Dina - Macht des Zaubers

von Ilona Andrews 
4,6 Sterne bei18 Bewertungen
Dina - Macht des Zaubers
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Inge78s avatar

spannend, mystisch, tolle Story, coole Charaktere, super Humor, Dina macht einfach Spaß

myBooks76s avatar

Auch der zweite Teil hat mich wieder begeistert.

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dina - Macht des Zaubers"

Die lang erwartete Fortsetzung des Bestsellers »Dina – Hüterin der Tore«.

Voller Spannung, Magie und Humor: Ilona Andrews übertrifft alle Erwartungen an einen unterhaltsamen Fantasy-Roman.

Dina Demilles eigenwillige Pension kann zwar Magisches vollbringen, aber sie könnte etwas besser laufen – ihr einziger zahlender Gast ist eine tyrannische Herrscherin aus dem All namens Caldenia, die weltweit gesucht wird. Doch dann steht eines Tages ein Schiedsmann vor Dinas Tür und sucht Räumlichkeiten für eine Friedenskonferenz mit magischen Teilnehmern. Das Überleben Tausender hängt vom Ergebnis der Konferenz ab, also überlegt Dina nicht lange und sagt zu. Und plötzlich muss sie zwischen angriffslustigen Vampiren und anderen kapriziösen Wesen vermitteln, einen neuen Koch finden und Blutvergießen unter ihrem Dach verhindern. Aber das ist ja normal in einem magischen Gasthaus wie dem ihren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9782919800964
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:346 Seiten
Verlag:47North
Erscheinungsdatum:22.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buffy2108s avatar
    Buffy2108vor einem Monat
    Dina ist wieder genial

    Macht des Zaubers ist der zweite Band der Reihe und hat mir wieder gut gefallen. Das Buch liest sich auch wieder schön flüssig. Dieses Mal fehlte mir allerdings etwas die Spannung. Obwohl die Story sehr interessant war, zog sie sich stellenweise. Denke es lag daran, dass mir die Handlungen zu politisch waren. Das Ende, sprich die Art und Weise wie Dina mit dem Problem umgegangen ist, fand ich allerdings sehr beeindruckend und hat mich wieder begeistert. Die Beschreibungen der Protagonisten und auch von allem anderen sind sehr bildlich und bringen einem alles recht lebhaft und anschaulich vors Auge. Dadurch bekommt man einen sehr guten Bezug zu den Protagonisten und zu den Geschehnissen und fühlt sich aufgenommen und als Teil der Geschichte. Ich bin schon sehr gespannt, was mich in „Stunde des Schicksals“ erwartet. Dina 1. Hüterin der Tore 2. Macht des Zaubers 3. Stunde des Schicksals

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Archers avatar
    Archervor 2 Monaten
    Intergalaktische Verhandlungen

    Dina Demilles nicht ganz normales Wirtshaus könnte geringfügig besser laufen. Geringfügig in dem Sinne, dass bald Gäste auftauchen sollten, sonst ist kein Geld mehr da, und Magie kann nun mal nicht alles. Da taucht plötzlich der galaktische Schiedsmann George auf, der ausgerechnet bei ihr Friedensverhandlungen zwischen zwei völlig außer Rand und Band verhassten Völkern halten will. Dinas Haus ist das einzige, das sich eine Absage nicht leisten kann, und deshalb sagt sie zu - mit dem Ergebnis, dass sie lernen muss, Flöhe zu hüten. Wenn man kriegerische Vampire aus dem Weltraum und ebensolche kriegerischen Gegner sowie Kaufleute, die in deren Auseinandersetzungen geraten sind, als Flöhe bezeichnen möchte. Bald sieht es nicht nur so aus, als würden die Verhandlungen scheitern, sondern Dina beinahe ihr Leben und das verlieren, was ihr am teuersten ist.

    Oh, Mann. Echt, so bekloppt sich das anhört, so genial ist es. Mittlerweile greife ich blind zu Ilona Andrews Büchern, weil ich genau weiß, was ich bekomme: toughe Frauen, coole Männer, viel Wortwitz, verbale Schlagabtäusche und eine Handlung, die so absurd wie amüsant und unterhaltsam ist. Das Autorenehepaar schafft Wesen, mit denen man selbst gern am Tisch säße, auch wenn das manchmal äußerst böse enden könnte. Selbst die obersten Oberschurken haben meistens einen coolen Grund, warum sie tun, was sie tun, weshalb ich die Bücher einfach nur mag. Es ist keine hohe Literatur, aber so wendungs- und einfallsreich, dass ich sie nur empfehlen kann. Gut gefallen hat mir in diesem Teil, dass sich das Liebesgedöns trotz allem in Grenzen hielt und genau so muss es sein. Her mit dem dritten Teil!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin restlos begeistert! Was für kreative Ideen und eine tolle Umsetzung, ganz zu schweigen von den Umschreibungen und dem Plot!
    Selten so eine geniale Art von Fantasy gelesen

    „Dina – Macht des Zaubers“ von Ilona Andrews ist der zweite Teil einer Trilogie und der erste Band, den ich von derselben gelesen habe. Man muss den ersten Teil nicht zwingend kennen, allerdings denke ich, dass der Lese Spaß noch größer gewesen wäre.

     

    Es gibt viele verschiedene Welte und die Erde ist eine davon. Fremde Rassen übernachten in besonderen Gasthäusern – magischen Gasthäusern die ein Eigenleben führen und Dina ist die Wirtin in solch einem Gasthaus. Da ihr Gasthaus, das Gertrude Hunt nur 2,5 Sterne und nur einen Gast hat, kann Dina nicht nein sagen, als ein Schiedsmann anfragt, ob sie Friedensverhandlungen zwischen Vampiren, Händlern und einer weiteren Spezies, den Ortokars.

    Es gibt viele spannende und unvorhergesehenen Wendungen, Intrigen und Komplikationen, unter anderem auch mit den Menschen, die sich in der Nähe befinden. Die Autorin hat so viele kreative, witzige Ideen, die gekonnt in einen spannenden Plot mit den verschiedensten Strängen, die gekonnt verwoben werden, zusammengestellt werden. Mich hat die Geschichte stark gefesselt und sehr unterhalten. Selten habe ich so eine kreative Fantasy-Geschichte gelesen!

     

    Daher vergebe ich gerne 5 von 5 Sterne und werde auf jeden Fall noch den ersten und dritten Teil lesen.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 3 Monaten
    wow...

    Dina Demilles eigenwillige Pension kann zwar Magisches vollbringen, aber sie könnte etwas besser laufen. Sie hat kaum Gäste und dann taucht ein Schiedsmann vor ihrer Tür auf. Sie soll eine Friedenskonferenz beherbergen. Sie sagt zu und damit beginnt das Chaos.

    Ehrlich gesagt habe ich nicht mehr damit gerechnet, es noch auf deutsch lesen zu können. Doch dann habe ich es gesehen und konnte es nicht glauben. Band 2 ist raus und Band 3 kommt bald. :) Zurück in meiner Lieblingspension. Wie schon im ersten Band, beherrscht die Magie die Geschichte. Beim lesen der ersten Seiten betritt man eine andere Welt und wird davon gefesselt. Erst auf den letzten Seiten wird man davon befreit und kann es nicht glauben, dass man am Ende des Buches angelangt ist. Die Charaktere sind so verschieden, wie den Spezies der sie angehören. Dina ist einfach der Wahnsinn und voller Stärken, Durchhaltevermögen und Mitgefühl. Den Humorfaktor ist eindeutig der Koch und man sollte einfach das Buch nicht lesen wenn man Hunger hat. Da sind ein paar Passagen dabei die einem das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Es lauern viele Überraschungen, Wendungen und Geheimnisse auf jeder Seite. Man bekommt von Demilles einfach nicht genug. Ich freue mich auf das nächste Band. Ich bin seit dem ersten Band einfach süchtig nach der Reihe und froh das jetzt die nächsten Bänder auf deutsch kommen. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    lesemaedelvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Endlich da. Gelungene Fortsetzung auf gleichem Niveau
    Kommen drei Vampirclans in ein B&B ...

    Da ist sie, die mehr als gelungene Fortsetzung. Ich war sofort wieder in Texas und saß auf der Veranda mit einem gut gekühlten Eistee. Dina und ihr, B&B die "Gertrude Hunt", geraten in ein weltenübergreifendes, poltisches Dilemma.
    Spannend wie eh und je - Witzig bis zum Ende und voller alter Bekannter. Teil zwei hält das Niveau! Schön ist, dass sich der Personenkreis erweitert und jeder uns eine neue Welt eröffnet. Das Universum ist riesig und weckt weiterhin die Neugierde. Einiges wird geklärt und andere Geheimnisse bleiben ungelüftet.
    Band drei muss ganz schnell her.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Yoyomauss avatar
    Yoyomausvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sieht man von den ausschweifenden Politikgeschichten ab, so bekommt man hier wieder ein ganz wunderbares Lesevergnügen
    Wunderbares Lesevergnügen

    Zum Inhalt:
    Dina Demilles eigenwillige Pension kann zwar Magisches vollbringen, aber sie könnte etwas besser laufen – ihr einziger zahlender Gast ist eine tyrannische Herrscherin aus dem All namens Caldenia, die weltweit gesucht wird. Doch dann steht eines Tages ein Schiedsmann vor Dinas Tür und sucht Räumlichkeiten für eine Friedenskonferenz mit magischen Teilnehmern. Das Überleben Tausender hängt vom Ergebnis der Konferenz ab, also überlegt Dina nicht lange und sagt zu. Und plötzlich muss sie zwischen angriffslustigen Vampiren und anderen kapriziösen Wesen vermitteln, einen neuen Koch finden und Blutvergießen unter ihrem Dach verhindern. Aber das ist ja normal in einem magischen Gasthaus wie dem ihren.

    Cover:

    Wie bei dem ersten Cover ist die Gestaltung dieses Aufmachers recht simpel gehalten. Lediglich durch einen Silhouette und durch einen Mond sowie ein paar Fledermäusen auf rotem Grund wurde hier gearbeitet. Das ist schlicht und einfach, hat aber eine große Wirkung. Und vor allem hat es einen absoluten Wiedererkennungswert! Raffiniert gemacht! Wenig Aufwand, große Wirkung.

    Eigener Eindruck:
    Kaum hat sich die Hüterin Dina von den jüngsten Ereignissen erholt, stehen ihr neue Abenteuer ins Haus. In Form des magischen Schiedsmannes George und dessen "Brüder" erhält Dina die Anfrage, ob sie eine Friedenskonferenz für magische und außerirdische Wesen abhalten könnte. Könnte sie sicher, denn das Gertrude Hunt braucht dringend Gäste, um seine Magie weiter entfalten zu können. Doch will man sich diese Gesellschaft wirklich ins Haus holen? Und wer soll die Versorgung der Gäste übernehmen? Ehe Dina sich versieht sagt sie zu und hat bald alle Hände voll damit zu tun, dass die Teilnehmer sich nicht an die Gurgel gehen und muss einen guten Koch zu finden. Gut, dass sie wenigstens zwei Teilnehmer der Konferenz bereits kennt und diese auf ihre Gattung großen Einfluss haben, auch wenn sie stark verfeindet sind. Da ist zum einen die Händlerkatze NuanCee und auf der anderen Seite Lord Arland - seinerseits Vampir und scheinbar in Dina verleibt. Als ob das alles noch nicht kompliziert genug wäre, werden während der Friedenskonferenz auch Zivilisten in Mitleidenschaft gezogen und so muss Dina sich etwas einfallen lassen, um ihren nervigen Nachbarn und Dorfpolizisten Marais das Gedächtnis zu nehmen - das ist aber gar nicht so einfach, wenn der Ingenieur der Vampirflotte dem beschädigten Polizeiauto eine so hohe Technologie einbaut, dass der Wagen fortan der schnellste in Avalon ist und scheinbar auch nicht mehr zu tanken braucht. 
    Als die Stimmung auf der Konferenz zu kippen scheint und sich allegegenseitig an die Gurgel gehen wollen, wünscht sich Dina nichts sehnlicher, als dass ihr Werwolffreund Sean wieder da wäre. doch der ist in den Weiten der Galaxie spurlos verschwunden, genau wie ihre Eltern. Doch Dina wäre nicht Dina, wenn sie sich auch in der schwierigsten Situation nicht zu helfen wüsste... 

    Was für eine wunderbare Fortsetzung der Geschichte rund um Dina und ihr magisches Gasthaus, das Gertrude Hunt. Nach dem ersten Band dachte ich ja, dass die Geschichte einfach nicht mehr getoppt werden kann, aber da habe ich mich gewaltig geirrt. Ilona Andrews hat es wieder einmal geschafft mich regelrecht sprachlos zu machen und mich dermaßen an das Buch zu fesseln, dass ich es innerhalb eines Tages gelesen habe. Die Schreibweise der Autorin ist einfach, sehr detailreich und so humorvoll, dass man an so vielen Stellen einfach nur Bauchweh bekommt. Und doch gibt es so viele spannende Momente, bei denen man einfach nur den Atem anhalten muss oder sich einfach nur über die scheinbar grenzenlose Fantasie der Autorin wundert. 
    Neben den altbekannten Charakteren taucht auch eine handvoll neuer Charaktere auf, die man wohl einfach ins Herz schließen muss. Da ist zum Beispiel der neue Koch - der Stachler -welcher scheinbar ein knallharter Typ ist, sich aber jedes Mal endlos zu freuen scheint, wenn er ein Lob für seine Kochkünste bekommt. Dann ist da noch NuanCees kleiner Neffe der einfach herzlich niedlich ist und natürlich nicht zu vergessen die Großmutter der Katzenbande. Herrlich breit gefächerte Charaktere und doch alle so liebevoll ausgearbeitet, dass es einfach Spaß macht mehr über sie zu lesen.
    Auch in diesem Band ist die Suche nach Dinas Eltern eine der tragenden Elemente, denn noch immer scheint sie keine Spur zu haben und hofft noch immer, dass einer der Gäste sie erkennen wird, wenn sie nur das Bild im Eingangsbereich des Gertrude Hunt sieht. Eigentlich hatte ich Hoffnung, dass der Bruder von Dina hier ein tragendes Element bekommt, aber scheinbar ist seine Zeit für einen längeren Auftritt in der Reihe noch nicht gekommen. Es verspricht also im Allgemeinen spannend zu bleiben. Genauso verhält es sich mit Dinas Liebesleben. Man kann sich kaum entscheiden, wen man besser finden soll. Vampir Arland oder Werwolf Sean. Ein Grund mehr sich auf den nächsten Teil zu freuen!   

    Fazit: 
    Dieses Buch - eigentlich die ganze Reihe - ist ein absolutes Muss für alle Fans des guten Fantasy. Hier bekommt man eine Menge Dinge geboten und glaubt mir, wenn ich sage, dass man sich einfach nicht satt lesen kann! Einfach grandios! Vielleicht werden die Politikpassagen etwas lang, aber wenn man diese tapfer durchlebt bekommt man ein wirklich lesenswertes Gesamtpaket!  

    Idee: 5/5
    Details: 5/5
    Charaktere: 5/5
    Spannung: 5/5
    Emotionen: 5/5

    Gesamt: 5/5

    Daten:
    Format: Kindle Edition
    Dateigröße: 3772 KB
    Seitenzahl der Print-Ausgabe: 345 Seiten
    Verlag: 47North (22. Mai 2018)
    Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    Sprache: Deutsch
    ASIN: B078Y617BK

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    KaraMellis avatar
    KaraMellivor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Mit Beast und Besen zu neuen Dimensionen der Unterhaltungsmagie
    Home, sweet home

    Lässt man nach Betrachten des Covers sowie Lesen des Klappentextes die drängendste Frage (Wth - wie paßt das zusammen???) außen vor und sich selbst auf die Geschichte ein, bekommt man so einiges geboten...
    Wie man derlei schräge Charaktere in solch einem Plot vereinen und daraus etwas so Unterhaltsames zaubern kann, überrascht mich immer noch.
    Diese Kombination zündete bereits im Vorgänger "Dina - Hüterin der Tore" und wurde im zweiten Teil noch gesteigert.
    Als Gastwirtin eines magischen Gasthauses benötigt Dina Gäste der besonderen Art, um das Haus am Leben zu halten und expandieren zu können.
    Diese Chance bietet sich ihr mit Ausrichten eines Friedensgipfels. Das Zusammentreffen erzverfeindeter Parteien samt Mediatoren bietet die Grundlage für eine explosive Mischung mit spannender Unterhaltung und Gefühl.
    Hier haben Ilona Andrews das Potenzial der kreierten Bandbreite voll und ganz ausgeschöpft.
    Besonders beeindruckt hat mich - außer der resoluten und mit einem unerschütterlichen Grundoptimismus ausgestatteten Dina und ihrem Piranha in Hundegestalt - die soziopathische Despotin Caldenia: sie verblüfft immer wieder mit integrem Handeln. Da ich ausschließlich ihren Eigennutz dafür zugrunde legte, hatte ich jedesmal ausgeprägten Gänsehautgrusel.
    Der Erfolg liegt meiner Meinung nach in den hervorragenden Charakteren und dem Talent, diese mit den wahnwitzigsten Ideen einer Handlung zu verknüpfen.
    Urban Mystery goes Sci-Fi und lässt mich mit glühendem Herzen Band Drei herbeisehnen, um erneut mit Dina, Beast und Besen zu neuen Dimensionen der Unterhaltungsmagie reisen zu können.

    Kommentieren0
    92
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor 4 Monaten
    etwas schwächer als Teil 1

    Im Moment läuft Dinas Pension nicht so gut, neue Gäste wären nicht schlecht. Dann taucht ein Schiedsmann bei ihr auf und sucht Räume für eine Friedenskonferenz. Und obwohl die Ausrichtung dieser Konfernz jede Menge Ärger bedeutet, nimmt Dina diesen Job an. Die Konfernz verläuft natürlich alles andere als friedlich und Dina hat jede Menge zutun. Aber glücklicherweise ist Dinas Pension keine normale Pension.

    Ich bin wirklich unheimlich froh, dass diese endlich fortgesetzt wird und das nach 3 Jahren Wartezeit. Der Verlag hat direkt Teil 2 und 3 angekündigt, was mich sehr gefreut hat. Was mir persönlich jetzt gar nicht gefällt ist das Cover. Das passt weder zum Cover von Teil 1 noch zur Handlung.

    Diese Reihe sollte man auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen, denn die Handlung ist einfach zu komplex. Wieder einmal dreht sich die Handlung um Dina und ihre wirklich ungewöhnliche Pension. Im zweiten Teil dreht sich alles um die Friedenskonfernz, die in Dinas Pension stattfindet. Das ganze ist recht gefährlich, denn die verschiedenen Parteien führen schon seit vielen Jahren Krieg. Man bekommt diese Mal sehr viel Hintergrundsinformationen, was  ich auf jeden Fall sehr interessant fand.  Die Gesichte ist wieder sehr komplex und auch sehr politisch, was ich persönlich manchmal etwas langweilig fand. Ich hätte mir insgesamt mehr witzige Szenen gewünscht. Die gibt es zwar, aber der 1. Teil hat mir da etwas besser gefallen.  Auch kommt in diesem Teil fast überhaupt keine Romantik mehr vor, was ich sehr schade fand.

    Insgesamt fand ich persönlich den 2. Teil etwas schwächer. Trotzdem war das Buch immer noch sehr gut und bekommt von 4,5 von 5 Punkte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Priseas avatar
    Priseavor 4 Monaten
    Bezaubernd zauberhaft

    Wow... ich kann es einfach nicht anders sagen. Dieses von außen eher unscheinbare Buch hat mich wirklich be- und verzaubert. 
    Cover: Es wirkt eher unscheinbar auf den ersten Blick finde ich und wahrscheinlich hätte auch die Fledermäuse und den weißen Mond darauf weggelassen um mich auf das Wesentliche zu beschränken, das hätte vielleicht dem Cover noch mehr Tiefe gegeben. 
    Rezension: Das Buch besticht und verzaubert einen durch die Menge an Phantasie und der Gestaltung der Gedanken, die beim Leser durch die sehr bildlichen und liebevollen Beschreibungen entstehen. Man ist sehr schnell in diesem Buch versunken und egal welchen Charakter man kennenlernt, man mag ihn sofort egal ob er Ecken und Kanten hat oder nicht. Das Buch kommt sogar größten Teils ohne Mord und Totschlag aus (gut ein paar Köpfe rollen schon aber das ist Handlungsbedingt erforderlich), zarte romantische Einflüsse geben dem ganzen einen Rahmen zur Vollendung. Ich habe dieses Buch in wenigen Stunden gelesen und konnte es bis tief in die Nacht nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie die Geschichte ausgeht und mir die Personen ans Herz gewachsen waren. Erst in der Danksagung des Buches erfuhr ich, dass es bereits der 2. Teil einer 3-teiligen Serie ist und Band 3 noch dieses Jahr erscheinen soll. Meine nächste Handlung war sofort ins Internet zu gehen und mir beide Bücher auf meine Wunschliste zu setzen. Ich danke Amazon Publishing Deutschland, Netgalley DE und der Autorin Ilona Andrews dafür, dass ich die Gelegenheit erhalten habe dieses wundervolle und von mir am Anfang unterschätzte Buch lesen zu dürfen und freue mich auf die anderen beiden Bände. Vielen Dank!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Inge78s avatar
    Inge78vor einem Monat
    Kurzmeinung: spannend, mystisch, tolle Story, coole Charaktere, super Humor, Dina macht einfach Spaß
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks