Endlich!

von Ildikó von Kürthy 
3,7 Sterne bei267 Bewertungen
Endlich!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (157):
Thrillerladys avatar

Der Schreibstil ist schon gewöhnungsbedürftig, aber lustig war es schon.

Kritisch (27):
hitschiess avatar

Ich hab mich dazu durchringen müssen es fertig zu lesen

Alle 267 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Endlich!"

Ich bin gerade 40 geworden. Aber es kommt noch schlimmer. Weil ich versehentlich die Wahrheit über meine Ehe herausgefunden habe: Ich bin eine betrogene Frau! Ist das das Ende? Oder ein Anfang? Erstmal brauche ich ein neues Ego und definierte Oberarme. Ich beschatte meinen Mann, schlafe mit einem fremden Mann, besuche das Seminar «Nackt besser aussehen» und schaffe mit meinem neuen Personal Trainer hundert Liegestütze. Ich habe noch genau vier Wochen Zeit, um eine Frau zu werden, die man nicht betrügt, eine Diva, wie meine beste Freundin. Die erzählt keinem, von wem ihr Sohn ist, plant ihr Bühnencomeback und hat noch nie eine Zugabe gegeben. «Nur eine schlafende Frau ist eine zufriedene Frau» sagt sie. Aber ich war zufrieden! Ich will meinen Mann und mein Leben zurück! Und? Gewonnen? Zum Schluss bekomme ich eine einzige Zugabe und genau das, was ich mir schon immer hätte wünschen sollen. Endlich!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499267697
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.04.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 03.09.2010 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne52
  • 4 Sterne105
  • 3 Sterne83
  • 2 Sterne24
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Thrillerladys avatar
    Thrillerladyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Der Schreibstil ist schon gewöhnungsbedürftig, aber lustig war es schon.
    amüsant, trotz gewöhnungsbedürftigem Schreibstil

    Endlich! von Ildiko von Kürthy (Roman, 2010; rororo)

    Diesen Roman hatte ich soweit ich mich erinnere vor Jahren bereits mal angefangen zu lesen, dann aber nach wenigen Seiten weggelegt.

    Vor wenigen Tagen habe ich ihn in Ermangelung an aktuellem Lesevorrat und zur Überbrückung wieder aus dem Regal vorgeholt und gelesen.

    Ich denke, dass es damals am Schreibstil haperte, der sich nun zwar nicht geändert hat und dieses auch nicht das erste Buch der Autorin für mich ist, der mich das Buch schnell wieder weglegen ließ.
    Der Schreibstil ist halt nun mal schon recht eigenwillig und hat es mitunter in sich, denn die eigentliche Story geht da zwischenzeitlich schon mal leicht unter und kommt etwas vom Wege ab. Sie lässt sich somit zumindest meinem Gefühl nach nicht so flüssig weglesen, wie man es von dieser Art Roman erwarten würde.
    Nichtsdestotrotz hat er mir gefallen, da die Geschichte an sich sehr unterhaltsam und vor allem lustig ist.

    Es ist einfach zu lustig, wie man Vera, 40, betrogene Ehefrau bei ihren Versuchen begleitet ihr Leben zurückzubekommen. So war es auch kein Wunder, dass ich ein paar Mal laut auflachen und so manches Mal in mich hineingeschmunzelt habe.

    Das Ende war dann einerseits irgendwie Happy End, andererseits aber auch anders, als man es erwarten würde.

    Fazit:

    Ein Roman, dessen eigenwilliger Schreibstil es schon in sich hat. Da es aber nicht mein erster Roman der Autorin war, wusste ich, worauf ich mich einlasse. Die Stärken liegen einfach in der Witzigkeit, sofern man diese Art von Humor mag.
    Note: 2

    Kommentieren0
    191
    Teilen
    Nina_1986s avatar
    Nina_1986vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lustiger Roman von Ildikó von Kürthy
    Amüsante Lektüre für Zwischendurch!

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Es ist witzig geschrieben und die einen oder anderen typischen Frauenprobleme kennt man von einem selbst. Ich musste oft laut lachen und schmunzeln. :-)
    Sehr gut haben mir auch die eingebauten Zitate am Beginn eines jeden Kapitels und die Bilder gefallen.
    Das Ende des Buches war meiner Meinung nach zu abrupt.
    Das Cover hat mir auch gut gefallen.

    Fazit: Eine nette, lustige, leichte Lektüre für Frauen. Auch für den Strandurlaub geeignet.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Moorteufels avatar
    Moorteufelvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: mit vielen schönen Zitaten
    Was ändern


    Vera dachte immer ihr Eheleben läuft in ruhigen Bahnen,auch wenn es mit dem Nachwuchs nicht klappen will,so führt sie doch ein nettes Eheleben.
    Tja ,denkste.Als dann herrauskommt das ihr Gatte sie schon länger betrügt,reicht es.
    Es muß sich was ändern,nur was?Und wie ? Und soll sie wirklich ?
    Noch anfangs unsicher was sie tun soll,wird sie von ihrer Freundin Johanna dazu bestärkt,etwas zu tun.
    Warum nicht mal einen Seiten sprung wagen,und sich mal ein neues Ego anschaffen.
    Für Vera,eine totale Kehrtwendung,ihre Vorstellungen und Lebenseinstellung.Mit vielen tollen und neuen Erkenntnissen.

    Wieder ein tolles Buch ,mit vielen Überraschungen und schmunzlern.Und zu jeden Kapitel ein kleines Zitat,absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    nach Mondscheintarif nun das....

    Die 40-jährige, betrogene Vera macht mit der Hilfe ihrer Freunde, eine "Sexbombe" aus sich.
    Das ist praktisch der ganze Inhalt des Buches.

    Nachdem ich Mondscheintarif in einem Rutsch und mit Begeisterung durchgelesen habe, hoffte ich, mit "Endlich" ein ähnlich gutes Buch in den Händen zu halten.
    Doch leider hat "Endlich" fast nichts mit Mondscheintarif gemeinsam.

    Zwar fand ich einige Stellen sehr zum Schmunzeln, doch so lustig wie Mondscheintarif war es nicht. Hier wird die Frau um die 40 als jemand dargestellt, der schon am Ende des Lebens angekommen ist, und eigentlich keine Chance mehr hat, sich zu ändern (wobei uns Vera ja eines besseren belehrt). Ich bin gerade in den Zwanzigern und war wirklich enttäuscht, dass Ildikó von Kürthy ältere Frauen in so einem Licht sieht.

    Zudem konnte ich mich nicht mit der Hauptperson identifizieren, wie z.B. bei Mondscheintarif und habe über viele ihrer Entscheidungen nur den Kopf schütteln können. Das Ende kam dann viel zu plötzlich, ich hatte das Gefühl, dass Ildikó von Kürthy unter Zeitdruck stand und es einfach irgendwie zu Ende geschrieben hat. Dabei ist jedoch ein sehr enttäuschendes Ende herausgekommen. Ich hätte mir von der "neuen" Vera mehr Schlagfertigkeit gewünscht.

    Hat man noch nichts von Ildikó von Kürthy gelesen, sollte man meiner Meinung nach nicht mit "Endlich" anfangen, das schreckt nur ab.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 3 Jahren
    Mehr als 3,5 Sterne werden es nicht

    Inhalt

    Die 40-jährige Vera, in Stade angesehen, gut situiert, eigenes Haus, erfolgreicher Ehemann, gelegentliche Aufträge als Freiberuflerin, ereilt ein Hilferuf von Johanna Zucker, ihres Zeichens Freundin und Mutter von Veras Patenkind Sammy. Johanna möchte sich unters Messer legen und bittet Vera für einige Wochen nach Berlin zu kommen und sich um Sammy zu kümmern.

    In Berlin angekommen findet Vera heraus, dass ihr Mann Marcus, mit dem sie seit acht Jahren verheiratet ist, sie betrügt. Mit Hilfe von Johanna und neuen Freunden nimmt sie den Kampf um ihren Mann auf…



    Protagonisten

    Vera wird als Frau dargestellt, die sich in der Rolle einer Unternehmersgattin, in die sie hineingepresst wurde, gar nicht wohl fühlt. So flüchtet sie gelegentlich zu ihren Freundinnen, von denen eine fremd geht und die andere eher etwas durchgeknallt wirkt. Der Ehemann blieb für mich recht farblos, gleiches gilt für die Freunde. Eine Ausnahme bildet hier lediglich der schwule Türke Erdal, der auf mich aber schon wieder zu überzogen wirkte.



    Gedanken zum Buch

    Der Schreibstil von Ildikó von Kürthy hat mir grundsätzlich gefallen. Was mir eher gelangweilt hat, war, dass die Protagonistin mit ihren Gedanken immer wieder abdriftet und in Erinnerungen schwelgt, so dass ich mich mehrfach dabei ertappt habe, wie ich ganze Absätze übersprungen habe, weil mich nur die gegenwärtige Handlung fesseln konnte. Das Ende hatte ich so nicht erwartet, was mich positiv überrascht hat, allerdings hat sich das befriedigende Gefühl nicht eingestellt, das ich erwarte, wenn ich ein Buch zuklappe.

    Gut gefallen haben mir die Zitate von bekannten Persönlichkeiten, mit denen die Autorin jedes Kapitel beginnt, genau wie die Illustrationen, die immer passend zur entsprechenden Handlung gestaltet sind.

    Die Idee zur Handlung hat mich überzeugt, gleiches gilt im Großen und Ganzen auch für die Umsetzung der Idee. Allerdings spricht es weder für ein Buch, dass ich dazu verleitet werde, Abschnitte zu überspringen, noch, dass ich ein Buch unbefriedigt zuklappe. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lese-Krissis avatar
    Lese-Krissivor 3 Jahren
    Endlich... fertig....

    Aufmachung des Buches
    Ein in verschiedenen rosatönen gehaltener Schmetterling ziert das orangene Cover des Buches „Endlich!“ der Autorin Ildikó Kürthy. Die Gestaltung an sich finde ich eigentlich ganz gut, nur erschließt sich mir der Zusammenhang zum Buchinhalt nicht so ganz.

    Inhalt
    Die vierzigjährige Vera wohnt mit ihrem Gatten Marcus in Stade. Ihre Ehe ist etwas festgefahren. Seit langem versuchen die beiden ein Kind zu bekommen. Doch auch die Behandlung in einem Kinderwunschzentrum ist bisher fehlgeschlagen. Als ihre Freundin Johanna, die sie im Kinderwunschzentrum in Berlin kennengelernt hat, sich für eine Brust-OP entscheidet, reist Vera zu ihr um Johanna und ihren kleinen Sohn Sammy zu unterstützen. Während ihrer Zeit in Berlin findet Vera heraus, dass ihr Mann fremdgeht. Was soll sie tun? Soll sie ihren Gatten mit dem Wissen konfrontieren? Erst einmal versucht Vera mit Unterstützung ihrer Freunde einen klaren Kopf zu bekommen und macht bei einem Seminar „Nackt besser aussehen“ mit. Am Ende bekommt sie „Endlich!“ was sie schon immer wollte…

    Meine Meinung
    Endlich... Das dachte ich leider irgendwie als ich fertig mit dem Buch war. Ich habe mir mehr unter dem Roman vorgestellt und meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt.

    Irgendwie konnte mich der Erzählstil nicht so richtig fesseln. Die Geschichte wird aus der Sicht von der Protagonistin Vera erzählt. Zu oft schweift sie während ihrer Erzählungen vom Thema ab bzw. berichtet plötzlich über irgendwelche erlebten Dinge aus der Vergangenheit. Dies ging mir leider irgendwann zu sehr auf den Keks. Dadurch wurde ich auch nicht so richtig mit den Charakteren warm und konnte mich schlecht in sie hineinversetzen. Die Handlung wurde für mich durch das ständige Abschweifen etwas holprig.

    Ich finde, die Idee hinter der Geschichte ist gut, nur für meinen Geschmack hätte sie anders ausgearbeitet werden müssen. Aber Geschmäcker sind verschieden. Zum Glück ;-).

    Vergessen zu erwähnen darf ich aber auch nicht, dass mich doch manche Passagen zum Schmunzeln gebracht haben und manche Stellen im Buch waren auch flüssig und gut zu lesen bis wieder dieses Abschweifen vom Thema kam.

    Wie Vera darauf aufmerksam wird, dass ihr Mann fremdgeht, ist schon eine interessante Idee und auch aktuell. Facebook lässt grüßen.

    Auch ansonsten ist die Handlung sehr dem Zeitgeschehen angepasst. Viele „Persönlichkeiten“ werden erwähnt und man findet somit viele bekannte Ereignisse wieder.

    Was mir am besten an dem Buch gefallen hat, sind die gezeichneten Bilder, die gewissen Handlungen im Roman darstellen. Das hat die Geschichte etwas aufgepeppt. Aber Illustrationen reichen ja leider nicht aus, damit ein Buch einem richtig gefällt.

    Mein Fazit
    Ich hätte es eigentlich nicht für möglich gehalten, aber dieses Buch konnte mich leider nicht richtig überzeugen. Stellenweise war ich einfach etwas genervt. Vielleicht habe ich auch einfach das für mich falsche Buch der Autorin gelesen. Ich kann von meiner Seite nur zwei Sterne für den Roman geben.

    Kommentare: 4
    80
    Teilen
    Marlee3007s avatar
    Marlee3007vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Charmant, witzig und absolut lesenswert !
    Persönliche Neuentdeckung


    Mein erstes Buch von Ildikó von Kürthy  - Bin durch Zufall auf die Autorin gestoßen und kann jetzt gar nicht genug von ihr bekommen ! Eine leichte Lektüre mit freundlichen Charakteren.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Saaaraaah222s avatar
    Saaaraaah222vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: super lustig
    Endlich

    Ich war sehr begeistert von Endlich  die Geschichte war sehr lustig ein schöner Frauenroman. 
    Ich fand das ganze Buch sehr schön aufgemacht überall süße Schmetterlinge, Bilder und gelbe Seitenzahlen.
    Als Buch kann ich es auf jeden fall weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    T
    tinkabeerevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Schönes Buch, das zum Nachdenken über das eigene Leben anregt. Sehr unterhaltsam geschrieben :)
    Endlich! von Ildikó von Kürthy

    Meine Rezension kannst du dir hier anschauen :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BethDoloress avatar
    BethDoloresvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Ich fand es niveaulos und langweilig.
    Anspruchslose Lektüre - Langweilige Story

    Meine Meinung:

    Lange schon wollte ich dieses Buch lesen. Das ansprechend gestaltete, farbenfrohe Cover stach mir immer wieder ins Auge und auch der Text auf der Rückseite des Buches versprach ein humorvolles Lesevergnügen für Zwischendurch.

    Aber Ildikó von Kürthy konnte mich gerade mal ein Kapitel lang begeistern. Genau so lange fand ich ihren Schreibstil zum Brüllen. Dann wird alles sehr übertrieben, denn Frau von Kürthy wirft wie ein wildgewordener Flummi mit teilweise niveaulosen Sprüchen um sich. Auch die Geschichte und die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen. Alles sehr wirklichkeitsfremd und konstruiert. Gut gefallen haben mir die Zitate vieler starker Frauen, die die Autorin an den Anfang jedes Kapitels stellt.

    Fazit:

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Ich fand es niveaulos und langweilig.


    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    "Ich habe bisher alle Bücher der Autorin gelesen und muss sagen, dass Ildikó von Kürthy mit ihrem neuen Roman wieder den Nerv getroffen hat. Sie schreibt lebensnah, witzig, sarkastisch und offen, und schafft es immer wieder, einen zu fesseln.", schreibt Leserin CarinaK über Ildikó von Kürthys Roman "Endlich!". Für alle, die Fans der Autorin sind oder es noch werden möchten und all jene, die lebensnahe und humorvolle Bücher mögen, die zum genüsslichen Wegschmökern verleiten, gibt es hier eine Leserunde zum Buch. Dieses ist übrigens ganz toll von Tomek Sadurski illustriert. Hier aber zunächst etwas mehr zum Inhalt: Ich dachte, ich sei einigermaßen glücklich. Aber so kann man sich irren. Denn ich habe versehentlich die Wahrheit über meine Ehe herausgefunden: Ich bin eine betrogene Frau! Ist das das Ende? Oder ein Anfang? Erst mal brauche ich ein neues Ego. Und definierte Oberarme. Ich beschatte meinen Mann, besuche das Seminar «Nackt besser aussehen» und wache am Morgen danach nicht allein auf. Mein neuer Personal Trainer sagt: «Wahrheit oder Glück, du kriegst niemals beides.» Ich sage: «Ich will meinen Mann und mein Leben zurück!» Zum Schluss bekomme ich genau das, was ich mir schon immer hätte wünschen sollen. Endlich! Bestimmt eine Sitution, die der ein oder andere hier - leider - schon selbst erleben musste. Und die Autorin hat mit "Endlich!" aus dem Rowohlt Verlag einen gleichermaßen witzigen wie auch intelligenten Frauenroman daraus gemacht. Und dafür suchen wir nun 25 Testleser für die Taschenbuchausgabe, die Lust auf den Austausch über das Buch hier in der Leserunde mit anderen Lesern und der Autorin haben. Ildikó von Kürthy wird hier gelegentlich auch Fragen beantworten. Außerdem soll nach dem Lesen eine Rezension geschrieben werden. Interesse und Zeit? Dann bewerbt euch schnell: Beantwortet uns unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" bis spätestens 10.11. folgende Frage: Was sind eure ultimativen Tipps gegen Liebeskummer oder was hilft zumindest ein bisschen, damit man sich besser fühlt?
    fallacys avatar
    Letzter Beitrag von  fallacyvor 7 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks