Unter dem Herzen

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 18 Rezensionen
(37)
(18)
(9)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Unter dem Herzen“ von Ildikó von Kürthy

Es ist absolut nichts Besonderes, wenn ein Baby zur Welt kommt. Außer, es ist das eigene! Dehnungsstreifen und Dinkelstangen, Nachgeburt und Frühförderung, wettrüstende Supermütter, Milchstau und Karriereknick, Angst, Glück, Zweifel – und überall Pastinakenbrei! «Unter dem Herzen» ist mein Tagebuch aus einer fremden Welt. Denn mir ist neulich etwas Ungeheuerliches passiert: Ich bin Mutter geworden! Und als Anfängerin auf diesem Gebiet fragt man sich: Muss mein Neugeborenes wirklich eine Fremdsprache lernen? Warum schreit es? Warum schreit es nicht? Ist es erlaubt, sich mit dem eigenen Baby zu langweilen? Was genau ist eigentlich eine gute Mutter, wo ist dieser verdammte Beckenboden, und wie belastbar wirkt man auf Vorgesetzte, wenn man nach Babykotze riecht? Nichts ist mehr so, wie es mal war. Und irgendwann steht eine Kerze auf der Torte. Jemand sagt so etwas Ähnliches wie «Mama», und du denkst: «Mensch, der meint ja mich!» Ildikó von Kürthy «Gut gelaunte, selbstironische und sehr, sehr witzige Wohlfühllektüre.» Frankfurter Allgemeine Zeitung

Leider fand ich diese Buch sehr schwach. Ein lahme Erzählung ihrer Erlebnisse, Ildikó hat definitiv mehr drauf!

— Kabasto
Kabasto

Eine Empfehlung für alle, die sich in den 40 Wochen Ihrer Schwangerschaft schon häufiger gefragt haben ob alles mit rechten Dingen zugeht

— knuddelbacke
knuddelbacke

Ein herrliches, sehr amüsantes Buch, in dem man viele Wahrheiten findet!

— Bokmal
Bokmal

Perfekte Vorbereitung auf Schwangerschaft, Geburt und den Alltag mit Baby! Sollte Pflichtlektüre in jedem Geburtsvorbereitungskurs werden!

— veronika_lackerbauer
veronika_lackerbauer

Naja, nicht ihr bestes Buch

— KarinLindberg
KarinLindberg

Bis zur Mitte des Buches sehr spannend, danach eher mäßig. Kein Buch, das man gelesen haben muss, zur Unterhaltung zwischenndurch ganz ok.

— Ko6ka
Ko6ka

Ein tolles Buch für jede neugeborene Mutter. Sie spricht mir so aus dem Herzen.

— Jens1904
Jens1904

Für jede Mutter ein wirklich nettes Buch, bei dem man sich bei vielen Passagen wiedererkennt. Aber alles schon mal gehört...

— ErleseneBuecher
ErleseneBuecher

Stöbern in Biografie

Unorthodox

Eine zu Herzen gehende Lebensgeschichte

Milagro

Die Sehnsuchtsfalle

Ein auf wahren Begebenheiten beruhender Roman, der mich stellenweise berühren konnte, aber auch befremdete.

Lesestunde_mit_Marie

Den Wind im Gepäck

Weniger ist mehr und führt letztendlich zu Glück und Ruhe! Ein großartiges Buch über das Segeln und das Leben!

Edelstella

Alles inklusive

Ein schwieriges, aber unheimlich authentisches ehrliches Buch über ein Dasein als Mutter und Vater mit einem behinderten Kind.

Simone_Orlik

In Guccis Namen

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und berichtet sowohl von den Höhen als auch von den Tiefen und schreibt ungeschminkt und ehrlich. Ich bin

HEIDIZ

Pink Floyd

Nicht nur eine Biografie der Musiker sondern auch viel Musik- und Zeitgeschichte

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Witzig, selbstironisch und so wahr

    Unter dem Herzen
    knuddelbacke

    knuddelbacke

    26. June 2016 um 21:14

    Ildiko von Kürthys Buch ist eine Offenbarung für jede Schwangere. Vor allem wenn du mit dem ersten Kind schwanger bist ist alles unbekannt und neu, teilweise sogar beängstigend. Nicht nur die hormonellen Veränderungen , sondern vor allem die eigenen körperlichen Veränderungen können diesen Angstzustand zeitweise hervorrufen. Dank dem Buch "Unter dem Herzen" weiß ich nun, dass dies alles ganz normal ist. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und berichtet authentisch von Ihrer eigenen ersten Schwangerschaft. Mit viel Witz und Humor, aber vor allem auch Ehrlichkeit (sie beschönigt nichts) hat sie es geschafft sich in mein Mutterherz zu schreiben. Bei vielen Szenen im Buch habe ich mich selbst wiedergefunden und gedacht "Wenn es Millionen anderen Frauen auch so geht, dann scheint das die normalste Sache der Welt zu sein". Und tatsächlich schreibt Sie mir teilweise aus der Seele. Vor allem der Satz „Es ist absolut nichts besonderes, wenn ein Baby zur Welt kommt. Außer, es ist das eigene!“ ist mir dabei in Erinnerung geblieben. Als Schwangere denkst du, du wärst der Nabel der Welt und niemand könnte deine Gefühle, Emotionen und Ängste nachvollziehen. Das es Millionen anderen Frauen ebenso geht, wird dabei völlig verdrängt.Gemeinsam mit dem Leser nimmt sie die Hürde jeder einzelnen Schwangerschaftswoche und schreibt in einer Art Tagebuchformat Ihre Gedanken, Sehnsüchte und Erfahrungen nieder. Mit Ihrer selbstironinschen Art schafft sie eine positive und witzige Atmosphäre die ansteckend ist.

    Mehr
    • 2
  • Besser kann man Mutter-werden und -sein nicht beschreiben!

    Unter dem Herzen
    veronika_lackerbauer

    veronika_lackerbauer

    29. April 2016 um 10:45

    Ich hab das Buch während meiner ersten Schwangerschaft gelesen und mich so drin wiedergefunden. Es ist bodenständig, im besten Sinne des Wortes, bleibt am Teppich, wo andre zu esoterischen Höhenflügen neigen. Es bevormundet nicht, weil es ganz bei sich bleibt und lediglich Erfahrungen schildert, ohne zu bewerten oder zu richten. Es befreit und ermutigt und zeigt, dass schwanger zu sein und ein Baby zu bekommen gleichzeitig das Tollste ist, was man im Leben erfahren kann, und zur selben Zeit das Normalste von der Welt. Danke für dieses Buch, Ildikó.

    Mehr
  • Ehrlich, Witzig, Emotional. Ildiko von Kürthy eben.

    Unter dem Herzen
    Cuchilla_Pitimini

    Cuchilla_Pitimini

    „Unter dem Herzen“ ist das erste Sachbuch von Ildiko von Kürthy, es ist ein autobiographischer Roman über ihre erste (noch dazu späte) Schwangerschaft und das erste Jahr mit ihrem Sohn. Ihre Frauenromane habe ich bereits alle gelesen, und obwohl ich selbst gar nichts mit den Themen Schwangerschaft und Kinderkriegen zu tun habe, stand für mich nach dem Lesen des Klappentextes fest: Dieses Buch muss ich auch haben! Und diese Entscheidung habe ich nicht bereut. Das Besondere an Ildiko von Kürthys Büchern ist ihr Humor, ihr einzigartiger Erzählstil und ihre schonungslose Ehrlichkeit. Sie spricht die Gedanken aus, die jede Frau hat, aber keine öffentlich aussprechen würde. Und das liebe ich an ihr. Auf jeder Seite ihrer Bücher kann man sich köstlich amüsieren. Doch in „Unter dem Herzen“ kommt neben dem Humor noch etwas Neues hinzu: Nämlich dieses Wahre, dieses Emotionale. Manchmal war ich wirklich gerührt und habe ein Tränchen verdrückt, weil Frau von Kürthy ihre Muttergefühle einfach so liebevoll und ehrlich ausdrücken kann. Das Buch ist sicherlich noch interessanter für Frauen, die auch gerade (zum ersten Mal) schwanger sind oder es bereits waren. Vielleicht werde ich es dann zu gegebener Zeit einfach nochmal lesen, um meine Erfahrungen zu vergleichen und mir die ein oder andere Weisheit in Erinnerung zu rufen. Doch auch mir als kinderlose Noch-Studentin ohne Schwangerschaftsambitionen hat das Buch sehr gut gefallen, weil man sich dank lebhafter Beschreibungen immer gut in die jeweilige Situation hinein versetzen konnte. Es geht zwar hauptsächlich ums Kinderkriegen, aber drumherum werden auch Themen angesprochen wie Arbeit, Beziehung, Freundschaften und Partyleben. Insgesamt kann ich sagen, dass ich jedem, den dieses Thema nicht abschreckt, das Buch empfehlen kann. Keine Autorin bringt mich so zum Lachen wie Ildiko von Kürthy und nun hat die Frau es auch noch geschafft mich zum weinen zu bringen!

    Mehr
    • 2
  • Leserkommentare zu Unter dem Herzen von Ildikó von Kürthy

    Unter dem Herzen
    nicole

    nicole

    via eBook 'Unter dem Herzen'

    ein wunderbares buvc. habe es verschlungen weil so wahr so lustig so erfrischend. das erste buch das ich seit der geburt meines sohnes vor sieben monaten auch mal fertig gelesenn habe.

    • 11
  • Milcheinschuss, Rückbildung & Spanx

    Unter dem Herzen
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    09. June 2015 um 21:11

    Dieses Mal hatte ich mir etwas Neues von Frau von Kürthy erhofft und teilweise traf das auch zu. Die Thematik ist nämlich neu, zumindest in ihren Büchern. Sie beschreibt im ersten Drittel des Buches ihre Zeit während der Schwangerschaft mit allen Ängsten, Sorgen und Hoffnungen. Der Rest dreht sich dann um das erste Jahr mit Baby. Für jede Mutter ein wirklich nettes Buch, bei dem man sich bei vielen Passagen wiedererkennt. Von Kürthy hat einen flüssigen, unterhaltsamen und kurzweiligen Schreibstil, so dass es kaum Längen gibt. Besonders gefallen hat mir, dass es über vielen Kapiteln verschiedene Zitate und Sprüche rund um das Thema “Kind” gab. Die waren oft schön und erhellend. Allerdings gibt es auch wieder ein Aber. Es werden wieder einmal alle Klischees auf den Tisch gelegt, die man sich vorstellen kann. Es wird über die Übermutter gelästert, Frauenprobleme nach der Entbindung breit getreten etc. Aber immer so, als ob das noch nie beim Namen genannt wurde und das ist heutzutage nicht so. Es gibt im Internet etliche Blogs von (Neu)Müttern, die genau dasselbe schreiben und eben oft auch gewollt lustig sein wollen. Klar hat von Kürthy mit vielen Dingen Recht und wenn es einen selbst betrifft, ist es auch immer wieder neu, aber an sich kann man sich das Buch schenken und einige Blogbeiträge, welche bei Facebook oder wo auch immer rumschwirren lesen. Und wenn man als schlanke Frau, wie sie auf allen Fotos zu sehen ist, ständig über die eigenen Pfunde rumjammert, nervt es auch irgendwann. Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Absolut witzig - Pflicht für alle neugeborenen Mütter

    Unter dem Herzen
    KatharinaJ

    KatharinaJ

    09. September 2014 um 09:24

    „Es ist absolut nichts Besonderes, wenn ein Baby zur Welt kommt. Außer, es ist das eigene!“Da ich selber gerade neugeborene Mutter bin, bekam ich von Freunden das Buch „Unter dem Herzen“ geschenkt.Von Kürthy beschreibt sehr treffsicher mit viel Witz und Charme die Zeit der Schwangerschaft bis zum ersten Geburtstag mit all den Ängsten, Zweifeln aber auch Freuden.Jede Frau die zum ersten Mal Mutter wird, wird sich in diesem wundervoll herzlichen Buch wiederfinden.Mit meinem kleinen Sohn auf dem Arm habe ich beim Lesen so manches Mal sehr schmunzeln müssen.„Unter dem Herzen“ ist absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Tagebuch einer neugeborenen Mutter

    Unter dem Herzen
    laila_violet

    laila_violet

    27. May 2014 um 18:30

    Sie ist eine erfolgreiche Journalistin und Autorin, verheiratet und scheint mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Alles was dieser Frau noch fehlt ist ein Kind. Sie wünscht es sich so sehr, doch als es endlich soweit ist und ihre Test zwei rosa Balken anzeigt, entstehen tausend Fragen, Ängste und mit ihnen Komplikationen.
    Wunderbares, humorvolles Buch. Niemand schreibt so witzig und realistisch zugleich wie Ildikó von Kürthy. In unglaublich vielen Momenten würde ich gerne mit dem Kopf nicken, wenn sie sich über unsere Gesellschaft äußert. Ich muss schmunzeln, wenn sie die typischen Lügen einer "neugeborenen" Mutter aufdeckt und sich mit Spott darüber äußert oder Tatsachen auf den Tisch legt. ich bin ganz froh, dass das Kinderkriegen für mich noch ein paar jahre hin ist, denn zu viel Realismus, der mit Schmerzen verbunden ist, will man ja doch nicht haben. ;-)
    Ich finde es schade, dass sie sich gerade in diesem Buch selbst so schlecht macht. Dick, extrem selbstkritisch, "hässlich", .... aber vielleicht war auch das ein Bisschen Absicht um uns "normalen Leserinnen" zu zeigen, das auch eine erfolreiche Autorin sich mit den alltäglichen Frauensorgen rumschlägt.
    Diese Frau ist prima und wird es immer sein. Für mich war es wieder ein Volltreffer und auch mal schön aus dem Leben der Lieblingsautorin gelesen zu haben.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sternschanze" von Ildikó von Kürthy

    Sternschanze
    TinaLiest

    TinaLiest

    Das ist keine Krise. Das ist eine Katastrophe!Es ist Silvester, kurz vor Mitternacht, als die Ehe von Nicky Lubitz durch ein unbedachtes Telefonat mit Tom, ihrer Affäre, plötzlich in einer Katastrophe endet. Mit 43 Jahren muss sie in ihrem Leben noch einmal komplett bei Null anfangen. In ihrem neuen Roman "Sternschanze" erzählt die Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy auf spritzig-turbulente und humorvolle Art und Weise die Geschichte von Nicky, die allein und pleite, arbeits- und wohnungslos einen Neuanfang wagt und frei nach dem Motto «Wenn du nichts mehr zu verlieren hast, kannst du nur gewinnen!» neu startet.Mehr zum Inhalt:Bis eben war ich noch wohlhabend, verheiratet und gut frisiert. Und jetzt? Mein Leben ist nicht mehr wiederzuerkennen.Zurück auf Los. Neuanfang mit dreiundvierzig. Nichts, was ich mir schon immer erträumt habe. Mein Mann will die Scheidung, meinen Liebhaber möchte ich behalten, und meinen Friseur kann ich mir nicht mehr leisten.In diesem Moment sitze ich in einem sehr preiswerten Motel mit Raufasertapete und schlechter Aussicht und frage mich: War mein Betrug wirklich unverzeihlich? Was will ich retten – meine Ehe, meine Affäre oder mich? Brauche ich Hummer und eine professionelle Fußpflege zu meinem Glück? Und: Wer könnte ich werden, jetzt, wo ich niemand mehr bin?Ihr habt nun die Chance auf eines von 10 Exemplaren von "Sternschanze" von Ildikó von Kürthy, die wir gemeinsam mit Rowohlt verlosen!Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, dann beantwortet einfach folgende Frage: Wenn ihr noch einmal komplett von vorne anfangen könntet, was würdet ihr an eurem Leben ändern wollen?

    Mehr
    • 379
  • Ich hab's wirklich versucht!

    Unter dem Herzen
    Mebu

    Mebu

    Ich selbst bin frischgebackene Mutter eines 11 Wochen alten Babys und dürfte mich damit wohl zur Zielgruppe Nr. 1 zählen. Bereits als ich schwanger war, hat man mir dieses Buch gegeben, mit den Worten dass es wirklich lustig und gut wäre! Nun - was soll ich dazu sagen?Mir gefällt der Schreibstil von Ildikó von Kürthy nicht und ich finde auch die anscheinend lustig gemeinten Stellen im Buch nicht wirklich lustig. Vielmehr empfand ich sie als zu stark überzogen oder gar an den Haaren herbei gezogen. Bis zur Seite 207 habe ich mich durchgewuselt, konnte aber keinen Gefallen an der Geschichte finden. Meine knappe Lesezeit ist mir für dieses Buch einfach zu schade, daher werde ich es nicht zu Ende lesen und meiner Bekannten wieder zurückgeben. Wenn es "0" Sterne zu vergeben gäbe, dann würde ich diesem Buch "0" Sterne geben.

    Mehr
    • 2
  • Ich habe es gefressen...

    Unter dem Herzen
    illunis

    illunis

    28. November 2013 um 18:55

    Nachdem ich "Endlich" gelesen hatte wollte ich eigentlich unbedingt den nächsten Roman von Ildiko von Kürthy lesen. Als "Unter dem Herzen" erschien war mein Kinderwunsch allerdings ziemlich groß und die Erfüllung davon noch Lichtjahre entfernt... aber kaum war ich schwanger, wusste ich auch schon welches Buch ich unbedingt lesen mag.Von der ersten Seite an hat es mich wieder sehr gefesselt, mir gefällt einfach ihr Schreibstil so gut. Irgendwie ganz natürlich und leicht zu lesen und andereseits immer gespickt mit einem Augenzwinkern und der nötigen Essenz an Humor. Ich konnte sie auch von Anfang an verstehen... und war direkt in der Story drin, der unerfüllte Kinderwunsch, dann die Beschreibung als sie erstmal mehrere Schwangerschaftests gemacht hat bis sie es glauben konnte :-) da fühlte ich mich direkt verstanden. Es hat mich auch deshalb so mitgerissen weil wir genau wie sie, im April den errechneten Termin haben.Ich war froh das jemand auch endlich mal Klartext redet... immer die gleichen Fragen bzw. Aussagen ala: "Bist du dir sicher das es nicht zwei sind?" Meine Güte: Ja!!! Die Sorge, wenn man mal keinen Tritt spürt, wie genervt man ist wenn es einem dauerschlecht ist, auch wenn man weiß das es dem kleinen Bewohner wohl gut geht. Endlich mal jemand der nicht so tut als wäre die Schwangerschaft durchweg eine Wanderung auf dem bunten Regenbogen und endlich mal jemand der genauso genervt ist von den Geburtsberichten und den klugen Ratschlägen von Leuten, mit denen man sonst kaum bis nix zu tun hat. Es gibt einfach Dinge, die will ich nicht wissen, ich schaukel mein Zwergi schon raus, irgendwie wird das schon, auch ohne Horrorgeschichten!!!Und ich bin froh das ich damit nicht allein da stehe!!Ich bin gespannt was noch auf mich zukommt und manch einer hätte vielleicht jetzt auch ein bisschen kalte Füße, wenn man so an die Hormon ups und downs denkt, an die Gespräche die sich wohl in Krabbelgruppen ergeben werden... darüber sich Gedanken zu machen wie man jetzt wohl am besten ein Kind (bzw. Jungen) in der heutigen Zeit erziehen soll etc. etc. aber ich bin froh das ich jemanden (und sei es nur über ein Buch) gefunden habe, der mir das Gefühl gibt das ich verstanden werde und mal Klartext redet, wenn auch auf eine meist witzige Art, stimmen tut ja doch das meiste. Der Rest wird sich ergeben und das ein kleines Windelwunder nicht immer nur eitel Sonnenschein ist weiß ich schon lange, dennoch freue ich mich wie Bolle und bin wie gesagt, total froh dieses Buch gelesen zu haben und habe herzlich gelacht. Nächstes Jahr um diese Zeit werde ich es (sofern ich Zeit finde) noch einmal lesen und dann... mal sehen inwiefern ich mich dann verstanden fühle, was zutrifft und ob ich dann mein Lachen noch behalten habe ;-) :-D

    Mehr
  • Humorvoll und emotional!

    Unter dem Herzen
    Cuchilla_Pitimini

    Cuchilla_Pitimini

    08. September 2013 um 14:42

    „Unter dem Herzen“ ist das erste Sachbuch von Ildiko von Kürthy, es ist ein autobiographischer Roman über ihre erste (noch dazu späte) Schwangerschaft und das erste Jahr mit ihrem Sohn. Ihre Frauenromane habe ich bereits alle gelesen, und obwohl ich selbst gar nichts mit den Themen Schwangerschaft und Kinderkriegen zu tun habe, stand für mich nach dem Lesen des Klappentextes fest: Dieses Buch muss ich auch haben! Und diese Entscheidung habe ich nicht bereut. Das Besondere an Ildiko von Kürthys Büchern ist ihr Humor, ihr einzigartiger Erzählstil und ihre schonungslose Ehrlichkeit. Sie spricht die Gedanken aus, die jede Frau hat, aber keine öffentlich aussprechen würde. Und das liebe ich an ihr. Auf jeder Seite ihrer Bücher kann man sich köstlich amüsieren. Doch in „Unter dem Herzen“ kommt neben dem Humor noch etwas Neues hinzu: Nämlich dieses Wahre, dieses Emotionale. Manchmal war ich wirklich gerührt und habe ein Tränchen verdrückt, weil Frau von Kürthy ihre Muttergefühle einfach so liebevoll und ehrlich ausdrücken kann. Das Buch ist sicherlich noch interessanter für Frauen, die auch gerade (zum ersten Mal) schwanger sind oder es bereits waren. Vielleicht werde ich es dann zu gegebener Zeit einfach nochmal lesen, um meine Erfahrungen zu vergleichen und mir die ein oder andere Weisheit in Erinnerung zu rufen. Doch auch mir als kinderlose Noch-Studentin ohne Schwangerschaftsambitionen hat das Buch sehr gut gefallen, weil man sich dank lebhafter Beschreibungen immer gut in die jeweilige Situation hinein versetzen konnte. Es geht zwar hauptsächlich ums Kinderkriegen, aber drumherum werden auch Themen angesprochen wie Arbeit, Beziehung, Freundschaften und Partyleben. Insgesamt kann ich sagen, dass ich jedem, den dieses Thema nicht abschreckt, das Buch empfehlen kann. Keine Autorin bringt mich so zum Lachen wie Ildiko von Kürthy und nun hat die Frau es auch noch geschafft mich zum weinen zu bringen! Ich vergebe 5 Sterne für dieses schöne und unterhaltsame Sachbuch.

    Mehr
  • Ein Muss auch für Männer (oder gerade für Männer...)

    Unter dem Herzen
    Floh

    Floh

    05. September 2013 um 05:23

    Unter dem Herzen von Romanautorin Kürthy ist kein Roman, sondern einmal ein Erfahrungsbericht der mit ehrlichem Auge all das beobachtet was einem im täglichen Leben so widerfährt, gerade wenn man weiß was es heiß Mutter zu werden und zu sein (oder auch Vater, Großeltern usw....). Als Frau gesunden Verstandes, die mitten im Leben steht und dort auch stehen bleiben will, sieht man der Wahrheit eben ins Auge. Und die muss und sollte man immer mit einem gewissen Humor ertragen und beurteilen.Frau Kürthy lässt uns in ihren Alltag einblicken und wir begleiten sie bei all ihren Gedanken, Freuden und Ängsten rund ums Schwanger sein und Leben als junge Mutter - das, wenn wir ehrlich sind, uns nicht zu jeder Tageszeit glücklich macht und mit einigen Zweifeln genährt ist. Muss ich mich schlecht fühlen wenn ich auch mal an mich denke? Bin ich eine schlechte Mutter wenn ich nicht jeden Kurs mitnehme und wird mein Kind dadurch gleich ein Bewegungsmuffel? Ist es einem erlaubt neben Mutter auch weiterhin Frau zu bleiben, oder ist das eigene Leben nun quasi vorbei und man fristet sein Dasein nur noch ausschließlich für die mühsam ausgebrüteten Kinderlein? Dies und vieles vieles mehr durchleuchtet die Autorin und man ist froh, nicht alleine zu sein! Grins.....In vielen Situationen und Gedankenspielen fand ich mich und meine Empfindungen wieder, sei es beim Anblick in den Spiegel, beim Vorbereitungskurs oder eben dem ersten Babykurs und erst recht bei den hinterlassenen emotionalen Spuren nach dem ersten verbrachten Abend ohne Kind. Ich bin gespannt in welchen Situationen ich mich bis zum ersten Geburtstag meines Kindes noch wiederfinden werden und fiebere immer der Zeit entgegen, in der ich wieder meine Vergleiche zu mir selbst ziehen kann.Für mich ein sehr erheiterndes Buch, das mit viel Witz die alltäglichen Erlebnisse als Schwangere und mit Kind widerspiegelt und zeigt dass man nicht allein ist mit seinen Gedanken und kein schlechtes Gewissen zu haben braucht, wenn man sich nicht nur als Mutter sondern weiterhin als Ehefrau und eigene Persönlichkeit betrachtet.

    Mehr
  • Unter dem Herzen: Ansichten einer neugeborenen Mutter

    Unter dem Herzen
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    28. August 2013 um 14:18

    Normalerweise bin ich kein großer Kürthy-Fan, allerdings hat mich die Inhaltsangabe von "Unter dem Herzen" sofort angesprochen. Die liebevollen Zeichnungen habe ich sofort ins Herz geschlossen und auch das Schriftbild hat mir sehr zugesagt. Auf knapp 300 Seiten erzählt Frau von Kürthy, wie sie ihre eigene Schwangerschaft erlebt hat und auch die ersten Monate nach der Geburt werden hier sehr detailliert geschildert. Zwar musste ich nicht wirklich oft lachen, was man der Autorin ja ständig nachsagt, dennoch habe ich mich in einigen Passagen wiedererkennen können und auch die Gesamtatmosphäre des Buches fand ich sehr schön. Jeder Schwangeren kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Hehe.

    Unter dem Herzen
    Phina

    Phina

    25. April 2013 um 12:19

    Die Autorin beschreibt ihr Leben vor und nach der Geburt des ersten Kindes. Während ihre bisherigen Romane fiktiv waren, ist dieses Buch nun aus dem wahren Leben. Sehr witzig und kurzweilig, trotzdem nicht realitätsfremd. Mit einer angenehmen Portion Eigenironie. Wobei manchmal das Verhältnis nicht ganz zu stimmen scheint - es werden Komplexe beschrieben, die nicht wirklich nachvollziehbar sind, wenn man die Autorin kennt. Aber man selbst ist ja bekanntermaßen immer kritischer mit sich selbst. Die Autorin macht Mut auch zur späten Schwangerschaft. Man spürt, wie wichtig ihre Kinder für sie sind und trotzdem ein Beruf möglich ist. Einzig die Illustrationen im Buch gefallen mir nicht.Ein Buch für alle, die die Autorin mögen, aber natürlich auch für diejenigen, die Eltern werden wollen oder es schon sind. Auch wenn vielleicht der ein oder andere Tipp zu lesen ist, ist es kein Ratgeber, eher eine Art einseiter Erfahrungsaustausch. Lohnt sich. Und darf auch in meinem Regal wohnen bleiben. Schon allein, weil ich einige Male herzlich gelacht habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Herzen" von Ildikó von Kürthy

    Unter dem Herzen
    victoria1986

    victoria1986

    10. January 2013 um 19:38

    Mit viel Humor und Selbstironie erzählt Ildikó von Kürthy ihre Erlebnisse und Gedanken vor und während ihrer Schwangerschaft. Mit ihrem teilweise sarkastischen Humor brachte sie mich oft beim Lesen zum Lachen. Gerade Mütter werden sich, ihre Ängste und Erlebnisse während der Schwangerschaft und später mit Kind oft wiedererkennen!
    Frau von Kürthys Schilderungen klingen oft einfach-unverfälscht und ehrlich. Etwa als sie sich über eine andere Promi-Autorin (die namentlich nicht benannt wird) aufregt und diese im Stillen als "Kackbratze" betitelt. Oder als sie sich im Klaren ist, dass ihre ohnehin nicht gerade modelmäßige Figur, während der Schwangerschaft dabei ist vollends flöten zu gehen und sie im Internet auf die Umstandshose "Schluppi" stößt, die eher einem zwei-Mann-Zelt gleicht, als einer Hose. Zwar klingen ihre Ansichten von sich und anderen hin und wieder übertrieben, aber dies immer an den richtigen Stellen! An diesen und noch weiteren Passagen kam ich fast nicht aus dem Lachen heraus.
    Aber sie kann auch ernste Töne anschlagen, denn als (werdende) Mutter ist man nämlich auch eins: Verletzlich. So schildert sie ihre Empfindungen am Tag des Massenmordes in Norwegen.
    Aber auch negatives gibt es zu sagen. Was ich recht nervig fand war, dass die Autorin ziemlich viel Werbung für ihr Buch "Endlich" macht. Auch lässt sie sich manchmal zu oft über andere Eltern und deren Ansichten aus. Und wenn man zwischen den Zeilen liest merkt man, was sie von Müttern hält, die lieber Hausfrau sein möchten und die nicht wieder arbeiten gehen wollen. Ich habe ihr auch nicht immer abgekauft, dass sie sich tatsächlich für eine ganz normale Durchschnittsfrau hält, gerade weil sie oft auf der eigenen, nach ihrer Meinung nach, ziemlich unperfekten Figur rumreitet.
    Aber diese negativen Eindrücke machen nur einen kleinen Teil des Buches aus.

    Mein Fazit
    Allen Müttern und Schwangeren, die die ganzen Schwangerschafts und Erziehungsratgeber nicht mehr sehen können, empfehle ich dieses Buch. Man kann einfach mal herrlich lachen über die Ansichten einer Frau, die sich selbst nicht zu ernst nimmt. Viele werden sich selbst wiedererkennen! Bestimmt hätten auch Väter ihren Spaß.
    Für mich war dieses "Sachbuch" mal eine gelungene und lustige Abwechslung zu den ganzen Krimis, Thrillern und "Romantasy" Büchern, die ich sonst lese. Ich vergebe vier von fünf Sternchen. Ein Sternchen ziehe ich aufgrund der negativen Eindrücke ab.

    Mehr