Ilka Stitz Wer Fortuna trotzt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wer Fortuna trotzt“ von Ilka Stitz

Der junge Bergbaucurator Felix soll die Bergwerke Galliens und Germaniens inspizieren. Doch kaum hat er seine Aufgabe begonnen, verunglückt ein Mann. Als Felix ihm helfen will, stürzt der Stollen ein. Offenbar war eine Stütze angesägt und ausgerechnet Felix gerät unter Mordverdacht. Im letzten Moment kannt er mithilfe des SklavenAteius fliehen. Die beiden machen sich auf den Weg in die Colonia Agrippinensis zu Felix' Onkel, von dem er sich den Beweis seiner Unschuld erhofft. Doch die Verfolger sitzen ihm im Nacken und – ist Ateius zu trauen? Felix' Bruder Victor plagen unterdessen andere Sorgen: Er ist dem verbotenen Glücksspiel verfallen, wovon seine geliebte Frau Lavinia nichts ahnt. Der Statthalter jedoch weiß von Victors Schwäche und spannt ihn in seine Umsturzpläne ein. Als der Onkel der Brüder stirbt, könnte Victor sich mit einem Schlag von seinen Problemen befreien – sofern sein Bruder Felix der Stadt fern bleibt. Und auch Lavinia hat Interesse daran, dass ihr Schwager die römische Provinzhauptstadt nie erreicht …

Stöbern in Historische Romane

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Le Floch ermittelt, oh lala

dreamlady66

Der Preis, den man zahlt

ohne Hintergrundwissen zum spanischen Bürgerkrieg schwer zu lesen, realtitätsnah,authentische, nicht unbedingt sympathische Charaktere

katze267

Das Gold des Lombarden

Ein echter Petra Schier: unterhalsam, spannend, lehrreich! Es gibt ein tolles Wiederlesen mit bekannten Protas. Bitte schnell die Fortsetzu

hasirasi2

Grimms Morde

Nimmt leider erst ab dem zweiten Drittel Fahrt auf!!

Die-Rezensentin

Marlenes Geheimnis

Grandios - auf zwei Zeitebenen - erzählte Familiengeschichte

Isabell47

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wer Fortuna trotzt" von Ilka Stitz

    Wer Fortuna trotzt

    Karr

    15. August 2012 um 15:32

    Wer Fortuna trotzt - Historischer Kriminalroman Prächtige Landschaftsbeschreibungen, zwei Helden aus echtem Schrot und Korn und jede Menge tückische Intrigen: Das ist der Stoff, aus dem richtig gute historische Krimis gemacht werden. Wir befinden uns in Germania Inferior, im Jahre 192 nach Christus, und die Stadt, in der dieser historische Krimi teilweise spielt, ist Colonia Claudia Ara Agrippinensium - heute bekannt als Köln. Hier lebt Victor Iulius mit seiner Frau Lavinia, Victor arbeitet in der Verwaltung des römischen Statthalters von Colonia und hat enorme Geldprobleme, weil er die letzte Sesterze verspielt hat. Da erzählt ihm seine Frau auch noch, dass Victors Bruder Felix sich ihr bei seinem letzten Besuch ... nun ja, unangemessen genähert habe. Und zu allem Überfluss stirbt Victors wohlhabender Onkel unter mysteriösen Umständen. Mit dem Erbe könnte Victor sich sanieren, wenn es da nicht das römische Erbrecht und seinen Bruder Felix gäbe. Felix, "der Glückliche", ahnt von alledem nichts. Er ist ein Bergwerkskurator und kontrolliert im Auftrag Roms die Bergwerke in Belgica. Da gerät er plötzlich in Verdacht, einen Reisenden getötet zu haben. Er kann sich in letzter Sekunde aus einem eingestürzten Schacht retten und ist ab sofort mit seinem Lebensretter, dem Sklaven Ateius, auf der Flucht. Er will nach Colonia, wo er Hilfe von seinem Bruder erwartet - und Aufklärung. Dass er dabei direkt auf den Drahtzieher der Intrige, in die er geraten ist, stoßen wird, ahnt er nicht. "Wer Fortuna trotzt" ist ein schön erzählter historischer Krimi, der seine Sache ernst nimmt - nämlich vom Leben und dem Lebenswandel seiner Zeit, 192 n.Chr., zu erzählen, und von den Verbrechen, die es damals gab. Das sind, soviel kann man sich denken, nun mal keine Serienkiller, sondern ganz normale Intriganten. Sehr interessant sind auch die Einblicke in das Rechtsverständnis der Römer, bei denen nicht der "Mord" die schlimmste Straftat war, sondern "Hochverrat" oder "Anwenden von Magie".

    Mehr
  • Rezension zu "Wer Fortuna trotzt" von Ilka Stitz

    Wer Fortuna trotzt

    AnnKaSt

    Germanien. Rheinland zur Römerzeit. Mord in einem Bergwerk: Ilka Stitzt lässt Geschichte lebendig werden. Und wie! Ich bin nur bedingt eine Freundin historischer Romane, weil ich es immer nervig finde, wenn die Fakten nicht stimmen. "Wer Fortuna trotzt" ist aber dermaßen super recherchiert, dass ich nur den Hut ziehen kann. Dazu gibt es eine spannende Krimihandlung, einen überraschenden Schluss und Figuren (allen voran natürlich Felix, der Hauptprotagonist), die dem Ganzen unglaublich viel Lebendigkeit verleihen. Rundum klasse! Mehr muss man dazu nicht sagen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Wer Fortuna trotzt" von Ilka Stitz

    Wer Fortuna trotzt

    Malachy

    21. December 2010 um 13:43

    Jetzt stelle ich dieses Buch doch in meine Bibliothek, schließlich habe ich es geschrieben. Und da wäre es ja seltsam, würde es fehlen ... Die Bewertung überlasse ich allerdings den Lesern. :-)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks