Neuer Beitrag

IlonaMayerZach

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe LeserInnen,


ich lade euch herzlich zu meiner ersten Leserunde ein und möchte euch meinen Cosy-Krimi "Eine Leiche für Helene" vorstellen. Er spielt hauptsächlich in der idyllischen Stadt Graz (in der ich geboren wurde) und teilweise in der grünen Steiermark. 


Also ... es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für alle bald Fünfzigjährigen. Die gute zuerst: Das Leben ist nicht zu Ende! Die schlechte: Es wird noch turbulenter als zuvor ...


Helene Kaiser lebt in Wien, wird bald 50 und meint, dass ihr Leben nun endlich ruhiger verlaufen wird. Aber dann muss ihr Mann ins Ausland, die Tochter schmeißt das Studium und wandert aus, Helene wird gekündigt und - erbt eine Wohnung in Graz. Der Umbau verläuft alles andere als glatt und so feiert sie ihren Geburtstag in einem Hotel. Dort stolpert sie nachts über eine Leiche. Helene schlägt beim Nachtportier Alarm. Doch der findet keine Spur von der Toten, vielmehr öffnet diese höchstpersönlich die Tür. Für den Nachtportier ist klar: Helene ist nicht ganz bei Sinnen. Für Helene steht fest: Sie muss auf eigene Faust ermitteln...



Ich verlose 20 Bücher (Print oder e-book) und freue mich über euer Feedback.


Herzlichst
Eure
Ilona

Autor: Ilona Mayer-Zach
Buch: Eine Leiche für Helene

Diana182

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Katjuschka

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich lese gerne Bücher mit Heldinnen, die in die Alterskategorie Ü50 fallen und ich lese gern Krimis, die nicht übermäßig blutig sind.
Das sich meine beiden Vorlieben hier vereinen, finde ist richtig klasse.

In der Vergangenheit war ich innerhalb Österreichs bisher "nur" in Wien, Salzburg und in Tirol zum skilaufen.
Daher würde ich sehr gerne mit einer bestimmt netten Leserunde literarisch nach Graz reisen.

P.S. Bitte Print, ich lese ausschließlich traditionell ;-)

Beiträge danach
221 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

IlonaMayerZach

vor 1 Jahr

@neutri

Vielen lieben Dank für deine positive Rezi!!! Und dass du deine Leseempfehlung gleich auf so vielen Kanälen postest, freut mich sehr. Das mit dem "langsamen" Ende ist so ein Problem, weißt, weil wenn ich schreibe gehts mir ja ein bisserl wie beim Lesen: Ich bin voll in der Handlung drinnen und irgendwann total ungeduldig und will wissen wie es ausgeht ... aber ich gelobe Besserung ... *lach*.
Natürlich hoffe ich auch, dass du wieder ganz gesund bist. Ich hab mich nur gerührt, weil einige meiner Nachrichten "verschollen" sind und ich befürchtet hab, dass es umgekehrt auch so sein könnte ...

DaniB83

vor 1 Jahr

Thematische Schwerpunkte des Buches

Nach dem ungefähr fünften Fehlversuch, die Fragen am Smartphone zu beantworten, bin ich jetzt endlich zum Computer gekommen. Mein Baby liegt nebenbei in seinem Bettchen und gurrt lustig vor sich hin, da schaff ich hoffentlich den Eintrag ;)

1. Wurden deine Erwartungen (lt. Cover/Buchrückentext) erfüllt?
Ja, ich finde, der Buchrückentext passt sehr gut zum Inhalt. Es wird nicht zu viel verraten, aber ein Mord wird angedeutet. Die Frau am Cover passt m.E. besser zu Karin als zu Helene, da ich Karin für tougher halte.

2. Wie hast du dich beim Lesen gefühlt?
Gut! Es ging dank der angenehmen Satzstellung und Wortwahl sehr schnell voran und oft musste ich auch schmunzeln, da lustige Wortspielereien vorkamen.

3. Ab welcher Seite wurdest du in die Handlung hineingezogen?
Ich würde sagen, ab dem 2. Kapitel.

4. Wie gefällt dir der Schreibstil?
Wie schon bei Punkt zwei angemerkt, finde ich den Schreibstil super. Ein paar Mal war ich mir nicht sicher, welcher Erzählstil vorherrscht, da ich manchmal den Eindruck hatte, es handle sich um einen Bericht.

5. Gefällt dir der Spannungsbogen der Krimihandlung?
Ja, denn es fängt ruhig an, geht dann turbulent weiter, bis zu einem Höhepunkt (für mich waren es die Stellen im Hotelzimmer der Ermordeten und der Schuhabdruck in Helenes Zimmer), dann wird's wieder weniger spannend und zum Schluss kann man wieder durchatmen. Perfekt, würde ich sagen.

6. Konntest du dich über Helenes private Turbulenzen amüsieren?
Eigentlich nicht so sehr. Ich fand sie eher ein bisschen bemitleidenswert und wurde dann sogar ein wenig neidisch - ich würde auch gerne eine Wohnung in Graz haben ;)

7. Konntest du dich stellenweise mit Helene identifizieren? (wobei?)
Ich konnte mich teilweise mit ihr identifizieren. Zum Beispiel würde ich meinem Mann auch 100 %ig vertrauen und wäre jetzt nicht allzu böse, wenn er mal für ein paar Monate ins Ausland müsste. Und ich wäre auch stutzig geworden, wenn eine andere Frau bei seinem Handy abnimmt.

8. Wie sympathisch sind dir die anderen Figuren des Romans?
Karin finde ich sympathisch, und Helene natürlich auch.

9. Wie gefällt dir das Lokalkolorit im Buch?
Hätte ruhig mehr sein können ;) Fand es ein wenig befremdlich, dass eine Wahlwienerin den "stoasteirischen" Dialekt nicht (gut) versteht, vor allem dann, wenn sie selbst in der Stmk aufgewachsen ist. Selbst mein Partner versteht eine gute Freundin von mir und er ist gebürtiger Wiener. Aber ich denke, das war sicher wegen des breiteren Lesepublikums?

10. Welche Stellen/Handlungsstränge magst du besonders gern? (weshalb?)
Wie schon einige vor mir schrieben, war die Stelle mit dem Nachtportier zum Brüllen. Der muss sich ja wirklich gedacht haben, dass Helene eine Verrückte ist. Die Stelle mit den Handwerkern, die schon vor 8 Uhr an der Wohnung von Helene warten und wie sie im Anschluss daran diskutiert haben, fand ich auch super. So geht es ja leider wirklich zu. Ich hatte auch mal einen Termin für eine Möbellieferung (zwischen 15 und 17 Uhr) und um 13.00 Uhr riefen sie an und sagten, dass sie jetzt schon da seien. Wieso brauch ich dann einen Termin??

11. Welche Stellen/Handlungsstränge magst du weniger/gar nicht? (weshalb?)
Ich mag es nicht, wenn sich Leute selbst auf die Beine machen, ohne irgend jemanden um Hilfe zu bitten. Helenes nächtlicher Ausflug war für mich furchtbar und nicht nachvollziehbar. Wieso macht man sowas, wenn man schon Drohbriefe gelesen hat?

12. Würdest du das Buch weiterempfehlen und falls ja, wem?
Ja, würde ich weiterempfehlen. Allen, die (Lokal)Krimis gerne lesen. Meine Mama freut sich bestimmt drüber!

13. Wenn du nur einen Satz über das Buch sagen könntest, welcher wäre das?
Wahlwienerin stolpert quasi über ihre steirischen Wurzeln hinein in einen Mordfall.

14. Möchtest du mir sonst noch etwas mitteilen?
Zuerst mal vielen lieben Dank für das Leseexemplar und die tollen Fragen, die du hier in der Leserunde gestellt hast. Das war mal etwas anderes, als alles nur in Leseabschnitte zu teilen. Mit zwei Ausdrücken im Buch wurde ich leider gar nicht warm, weil ich sie einfach persönlich nicht mag. Das war zum einen "die bessere Hälfte" und zum anderen "ein 'lieber' Freund". Aber sind nur Kleinigkeiten. Ich mochte dafür die versteckte Ironie in deinen Sätzen und Worten. Das war super! Und fand es auch toll, dass du in den direkten Reden wirklich sehr viel österreichische Färbung drinnen hattest!

Rezension folgt heute Abend / morgen, sofern es die Juniors zulassen!

DaniB83

vor 1 Jahr

Rezensionen

Hallo! Nun ist auch meine Rezension online!
http://www.lovelybooks.de/autor/Ilona-Mayer--Zach-/Eine-Leiche-f%C3%BCr-Helene-1208949011-w/rezension/1235576784/1235577555
Und auf meinem Blog erscheint sie morgen (18.4.2016).
Vielen Dank nochmal fürs Leseexemplar - es war mir ein Vergnügen!
http://www.buchwelt.co.at/?p=2475

IlonaMayerZach

vor 1 Jahr

Rezensionen
@DaniB83

Hi DaniB83, ich bedanke mich auch bei dir sehr herzlich fürs Dabeisein, fürs ausführliche Feedback und für deine positive Rezi! Und natürlich bedanke ich mich auch bei deinen Juniors, weil sie so brav waren und dich lesen und dann alles schreiben ließen ... :-). LG

IlonaMayerZach

vor 10 Monaten

Weihnachten ist gerettet! Oder doch nicht? All jenen von euch, die Helene im ersten Band lieb gewonnen haben, lege ich das grad erschienene "Schöne Bescherung für Helene" ans Herz. Erlebt in der Adventstadt Graz eine turbulent-romantische Weihnachtsüberraschung :-). Ich wünsche euch ganz herzlich spannendes Lesevergnügen!

Autor: Ilona Mayer-Zach
Buch: Schöne Bescherung für Helene

robberta

vor 10 Monaten

Beitrag einblenden
@IlonaMayerZach

oh ja ich freu mich schon drauf
ich hab es schon auf meine Wunschliste gesetzt
bin echt gespannt wie es mit Helen weitergeht denn
ich hab sie richtig ins Herz geschlossen

zur Zeit sind hier viele Lesungen im Rahmen von "Mord am Hellweg"
schade dass du nicht dabei bist vielleicht 2018 ?

IlonaMayerZach

vor 10 Monaten

@robberta

Liebe Robberta, danke und schaumamal was die nächsten Jahre so bringen :-). Grad kläre ich ab, ob vielleicht auch "Schöne Bescherung für Helene" in eine vorweihnachtliche Lovely-Book-Leserunde stöckelt ... LG Ilona

Neuer Beitrag