Dina - Hüterin der Tore

von Ilona Andrews 
4,6 Sterne bei36 Bewertungen
Dina - Hüterin der Tore
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (33):
myBooks76s avatar

Einfach nur schön. Toller Schreibstil und sympatische Protagonisten. Was will man mehr?

Kritisch (1):
rubinchens avatar

Das Buch ist okay aber die Bücher von Andrea Habeney finde ich um längen besser!

Alle 36 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dina - Hüterin der Tore"

Auf den ersten Blick scheint Dina Demille eine ganze normale Frau zu sein. Die Inhaberin eines malerischen viktorianischen Gasthauses in einer Kleinstadt in Texas besitzt einen Shih-Tzu namens Beast und ist die perfekte Nachbarin. Aber Dina ist ... anders: Ihr Besen ist eine tödliche Waffe und ihr Gasthof, der als Unterkunft für außerirdische Besucher konzipiert ist, ist magisch und kann denken.
Und jetzt hat etwas, das scharfe Klauen und Zähne hat, begonnen, nachts zu jagen … Um ihre Nachbarn zu schützen, beschließt Dina, etwas zu unternehmen. Bald hat sie es nicht nur mit dem attraktiven Ex-Soldaten und Werwolf Sean Evans zu tun, sondern auch der ebenso faszinierende kosmische Vampir-Soldat Arland mischt dabei mit, ihren Gasthof mitsamt Gästen zu schützen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9782919803231
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:254 Seiten
Verlag:47North
Erscheinungsdatum:03.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Archers avatar
    Archervor 2 Monaten
    Werwölfe im Weltraum

    Auf den ersten Blick ist Dina eine gewöhnliche, junge Frau. Auf den zweiten Blick ebenfalls, nur dass gewöhnliche, junge Frauen nicht in einem semibewussten, magischen Gasthaus leben und Wesen von anderen Planeten versorgen. Doch genau das tut sie, denn Dina ist Wirtin, wie es schon ihre Eltern waren, die spurlos verschwunden sind. Als eines Tages in der Gegend Hunde getötet werden, muss sie ihre Tarnung aufgeben und sich an den markierenden Werwolf wenden, der hier lebt. Zusammen mit ihm findet sie heraus, dass ein Dämon sein Unwesen treibt, und wenn sie nicht aufpassen, wird es bald von Toten in ihrer Kleinstadt wimmeln. Als dann noch ein Vampir auftaucht, ist das Chaos perfekt.

    Ich finde dieses Autorenehepaar so geil. Ganz ehrlich, egal was sie schreiben, und selbst wenn sie mir so völlig absurdes Zeug wie hier andrehen, Werwölfe und Vampire aus dem Weltraum, Dämonen, Klischees über sexy Biester und was noch - ich lese es. Ich lese es und amüsiere mich prächtig dabei, denn Ilona Andrews hat es einfach drauf. Ihre Helden sind immer tough, schlagfertig und rechtschaffend, und sie nicht zu mögen, ist eigentlich unmöglich. Ein paar zeitliche Angaben hier waren etwas vage, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass es sich hier bei dem Buch um etwas handelt, das sie ursprünglich von Kapitel zu Kapitel ins Netz gestellt hatten und es auch dann so veröffentlichten. Was soll's. Ich mag's.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    RenateKvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr unterhaltsam
    Sehr unterhaltsam

    Diesen Roman habe ich geliebt. Die Ideen waren einfach super. So viel Neues, Ansprechendes und eine taffe Protagonistin. Sehr unterhaltsam, spannend und lustig.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    lesemaedelvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasy der besonderen Art. Ein Must-Have für das Regal!
    Ein Werwolf und ein Vampi kommen in ein B&B ...

    So könnte ein guter Witz anfangen: "Ein Werwolf und ein Vampir kommen in ein B & B ..." Für die Hüterin Dina kommt das Ganze nicht so witzig daher. Klar ihr Gasthaus braucht Bewohner, aber auf einmal ist sie mittendrin, im größten Schlamassel des Universums. Ein betrunkener Vampir, ein sexy Werwolf ( beide mit wenig am Leib!!) , ein Rudel wildgewordener - ja was eigentlich ? - und jede Menge Ärger.
    Für mich ist "Dina", das bisher beste Buch des AutorenDuos. Witzig bis zum letzten Satz. Fantasy, die so gar keine Klischees bedient und dabei voller Neuerfindungen des Genre steckt. Ach ja, habe ich schon den trockenen Humor erwähnt.? Definitiv ein Must-Have für jedes Fantasyregal. Und Band zwei unbedingt bereit halten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Sindy_Nachtweihvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Überraschende, spannende Unterhaltung mit Suchtpotenzial
    Wieder ein Treffer der Autorin

    Ich habe schon einige andere Bücher der Autorin gelesen und fand daher das Buch über Empfehlungen.

    Ich war total positiv überrascht, dass ein ganz anderer, neuer Ansatz zu dem Thema "Vampir/Werwolf/Kreaturen" aufkam.
    Ich habe das Buch in nur 2 Anläufen komplett durchgelesen.
    Definitiv eine absolute Leseempfehlung für Fantasyfans.
    Der Schreibstil ist flüssig, spannend und wie immer ganz toll zu lesen.
    Bald kommen die anderen Teile dran, ich bin schon sehr gespannt

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Mal etwas ganz anderes, ich hab das Buch regelrecht gefressen
    Mal etwas ganz anderes, ich hab das Buch regelrecht gefressen

    Zum Inhalt:
    Auf den ersten Blick scheint Dina Demille eine ganze normale Frau zu sein. Die Inhaberin eines malerischen viktorianischen Gasthauses in einer Kleinstadt in Texas besitzt einen Shih-Tzu namens Beast und ist die perfekte Nachbarin. Aber Dina ist ... anders: Ihr Besen ist eine tödliche Waffe und ihr Gasthof, der als Unterkunft für außerirdische Besucher konzipiert ist, ist magisch und kann denken.
    Und jetzt hat etwas, das scharfe Klauen und Zähne hat, begonnen, nachts zu jagen … Um ihre Nachbarn zu schützen, beschließt Dina, etwas zu unternehmen. Bald hat sie es nicht nur mit dem attraktiven Ex-Soldaten und Werwolf Sean Evans zu tun, sondern auch der ebenso faszinierende kosmische Vampir-Soldat Arland mischt dabei mit, ihren Gasthof mitsamt Gästen zu schützen.

    Cover:

    Während auf dem alten Cover - welches mich übrigens zu einem Kauf erwogen hat - noch auf dunklem Grund ein weibliches, meiner Meinung nach geheimnisvolles - aber sehr selbstsicheres -  Gesicht zu sehen ist, sind die neuen Cover zwar mehr aussagend, jedoch für mich leider nicht mehr so ansprechend. Das neue Cover für den ersten Band rund um Dina und ihr besonderes Gasthaus ist in einem Blauton gehalten, offenbart eine weibliche Silhouette und zeigt relativ weit unten links einen Vollmond und einen Wolf der diesen anheult - Fantasyfans adaptieren hier bereits richtig, dass es sich um einen Roman rund um die durchaus beliebten Fabelwesen handelt.

    Eigener Eindruck:
    Dina Demille lebt in einer recht ruhigen Straße in dem kleinen Städtchen Avalon in Texas. Sie leitet eine kleine Frühstückspension, die jedoch aktuell nur einen Gast beherbergt und das dauerhaft. Für ihre Umwelt scheint Dina ein ganz nettes Mädchen mit einer schlecht laufenden Pension zu sein, doch in der Weite des Weltalls ist Dinas Pension weit bekannt, wenn auch noch nicht so in aller Munde, dass sich Dina keine Sorgen um ihre Existenz machen müsste. Denn Dina ist eine Hüterin der Tore sowie eine Wirtin. Eine neutrale Person die allen Wesen der Galaxie in ihrem Wirtshaus Unterschlupf gewährt, so lange sich diese nicht untereinander an die Kehle gehen. Um für Recht und Ordnung zu herrschen, kann Dina auf ihr lebendes und magisches Wirtshaus zurück greifen - und dann ist da auch noch ihr kleiner Shih-Tzu Beast, welcher für so manche Überraschung gut ist.
    Als es in Dinas Nachbarschaft zu ungeklärten Mordanschlägen gegenüber der Hunde der Nachbarschaft kommt, bittet Dina den neu zugezogenen Werwolf und Ex-Soldaten Sean, dass er sich der Sache annimmt. Während Sean nicht gleich reagiert und denkt, dass er es in Form von Dina mit einer gewöhnlichen Frau zu tun hat, muss dieser bald eines besseren belehrt werden, denn Dina reißt der Geduldsfaden und so macht sie sich auf den Weg, um das geheimnisvolle Wesen mit den scharfen Krallen zu jagen, welches ihre Nachbarschaft terrorisiert. Doch auch, wenn Dina und Sean sich scheinbar nicht wirklich leiden können, so müssen sie doch bald zusammen halten, denn das Wesen, welches Dina erlegt ist nicht das einzige. Ehe sich die beiden versehen, befinden sie sich in einem Krieg mit Wesen, die man besser nicht verärgert hätte und dann tauchen zu allem Übel auch noch Vampire in Dinas Wirtshaus auf. Das Chaos scheint mehr als perfekt, auch wenn das Gasthaus die Magie der einkehrenden Wesen nur all zu gut gebrauchen kann...

    Der erste Band zu der Dina-Reihe aus der Feder von Ilona Andrews ist so ganz anders als alle Fantasy-Bücher mit Werwölfen und Vampiren, die ich bis jetzt gelesen habe. Denn dieses eine mal stehen diese Wesen nicht so sehr im Mittelpunkt wie sonst immer und sie sind auch ganz anders.
    Mittelpunkt der Geschichte ist die Wirtin Dina und ihr magisches Gasthaus. Sie hat alles voll und ganz im Griff und durch die einfache und doch gut beschreibende Schreibweise der Autorin ist man sehr schnell in der Geschichte drin und kann sich alles richtig gut vorstellen. Dina kennt sich aus mit allerhand Wesen, die es in den Breiten der Galaxie gibt, genau wie ihre spurlos verschwundenen Eltern hat sie es sich nämlich zur Aufgabe gemacht all jene Wesen im Gertrude Hunt zu beherbergen. Während ihr Bruder Klaus noch auf der Suche nach den Eltern ist und ihre Schwester auf einen anderen Planeten eingeheiratet hat, hält Dina quasi neben anderen Wirten auf der Erde hier die Stellung. Doch das leider noch schlecht als recht, auch wenn sie sich wirklich große Mühe gibt. Durch die vielen emotional eingebauten Szenen kann man die Not von Dina richtig gut nachvollziehen und hofft mit ihr, dass es bald bergauf geht. Dass das schneller kommt, als sich Dina gewünscht hat, das kann man schließlich erahnen. Durch ein geheimnisvolles Wesen, welches ihre Nachbarschaft terrorisiert, sieht sie sich gezwungen den Werwolf Sean um Hilfe zu bitten. Entgegen allen gängigen Werwolfgeschichten ist Sean ein Alien, was er jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, denn seine Vorfahren haben stillschweigen über diese Sache behalten. Als sich die Lage bei den beiden Kämpfern für die Gerechtigkeit zuspitzt, taucht der Vampir Arland - samt seiner Horde auf - und nistet sich schließlich ebenfalls im Gertrude Hunt ein, um gegen das unbekannte Wesen zu kämpfen. Dass es sich hier ebenfalls nicht um den Vampirklassiker handelt, hat der aufmerksame Leser bis dato jedenfalls schnell begriffen, denn auch bei den Vampiren handelt es sich um Aliens - kampferprobt und scheinbar immer auf Ärger aus.
    Neben vielen spannenden Szenen bietet die Autorin immer wieder ganz wundersame Dinge - es macht Spaß die Eigenarten des Hauses und die Magie von Dina kennen zu lernen. Es gibt immer wieder neue Dinge zu entdecken und wenn die drei Helden der Geschichte nicht damit beschäftigt sind sich gegen irgendetwas zu verteidigen, dann sorgen sie für allerlei Momente in denen man nur lachen und mit dem Kopf schütteln muss. Was mir auch an dieser Geschichte sehr gut gefallen hat, war, dass Dina zu einem der weiteren Charaktere eine engere Bindung aufbaut. Doch entgegen zu anderen Büchern landen die beiden nicht flux in der Kiste, sondern es entsteht wirklich etwas ganz Zartes, bei dem man hofft, dass es sich vielleicht doch zu einer Beziehung weiter entwickeln könnte. Doch eine wirkliche Auflösung erhält der Leser dahingehend noch nicht, was ich wirklich gut finde, denn so wird der Spannungsmoment für das zweite Buch oben gehalten. 
    Ihr seht also, dass diese Geschichte wirklich alles hat, was ein Leserherz höher schlagen lässt. Wir haben Details und jede Menge Informationen, gute Umschreibungen, viel Emotionen und vor allem auch eine ordentliche Portion Spaß und Spannung. Einfach perfekt. Ich jedenfalls habe mich im Anschluss zu diesem Band gleich an den zweiten gesetzt und ich kann jetzt schon sagen: Mamma mia - der ist gut!

    Idee: 5/5
    Spannung: 5/5
    Details: 5/5
    Emotionen: 5/5
    Lesespaß: 5/5

    Gesamt: 5/5

    Format: Kindle Edition
    Dateigröße: 2790 KB
    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
    Verlag: 47North (29. September 2015)
    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    Sprache: Deutsch
    ASIN: B0147U9Y6Y

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    MartinaBookaholics avatar
    MartinaBookaholicvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: 3, 3.5 oder 4? hm, schwierig, kann mich einfach nicht entscheiden...
    Typisch gut :)

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2016/04/11/snapshot-dina-hueterin-der-tore/

    Meine Gedanken zum Buch:
    Hier haben wir wieder einmal ein Buch von Ilona Andrews, und wie ihr wisst, bin ich ein riesiger Fan ihrer Werke. Das Buch ist, soweit ich weiß, mehr so ein Spaß-Neben-Projekt der Autoren gewesen, das sie einfach immer wieder regelmäßig und gratis auf ihrer Facebook-Seite angeboten haben. Daher bin ich auch mit  Vorsicht an das Buch herangegangen.

    Und teilweise konnte es mich sehr gut mitnehmen, andererseits war es an manchen Stellen eher Durschnitt. Für die bessere Einschätzung kann man auch sagen, dass es die perfekte Mischung aus der ‚The Edge‘ und der „Kate Daniels“-Reihe war. Es gibt hier einen gleichen, ähnlicher Humor wie bei Kate, nur ist er weniger düster und makaber ^^, und irgendwie von der Stimmung ähnelt es aber der ‚The Edge‘-Reihe, vor allem durch die Schwerter und diesem Gefühl von Ritterehre und solchen Sachen. :)

    Daher fand ich es eigentlich ganz okay, auch wenn der gewisse Funke die ganze Zeit über nicht ganz da war. Auch die Hauptfigur Dina war okay (obwohl ich den Namen nie mochte ^^) und sie hat eigentlich einen ähnlichen Humor wie Kate hat, nur nicht so düster, was zu ihr passt, weil sie auch eine nettere, weichere Person ist. Aber es ist dennoch schön, dass wieder ähnliche witzige Gedanken, Begebenheiten und Dialoge darin waren, das macht Ilona Andrews irgendwie einfach aus, auch wenn sie nicht ganz an die Kate Daniels-Reihe herangereicht haben.

    Auch konnten mich die Männer in der Story nicht ganz so begeistern wie sonst die männlichen Hauptprotas in ihren Geschichten. Hier kann ich für Sean auch wieder nur ein ‚Okay‘ verwenden, und nicht umwerfend oder perfekt oder genial. Er war mir sogar am Anfang ziemlich unsympathisch… bzw. ist mein Gefühl zu ihm eher neutral geblieben. Wohingegen ich bei Curran aus der Kate Daniels Reihe sofort gewusst habe, dass er etwas Besonderes ist, sodass ich gleich weiche Knie bekommen habe! xD
    Aber das ist hier mal definitiv nicht der Fall. Auch nicht bei dem ritterlichen Vampir, die ja dann beide was von Dina wollten, obwohl nur 1-2 x kurz geknutscht wurde. Definitiv zu wenig für meinen Geschmack. ;)

    Was mir auch noch etwas zu viel war, war der Sci-Fi-Anteil mit den ganzen verschiedenen Planeten und den Toren dahin (was den deutschen Titel erklärt). Hier war mir das alles fast schon zu viel Kuddelmuddel auf einmal. *leider*
    Zwar habe ich jetzt viel gemeckert und die Story wirkte doch noch wie eine kleine Vorgeschichte auf mich, die hätte mehr bringen können, aber generell hat es mir gefallen… Es passt gut und für schnelles Lesen zwischendurch. Nur wenn man MEHR/ oder BESSERES von den Autoren gewohnt ist, wirkt die Story leider etwas unfertig oder mau im Vergleich. Aber das ist wohl alles jammern auf hohem Niveau oder auch weil man eben viel mehr / besseres von ihnen kennt und somit zu hohe Erwartungen hat.

    Ich vergebe aber dennoch noch 3,5 Punkte, wobei ich vielleicht einen halben Punkt aufgerundet habe, weil es einfach Ilona Andrews ist! *g* Und da geht ein schlechteres Rating einfach nicht! :D


    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor 3 Jahren
    ein weiteres Monatshighlight

    Dina Demille wirkt auf den ersten Blick wie eine völlig normale Frau, die in einer texanisches Kleinstadt eine Pension führt. Der Schein trügt, denn hinter ihrer Pension verbirgt sich eine Anlaufstelle für außerirdische Besucher und das Haus selbst verfügt über Magie, die Dina nutzen kann. Als in Dinas Nachbarschaft Hunde auf bestialische Weise getötet werden, hegt Dina den Verdacht, dass es sich bei den Angriffen um keine normalen Tierangriffe handelt. Jetzt will sie etwas dagegen unternehmen,aber da kommt ihr Sean Ewans in die Quere, der gutaussehende Ex-Soldat und Werwolf, der ebenfalls in ihrer Nachbarschaft wohnt. Zuerst ist Sean sehr misstrauisch, aber irgendwann arbeiten sie dann doch zusammen. Dann gesellt sich zu den beiden nach der Vampir Marschall Arland, der sie bei ihren Ermittlungen unterstützt.

    Das Autorenduo, das sich hinter Ilona Andrews verbirgt, gehört nicht ohne Grund zu meinen Lieblingsautoren. In dieser neuen Reihe beweisen die beiden mal wieder, was für geniale und abgefahrene Ideen sie zustande bringen. Von der ersten Seite an konnte mich die Handlung begeistert. Die Mischung aus Science Ficiton und Fantasy mit einem Schuß Romantik konnte mich wieder völlig überzeugen. Hinzu kommt noch eine gute Portion Aktion und Blut, was das ganze perfekt macht.
    Dinas Pension ist ein Hotel für Aliens, wobei diese Aliens unter anderem Vampire oder Werwölfe sind. Außerdem verfügt Dina durch das Haus einen gewissen Anteil an Magie, den sie dann gegen Feinde einsetzen kann. In diesem Teil der Reihe spielen vor allem die Vampire und Werwölfe eine wichtige Rolle. Dina ist ein sehr sympathischer Charakter, sehr recht schaffend und ehrlich. Ihre Eltern waren auch Wirte, so wie sie, sind aber mit ihrer Pension einfach verschwunden und niemand weiß wo sie sind.
    Und obwohl ich Dreiecksgeschichten in Büchern wirklich überhaupt nicht mag, fand ich sie hier richtig witzig und unterhaltsam.  Wobei man sagen muss, dass die Romantik eher eine Nebenrolle spielt und alles noch offen ist.

    Für mich ein absolutes Lesehighlight, das einfach nur die volle Punktzahl bekommen kann. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    myBooks76s avatar
    myBooks76vor einem Monat
    Kurzmeinung: Einfach nur schön. Toller Schreibstil und sympatische Protagonisten. Was will man mehr?
    Kommentieren0
    Iceblazes avatar
    Iceblazevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach toll 😊
    Kommentieren0
    Waddles avatar
    Waddlevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein aufregendes Buch was wirklich Spaß macht zu lesen. Es ist ein mitreißende Geschichte in die man eintauchen kann. Humorvoll und spannend
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks