Ilona Andrews Magic Burns

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magic Burns“ von Ilona Andrews

As a mercenary who cleans up after magic gone wrong, Kate Daniels knows how waves of paranormal energy ebb and flow across Atlanta like a tide. But once every seven years, a flare comes, a time when magic runs rampant. When Kate sets out to retrieve a set of stolen maps for the Pack, Atlanta's paramilitary clan of shape shifters, she quickly realizes much more is at stake. The stolen maps are only the opening gambit in an epic tug of war between two gods hoping for rebirth, and if Kate can't stop the cataclysmic showdown, the city may not survive.

Starke Heldin und eine interessante Welt.

— BettySchmidt

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Die Grundstory ist sehr gut, die Ausarbeitung der Welt und Charaktere war leider eine mittelgroße Katastrophe.

Johannisbeerchen

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Besser als Teil 1

    Magic Burns

    BettySchmidt

    02. October 2014 um 01:40

    Buch: Magic Burns Reihe: Kate Daniels (Teil 2) Autorin: Ilona Andrews Genre: Urban Fantasy, Mystery, Action Seiten: 260 Taschenbuchseiten Sprache: englisch Preise: Kindle E-Book: 4,54 €, Taschenbuch: 6 € Deutsche Version: Stadt der Finsternis: Die dunkle Flut Preise: E-Book: 11,99 €, Gebundene Ausgabe: 12,95 €  Altersempfehlung: 18+ Kurze Zusammenfassung in meinen Worten: Magischen Wellen, die durch die Welt fließen und Technologie lahmlegen, häufen sich und werden immer stärker. Kate ahnt, dass es sich um eine magische Flut handelt, ein Phänomen, das alle 7 Jahre auftritt und ihren Job noch schwerer macht. Als besondere Landkarten der Gestaltwandler gestohlen werden und eine Gruppe von unerfahrenen Hexen spurlos verschwindet, muss Kate herausfinden, wie die Ereignisse zusammenhängen. Während sie auf die Tochter einer der Hexen aufpasst und deren Mutter sucht, wird es immer deutlicher, dass sie es diesmal mit nichts Geringerem als Göttern zu tun hat. Erneut muss Kate mit Curran und seinem Rudel zusammenarbeiten, um Atlanta und die Welt zu retten. Cover: Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Die Frau passt super zu Kate. Genau so stelle ich sie mir vor, von den Klamotten bis zu ihrem Schwert Slayer. Der Löwe sollte eigentlich eher grau sein, um Curran richtig darzustellen, aber das finde ich nicht so schlimm. Die Schrift hätte ich nicht türkis gemacht, aber naja, es gibt Schlimmeres. Das Cover sieht trotzdem schön aus und hätte mich zum Kauf verleitet. :-) Titel: Der Titel klingt interessant und passt auch. Teil 1 der Reihe hieß „Magic Bites“. Bisher hat Magie also eher gebissen, jetzt kommt die Flutwelle und die Magie wird stärker. Da passt „Burns“ wirklich gut. Klappentext: (von Amazon) Englisch: As a mercenary who cleans up after magic gone wrong, Kate Daniels knows how waves of paranormal energy ebb and flow across Atlanta like a tide. But once every seven years, a flare comes, a time when magic runs rampant. When Kate sets out to retrieve a set of stolen maps for the Pack, Atlanta's paramilitary clan of shape shifters, she quickly realizes much more is at stake. The stolen maps are only the opening gambit in an epic tug of war between two gods hoping for rebirth, and if Kate can't stop the cataclysmic showdown, the city may not survive. Deutsch: Alle sieben Jahre wird die Stadt Atlanta von einer magischen Flut heimgesucht, die das Gleichgewicht der Mächte gefährlich ins Wanken bringt. Als die Söldnerin Kate Daniels von Curran, dem Herrn der Gestaltwandler, den Auftrag erhält, gestohlene Landkarten aufzuspüren, wird ihr bald klar, dass diesmal weitaus mehr auf dem Spiel steht: Zwei uralte Gottheiten wollen das Aufflammen magischer Energie nutzen, um die Herrschaft der Welt an sich zu reißen. Und wenn Kate sie nicht aufhalten kann, droht die Vernichtung Atlantas ... Die Klappentexte fassen die Handlung gut zusammen und machen neugierig auf die Geschichte. :-) Schreibstil/Text: Das Buch ist wieder in der Ich-Form aus Kates Sicht geschrieben. Diesmal hat mir das besser gefallen als beim 1. Teil, weil mehr von Kates Gefühlen rüberkamen. Außerdem ist ihre Sichtweise einfach klasse. Sie bringt mich immer wieder zum Lachen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Es gibt wenig Wortwiederholungen, was mir besonders gefällt. An Fehler kann ich mich nicht mehr erinnern. Viele können es nicht gewesen sein. Charaktere/Beziehungen: Kate gefällt mir immer besser. Sie ist stark ohne unbesiegbar zu erscheinen. Ihr sarkastischer Humor und ihre Gedanken sind einfach genial und oft zum Totlachen (ohne lächerlich zu wirken). Ich glaube, sie könnte mittlerweile sogar mein absoluter Lieblingscharakter aus Büchern sein. Auch die restlichen Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz, vor allem Curran. Er ist einfach klasse! ♥ Ein männlicher Hauptcharakter genau nach meinem Geschmack. Ich liebe starke Alpha-Typen mit harter Schale und weichem Kern. VORSICHT, KLEINER BEZIEHUNGS-SPOILER! (Mir war schon in Teil 1 klar, dass es in die Richtung geht, ist also vielleicht gar kein Spoiler.) Am besten sind Kate und Curran zusammen. Ihr Beziehung entwickelt sich nur langsam, aber es gibt in diesem Teil auf jeden Fall einige Hinweise darauf. Von mir aus hätte das alles zwar schneller gehen können, aber man wartet nicht umsonst (habe mittlerweile schon Buch 4 gelesen). Ich habe selten so mit einem Paar mitgefiebert. ENDER SPOILER Es gibt auch ein paar neue Charaktere. Vor allem Julie und Andrea finde ich echt toll. Durch Julie, das Mädchen, auf das Kate aufpasst, kommt Kates fürsorgliche Seite sehr gut zum Vorschein. Andrea ist genau die richtige Freundin für Kate. Sie passen super zusammen. Bin schon sehr gespannt auf Andreas Geschichte im Spin Off. Auch Raphael, der in diesem Teil zwar nur kurz vorkam, finde ich klasse. Noch ein sexy Kerl mehr. :-)) Sogar den zwielichtigen Bran mochte ich. Die Vamps in dieser Reihe sind mal was anderes. Tolle Idee, auch wenn sie etwas ekelig und gruselig sind. Irgendwie stelle ich sie mir vom Aussehen her so ähnlich wie Gollum aus Herr der Ringe vor. Geht das noch jemand so? :-)) Handlung: Die Handlung ist spannend und interessant. Man erfährt mehr über die Charaktere und die Welt, wodurch mir die Geschichte immer mehr ans Herz gewachsen ist. Es gab allerdings auch eine Szene, die mir nicht gefallen hat. Das mit der Riesen-Schildkröte war mir auch für einen Fantasy-Roman zu abgefahren. Fazit: Die Reihe wird besser. Ohne die Schildköten-Szene und mit etwas mehr Curran und/oder Romantasy Aspekten hätte es von mir volle Punktzahl gegeben. So sind es 4,5 Sterne. Ich empfehle die Reihe wirklich jedem Fantasy-Fan. Sie ist einmalig und etwas ganz Besonderes! Und sie wird noch besser!

    Mehr
  • Rezension zu "Magic Burns" von Ilona Andrews

    Magic Burns

    sabisteb

    13. August 2010 um 11:27

    Atlanta irgendwann in der Zukunft. Zu Beginn waren Magie und Technik im Gleichgewicht, dann kam der Mensch und brachte das Pendel zum Schwingen. So begannen sich Zeiten der Magie und der Technik abzuwechseln. Kate lebt in einer Zeit, des Umbruchs, in welcher die Magie langsam beginnt wieder die Oberhand zu gewinnen. Als die Magie - und Technologie Schübe beginnen sich in immer kürzeren Abständen abzuwechseln wird klar, dass ein magischer Tsunami bevorsteht, in welchem selbst die Götter auf Erden wandeln können. Es gehört also zu lebenswichtigen Ausbildung sich in Mythologie auszukennen, sowohl in der griechischen als auch in der Keltischen, damit man ungefähr weiß, was versucht einen gerade umzubringen. Die 25jährige Kate Daniels ist sowohl freiberuflicher Söldner alsauch Mitarbeiter für den Orden, der für magische Ordnung sorgt. Geht etwas schief, so räumt Kate (gegen ein entsprechendes Honorar) den magischen Schaden auf und erledigt danach (mehr oder minder murrend) den anfallenden Papierkram. Kate hat ein loses Mundwerk und eine Menge schwarzen Humor. Z. Bsp verwendet sie einen Vampir als Papierlocher, weil sie ihren Locher gerade mal nicht finden kann (S. 117). Kate erhält 2 oder besser 3 Auftäge. Zum einen soll sie von Curran, dem Alpha der Gestaltwandler die Genehmigung einholen, dass eines seiner Rudelmitglieder Kates beinahe Freund aus Teil 1 heiraten darf, dann soll sie einen kompletten verschwundenen Hexenzirkel wiederfinden und schlussendlich auch noch: So you want me to track down a supernaturally fast sniper who can disappear into thin air, retrieve your maps, and do ist so nobody finds out I'm doing or why? " (S. 23) Wir erfahen in diesem Band mehr über Kates Vergangenheit, wer ihr Vater ist und wie er ein Auge verlor, wer ihr Stiefvater war und was somit ihr Bluterbe ist. Besonders interessant finde ich das Konzept des Vampirs und wie einer gemacht wird. Vampire sind ohne rationales Denken, sie sind leer und dürsten nur nach Blut. Sie werden in Ställen gehalten und von Necromanten ferngesteuert, der durch Ihre Augen sehen kann und sich so nicht selber in Gefahr begeben muss. "Why would anybody want to become a vampire?" "Money. Let's say you have an incurable disease. [...] So you apply to become a vampire. If you're selected you'll be offered a contract that authorizes the People to infect you with Vampirus Imortuus. [...] And in exchange, the People will pay your benificaries a fee. [...] It takes a week and a stack of paperwork to make a vampire, and theo whole thing is reported to the State Undeath Comission." (S. 70) Nett fand ich auch die Beschreibung des Sonnenuntergangs auf S. 248: The sun hun above tho horizon, bleeding crimson onto the sky, puffy clouds soaking in red like bandages on an open wound. Wie romantisch. Es gab auch wieder einen Hinweis, wie die Deutsche Sprache Einfuß auf das Englische nimmt, das Wort Mist hat es geschafft (S. 252: Mist damn you :-)) Die Autorin hat eine authentische, interessante, neue Welt geschaffen, anders als in den gängigen Fantasy Büchern, die ich sonst so kenne. Diese Mischung aus Technik und Magie, die Unvorhersehbarkeiten, die sich daraus ergeben und ein Potpouri faszinierender, schräger Charaktäre, machen diese Bücher zu wunderbarem, absolut empfehlenswertem Lesefutter.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks