Igor Kostin Tschernobyl

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tschernobyl“ von Igor Kostin

Vor zwanzig Jahre geschah in Tschernobyl das Unvorstellbare. Igor Kostin, der die ersten Bilder der Reaktorkatastrophe schoss, erzählt. Seine Nahaufnahmen aus 20 Jahren sind ein bewegendes menschliches Zeugnis, eine Mahnung.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tschernobyl" von Igor Kostin

    Tschernobyl
    lookalike

    lookalike

    28. September 2009 um 17:31

    Für alle diejenigen besonders interessant, die wenig Zeit zum Lesen finden oder denen es leichter fällt, mit vielen Bildern ein Geschehnis besser zu begreifen. Oder auch für solche, die sich schon mit mehreren Büchern dieses Themas befasst haben und noch immer mehr darüber erfahren wollen. Igor Kostin ist ein bekannter Fotograf und Zeitzeuge dieses Ereignisses. Schonungslos stellt er die Situationen der damaligen Sowjetunion dar, in der ein Menschenleben nicht so viel bedeutete. Mit vielen Aufnahmen, die er als erstes gemacht hatte. Auch bleibt er weiter dran und fotografiert den Werdegang des Kernkraftwerks bis zum Ende vom Bau des Sarkophags.

    Mehr