ist und seinen Ansprüchen nie genügen würde, verlässt sie ihn. Die Trennung setzt Axel unvermutet zu. Von einem lukrativen Auftrag, der ihn kurz darauf nach Neapel führt, erhofft er sich etwas Ablenkung. Doch eine rätselhafte Botschaft im Kopfteil seines Bettes und das Selbstportrait einer faszinierenden Frau werfen ihn völlig aus der Bahn. Von der Vorstellung besessen, diese betörende Verführerin zu finden, folgt Axel ihrem Lockruf, von den gefährlichsten Vierteln Neapels bis in ein Dorf an der bretonischen Küste. Und Billa? Ihr Schatten verlässt ihn nie... Der Lockruf ist eine Odyssee, die am Ende die Frage aufwirft, ob manche Reisen nur Minuten dauern und ob die Wirklichkeit nicht eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traums. Er ist auch eine Hommage an den englischen Autor Robert Aickman, dessen strange stories Ida Casaburi zu diesem Roman inspiriert haben.   »Es gibt faszinierende Traumsequenzen in "Der Lockruf", und man könnte auch den gesamten Inhalt für einen Traum halten, denn die schrägen Figuren und die absurden, geheimnisvollen Begebenheiten sind nicht von dieser Welt. Mit viel Fantasie und Kreativität hat Ida Casaburi einen surrealen Kosmos voller Rätsel und Merkwürdigkeiten geschaffen. Die melancholische Atmosphäre ist ungemein dicht. Das an M. C. Escher erinnernde Titelbild der Taschenbuchausgabe passt sehr gut zu dem ebenso poetischen wie surrealen und geheimnisvollen Roman "Der Lockruf", mit dem Ida Casaburi ihr großes erzählerisches Können beweist.«Dieter Wunderlich, Autor und Rezensent »Diesem klugen und trotz der düsteren Thematik hellen Büchlein wünscht man viele Leser.«Maria Herlo, Mannheimer Morgen »Der Kurzroman destilliert die Erzählung auf das Wesentliche hin zu einer äußerst raffinierten Spannung und bietet mit seinem offenen Ende die Möglichkeit kontroverser Diskussionen.«Nussbaum Medien

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks