Ildikó von Kürthy Mondscheintarif

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(20)
(22)
(15)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mondscheintarif“ von Ildikó von Kürthy

„Ildikó von Kürthy ist die Spezialistin für den schlauen Frauenroman.“ Welt am Sonntag Sie findet sich nicht schwierig, sondern interessant. Ihre beste Freundin hat die größeren Brüste ? und ist trotzdem ihre beste Freundin. Cora Hübsch ist 33. Alt genug, um zu wissen, dass man einen Mann NIEMALS nach dem ersten Sex anrufen darf. Also tut sie das, was eine Frau tun muss: Sie wartet. Auf seinen Anruf. Stundenlang. Bis sich ihr Leben verändert. Zum Mondscheintarif.

Kürthys Humor von der Autorin so wunderbar trocken gelesen. Kurzweilig und auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

— nonamed_girl
nonamed_girl

Carrie Bradshaw plus Bridget Jones ergibt Cora Hübsch.

— Markus Walther
Markus Walther

Stöbern in Liebesromane

Vorübergehend verschossen

Ein toller Roman den man einfach lesen muss.

Odenwaldwurm

The One

Erst dachte ich, das ist ja alles schon bekannt und so inetwa gibt es mehrere Bücher, aber dann überraschte es mich doch noch!

Stups

Shadow Love

Eine Geschichte die zeigt, dass auch die größten Schatten keine Chance gegen Licht und Liebe haben. Herzerwärmend schön!

Sandra251

Wie das Feuer zwischen uns

Wundervoll - rührt zu Tränen - genau wie Band 1

Sweetybeanie

Rock my Dreams

Es war auf jeden Fall mein Lieblingsbuch! Ich will auch einen Mike HABEN.

Leasbookworld

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Zitat:" Was stimmt nur nicht mit mir, dass ich mit dem, was ich hatte, nicht zufrieden sein konnte?"

Selest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sex and the City mit Schokolade zum Frühstück

    Mondscheintarif
    Markus Walther

    Markus Walther

    29. January 2016 um 14:59

    "Jeder Satz ist eine Pointe" - So wirbt der Verlag auf der CD-Hülle. Und tatsächlich sind einige schöne Feststellungen über das Liebesleben, über das Singledasein und über das Leben im Allgemeinen in den Monologen der Protagonistin festgehalten. Als Zuhörer(in) darf man sich ausreichend fremdschämen und mitfiebern. In weiten Teilen ist die Story wie eine Kolumne angelegt und erinnert doch stark an die Serie "Sex and the City". Die eigenwillige Selbsteinschätzung und die daraus entstehenden Eskapaden erinnern an Bridget jones. Aber eigentlich passiert in dem (Hör-)buch nicht wirklich viel: Durch ein Missgeschick lernt Frau Mann kennen und wartet auf seinen Anruf. Verabredung, Date, Missverständnis und ... alles Weitere folgt einem 08 15 Plot, wie man ihn in seichten TV-Komödien schon gefühlte tausend Mal gesehen hat. Das größte Manko ist allerdings, dass die Autorin ihr Werk selbst liest. Ohne Zweifel: Sie liest flüssig und flott. Aber leider übergeht sie ihre Pointen zur Gänze. Manchmal stellt man zwei Sätze zu spät fest, dass da vorhin ein wirklich gelungener Gag war. Durch das relativ betonungslose Vorlesen  verliert das Hörbuch imens.

    Mehr
  • Erfrischender Schreibstil trifft auf nette Handlung.

    Mondscheintarif
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    24. March 2014 um 11:47

    Meine Meinung “Die allerschlimmste weibliche Problemzone heißt: Mann.” Das ist doch schon mal ein vielversprechender Anfang für ein Hörbuch. Tja, so viel kann man hierzu eigentlich gar nicht sagen, da es recht kurz ist und eigentlich ein Hörspiel ist. Leider ist die Vertonung nicht die beste und so schwankt die Laustärke ständig, was ziemlich anstrengend ist, da man sie immer wieder anpassen muss. Von der Handlung her passiert nicht besonders viel, aber irgendwie musste das bei diesem Buch auch nicht sein. Für mich war es eher wie eine Kurzgeschichte, die wirklich nett war. Klar, in der kurzen Zeit erfährt man gar nichts über die Charaktere, es geht rein um die Handlung, welche mit einem gewissen Charme und Humor versehen ist, wie ich ihn noch in keinem anderen Buch gesehen habe. Ildikó von Kürthy hat einen ganz eigenen Schreibstil, was sehr erfrischend war. Nächstes Mal bitte eine längere Geschichte mit einer besseren Tonqualität! Fazit Das war dann wohl mehr eine Kurzgeschichte. Aber gut. Erfrischender Schreibstil trifft auf nette Handlung.

    Mehr
  • Eine Frauenbibel!

    Mondscheintarif
    fraeuleinbuecherwald

    fraeuleinbuecherwald

    08. March 2014 um 14:33

    Mondscheintarif. Das meistgelesenste Buch meines Lebens. Häufiger gelesen als die Kinder von Bullerbü bekommt es endlich seine Rezension, nachdem ich neulich das Hörbuch mal wieder herausgesucht und angehört habe. Immer. Wirklich immer, wenn ich unglücklich verliebt oder sehnsüchtig verliebt war oder einfach nur mit einer Rotznase im Bett lag, habe ich dieses Hörbuch gehört. Und gehört, dass es anderen Frauen auch schlecht geht. Und dass am Ende immer alles gut wird. Der Fuß ist eine noch weitgehend unerforschte Problemzone der Frau. Wie wahr! Schon der erste Satz spiegelt all das wider, was ich schon längst mal sagen wollte. Okay okay, das ist jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben, aber diese Geschichte ist einfach so herzzerreißend schön und traurig und lustig und man weint und man lacht und man lacht beim Weinen. Okay. Vielleicht ist auch das ein bisschen übertrieben. Geweint habe ich nicht. Gelacht schon. Traurig gelacht auch. Okay. Das ist die Wahrheit. Aber ich neige immer, wenn es um dieses Buch geht zur Melodramatik und Ildikó von Kürthy erlaubt dies in ihren Büchern auch immer allen Frauen und versteht sie dabei so gut und kann alle weiblichen irrationalen Verhaltensweisen so perfekt erklären und herleiten. Mein Gott, muss diese Frau glücklich sein. Sie versteht einfach alles. Die Geschichte ist an sich erstmal klassisch stereotypisch: Eine Frau (Cora Hübsch, wie hübsch, haha) wartet auf den Anruf eines Mannes. Doktor MED Daniel Hoffmann (Danni- Schatz, haha). Und während dieser Warterei wird in Rückblenden die Geschichte der beiden erzählt. Vom ersten Treffen bis zum Warten am Samstagabend. Unterbrochen werden die Rückblenden immer mal wieder durch Ereignisse in der Gegenwart (eben an besagtem Samstagabend): Anrufe der besten Freundin (häufig, da häufig ein neuer Erkenntnisstand eintritt), Anrufe des besten Freundes (häufig, da häufig neue Fragen auftauchen), Anrufe der Mutter (man hat ja sonst nichts zu tun im besten Alter am Samstagabend) und dann kommen auch noch die Nachbarn und demolieren mal kurz im Streit die Wohnung. Alles normal. Aber eben nicht normal ist diese Liebesgeschichte, diese Weisheit, dieser Humor, diese Liebe zur Liebe und zum Leben. Hach. Ich bin verliebt. In dieses Buch. In diese Sprache. Ich weiß, das ist mädchenhaft. Dieses Buch ist mädchenhaft. Ich weiß, ich sollte lieber zu Brechts gesammelten Werken greifen. Ich weiß, ich habe samstagabends einfach Besseres zu tun. Aber ich werde dieses Hörbuch hören oder wahlweise das Buch lesen (je nach Stimmung). Und die Stimmung ist immer melancholisch- mitfühlend, wenn man Cora Hübschs Lebensgeschichte liest. Achtung, Spoiler! Am Ende gibt es ein Happy End…

    Mehr
  • Mondscheintarif / Ildiko von Kürthy

    Mondscheintarif
    Lenny

    Lenny

    29. June 2013 um 16:16

    Mir hat jetzt diese Geschichte, ob Cora Hübsch nun mit dem Dr. Hoffmann zusammenkommt eigentlich gefallen, doch diese vielen guten (oder auch nicht guten) Ratschläge haben mich ehrlich gesagt total genervt, das kann man mal machen, aber doch nicht immer und immer wieder....konnt hier nur 2 Sterne verteilen.

  • Flach

    Mondscheintarif
    Herbstfeder

    Herbstfeder

    23. June 2013 um 21:34

    Oberflächliches Geplänkel darum, ob eine Klischee-Frau mit ihrem Arzt/Doktor zusammen kommt oder nicht. Die Sprecher sind gut, es gibt ein paar lustige und zitierfähige Sprüche, aber mehr bietet die Geschichte nicht. Leichte und kurzweilige Unterhaltung - kann man gut beim Bügeln hören.

  • Rezension zu "Mondscheintarif" von Ildikó von Kürthy

    Mondscheintarif
    elizabeth

    elizabeth

    20. July 2011 um 13:26

    "Mondscheintarif" ist ein richtiges Badewannenbuch! Es ist unheimlich lustig, bestätigt vieles, was uns Frauen schon seit langem quält (z.B. Wieso laufen Frauen immer beim Überqueren einer Straße auf die andere Seite und Männer nie, nichtmal, wenn ein Auto ihr Leben bedroht- sie halten an ihrem lässigen Gang fest! Wieso nur?!) und außerdem findet man Hassreden auf ein Eppiliergerät- alles, was das Herz begehrt, möchte ich meinen =D. Den Aufbau finde ich auch ganz nett. Frau von Kürthy erzählt ihre eigene Geschichte, unterbrochen von ihren Gedanken dazu. Und über andere Dinge. Wie z.B., dass sich die Menschheit in zwei Gruppen aufteile: In diejenigen, die einem sagen, wenn man was zwischen den Zähnen hat und in diejenigen, die es nicht tun. So können wir einen Abend in den Kopf einer Frau eintauchen, die neurotischer ist als wir alle. Das ist ein schönes und beruhigendes Gefühl ;D.

    Mehr
  • Rezension zu "Mondscheintarif" von Ildikó von Kürthy

    Mondscheintarif
    Maledives

    Maledives

    30. May 2011 um 08:16

    Nette Geschichte für zwischendurch. Cora berichtet vom Kennenlernen mit dem vielleicht Mr. Right und die Liebe und Leiden der 1. Begegnung, sowie des 1. Dates... Sitzen die Haare? Ist das Kleid auch das Richtige? Und natürlich wartet sie während sie von allem berichtet auf seinen Anruf, stundenlang. Aber ruft er auch an? ........................ Kurzweilig, aber dennoch ganz nett. Keine super neue Geschichte, aber an einigen Stellen wirklich sehr lustig und gut nachvollziehbar. Gutes Mittelmaß wie ich finde, für mich 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mondscheintarif" von Ildikó von Kürthy

    Mondscheintarif
    lavendelfreund

    lavendelfreund

    11. October 2009 um 13:57

    Kurzweilig, lustig- das Richtige um die Zeit in Wartezimmern zu überbrücken!

  • Rezension zu "Mondscheintarif" von Ildikó von Kürthy

    Mondscheintarif
    flipbe

    flipbe

    20. November 2008 um 14:13

    Ja genau, jetzt bin ich wieder versöhnt, Denn im Endeffekt ist dieses Buch der Grund, warum ich überhaupt diese Autorin höre/lese. Im Endeffekt zeigt sich nämlich hier, dass Klischees nach hinten losgehen können und man lieber sich als Mensch benehmen sollte.

  • Rezension zu "Mondscheintarif" von Ildikó von Kürthy

    Mondscheintarif
    maitai

    maitai

    27. November 2007 um 21:26

    sehr unterhaltsam, habe ich in 2 stunden am strand in frankreich gelesen und mir einen riesensonnenbrand gehlt;-)

  • Rezension zu "Mondscheintarif" von Ildikó von Kürthy

    Mondscheintarif
    Loretta

    Loretta

    27. November 2007 um 19:13

    Schön geschrieben. Die Liebe und Leiden sind nachzuvollziehen.