Ilona Einwohlt Goldmarie_online

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Goldmarie_online“ von Ilona Einwohlt

Jenny ist reich, hochbegabt und todunglücklich, denn das Leben als Tochter aus gutem Hause kann ganz schön schwer sein. Freunde haben da keinen Platz. Jennys letzte Rettung ist der Chatroom, nur hier fühlt sie sich frei. Bis eine böse Überraschung im Netz auf sie wartet. Als sie langsam aus der digitalen Welt wieder aufwacht, ist es fast zu spät.

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Vielleicht mit der heißen Feder geschrieben - Plot und Personenkonstellation hätte Raum für mehr Tiefe und Rätsel gegeben

Jezebelle

JEMAND ist in deinem Haus

Spannender Thriller, aber eher für jüngere Leser

Booknerdsbykerstin

Immerwelt - Der Anfang

Es hat mich leider überhaupt nicht gepackt. Interessante Idee und Sprache, aber viel zu wenig Handlung.

Lrvtcb

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Tolles Finale mit vielen spannenden Wendungen

jasebou

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

❤❤❤

alexandralovesbooks

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Ich habe es verschlungen.Klasse Story. super geschrieben.Ich bin absolut hin u weg u werde wohl seit langem mal wieder ein Buch vorbestellen

Aussi-Girl85

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Moderne Goldmarie

    Goldmarie_online

    Dubhe

    30. May 2013 um 23:37

    Jenny zieht mit ihren Eltern endlich in deren Traumhaus ein und plötzlich weiß jeder aus ihrer Klasse, dass sie Geld hat, oder jedenfalls ihre Eltern.  Deswegen kommen immer mehr "Freunde" zu ihr, die sie nur ausnützen wollen und deswegen zieht sie sich ins Internet unter dem Namen "Goldmarie" zurück, denn genau so fühlt sie sich.  Doch nie hätte sie geglaubt, dass eine böse Überraschung dort auf sie wartet... . Ein Buch, dass den Leser auch noch lehren soll, dass das Internet gemein sein kann, ebenso wie falsche Freunde.  Normalerweise merkt der Leser das nicht so, doch die Autorin hat entweder kein allzu großes Talent dafür, oder sie war zu faul, es anders zu gestalten.  Jedenfalls wird der Leser nicht in die Geschichte gezogen, sondern er bleibt ein stummer Beobachter.  Genau das, was einem nicht beim Lesen passieren sollte.  Ein gutes Buch ist eines, bei dem man richtig mitfühlt, bei dem einen die Spannung packt.  Außerdem benutzt die Autorin noch einige Klischees, was nicht hätte sein müssen.  Schade, sonst hätte es ein gutes Buch werden können. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks