Ida Hansen Ein Riesenherz im Friesennerz

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(4)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Riesenherz im Friesennerz“ von Ida Hansen

Franzis Ehe ist ein zwanzig Jahre währender Irrtum. Als sie plötzlich von ihrem Mann verlassen wird, sitzt der Schock tief. In der ostfriesischen Provinz will sie sich erholen. Dort lernt sie Karl kennen, den durchtrainierten Sportlehrer, und Ocke, den gutsituierten Bürgermeister. Die beiden balgen sich um sie. Doch Franzi will keine Romantik, sondern Rache! Und sie schmiedet einen Plan, der es in sich hat. (Quelle:'Flexibler Einband/14.05.2013')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Deutlich unlustiger als erwartet!

    Ein Riesenherz im Friesennerz
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. March 2013 um 14:41

    Inhalt: Franzis Ehe ist ein zwanzig Jahre währender Irrtum. Als sie eines Tages Knall auf Fall von ihrem Mann verlassen wird, sitzt der Schock trotzdem tief. In der ostfriesischen Provinz will sie sich bei ihrem besserwisserischen Bruder erholen. Dort lernt sie Joost kennen, den durchtrainierten Sportlehrer, und Ocke, den gutsituierten Bürgermeister. Die beiden balgen sich um sie. Doch Franzi will von Romantik nichts wissen, sie will Rache! Dabei erweist sich ihre Schwägerin als gewiefte Freundin und Ratgeberin. Franzi schmiedet einen Plan, der sich mit allen Wassern gewaschen hat. Autorin: Eigentlich wollte Ida Hansen Konzertpianistin werden. Oder wenigstens zweite Flöte im Orchester. Auf  keinen Fall Lehrer wie die Schwestern, Brüder, Onkel und die Urgroßtante. Doch das familiäre Gen war  stärker. Inzwischen unterrichtet sie ebenfalls. Nebenbei entführt sie die Leser in ihre Heimat Ostfriesland. Broschiert: 256 Seiten, Verlag: Marion von Schröder (11. Mai 2012), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3547711770, ISBN-13: 978-3547711776, Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 2,4 cm Die süße Buch habe ich der Bücherei entdeckt, da mir der Klappentext zusagte, musste ich es ausleihen und zügig lesen. Als ich den Klappentext las, dachte ich, dass das Buch lustig werden würde, getreu dem Motto: Betrogene Ehefrau rächt sich an ihrem untreuen Mann. Doch dann begann ich mit dem Lesen und brauchte sehr lange um ins Buch zu kommen. Anfangs lernen wir (also der geneigte Leserin) Franziska kennen. Franziska flieht zu ihrem Bruder nach Norddeutschland um nicht als gefrustete Geschiedene (oder beinahe) dazustehen, sagt sie, dass ihr Mann tot wäre. Lange kann diese Lüge nicht gut gehen, dachte ich während des Lesens aber sie schafft es immer wieder ihre Bruder zu täuschen. Doch dann verlieben sich zwei Männer, die sie beide als Wittwe sehen, in sie. Als Franziska merkt, dass ihr zukünftiger Ex-Mann sie linken will, sinnt sie auf Rache.  Ich hatte einen kurzweiliges und lustiges Buch für zwischen durch erwartet. Doch zu lesen bekam ich ein Buch, dass mich nicht zum Lachen bringen konnte. Die Autorin wirft nur mit Vorurteilen um sich, sodass das ganze Buch wenig glaubhaft wirkte. Die Charaktere wirken alle eindimensional und werden durch ihr Auftreten in Schubladen gesteckt.Ich habe mich schon so häufig gefragt, ob der Verfasser des Klappentextes auch das Buch gelesen hat, der Klappentext passt mal wieder nicht richtig zum Buch. Hätte ich mir das Buch gekauft, so hätte ich mich sicher geärgert; so kann ich es entspannt wieder zurück in die Bücherei bringen.Obwohl sich das Buch zügig lesen lässt gibt es von mir nur 1 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Riesenherz im Friesennerz" von Ida Hansen

    Ein Riesenherz im Friesennerz
    abuelita

    abuelita

    04. September 2012 um 20:12

    “Männer sind wie Tee. Man muss sie ziehen lassen.“ Das allerdings fällt Franzi nicht ganz so leicht….schliesslich wurde sie aus heiterem Himmel abgeschoben und ihr Bruder, zu dem sie flüchtet, ist auch nicht ohne und nörgelt und meckert nur pausenlos an ihr herum. Kein Wunder also dass Franzi auf total abgefahrene Ideen kommt und ihre Rachegelüste nicht nur hegt, sondern auch verwirklicht… Schräg, flapsig, schnoddrig…so ist der Ton und der ist herrlich. Die Handlung an sich, na ja, also da darf man nicht zuviel erwarten oder man muss diese Übertreibungen mögen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Riesenherz im Friesennerz" von Ida Hansen

    Ein Riesenherz im Friesennerz
    mushroomtree

    mushroomtree

    11. June 2012 um 13:02

    Wunderbar! Ich hab von vorne bis hinten gelacht. Vom Stil her wie Kerstin Gier, finde ich. Kann ich wirklich empfehlen.

  • Rezension zu "Ein Riesenherz im Friesennerz" von Ida Hansen

    Ein Riesenherz im Friesennerz
    Theroeschen

    Theroeschen

    19. May 2012 um 19:23

    Ich hab lange nicht so viel gelacht wie beim Riesenherz im Friesennerz. Franzi, die sich durchs Leben schwindelt und von einer Peinlichkeit in die nächste gerät - das macht einfach nur Spaß.

  • Rezension zu "Ein Riesenherz im Friesennerz" von Ida Hansen

    Ein Riesenherz im Friesennerz
    Silentia

    Silentia

    16. May 2012 um 12:02

    ich fand das Buch wahnsinnskomisch. Der Blick auf die Eitelkeiten des Kunstbetriebs, wo ein Möchtegernmaler vor dem Provinzpublikum stottert und fast einen Herzinfarkt bekommt, während seine Ex genüsslich den Scheinwerfer auf ihn richtet - das war hintersinnig und wunderbar böse.

  • Leserunde zu "Ein Riesenherz im Friesennerz" von Ida Hansen

    Ein Riesenherz im Friesennerz
    Silentia

    Silentia

    13. May 2012 um 10:07

    Hallo, ich habe gerade "Ein Riesenherz im Friesennerz" gelesen und bin total begeistert. Ist witzig, mit einer sehr individuellen Heldin  und nimmt dabei Themen auf, über die man auch einen zweiten Gedanken verlieren kann. Tolles Buch! Habt ihr Lust, darüber zu reden?