Neuer Beitrag

IlkaDick

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Wie fühlt es sich an, wenn die Welt ihre klingende Seele verliert?


Liebe Lovelybooker, 
ich freue mich sehr, euch meinen neuen Kriminalroman "Der stille Koog" - der erste Fall für Marlene Louven - vorstellen zu dürfen, der soeben im Emons Verlag erschienen ist.

Im Zentrum des Romans steht die Kriminalhauptkommissarin Marlene Louven, die durch eine Erkrankung binnen kürzester Zeit ihr Gehör verloren hat. Dank Implantaten kann sie zwar wieder hören, doch nichts klingt mehr wie zuvor. Ohne ihre Geräte ist sie vollständig taub.
Hinauskatapultiert aus ihrer vertrauten Welt, sucht Marlene Zuflucht bei ihrer Schwester, die in einem abgeschiedenen Koog an der Nordseeküste nahe Büsum lebt. Während ihres Aufenthaltes wird der Bürgermeister der kleinen Gemeinde erschlagen aufgefunden. Unversehens steckt Marlene mitten in den Ermittlungen. Ihre Nachforschungen holen sie zurück ins Leben - und bringen sie gleichzeitig in tödliche Gefahr...

"Marlene schrie. Zumindest fühlte es sich so an. Sie hörte keinen einzigen Laut, aber ihr  Kehlkopf, ihr Hals, ihre Brust, alles vibrierte. Ihr ganzer Körper war ein einziger Schrei. Doch wer sollte sie hören? Die Panik drohte sie wie eine Woge zu überschwemmen und mit sich fortzureißen. Das Wasser würde kommen." 

Möchtest du mehr von Marlene erfahren? Lust auf eine Lesereise an die Nordsee? 
Dann bewirb dich bis zum 20. April für diese Leserunde, für die der Emons Verlag freundlicherweise 15 Exemplare zur Verfügung stellt, die ich unter euch verlosen möchte. Viel Glück!
Und natürlich sind auch alle, die nicht an der Verlosung teilnehmen möchten, herzlich zur Leserunde eingeladen.

Eine Leseprobe findest du unter www.emons-verlag.com.
Auch auf Facebook kannst du mich finden.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde und einen regen Austausch! 
Herzlichst
eure Ilka Dick 

Autor: Ilka Dick
Buch: Der stille Koog

gudrunf

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover und der Titel haben gleich mein Interesse geweckt, denn mich würde sehr interessieren, wer oder was ein Koog ist.

ChattysBuecherblog

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Oh, eine gehörlose KHK, das klingt nach etwas außergewöhnlichem und sehr interessant. Ja, das waren meine ersten Gedanken, als ich deine Ankündigung des Buches hier gelesen habe. Ich möchte gerne mehr wissen und bewerbe mich deshalb für ein Leseexemplar.

Meine Rezensionen poste ich hier, bei Amazon und div weiteren Online Shops (ca. 10) und Plattformen und auch gerne bei Facebook (Chattys Bücherblog) sowie auf meinem Blog (http://chattysbuecherblog.blogspot.com) Anschließend würde ich das Buch in meinem Mittwöchigen Lesekreis besprechen. Der Lesekreis besteht aus mittlerweile 12 Erwachsenen, im Alter von 23 bis 86 Jahren.

Das Cover wirkt irgendwie mystisch. Auch irgendwie still, aber unheilvoll. Kurzum, es macht mich neugierig.

Beiträge danach
203 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

nellsche

vor 1 Woche

Kapitel 24 - 33
Beitrag einblenden

Kristall86 schreibt:
Leichen über Leichen und Fragen über Fragen...es macht unheimlich Spaßß diesen krimi zu lesen. Marlene ist soooo sympathisch. Ich mag ihre Herangehensweise und ihren Verstand.

Da kann ich dir absolut zustimmen!

nellsche

vor 1 Woche

Kapitel 34 - 38
Beitrag einblenden

Wow, was für ein spannendes Ende (wie das ganze Buch!!).
Mit Edith und ihrem Motiv habe ich überhaupt nicht gerechnet, da wurde ich so richtig überrascht. Großartig!
Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und konnte es nicht weglegen. Das zeigt mir, wie hervorragend und spannend die Story war. Und dass es mit Marlene weitergeht, finde ich super! Ich freue mich schon jetzt drauf!

nellsche

vor 1 Woche

Kapitel 34 - 38
Beitrag einblenden

Bibliomarie schreibt:
Die kühle, beherrschte Edith - das war dann doch eine Überraschung. Ganz zu Anfang hatte ich einen kleinen Verdacht, aber je weiter die Geschichte fortschritt, umso mehr hat er sich verflüchtigt. Der kleine Hinweis mit dem Hundehaar im Armband der Uhr - das war geschickt platziert. Chapeau! So ganz nebenbei und dann so wichtig. Marlene hat ihre Grenzen erkannt, das ist auch gut so. Sie weiß was sie kann und was sie noch erreichen wird, aber sie weiß jetzt auch, was sie nicht mehr kann. Alleingänge zum Beispiel, denn hätte sie das zweite Klicken gehört, hätte sie schneller reagieren können. Mir gefällt, wie sie das annimmt, die Arbeit als Kommissarin wird ihr wichtig bleiben, aber sie wird ihren Wirkungskreis auch anpassen können ohne sich eingeschränkt zu fühlen. Diese Erkenntnis hat mir gut gefallen und die Figur der Marlene auch sehr lebendig und dicht charakterisiert gemacht. Solche Protagonisten liebe ich.

Deinem Beitrag kann ich mich nur anschließen!
Das Hundehaar war klasse. Und deine Meinung zu Marlene teile ich absolut.

nellsche

vor 1 Woche

Rezensionen

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte! Ich habe das Buch verschlungen.... ;-))

https://www.lovelybooks.de/autor/Ilka-Dick/Der-stille-Koog-1864115298-w/rezension/2039849144/

Auch bei amazon, wasliestdu, lesejury, goodreads, whatchareadin, thalia, weltbild, hugendubel und heymann.

Leseratte_2310

vor 7 Tagen

Rezensionen

https://www.lovelybooks.de/autor/Ilka-Dick/Der-stille-Koog-1864115278-w/rezension/2040206263/?showSocialSharingPopup=true

Meine Rezension ist jetzt auch fertig und ich habe die bei Amazon, FB und hier bei lovleybooks eingestellt.

IlkaDick

vor 6 Tagen

Rezensionen

@nellsche und Leseratte_2310
Auch eure tollen Rezensionen durfte ich nun lesen - vielen, vielen Dank für die detaillierten Erläuterungen! Ein wichtiges - und schönes - feedback für mich als Autorin. Ganz besonders freut mich, dass Marlene und ihre außergewöhnliche Situation begeistern und berühren konnte - dies war schließlich der Antrieb für diesen Roman.
Vielleicht "lesen" wir uns bei ihrem nächsten Fall ja wieder... :-) Herzliche Grüße!

IlkaDick

vor 5 Tagen

Kapitel 24 - 33
Beitrag einblenden

"Gefangen im Watt vor Büsum"
- so die Überschrift eines Artikels in der heutigen Ausgabe der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung, meiner Tageszeitung. Zwei Urlauberinnen sind nur 500m von der Küste entfernt bis zur Hüfte im Schlick versunken, die Flut lief bereits auf und nur ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte sie retten. Wenn Fiktion auf Realität trifft... Unheimlich.
Ich werde oft gefragt, woher ich meine Ideen nehme. Mit wachen Augen und offenem Herzen durch die Welt gehen - dann kommt vieles von allein...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.