Ilona Mayer-Zach

 4.4 Sterne bei 47 Bewertungen
Autorin von Schöne Bescherung für Helene, Eine Leiche für Helene und weiteren Büchern.
Ilona Mayer-Zach

Lebenslauf von Ilona Mayer-Zach

1963 in Graz geboren, heute lebe ich in Wien und Graz. Nach der Matura verbrachte ich mehrere Jahre im Ausland, v. a. in Italien, war als Journalistin tätig und absolvierte in Wien das Studium der Kommunikationswissenschaft. Für die Austria Presse Agentur berichtete ich u. a. über den Jack-Unterweger-Prozess. 2005 gründete ich Textwerk IMNetzwerk. Seitdem veröffentliche ich Kriminalromane, Kurzgeschichten, Anthologien, Rätselkrimis, Krimödien, Jahrgangsbände, Lese- und Schreibförderbücher für Kinder. Die Cosy-Krimi-Serie mit Helene Kaiser spielt in Graz und der Steiermark. Mehr Infos gibts unter www.ilona-mayer-zach.net

Alle Bücher von Ilona Mayer-Zach

Sortieren:
Buchformat:
Ilona Mayer-ZachSchöne Bescherung für Helene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schöne Bescherung für Helene
Schöne Bescherung für Helene
 (24)
Erschienen am 05.10.2016
Ilona Mayer-ZachEine Leiche für Helene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine Leiche für Helene
Eine Leiche für Helene
 (21)
Erschienen am 03.02.2016
Ilona Mayer-ZachHelene Kaiser ermittelt in Graz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Helene Kaiser ermittelt in Graz
Helene Kaiser ermittelt in Graz
 (1)
Erschienen am 03.02.2016
Ilona Mayer-ZachSchlangenwald
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlangenwald
Schlangenwald
 (1)
Erschienen am 04.06.2010
Ilona Mayer-ZachWir vom Jahrgang 1963 - Kindheit und Jugend in Österreich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir vom Jahrgang 1963 - Kindheit und Jugend in Österreich
Ilona Mayer-ZachWir vom Jahrgang 1969 - Kindheit und Jugend in Österreich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir vom Jahrgang 1969 - Kindheit und Jugend in Österreich
Ilona Mayer-ZachWir vom Jahrgang 1953 - Kindheit und Jugend in Österreich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir vom Jahrgang 1953 - Kindheit und Jugend in Österreich
Ilona Mayer-ZachSchmutzwäsche
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schmutzwäsche
Schmutzwäsche
 (0)
Erschienen am 03.09.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ilona Mayer-Zach

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Schlangenwald" von Ilona Mayer-Zach

Umweltschützer gegen Hotelanlagen - ein ewiger Zwist
Bellis-Perennisvor 9 Monaten

In ihrem zweiten Krimi rund um die Werbetexterin und Hobbyermittlerin Paula Ender entführt uns die Grazer Autorin Ilona Mayer-Zach nach Costa Rica.

 

Wieso? Warum?

 

Paula Ender, Wienerin, Anfang dreißig, blond aber nicht blauäugig braucht wieder einmal eine Auffrischung ihrer Finanzen. Auch ein wenig Abstand zu Freund oder Ex-Freund Markus ist nicht unangenehm. Da kommt ihr der Auftrag, eine Werbekampagne für eine nach neusten Umweltstandards errichtete Ferienanlage in Costa Rica zu berichten, gerade recht.

 

Noch in Wien, entdeckt sie Zeitungsnotizen über einen Flugzeugabsturz, bei dem mehrere Umweltaktivisten ums Leben gekommen sind sowie den bedauerlichen Tod eines Mannes durch einen Schlangenbiss.

 

Sie reist mit gemischten Gefühlen nach Costa Rica. In der ihr völlig unbekannten, exotischen Welt gehen die Uhren ein wenig anders. Das seltsame Gefühl trügt nicht, denn Paula entdeckt nach und nach einige Ungereimtheiten in dem ach so tollen Urlaubsparadies. Das beginnt damit, dass sie nur im Büro des Chefs Zugang zum Internet hat, dass der Handy-Empfang nachhaltig gestört ist und telefonieren von der Hotelanlage aus nur selten möglich ist.

Sie wird auf Schritt und Tritt bewacht und gerät letztendlich in eine Lebensbedrohlich Situation. So hat sie sich die Zusammenarbeit mit dem Betreiber dieser Ferienanlage nicht vorgestellt.

 

Was geht hier vor?

 

Meine Meinung:

 

Ein durchaus realistischer Krimi im Spannungsfeld zwischen Umweltschutz und Tourismus.

Gut gelungen ist die Darstellung der Geldgier der „Macher“ und die Armut der Bevölkerung, die trotz aller Versprechungen nichts oder nur wenig vom großen Kuchen erhalten.

 

Hin und wieder habe ich mir gedacht, dass Paula doch ein wenig zu gutgläubig an die Sache herangegangen ist.

Die anderen Krimis sind „Schmutzwäsche (1)“ und „Schärfentiefe (3)“

 

Fazit:

 

Ein Krimi, der ein bisschen zum Nachdenken anregt. 4 Sterne


Kommentieren0
13
Teilen
Archimedess avatar

Rezension zu "Schöne Bescherung für Helene" von Ilona Mayer-Zach

weihnachtliche Stimmung in Graz, die leider von einem Garagenfund erheblich gestört wird.
Archimedesvor einem Jahr

„Schöne Bescherung für Helene“ von Ilona Mayer-Zach, ein Taschenbuch auf 243 Seiten.

Helene, verheiratet-Ehemann jedoch auf einem anderen Kontinent zu Hause, Mutter, 2 Kinder gehen jeder ihre eigenen Wege. Gut, dass Helene anderweitige Beschäftigungen findet. Sie renoviert die geerbte Wohnung in Graz, ihre eigentliche Heimat. Wien hat auch seine Vorzüge, aber Graz hat so seinen ganz eigenen Charme. Ihre Freundin Theresa hat auch geerbt und zwar eine stattliche Villa in einer sehr noblen Gegend. Helene, die auf Bitten ihrer Freundin mit zur Beerdigung, ihrer verstorbenen Oma, kommt lernt auch gleich noch die restliche Familie von Theresa kennen- die es in sich hat! Kurzerhand machen die Beiden einen Abstecher zur geerbten Immobilie. Sie ahnen dabei aber nicht, was sie da erwarten wird. Die kommenden Geschehnisse wirft einige Fragen auf und ihre Freundschaft wird auch dadurch belastet. Wer in der Familie hat eine Leiche im Keller oder besser in der Garage? Was hat Helenes Nachbar, Emil Kisch, eigentlich mit Theresas Familie zu tun?

Fazit:

Flüssiger Schreibstil, nette Story, sympathische Charaktere. Vielleicht nicht gerade die passende Lektüre zur sommerlichen Hitze, da es in Graz gerade schneit und Weihnachten vor der Tür steht, aber dafür kann die Autorin nun wirklich nichts. Trotz der Wetterverhältnisse hat mir das Lesen des Krimis großes Vergnügen bereitet. Es wird bestimmt nicht der erste und letzte Krimi sein, den ich von der talentierten Schreiberin lesen werde.

Verdiente 5 Sterne.

Kommentieren0
15
Teilen
dreamlady66s avatar

Rezension zu "Schöne Bescherung für Helene" von Ilona Mayer-Zach

Helene ermittelt in Graz - Spannung pur!
dreamlady66vor 2 Jahren

Schöne Bescherung für Helene
Ein Kriminalroman von Ilona Mayer-Zach aus dem Gmeiner-Verlag
mit 243 Seiten und 14 Kapiteln, flüssiger Schreibstil,
ebenso eine gut leserliche Schrift
Das Cover zeigt High-Heels, die auf eine moderne, elegante Frau schließen

Im Anhang des Krimis finden sich gute Erklärungen der österreichischen Begriffe - da hat jemand mitgedacht! :)

Helene Kaiser, eine Grazerin, erwartet zu Weihnachten ihre Familie aus dem Ausland. Doch bevor die Feiertage beginnen, bittet ihre Freundin Theresa, Helene möge sie zur Beisetzung der Großmutter begleiten.
Danach unternehmen die Beiden spontan mit dem Cabrio der Verstorbenen eine Ausfahrt. Beim Einparken stoßen sie gegen die Garagenwand, es entsteht ein Loch. Bei näherem Hinsehen entdecken die beiden Frauen in Omas Garage einen eingemauerten Leichnam.
Helene beginnt sofort mit den Ermittlungen, sie will den Mörder finden. Wer ist der Tote und was ist genau passiert...?
Helene hat detektivisches Talent und sie weiß, in Theresas Familie geht es nicht so tadellos zu, wie sie das nach Außen tragen.
Trotz vieler Ereignisse lässt sich Helene nicht von ihren Ermittlungen ablenken, sie untersucht weiterhin vehement, die alten Familiengeheimnisse aufzudecken.

Die Autorin versteht es ebenso, dem Leser die verschneite Stadt Graz bekannt zu machen, sowie Weihnachtsmarkt mit Glühwein, Gebäck etc., dh die Vorfreude auf Weihnachten sowie besinnliche Tage zu vermitteln, Chapeau.
Außerdem lernt der Leser einen Nachbarn kennen, mit dem Helene viel Zeit verbringt, da ihre Familie aus dem Ausland nicht zu Weihnachten heimkehrt.

Fazit:
Ein Krimi mit wirklich liebenswürdigen Protagonisten und eine Hommage an die Stadt Graz, der nicht blutrünstig oder brutal ist, sondern der entspannt als Lektüre für den kalten Winterabend sehr zu empfehlen ist.


Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
IlonaMayerZachs avatar
Liebe LeserInnen,

ich lade euch wieder sehr herzlich zu einer Leserunde ein. Diesmal stelle ich euch "Schöne Bescherung für Helene", den zweiten Band meiner Cosy-Krimi-Serie rund um Helene Kaiser vor, der in der Adventstadt Graz spielt und in dem es turbulent-romantisch zugeht.

Helene genießt die Adventzeit im idyllischen Graz und freut sich auf das Fest mit ihren Lieben. Doch dann fällt das Familientreffen ins Wasser, ihre Freundin Theresa stößt auf eine Leiche und ihr charmanter Nachbar verdreht der verheirateten Helene den Kopf. Zwischen Keksebacken und Schmetterlingsflattern stellt Helene ihre Ermittlungen in der Murmetropole an. Dabei zeigt sich bald, dass nicht jede Überraschung für besinnliche Stimmung sorgt. 

Ich verlose 20 Bücher (Print oder e-book) und freue mich von euch zu lesen.

Herzlichst
Ilona


Zur Leserunde
IlonaMayerZachs avatar
Liebe LeserInnen,


ich lade euch herzlich zu meiner ersten Leserunde ein und möchte euch meinen Cosy-Krimi "Eine Leiche für Helene" vorstellen. Er spielt hauptsächlich in der idyllischen Stadt Graz (in der ich geboren wurde) und teilweise in der grünen Steiermark. 


Also ... es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für alle bald Fünfzigjährigen. Die gute zuerst: Das Leben ist nicht zu Ende! Die schlechte: Es wird noch turbulenter als zuvor ...


Helene Kaiser lebt in Wien, wird bald 50 und meint, dass ihr Leben nun endlich ruhiger verlaufen wird. Aber dann muss ihr Mann ins Ausland, die Tochter schmeißt das Studium und wandert aus, Helene wird gekündigt und - erbt eine Wohnung in Graz. Der Umbau verläuft alles andere als glatt und so feiert sie ihren Geburtstag in einem Hotel. Dort stolpert sie nachts über eine Leiche. Helene schlägt beim Nachtportier Alarm. Doch der findet keine Spur von der Toten, vielmehr öffnet diese höchstpersönlich die Tür. Für den Nachtportier ist klar: Helene ist nicht ganz bei Sinnen. Für Helene steht fest: Sie muss auf eigene Faust ermitteln...



Ich verlose 20 Bücher (Print oder e-book) und freue mich über euer Feedback.


Herzlichst
Eure
Ilona
Zur Leserunde
VeroGs avatar
Krimis & Thriller, geschrieben von österreichischen Autoren/innen, erobern zunehmend auch den deutschen Markt. Einige schrieben die derzeit so beliebten und erfolgreichen Regionalkrimis, aber es gibt auch grenzüberschreitende und internationale Thriller. Das Angebot ist groß. Was sagt ihr dazu? Gefallen euch die Geschichten aus Österreich? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Sind sie anders als die deutschen Kriminalgeschichten? Stört es, wenn Ausdrücke im Dialekt vorkommen oder wird das als liebenswerte Eigenheit der Region angenommen? Über regen Gedankenaustausch zu diesem Thema freue ich mich sicher nicht alleine. Liebe Grüße aus Niederösterreich Vero
bauerhepeters avatar
Letzter Beitrag von  bauerhepetervor 4 Jahren
Romane von EVA ROSSMANN sind gut lg PETER
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Ilona Mayer-Zach wurde am 13. Juni 1963 in Graz (Österreich) geboren.

Ilona Mayer-Zach im Netz:

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks