Ildikó von Kürthy Herzsprung

(669)

Lovelybooks Bewertung

  • 592 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 46 Rezensionen
(163)
(206)
(220)
(58)
(22)

Inhaltsangabe zu „Herzsprung“ von Ildikó von Kürthy

Vielleicht hätte sie seine Mailbox nicht abhören sollen. Und vielleicht hätte sie erst mit ihm reden müssen, bevor sie seine Anzüge mit teurem Rotwein übergießt. Aber weil er ihr das Herz gebrochen hat, setzt sie sich ins Auto und haut ab. Sie will Rache. Vielleicht Sex. Und außerdem wird sie morgen 32...

Netter Zeitvertreib...mehr aber auch nicht!

— Gucci2104
Gucci2104

Unterhaltsam!

— pohaare
pohaare

Kurzweilig und unterhaltsam!

— Lueni
Lueni

Unterhaltsam, aber das war's dann auch und stellenweise nicht mal das

— LeBoudoir
LeBoudoir

Mich hat es nicht überzeugt

— Anne11997
Anne11997

Mein Buch.

— Etzi
Etzi

Genau was Frauen wirklich denken! Sehr zu empfehlen :)

— Michiaela
Michiaela

Ein Buch für den Arztwartebereich

— Diana182
Diana182

Schönes Buch für Sonntagnachmittag

— Kelo24
Kelo24

Toller, flüssiger Schreibstil, aber nicht ganz nachvollziehbare, anstrengende Story... nur ☆☆

— fantasylove
fantasylove

Stöbern in Liebesromane

Das Café unter den Linden

Eine Zeitreise in die 20er

Lieschen87

Das Leben fällt, wohin es will

Tolles Buch, tolle Geschichte die trotz Tiefgang immer wieder zum schmunzeln anregt!

Elizzie

Feel Again

Diese Bücher haben mich innerlich ruiniert. Natürlich im positiven Sinne.

MelissaMalfoy

Begin Again

Ich liebe es.

MelissaMalfoy

Trust Again

Ich bin einfach nur begeistert! Es war einfach eine Achterbahnfahrt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Max0103

Die Herzensammlerin

Die Herzensammlerin konnte auch mein Herz erobern!

Klusi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man kann es lesen, man kann es aber auch lassen!

    Herzsprung
    Gucci2104

    Gucci2104

    27. February 2017 um 08:46

    Inhalt: Eifersucht? Liebeskummer? Rache! Natürlich ist sie eifersüchtig. Sie hat ja auch allen Grund. Glaubt sie. Sie übergießt seine teuren Anzüge mit Rotwein – und haut ab. Setzt sich in ihr Auto und beschließt, endlich das zu tun, womit sie sonst immer nur gedroht hat. 48 Stunden und 950 unvergessliche Kilometer im Leben der Amelie Puppe Sturm. Dies war mein erstes Buch der Autorin. Es waren einige lustige Momente und Sprüche dabei. Aber im Grunde war es eher einer Zusammenreihung von übertriebenen Frauenklischees. Natürlich hat jede Frau einen schwulen Friseur und natürlich möchte auch jede bei den Hautevolee mitmischen....ähm ja klar. Zeitweise waren auch einige Stellen eher langatmig und das Ende wiederum viel zu abrupt. Da hätte man sich wirklich mehr Zeit lassen können! Dafür gibts nur 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Mich hat dieses Buch nicht überzeugt!

    Herzsprung
    Anne11997

    Anne11997

    13. April 2016 um 18:19

    Das Cover: Das Cover finde ich sehr schön, da man eine unbekannte Frau erkennt, welche sich nach vorne beugt. Sie sitzt auf einer Backsteinmauer neben ihrem Koffer. Der Boden ist grau, während der Hintergrund wie ein blauer Vorhang aussieht. Insgesamt finde ich das Cover sehr gelungen. Meine Meinung: Dieses Buch habe ich zu Weihnachten von meinen Kollegen geschenkt bekommen, was ich sehr toll fand. Leider hat mich das Buch insgesamt nicht überzeugen können. Die Handlung: Die Handlung war sehr eintönig, da Protagonistin sehr ausschweift. Zusätzlich kommt die Handlung an sich nicht wirklich vorran. Es geht hauptsächlich um die Gedanken von Amelie Puppe Sturm, die Protagonistin. Für mich wurde es sehr ermüdent einen Monolg zu lesen. Die Geschichte war durschnittlich. Die Charaktere: Es kam an sich nur Amelie Puppe Sturm als Hauptdarstellerin. Ihr (Ex)-Freund und ihre beste Freundin werden nur am Rande erwähnt. Es eigentlich ein Monolog von Amelie, die sehr ausschweifend ist. Trotzdem versucht sie mit Humor allen Kummer los zu werden. Insgesamt fand ich den Charakter gut.  Der Stil: Der Stil war sehr humorvoll und ein wneig witzig. Trotzdem hat mir ein richtiges Gespräch gefehlt, da die Darstellerin nur ein Monolog erzählt. Zusätzlich hilft der Stil dieses Buch aufzulockern und dadurch das trockene zu überdecken. Das Ergebnis: Dieses Buch ist sehr durchschnittlich. Mir persönlich hat der Monolog gestört. Die Geschichte kam dadurch nicht voran und die Charaktere waren nicht wirklich alle präsens. Der Stil war in Ordnung.

    Mehr
  • Den Nerv der Frauen treffen.

    Herzsprung
    Michiaela

    Michiaela

    25. November 2015 um 13:58

    .. genau das passiert in diesem Buch. Mit der Hauptfigur Amelie Puppe Sturm konnte ich mich vollkommen identifizieren und die Geschichte könnte genauso gut eine Story zwischen besten Freundinnen sein. Es ist amüsant, komplett ehrlich und natürlich klischeehaft, doch es ist schön eine Geschichte zu lesen, wie sie das Leben genau so schreiben würde! Der Schreibstil ist unkompliziert, angenehm und flüssig. Ein Buch um die eigenen Sorgen mit etwas mehr Humor zu nehmen, Kraft zu schöpfen und der besten Freundin weiterzuschenken!

    Mehr
  • Leider nicht so, wie erwartet

    Herzsprung
    Diana182

    Diana182

    24. September 2015 um 10:10

    Auf den ersten Blick: Cover und Titel  versprechen einen schönen, traurigen Frauenroman – jedenfalls habe ich das hier vermutet. Aber da ich bereits ein Buch von Frau von Kürthy gelesen habe, war ich sicher, auch hier ein humorvolles Buch vorzufinden. Die Kurzbeschreibung klang dann auch recht verrückt. Kurz zum Inhalt: Amelie „Puppe“ Sturm steht kurz vor ihrem 30. Geburtstag. Dann erfährt sie, dass ihr Freund sie mit einer anderen betrügt und das sorgt dafür, dass eine Sicherung bei ihr durch brennt. Sie setzt sich ins Auto und fährt los… Nun zu meiner Meinung: Jetzt mal ehrlich…Kennt irgendjemand so eine übertrieben durchgeknallte Person? Wenn ja – es tut mir Leid, dann nehme ich alles zurück! Aber ich werde in einem Jahr 30 und kann mich absolut nicht mit der Hauptperson Amelie identifizieren. Ich führe ein erfolgreiches „Familienunternehmen“ und gehe nebenbei noch Vollzeit arbeiten…für solche Stimmungsschwankungen hätte ich gar keine Zeit und ganz ehrlich – auch keine Lust. Amelie ist mir in allem, was sie tut, einfach zu übertrieben und die Geschichte daher leider überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Aus einer Vermutung heraus gleich mal alle Sachen des ehemaligen Partners mit Rotwein übergossen und weg – wenn das real wäre – wie viele Herren müssten dann wohl Angst um ihre Garderobe haben. Ich bin zwar absolut das komplette Gegenteil einer Feministin (mein Mann kann das bezeugen) aber so wie die Damenwelt hier dargestellt wird, würde ich als Mann wohl lieber bis zu meinem Ableben Single bleiben, als mir so ein Weib ins Haus zu holen. Ich hab auch kurz überlegt, ob die Autorin uns unterschwellig eine Botschaft damit zukommen lassen will; habe die Ironie in der Geschichte gesucht, al la „Liebe Damenwelt, seid nicht so streng mit euren Lieben“ .- aber ich habe keine gefunden…oder sie schlichtweg überblättert….Schade! Aber um auch etwas Positives zu schreiben: Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich (vor allen Dingen) schnell und flüssig lesen. Und auch die ironische Art der Autorin kommt hier und da zum Vorschein und bringt den Leser mit viel Humor (und Durchhaltevermögen) zu einem Lächeln. Mein Fazit: Mein Vater nennt so etwas immer Artzeitschriften. Also wo man ohne viel zu denken, einfach stumpf vor sich hin lesen kann, ohne viel zu verpassen. Leider habe ich mir etwas mehr von diesem Roman versprochen –aber für den Warteberich beim nächsten Zahnarztbesuch gut geeignet.

    Mehr
  • zu wenig

    Herzsprung
    dominona

    dominona

    17. October 2014 um 17:47

    Da hört die Frau Sturm die Mailbox ihres Verlobten ab und schafft es innerhalb von zwei Tagen ihr Leben auf den Kopf zu stellen und - ganz Frau - durchzudrehen. Auch dieses Buch voller Clichés sollte man nicht ernst nehmen, dafür ist es u.a. zu vorhersehbar, ein typischer Frauenroman. Wenn man ihn mit Humor liest und über diese "typische Frau" lacht, dann fühlt man sich einen Nachmittag lang ganz gut - nicht anspruchsvoll, aber ganz gut - unterhalten. Wenn man noch nichts von Frau Kürthy kennt, ist es ganz nett. Andernfalls bildet sich ein Muster, dem die Autorin folgt, welches irgendwann langweilig wird - Weichspülliteratur.

    Mehr
  • [Rezension] Herzsprung

    Herzsprung
    idatebooks

    idatebooks

    07. October 2014 um 19:00

    Womöglich würde diese Rezension besser ausfallen, wenn die Erzählung über die Frau auf den ersten beiden Seiten nicht nur ein Traum der eigentlichen Protagonistin wäre. Die ist nämlich ganz anders. Viel mehr eine oberflächliche und unsympathische Person, die sehr auf künstliche Dramatik steht. Für alle Leser, die das ebenso tun, ist dieses Buch vielleicht sogar zu empfehlen.Allerdings kommen auf den knapp 250 Seiten – die übrigens von nichts anderem handeln als einer langen Autofahrt – auch alle erdenklichen Klischees über Mann und Frau nicht zu kurz. Meist in Form von schlechten Witzen, was durch den lockeren Schreibstil der Autorin dann leider auch nicht mehr auszugleichen ist. Immer wieder wird die Geschichte unterbrochen durch Songzeilen.Nachdem die Protagonistin Amelie Sturm, im Buch nur "Puppe" genannt, zwei Tage lang mit dem Auto durch die Gegend gefahren ist und dabei einen Zwischenstopp auf Sylt eingelegt hat, kehrt sie zurück in ihre Heimatstadt und es folgt ein recht vorhersehbares Ende. » Auch zu finden auf meinem Blog: http://idatebooks.blogspot.de/2014/09/rezension-herzsprung.html

    Mehr
  • Alles nur ein Traum

    Herzsprung
    gaby2707

    gaby2707

    06. December 2013 um 19:01

    Morgen, am Sonntag, wird Amelie "Puppe" Sturm 32. Am Samstag um kurz nach 1/2 6 Uhr wird sie wach und siniert über ihre nahe und ferne Vergangenheit und die Beziehung zu ihrem Prominentenanwalt Phillip von Bülow, mit dem sie in Berlin eine Verlängertes-Wochenende-Bezieh- ung führt. Sie, die naive, chaotische, witzige und und manchmal peinliche Hauptperson treibt mich selbstironisch von einem Schmunzeln zum nächsten. Ich lerne ihre Freundin Ingeborg "Ibo" kennen, mit der sie das Cafe Himmelreich in ihrer Heimatstadt Hamburg führt. Ich lerne ihre Gedanken zu den vielen Promis kennen, die ihr Partner bei Streitigkeiten vertritt und die sie auf verschiedenen Events immer wieder kennenlernt. Ihr Friseur Burkhard "Burgi" Ginster, schul und extravagant, wird mir ebenfalls vorgestellt - und ich mag ihn. Besonders an Herz ist mir ihr kleiner, verknitterter Hund Miss Marple, ein Chinesischer Faltenhund, gewachsen. Ich durchleide mit Amelie zwei Tage und eine Nacht bis sich die Geschichte um Glück, Liebe und Stolz, um Hass, Wut, Trauer, Scham, Verzweiflung und Mordgelüste endlich aufklärt. Die Geschichte wird immer wieder durch Songtexte und kleine Bilder, die zu der jeweiligen Geschichte, die Amelie gerade erzählt, passen, ergänzt. Sie führt mich von Berlin über die Autobahn nach Sylt und anschließend nach Hamurg, wo die Haupt-Geschichte ein gutes Ende findet und sich herausstellt, dass alles nur ein böser Traum war... Ildiko von Kürthy hat ihren ganz eigenen Humor, den man mag oder auch nicht. An vielen Stellen habe ich schmunzeln können, aber zu einem Lieblingsbuch wird es leider nicht werden. dafür ging es mir manchmal einfach zu viel durcheinander. Gute Unterhaltung einfach mal so für Zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2013 um 23:11

    Amelie Puppe hörte zufällig die Mailbox ihres adeligen Freundes Phillip von Bülow ab und findet eine für sie eindeutige Nachricht einer anderen Frau vor. Sie übergießt alle seine Anzüge mit Rotwein und verlässt ihn Hals über Kopf. Sie sinnt nach Rache. Und jetzt will sie alles tun, womit sie immer gedroht hat. Der Roman ist witzig, unterhaltsam und originell geschrieben. Teilweise kommen aber auch Ironie und Sarkasmus zum Tragen. Eine Geschichte für zwischendurch. Fazit: Kann man lesen & macht Spaß. Wer aber auf tiefergehenden Lesestoff steht, der sollte die Finger davon lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. November 2012 um 21:00

    Naja.. Nicht so ganz mein Fall.. -.- Zwar lässt sich das Buch schnell und leicht lesen, aber so richtig was anzufangen weiß man damit nicht.. :( Es wird nur langsam, naja, spannend will ich noch nicht mal sagen, aber zumindest spannender, wobei die Protagonistin oft nervig und viel zu überspitzt dargestellt ist. Für mich bleibt alles viel zu oberflächlich und daher nicht empfehlenswert genug.. Schade.. :(

    Mehr
  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    Sarah-the-1

    Sarah-the-1

    21. September 2012 um 15:33

    Hach ja...wieder einmal ein typisches Frauenbuch,das mich mit einem breiten Lächeln auf den Lippen diese Rezension verfassen lässt. ;-) Ich bin begeisterte Steffi von Wolff-Leserin,aber Ildikó von Kürthy steht ihr in wirklich gar nichts nach!Man kann sich so wunderbar mit der Protagonistin identifizieren und wünschte,man hätte so manches Mal denselben Mumm in den Knochen wie sie,um einen Racheakt durchzuführen. Eifersucht ist ein leidiges Thema,mit dem sich wohl Jeder schon das eine oder andere Mal auseinandersetzen musste.Und Jeder,der dieses Buch gelesen hat,wird danach 100%ig nie wieder den Fehler machen,lediglich auf Verdacht hin eine Beziehung zu beenden und ordentlich Rache zu üben... Ich möchte nicht zuviel verraten,allerdings fand ich,dass der Ausgang der Geschichte von Anfang an glasklar war.Fast bis zum Ende wird dem Leser der brisante Inhalt der Mailbox-Nachricht,die Puppe auf dem Handy ihres Liebsten gehört hat und wegen der sie sich genötigt sah,ihn auf der Stelle zu verlassen,vorenthalten.Ich fand das nicht schlimm,da ich mir wie gesagt denken konnte,worum es geht. Aber in diesem Buch geht es ja auch um andere Spannung als in Krimis oder Thrillern.Hier geht es um Spannungen in der Liebe,der Gefühlswelt und in Freundschaften.Und der Autorin ist es wieder einmal gelungen,mich zu begeistern und mir beim Lesen vom Schmunzeln bis zum lauten Lachen ALLES zu entlocken. Herzsprung lässt sich locker-flockig und zügig durchlesen,ohne einen gedanklich großartig in Anspruch zu nehmen - dafür jedoch umso mehr auf der emotionalen Ebene!Es ist wirklich faszinierend,wie punktgenau Ildikó von Kürthy die grundlegenden Probleme zwischen Mann und Frau erörtert und einen das Buch mit dem Gedanken beenden lässt:"Männer und Frauen sind zwar grundverschieden - aber letztlich ist das wirklich gut so!" Für dieses herrlich erfrischende und super amüsante Buch gibts von mir deshalb auch wirklich verdiente 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    Ritja

    Ritja

    02. March 2012 um 18:29

    Wieder ein typisches von Kürthy-Buch, das mit einem Augenzwinkern durch das chaotische Leben der Amelie Puppe Sturm führt. Sie trennt sich - natürlich nur mit Pauken und Trompeten - bei ihr sind es zerstörte Anzüge und leidet trotz guter Vorsätze wie ein Hund. Sie ist cool und taff und selbständig und klug und emanzipiert...so lange sie nicht an ihr Bülowbärchen denkt, denn der Herr Anwalt ist dann doch die Liebe ihres Lebens, aber der hat ja mit der Bente würg und das geht nun mal nicht...entweder oder. Und doch kommt es, wie es kommen muss...alles anders und Kürthy-like. Unterhaltsame Lektüre für den entspannten Abend auf der Couch...

    Mehr
  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    flower1984

    flower1984

    05. October 2011 um 15:34

    frisch, knackig, witzig ;) - eine 1 Tageslektüre für zwischendurch. super zu empfehlen Puppe Sturm ist dabei Ihre Beziehung zu Bülow--Bärchen zu beenden. Diesmal entgültig. Seine geliebten teuren Kleidungsstücke fallen dem Rowein zum Opfer.... Auf Sylt versucht Sie sich mit einem Jüngling abzulenken, was natürlich vollends schief geht! Ganz Klischeehaft heult Sie sich bei Ihrem schwulen Friseur aus und Ihre Beste Freundin? ... Nun lest selbst! :O)

    Mehr
  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    vormi

    vormi

    20. September 2011 um 22:55

    Dies war mein 2. und letztes Buch dieser Autorin.
    Es gelingt mir nur selten, aber dieses habe ich sogar abgebrochen.
    Es ist einfach nicht meine Art von Humor und dadurch kommt es mir überkandidelt und gestellt vor. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden.

  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    Rosalie

    Rosalie

    04. August 2011 um 07:44

    Dieses Buch war bis jetzt das Beste für mich! Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an sehr gefesselt und ich war sehr, sehr gespannt, was denn nun eigentlich passieren würde und wie das Ende aussieht. Zudem war die Geschichte emotional geschrieben und somit genau das richtige für uns Frauen ;)

  • Rezension zu "Herzsprung" von Ildikó von Kürthy

    Herzsprung
    killerprincess

    killerprincess

    13. July 2011 um 21:20

    "Herzsprung" von Ildikó von Kürhty Inhalt Amelie "Puppe" Sturm ist sich sicher: Sie braucht Veränderung in ihrem Leben. Als sie dann auch noch eine Nachricht von einer ihr sehr verhassten Frau auf dem Handy ihres Freundes abhört, bekräftigt sie das bloß noch zusätzlich. Doch mindestens genauso stark verletzt es sie: Wie konnte ihr Phillip sie bloß mit einer so dummen Nudel wie Bente Johannson betrügen? Auf dem Weg von Berlin nach Hamburg hat Puppe viel Zeit, über ihr Leben nachzudenken. Meinung Was für ein erfrischender Humor mir schon auf den ersten Seiten entgegenwehte. Herrlich! Ich kann gar nicht sagen, wie viele Passagen ich meiner Mutter vorgelesen habe, wahrscheinlich hätten es auch noch einige mehr sein können, als es tatsächlich waren. Doch leider muss ich sagen, dass die Witze irgendwann abflachten, bzw. waren mir viele Anekdoten aus dem Leben der Amelie Sturm irgendwie schon bekannt, vielleicht auch deshalb, weil ich schon ein paar andere Bücher der Autorin kenne. Es ist schade, dass die Geschichte nicht so herzallerliebst weiterlief, wie sie auch begann, doch leider verläuft sich die Autorin beim Schreiben und Amelie auf ihrer Fahrt in unwichtige Details aus dem Leben der Protagonistin. Somit verliert die Geschichte ihre eigentliche Richtung, denn irgendwann ist das, was man liest, schon bekannt aus anderen Romane. Aber wieso Neues ausdenken, wenn auch Altbekanntes ausreicht? Doch leider verliert Ildikó dafür in meinen Augen für diese Geschichte einen Stern. 4 Sterne hat sie sich dennoch verdient, denn das Kennenlernen von Puppe und ihrem Phillip ist wirklich sehr süß und innovativ. Ich habe mich viel amüsiert und bereue es keinesfalls das Buch gelesen zu haben. Fazit Ja, es ist ein flaches Buch, das auf das ein oder andere Klischee zurückgreift. Aber es ist an vielen Stellen auch unheimlich süß, innovativ und sehrsehr witzig. Frauen, greift zu: kurzweilige und unterhaltsame Lektüre für uns!

    Mehr
  • weitere