Ilja Bohnet

 3,7 Sterne bei 56 Bewertungen

Lebenslauf

Der Autor ist promovierter Physiker und arbeitete ab Mitte der 1990er Jahre am Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg und Zeuthen, bevor er im Jahr 2012 als Beauftragter für die Grundlagenforschung mit Großforschungsanlagen in die Geschäftsstelle der Dachorganisation vom DESY, der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren, nach Berlin wechselte. Daneben schreibt er Kriminalromane, Kurzgeschichten und Sachbücher und wurde für seine belletristischen Werke bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2019 mit dem Wunderwasser-Krimipreis für die Kurzgeschichte "Nur ein Kratzer" (Verlag Tasten & Typen). Im Herbst 2020 veröffentlichte er sein erstes populärwissenschaftliches Buch im KOSMOS Verlag mit dem Titel "Die 42 größten Rätsel der Physik". Der hier vorliegende Weihnachtskriminalroman "Schneeflockenrauschen" ist sein erster Roman in der edition karo – eine skurrile Kriminalgeschichte im Spannungsfeld von Kunst, Fälschung und Wissenschaft.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ilja Bohnet

Cover des Buches Das rätselhafte Universum (ISBN: 9783440173466)

Das rätselhafte Universum

 (45)
Erschienen am 19.04.2022
Cover des Buches Freitags isst man Fisch (ISBN: 9783867541770)

Freitags isst man Fisch

 (7)
Erschienen am 21.09.2009
Cover des Buches Kein Durchkommen (ISBN: 9783867549493)

Kein Durchkommen

 (2)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Die 42 größten Rätsel der Physik (ISBN: 9783440168820)

Die 42 größten Rätsel der Physik

 (3)
Erschienen am 15.10.2020
Cover des Buches Schneeflockenrauschen (ISBN: 9783945961339)

Schneeflockenrauschen

 (1)
Erschienen am 07.11.2023
Cover des Buches Teilchenbeschleunigung (ISBN: 9783867541916)

Teilchenbeschleunigung

 (0)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches Teilchenbeschleunigung (ISBN: 9783867549325)

Teilchenbeschleunigung

 (0)
Erschienen am 05.02.2013

Neue Rezensionen zu Ilja Bohnet

Cover des Buches Schneeflockenrauschen (ISBN: 9783945961339)
aus-erlesens avatar

Rezension zu "Schneeflockenrauschen" von Ilja Bohnet

Schwarzseher
aus-erlesenvor 6 Monaten

Denkt man an Weihnachten steigen einem sofort typische Gerüche in die Nase. Der Glaube an Frieden tritt immer mehr in den Vordergrund. Und für den Physiker Paul Mahly sogar der Effekt eines Rauschens. Doch nur kurz. Denn um die klamme Kasse aufzubessern, verdingt er sich als Weihnachtsmann. Es sind nur noch ein paar Tage bis zur Bescherung und diese Zeit will und muss er nutzen, um Ordnung ins monetäre Chaos, sprich ins tiefe Loch, zu bringen. Zu blöd nur, dass er bei der „Kostümprobe“ seine Jacke mit der eines Kollegen vertauscht hat. Portemonnaie, Schlüssel und Handy sind zwar noch in seiner Jacke. Die wiederum ist bei einem anderen.

Schon bald findet er alles, was er braucht, um den Irrtum zu korrigieren. Und hier beginnt der Weihnachtskrimi von Ilja Bohnet so richtig Fahrt aufzunehmen. Portemonnaie, Schlüssel und Handy sind wieder bei Paul. Seinen Kollegen hat er aufgesucht und fand fast alles so vor wie er es sich vorgestellt hat. Die Einschränkung „fast“ ist einschneidender als es die vier Buchstaben vermuten lassen. Denn der Kollege ist tot. Achso, fast (!) vergessen: Die finanziellen Probleme Pauls sind dank zweier Umschläge mit jeweils eintausend Euro auch fast (!) aus der Welt geschafft.

Ein Anruf. Ein Auftrag. Eine Einladung. Und für Paul werden die Tage vor dem Fest zu einem Wettlauf gegen alles, was er sich jemals hätte vorstellen können.

Zur gleichen Zeit wird eine viel zu beachtende Ausstellung mit Bildern der so genannten Wilden der DDR vorbereitet. Leo Fauchs Werke sollen darin eine besondere Stellung einnehmen. Ein sehr wilder Wilder. Leider schon verstorben. Dieser Fakt ruft einige zwielichtige Gestalten auf den Plan. Einem Auktionshaus wird ein Bild aus der „schwarzen Serie“ Fauchs angeboten. Ein Mysterium. Sieben Bilder mit Portraits, die allesamt geschwärzt wurden. Gesehen hat man sie noch nie. Und schon gar nicht alles Sieben auf einen Streich. Wie heißt es so schön? Der Kunstmarkt ist in Aufruhr. Und wie! Das verschwommene Bild, das der arbeitslose Physiker Paul Mahly noch vor kurzer Zeit vor dem geistigen Auge gesehen haben will, nimmt derart scharfe Konturen an, dass Paul Mahly auf einmal sich zu einem Mann entwickelt, der wie die acht Rentiere, ganz allein einen schweren Schlitten ziehen muss. Die Frage nach dem Zusammenspiel von Fakten und Annahme wird zur rasanten Beweisführung, dass das Leben immer wieder Überraschungen parat hält. Ein Weihnachtskrimi, der so gar nicht besinnlich daherkommt, den Leser jedoch mit großen staunenden Augen vor dem Geschenk dieser Geschichte vor Freude erstrahlen lässt.

Cover des Buches Das rätselhafte Universum (ISBN: 9783440173466)
H

Rezension zu "Das rätselhafte Universum" von Ilja Bohnet

So interessant kann Physik sein
hwhvor 2 Jahren

Das bunte Titelbild suggeriert bisher Explosion und Wachstum und weckt Interesse.

Das Buch selbst ist in zwei Teile aufgeteilt: Physikalisches Wissen über Jahrhunderte hinweg und offene Fragen und Rätsel bis zum heutigen Tag.

Aufgelockert werden die Texte durch passende Skizzen, Bilder und Diagramme.

Es ist ein Buch mit dem man sich beschäftigen muss. Die Texte sind zwar sehr verständlich geschrieben aber an einigen Stellen habe ich doch – trotz einer gewissen Vorbildung – Begriffe nachgeschlagen. Dies schadete aber dem Lesefluss in keiner Weise!

Sehr angenehm empfinde ich die kurzen Zusammenfassungen nach jedem Kapitel.

Literaturhinweise zu den einzelnen Kapiteln ermöglichen die eigene ‚Weiterbearbeitung‘ eines besonders interessanten Themas.

Dieses Sachbuch werde ich des Öfteren in die Hans nehmen.

Es ist sehr gelungen!

Cover des Buches Das rätselhafte Universum (ISBN: 9783440173466)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Das rätselhafte Universum" von Ilja Bohnet

Ein rätselhaftes Buch
Kristall86vor 2 Jahren

Klappentext:

„Was sind Raum und Zeit? Woraus besteht das Universum? Was war am Anfang und wie wird das Ende sein? So manches Welträtsel, das schon die klassische Physik und später Einstein und Hawking beschäftigte, ist bis heute ungelöst. Dieses Buch diskutiert die spannendsten Fragen und Forschungsprojekte. Es führt ein in das Weltbild der Physik gestern und heute, erörtert den Ursprung von dunkler Materie und andere ungelöste Rätsel der modernen Physik und stellt die Frage nach dem weiteren Verlauf der kosmologischen Evolution. Eine faszinierende Reise durch unser rätselhaftes Universum.“


Es gibt so Fragen im Leben über unser Universum, die sind nur schwer verständlich in der Frage und auch der Antwort. Umso erstaunter bin ich immer wenn Forscher dieser Thematik ihr Wissen verständlich erklären können und auch man etwas dabei lernt. Dieses Buch hier verwirrt leider auf ganzer Linie mit teils unverständlichen Erklärungen, teils Teilung der Themen (was komplett verwirrt und umständlich ist, denn wer erinnert sich noch an das was er im ersten Teil gelesen hat und schon da nicht verstanden hat!) oder auch einfach nur Kauderwelsch. Da ich bereits einige Bücher zu dieser Thematik gelesen habe konnte ich gut vergleichen. Dieses Buch hier hat einen guten Aufbau aber die Umsetzung der Erklärungen ist völlig misslungen. Forscher selbst werden dies hier wohl alles verstehen was sie erlesen aber niemals der Laie. 

Kurzum: das geht definitiv besser! Und genau deshalb vergebe ich 2 von 5 Sterne.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks