Ille Ochs

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Ille Ochs

Im Käfig der Angst

Im Käfig der Angst

 (9)
Erschienen am 04.08.2016
Ich bin so frei

Ich bin so frei

 (6)
Erschienen am 05.02.2018

Neue Rezensionen zu Ille Ochs

Neu
Hopeandlives avatar

Rezension zu "Ich bin so frei" von Ille Ochs

"Ich komme vor" und das ist gut so!
Hopeandlivevor 5 Monaten

"Es ist nie zu spät, sich auf die Suche nach einem Leben ohne Käfige zu machen." Landespfarrerin Petra Schulz

Dieses Zitat beschreibt in Kurzform das neue Buch von Ille Ochs, Autorin, kreative Therapeutin uns Supervisorin, welches ich mit wachsender Neugier gelesen habe.

Ille Ochs beschreibt sehr emphatisch und authentisch ihren eigenen Weg aus dem bedrückenden Gefühlen der Enge, der "Käfighaltung" und gibt in eindrücklicher Weise ihre Erfahrung der Befreiung wieder.
In jedem Kapitel beschreibt sie ihre heilsame Reise und bringt auch immer wieder Geschichten aus ihrer therapeutischen Praxis mit ein. Sie zeigt mögliche Wege auf , die aus dem Gefängnis in die Freiheit, aus Angst und Bedrückung in eine kraftvolle Lebendigkeit führen können.
In jedem Abschnitt spürt der Leser das gelebte und erlebte Wort der Autorin, verbunden mit Emphatie und allerhöchstem Respekt. Das veranlasst mich immer weiter zu lesen und mich auf diesen inneren Weg zu begeben und meinen Leitsätzen, die zu Leidsätzen sich entwickelt haben, nachzuspüren und sie Satz für Satz zu entmachten. Immer wieder beschreibt sie ,wie wichtig es ist Kontakt zu unserem inneren Raum aufzunehmen und ihn lebendig zu gestalten.

"In mir selbst zu Hause zu sein und mich dort heimisch zu fühlen, ist der effektivste Schutz."

Jedes Kapitel lässt dem Leser Raum , sich einzulassen , zu prüfen ob das auch für ein Weg sein kann, gibt Impulse durch einige Fragen am Ende jedes Kapitels und eröffnet Perspektiven zu einem Leben in dem jeder lernen kann sich anzunehmen zu entfalten.

Mir hat dieses warmherzige und ehrliche Buch von Kapitel zu Kapitel mehr begeistert, ich konnte zu vielem Ja sagen und das ist sehr Ille Ochs, der Autorin, zu danken, die es geschafft hat in so wenige Seiten so viel wertvollen Inhalt und so viel "Raum" hinein zu packen.
Ein ganz herzliches Danke dafür und absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
8
Teilen
Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Ich bin so frei" von Ille Ochs

Freiheit, sich zuzumuten
Traeumerin109vor 6 Monaten

…Das ist eine der Überschriften aus dem Buch, die mir besonders im Gedächtnis geblieben ist. Muten wir uns den anderen zu, so wie wir sind? Oder versuchen wir, jemand anderen darzustellen, spielen wir vielleicht sogar etwas vor? Ille Ochs schreibt von einem Leben im Käfig, das sie selbst nur allzu gut kennt. Sie erzählt von Lebenslügen und was sie anrichten, von Leitsätzen, die zu Leidsätzen werden. Nicht zuletzt von Ansprüchen von uns selbst und anderen. All dies endet in einem Teufelskreis, aus dem wir nur schwer wieder hinauskommen, viele Menschen sogar nie. Sie verbringen ihr Leben lang auf einer Rennbahn, immer im Bemühen um Applaus, anstatt sich vergnügt auf einer Wiese zu tummeln.

Ille Ochs ist eine mutige Autorin, die sich nicht nur an den sicheren, distanzierten Ufern der Unnahbarkeit bewegt, sondern sich hinauswagt und sich selbst hineinnimmt in ihre Bücher. So schreibt sie nicht nur über andere und über uns als Leser, sondern vor allem über sich selbst und wie die ganze Geschichte bei ihr gelaufen ist. Der Klappentext ist zwar sehr allgemein gehalten und könnte auch zu einem mehr oder weniger spannenden Ratgeber passen, aber das hier ist alles andere. Es geht um Freiheit, ja, aber da ist niemand, der uns erzählt, wie wir sie erreichen können. Da erzählt lediglich jemand davon, wie er selbst sie erreicht hat und auch wie andere Menschen auf ihrem Weg vorangekommen sind. Das ist wesentlich lehrreicher als eine verallgemeinerte Anleitung, wie dieses oder jenes zu tun ist.

Ille Ochs vergleicht unser Leben mit einer Rennbahn, auf der wir unterwegs sind, um Applaus zu ernten. Wie wäre es stattdessen, übermütig auf einer Wiese herumtollen zu können? Sie spricht von Überforderung und zu gut gemeinten Ratschlägen, von Anpassung und Verantwortung. All dies sehr feinfühlig und verständnisvoll denjenigen gegenüber, bei denen die Dinge vielleicht (noch) nicht so gut laufen. Sehr wichtig ist ihr, zu betonen, dass der Grundstein für vieles Spätere schon ganz am Anfang gelegt wird. Immer wieder geht sie darauf ein, dass wir auf unsere Kinder achtgeben müssen und können. Was mir sehr gut gefällt, ist der Respekt, den sie allen gegenüber erweist. Das zeigt sich beispielsweise, wenn sie über Traumata schreibt und betont, dass man ein Trauma nicht kleinreden kann mit der Begründung, dass es anderen Menschen schlimmer ergangen ist. Das beweist sehr viel Einfühlungsvermögen und Empathie für ihre Mitmenschen, deren Schwierigkeiten sie somit ernst nimmt.

Am Ende jedes Abschnittes stellt sie Fragen, die man aber auch überspringen kann. Vielleicht springt die eine oder andere davon einen geradezu an. Es sind jedenfalls keine ellenlangen Fragenkataloge, sondern eher dezent gehaltene „Anstupser“.

Fazit: Man merkt, dass die Autorin in eigenen, manchmal leidvollen Erfahrungen Dinge gelernt hat, die sie mit anderen teilen möchte. Dies schafft sie, ohne dabei ständig einen Finger mahnend zu erheben oder Vorwürfe zu machen, ohne Verhaltensvorschriften und indiskrete Eingriffe. Für mich ein sehr gelungenes Buch, das ich gerne gelesen habe und auch anderen gerne weiterempfehle.

Kommentare: 1
4
Teilen
MissSophis avatar

Rezension zu "Ich bin so frei" von Ille Ochs

viel mehr, als man erwartet
MissSophivor 6 Monaten

Dies ist nun das nächste Buch von Ille Ochs, die mit "Im Käfig der Angst" mit ihrer Missbrauchsgeschichte an die Öffentlichkeit gegangen ist.

Das Vorwort schildert genau das, was uns in diesem Buch erwartet: und das war etwas, was mich verwirrt hat. Wollte ich doch eigentlich nur ein Buch lesen, von einer Frau, die sich selbst gefunden hat - also als Beobachterin ihre Geschichte verfolgen.... 
aber nein - es soll um mich gehen.  Jedem Kapitel, welches wie eine Art Impulsreferat erschien, folgte eine gezielte Auswahl an Fragen, die man für sich selbst beantworten kann. Ein Arbeitsbuch.
Das hat mich zunächst überfordert - weil ich darauf nicht eingestellt war. 

Aber eigentlich fand ich es doch richtig gut  - ich habe mich auf das Wagnis einlassen. 

Ich weiß nicht, wie es für jemanden ist, der sich sonst noch nicht so mit der Materie auseinander gesetzt hat. Therapie, sexueller Missbrauch und seine Folgen - es wird vieles wichtiges angesprochen, aber doch eben auch nur - in der Kürze des Abschnittes - angerissen. Scham, Werte, Respekt, inneres Kind, eigener Raum (die Abstufungen dieses Raumes)....usw...

Was ich aber nach  wie vor total gut finde, ist: dass sie immer alles mit Beispielen aus der Praxis untermalt, da konnte ich mir immer besser etwas darunter vorstellen. Viele Beispiele haben  mich "abgeholt.

. Mich hat vieles bestätigt und es tat gut zu lesen, dass es eben auch andere so empfinden. Zudem hat mir der geistliches Hintergrund sehr gut getan, da sie sich eben auch neu mit dem Vaterbild Gottes auseinandersetzen musste und fromme Klischees durchaus auch hinterfragt - das gefällt mir sehr gut.

Ich habe das Buch in Etappen gelesen und habe immer wieder feststellen müssen, dass dieses Buch nicht zum einmaligen Konsum geeignet ist - es stellt mich selbst auf den Prüfstand und ich muss die Zeit und die Bereitschaft mitbringen, mich auseinandersetzen zu wollen und mich meiner Wahrheiten zu stellen.

Obwohl es nicht mehr explizit um Missbrauch geht, schreibt sie doch von vielen Folgeerscheinungen - von Problemen, die man hat, wenn man Missbrauch erlebt hat und - aber eben nicht nur. Das Buch ist so gestaltet, dass es jeden Menschen abholt, der sich mit sich selbst und der Welt und mit Gott auseinandersetzt. 

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Die Autorin war Opfer sexuellen Mißbrauchs. In ihrem neuen Buch geht es um ihr Leben Danach. Ist ein normales Leben möglich ? Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Ille Ochs Ich bin so frei




Zum Inhalt:

Kann ein Mensch, der ein sehr schweres Leben hatte, ganz zu sich selbst "Ja" sagen? Ist es möglich, die Beschränkungen des Lebens abzuschütteln? Ille Ochs sagt: Ja! Sie selbst war Opfer von sexuellem Missbrauch und hat es geschafft, ihr Leben frei und bewusst zu gestalten. Nun gibt sie ihre Erfahrungen und ihre therapeutischen Kenntnisse weiter und zeigt, wie wir Lebenslügen entlarven und fehlgeleitete Ansprüche an uns selbst entmachten. Und sie weist Wege auf, wie wir zu einem Leben finden, in dem wir uns selbst annehmen und entfalten können.



Zur Leseprobe:

https://www.scm-shop.de/ich-bin-so-frei-7489354.html




Infos zur Autorin:



Ille Ochs, Jahrgang 1954, jüngstes Kind der Familie Strauch aus Wuppertal, lebt mit ihrem Mann, Pastor Siegfried Ochs in Kierspe/Sauerland. Die gelernte Krankenschwester arbeitet heute als Tanz- und Bewegungstherapeutin und kreative Supervisorin freiberuflich mit Gruppen, Teams und Einzelpersonen.



Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 11. März 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!




Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Ein Buch zu einem sehr ernsten Thema ist gerade im SCM Verlag erschienen. Ich freue mich, es euch als Leserunde anbieten zu können und danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Ille Ochs Im Käfig der Angst




Zum Inhalt:

Ille Ochs war immer "Papis Liebling". Was niemand ahnt: Ihr Vater, ein angesehenes Gemeindemitglied, missbrauchte seine Tochter sexuell. Die Krankenschwester und Pastorenfrau verdrängt die Erinnerungen, doch sie prägen ihr Verhalten und verletzen ihre Seele zunehmend. Bis sie sich durch Träume und düstere Ahnungen an die Oberfläche drängen.
Doch in der schwärzesten Stunde beginnt ein Prozess der Aufarbeitung und Heilung, etwas, was Ille Ochs kaum für möglich gehalten hätte. Am Ende steht eine Begegnung mit ihrem sterbenden Vater - und die schwere Frage, was echte Vergebung bedeutet.
Das Buch berührt in ehrlicher und offener Weise, ohne emotionale Grenzen zu überschreiten. Mit einem bewegenden Vorwort von Peter Strauch, dem Bruder von Ille Ochs.




Infos zur Autorin:



Ille Ochs, Jahrgang 1954, jüngstes Kind der Familie Strauch aus Wuppertal, lebt mit ihrem Mann, Pastor Siegfried Ochs in Kierspe/Sauerland. Die gelernte Krankenschwester arbeitet heute als Tanz- und Bewegungstherapeutin und Kreative Supervisorin freiberuflich mit Gruppen, Teams und Einzelpersonen.





Und nun noch ein paar Infos, die leider nötig sind:


Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 29. August 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage, was euch an diesem Buch interessiert.





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!



Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.
Kirschbluetensommers avatar
Letzter Beitrag von  Kirschbluetensommervor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks