Ilona Andrews

 4.6 Sterne bei 2.212 Bewertungen
Autorenbild von Ilona Andrews (©)

Lebenslauf von Ilona Andrews

Ilona Andrews ist eigentlich ein Pseudonym, hinter dem sich das Autorenehepaar Ilona und Andrew Gordon verbirgt. Während Ilona in Russland geboren wurde und in den USA Biochemie studierte, machte Andrew seinen Abschluss in Geschichte. "Die Stadt der Finsternis" ist ihre erste gemeinsam verfasste Fantasyserie, mit der ihnen auf Anhieb der Einstieg in die New-York-Times-Bestsellerliste gelang.

Alle Bücher von Ilona Andrews

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magie9783802582141

Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magie

 (274)
Erschienen am 09.03.2009
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut9783802582134

Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut

 (181)
Erschienen am 17.08.2009
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Duell der Schatten9783802582196

Stadt der Finsternis - Duell der Schatten

 (170)
Erschienen am 08.02.2010
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Magisches Blut9783802583421

Stadt der Finsternis - Magisches Blut

 (142)
Erschienen am 14.01.2011
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Ruf der Toten9783802583438

Stadt der Finsternis - Ruf der Toten

 (120)
Erschienen am 08.03.2012
Cover des Buches Magische Begegnung9783802583452

Magische Begegnung

 (132)
Erschienen am 08.11.2010
Cover des Buches Hidden Legacy - Das Erbe der Magie9783736308459

Hidden Legacy - Das Erbe der Magie

 (89)
Erschienen am 05.04.2018
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Geheime Macht9783802589393

Stadt der Finsternis - Geheime Macht

 (78)
Erschienen am 09.08.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ilona Andrews

Neu

Rezension zu "Dina - Hüterin der Tore" von Ilona Andrews

Hüterin der Tore
Crazygirl1vor einem Monat

Dieses Buch hat mich doch tatsächlich positiv überrascht. Vom klappentext her habe ich mit so einer typischen Werwolf/Vampir/Mensch Geschichte gerechnet und das dann auch noch außerirdische vorkommen hat mich eher wenig angesprochen. Im Laden hätte ich es mit Sicherheit wieder ins Regal gestellt, aber eine Bekannte hat es mir überlassen und somit stand es eine ganze Weile in meinem Bücherschrank. Nun da ich mir endlichen einen Ruck gegeben habe und es gelesen habe bin ich ehrlich erstaunt wie gut es war.

Der Schreibstil ist eine Klasse für sich. Die Story selbst ist eine gute Mischung, die mehrere Genres bedient und viel neues hervor Zaubert, was man bisher in dieser Form noch nicht gelesen hat. (Zumindest ich nicht...) Der Witz / Humor ist wirklich gut. Und es ist bisher keine typische Dreiecksbeziehung, allerdings könnte es sich da noch hin entwickeln. Auch wenn es bis jetzt nicht so war das unsere Protagonistin hin und hergerissen zwischen zwei heißen Typen ist. Es gab bisher generell eher wenig romantische Szenen, was mir aber nur recht war, da es andere da deutlich übertreiben. 

Alles in allem eine Spannende und Interressante Story mit einer guten Portion Humor und neuen Ideen die mir gefallen haben. Band 2 wird auf jeden Fall gelesen.

Kommentare: 14
26
Teilen

Rezension zu "Magic Bites" von Ilona Andrews

Eine neue Welt voller Magie und eine Söldnerin, die es faustdick hinter den Ohren hat!
ALISIAvor einem Monat

HIER GEHT ES ZU MEINER ENGLISCH/DEUTSCHEN REZENSION  AUF MEINEM BLOG

Ich weiß nicht wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. Stadt der Finsternis ist eines meiner Lieblingsbücher – nicht nur, weil es von meinem Lieblingsautorenpaar geschrieben ist, sondern weil es einfach etwas anderes ist. Natürlich habe ich mich dann nach dem gefühlt zwanzigsten Mal lesen gefragt, wie gut ist wohl das original?
Ich muss sagen, ich finde es immer noch gut. Vorweg: die deutsche Übersetzung kommt ziemlich nahe an die englische Ausgabe.

Jetzt aber zu dieser: Vom Titel her gefällt es mir schon besser. Es klingt nicht wie etwas sehr düsteres wie im deutschen mit dem Titel Stadt der Finsternis. Magic Bites hat mehr biss. Es ist auch vor allem kürzer.  Das Cover ähnelt dem der deutschen, und finde ich ebenso gut. Das kleine Format ist gut zu handhaben und trotz dem kleinem Format auch gut zu lesen.
Schon wie man es aus der deutschen Ausgabe kennt, ist es einfach rein zu lesen und man ist direkt nach einer Seite schon im Buch drinnen. Ich finde, es ist knackiger auf englisch zu lesen aber das heißt nicht, dass die deutsche Ausgabe groß anders wäre. Das wesentliche kommt rüber aber es ist doch wieder was anderes im originalen zu lesen.

Der Schreibstil war raffinierter und die bekannte sarkastische Art war hier noch deutlicher zu lesen. Ernste Situationen werden mit bisschen Witz abgemildert und dadurch fesselnder gestaltet. Das gesamte Buch hinwegkommt man gut mit, verliert den Faden nicht und man ist an der Handlung gefesselt. Diese ist nicht so leicht vorhersehbar und man ist mit Kate auf der Spur, wer denn ihren Vormund Greg ermordet hat. Auch versteht man ihre Gedankengänge und wieso sie handelt wie sie handelt. Man fiebert mit ihr mit und lernt mit ihr zusammen neue Charaktere und ebenso die bekannten kennen. Es gibt je nachdem sehr gute und detaillierte Beschreibung sind keineswegs langweilig oder zu viel. Nein, sie helfen diese neue Welt mehr zu verstehen und besser kennenzulernen.
Durch den guten Schreibstil des Autorenpaars ist nicht nur die Welt sehr lebendig, sondern auch die Menschen darin. Man merkt schnell, dass das diese sich sehr viel Gedanken gemacht haben und dadurch wird es einen auch nicht zu viel, wenn auf einmal zu viele Informationen auf einmal kommen. Zum Beispiel gibt es sehr viele Charaktere aber man verliert nicht den Überblick. Was ich besonders klasse finde ist, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Nicht nur die Umgebung, die mittlerweile wie ein zweites Zuhause für mich ist, sondern auch die Charaktere. Auch wenn Kate jemanden unsympathisch findet, ist doch die Ansicht relativ neutral und so kann man sich selber ein Bild von allem machen. Natürlich habe ich am Ende immer Kate zugestimmt.

Von den Charakteren finde ich Kate ziemlich sympathisch. Sie ist mit Abstand mein Lieblingscharakter. Sie ist Taff. Taffer als Taff und ihre Ansicht auf alles ist neutral und gut durchdacht. Sie macht sich groß keine Illusionen und sieht alles mit einem gewissen Humor. Ich mag einfach ihre Perspektive sehr. Sie hat das besondere Talent den wichtigsten Personen auf den Schlips zu treten und das macht sie einfach sympathisch.
Curran ist auch eines meiner Lieblingscharaktere neben Derek. Von beiden bekommt man in den nächsten Bändern mehr mit. Sie sind ehrgeizig, natürlich arrogant und bringen Spannung in die Geschichte mit ein.

Die Welt Kate Daniels ist alles andere als langweilig. Es hat alles, was man sich vorstellen kann: Götter, Vampire, Werwölfe, Hexen, Söldner und mehr. Das scheint etwas viel zu sein aber das Autorenpaar bekommt es hin, dass es vollkommen normal wirkt und nicht zu viel ist. Auch ist es nicht so, dass eines die überhand hat und man nur von dieser einen Seite nur alles mitbekommt, sondern, man hat eine gute Balance an Informationen, da Kate als Söldnerin und zu ihrem Unglück in alles irgendwie hineingerät. Man merkt auch einfach beim Lesen, dass sich die Menschen mit der neuen Situation und mit der Magie in ihrem Leben einfach abgefunden haben. Ich finde die Idee, wie die Vampire dargestellt werden ganz neu. Es wird hier nichts über romantisiert, sondern ist einfach realistischer. Es wäre jetzt etwas zu viel genauer da hineinzugehen aber es lohnt sich es einfach mal zu lesen.
Die Idee einen Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen aufzuhalten, wie es in diesem Band ist, ist jetzt nichts besonders Neues aber die Art wie das Autorenpaar an diese Geschichte geht, fesselt einfach und macht daraus etwas Spannendes und Neues.

Fazit: 


Alles in allem habe ich nichts anderes erwartet. Es ist noch immer eines meiner Lieblingsbücher und ich bin auch froh, dass es nicht bei der Übersetzung ins Deutsche etwas verloren gegangen ist. Auf Englisch fand ich es jetzt trotzdem besser, da der Humor in manchen Situationen doch anders war, als auf Deutsch.
Kate Daniels Welt ist spannend, prickelnd und einfach nur gefährlich.



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Stadt der Finsternis - Stunde der Macht" von Ilona Andrews

Finale! ♥
buchverliebtvor 2 Monaten

Das Finale um Kate & Curran. Einerseits will ich am liebsten schreien: "Neeeeeeeeein." und andererseits bin ich sehr froh über einen neuen Band. Meine Hoffnung stirbt zuletzt, denn der letzte Band um unsere beiden Helden bedeutet schließlich nicht das Ende um die gesamt Welt, nicht wahr?! Ich hoffe auf jeden Fall auf mehr Geschichten aus Atlanta und gute Charaktere gibt es, weiß der Himmel, genug.

Wirklich schön ist es zu sehen, dass Kate sowohl liebende Mutter, als auch weiterhin knallharte Kämpferin sein kann. Im Endeffekt macht ihr Beschützerinstinkt sie nur umso stärker. Und da dies ein finaler Band ist, spitzen sich die Ereignisse natürlich zu. Ehrlich gesagt war ich sehr überrascht, dass es nicht mit einem riesigen Knall endete, sondern recht gesittet und für Kate-Daniels-Schrägstrich-Lennart-Verhältnisse doch recht geordnet. Okay, es wird wild gekämpft - ich liebe es - und es wird einiges kaputt gemacht, doch ich habe fast mit schlimmerem gerechnet.

Der kleine Conlan ist hier nochmal das Tüpfelchen auf dem i. Er ist zuckersüß und der Wirbelwind schlechthin. Wäre ich an Kates' Stelle, ich hätte längst einen Herzinfakt erlitten. Das könnt ihr mir glauben. Und es sind in diesem letzten Band natürlich auch wieder alle wichtigen Charaktere der letzten Bände mit dabei, sowohl gute als auch schlechte Menschen/Wesen/usw. - hach. Einfach toll.

Aber ich bin ein großer Fan dieser Reihe und was ich eigentlich sagen will ist: Ja! Das Buch ist Lesenswert und Empfehlenswert und toll und alles. Lest es einfach oder beginnt endlich mal mit Band 1, ihr werdet es auf keinen Fall bereuen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magieundefined

Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen.

 Wer es also auch noch bei sich rum-subben hat, kann sich uns gerne anschließen:-)

Wir starten am 01.03..2015.

 Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/108366353

15 Beiträge
Letzter Beitrag von  Sommerleservor 5 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks