Ilona Schmidt

 4.6 Sterne bei 131 Bewertungen
Autorin von Flauschangriff, Katertage zum Verlieben und weiteren Büchern.
Ilona Schmidt

Lebenslauf von Ilona Schmidt

Ilona Schmidt wurde 1956 in München geboren und wuchs in Nürnberg auf. Sie studierte Chemie in Erlangen und lebte nach ihrer Promotion viele Jahre mit ihrer Familie in Coburg. Aus beruflichen Gründen zog sie 2001 in die USA, ist in ihrem Herzen jedoch stets Fränkin geblieben. Krimis sind ihre Passion, egal ob sie gerade einen liest oder selbst welche schreibt. Aber auch in anderen Genres fühlt sie sich heimisch.

Neue Bücher

Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten
 (7)
Neu erschienen am 01.09.2018 als E-Book bei Edel Elements.
Brunnenleich
Neu erschienen am 10.08.2018 als Hörbuch bei ABOD Verlag.

Alle Bücher von Ilona Schmidt

Sortieren:
Buchformat:
Ilona SchmidtFlauschangriff
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flauschangriff
Flauschangriff
 (31)
Erschienen am 15.09.2014
Ilona SchmidtKatertage zum Verlieben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Katertage zum Verlieben
Katertage zum Verlieben
 (24)
Erschienen am 25.07.2017
Ilona SchmidtBocktot
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bocktot
Bocktot
 (24)
Erschienen am 08.03.2017
Ilona SchmidtBrunnenleich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brunnenleich
Brunnenleich
 (22)
Erschienen am 04.07.2018
Ilona SchmidtKoppelmord
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Koppelmord
Koppelmord
 (17)
Erschienen am 22.09.2016
Ilona SchmidtGut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten
Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten
 (7)
Erschienen am 01.09.2018
Ilona SchmidtDer Plot, der (k)ein Irrgarten ist
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Plot, der (k)ein Irrgarten ist
Der Plot, der (k)ein Irrgarten ist
 (1)
Erschienen am 01.04.2014
Ilona SchmidtDer Plot - (k)ein Irrgarten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Plot - (k)ein Irrgarten
Der Plot - (k)ein Irrgarten
 (0)
Erschienen am 21.09.2016

Neue Rezensionen zu Ilona Schmidt

Neu

Rezension zu "Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten" von Ilona Schmidt

Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten vonIlona Schmidt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 13 Tagen

Zum Buch:

Cody, ein ausgemusterter Polizeihund, fürchtet nichts mehr, als dass seine Futterschüssel leer bleibt und er erneut sein Herrchen verlieren könnte. Cleo, eine Siamkatze, genießt das gute Leben bei ihrem Menschen Anette in vollen Zügen. Ihre Wege kreuzen sich, als Codys Herrchen Dirk einen neuen Fall bekommt. Ausgerechnet Anette soll etwas mit dem Ableben ihres reichen Ehemannes zu tun haben. Cleo könnte Cody helfen, erwartet im Gegenzug aber Unterstützung gegen Cat Capones Katzenbande.
Gemeinsame Sache mit einer Katze? Undenkbar für Cody, bis Dirk in Lebensgefahr gerät.

Meine Rezension:
eine tolle geschichte zwischen kater und hund 
ein polizeihund und einen kater aus gute hause .die sich beide nach und nach sehr gut komunizieren und zusammen arbeiten und sich helfen , eine tolle lustige und spannende geschichte .

Fazit:
 sehr empfehlenswert ... 

Das cover : passt super zum titel und inhalt

Kommentieren0
2
Teilen
Leseratte61s avatar

Rezension zu "Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten" von Ilona Schmidt

Ein witziges Buch über die Verschiedenartigkeit unserer liebsten Haustiere
Leseratte61vor 22 Tagen

Cleo die reinrassige Siamesin hält sich ihr Frauchen als Sklavin, die dazu da ist Cleo nach Strich und Faden zu verwöhnen und sie sonst in Ruhe zu lassen. Das Desinteresse an ihrem Frauchen verliert Cleo nach und nach, als auch der dritte Ehemann plötzlich stirbt. Nun entdeckt Cleo auch die Schattenseiten ihres Frauchens.

Cody ist ein ausgemusterter Polizeihund, der seinem neuen Herrchen beweisen will, was noch allen in ihm steckt. Komischerweise scheint sein Herrchen nicht zu verstehen, dass er mit Cody die tollsten Fälle lösen soll.

Beim ersten Zusammentreffen von Cleo und Cody zeigt sich, dass Hund und Katze sich nicht wirklich mögen. Allerdings raufen sich die zwei Tiere nach und nach zusammen, da es einen wichtigen Fall zu lösen gilt.

Ob sie wohl Erfolg haben werden? Lest selbst und freut euch auf eine witzige und herzenswarme Geschichte voller Überraschungen.

Fazit:

Ich war von der ersten Seite an begeistert von dem tollen Schreibstil, der dazu führte, dass ich das Buch an einem Abend gelesen habe. Der Autorin ist ein humorvoller Tierkrimi gelungen, der mit Charme und Herzlichkeit die Leser in seinen Bann zieht.

Das Buch ist wechselseitig aus der Sicht von Cleo und Cody geschrieben, so dass die verschiedenen Charaktere und Gedanken in jeder Situation sehr gut nachvollziehbar sind.

Dabei fällt bei Cleo die Coolness auf, mit der sie dem Leben begegnet. Im Laufe der Geschichte wird klar, dass sie eine schlimme Vergangenheit hinter sich hat, die sie nun hinter ihrer Maske versteckt. Sie zeigt sehr schnell ihr wahres Herz, da sie sich auch um Artgenossen sorgt, denen es schlechter geht als ihr.

Cody macht oft den Eindruck ein Tollpatsch zu sein, beweist durch seine Lebensweisheiten jedoch immer wieder seine Tiefgründigkeit. Auch er verfügt über ein Herz am richtigen Fleck und eine tolle Spürnase.

Auch die weiteren Akteure werden mit viel Liebe zu Detail beschrieben, so dass ich mir die Katzenbande bildlich vorstellen und ihre anderen Probleme und Prioritäten nachvollziehen konnte.

Besonders gelungen fand ich die herrlichen Dialoge zwischen Cleo und Cody, die mich immer wieder zum Schmunzeln brachten. So ähnlich habe ich mir die Gespräche zwischen meinen Hunden und Katzen immer vorgestellt. Die Beschreibungen des Frauchens und Herrchens mit ihren Eigenarten aus Sicht der Tiere waren immer lustig und lesenswert. Viele Zitate werden mir lange in Erinnerung bleiben.

Trotz dem tollen Humor zeigt dem Buch auch Tiefgang, so zum Beispiel das Umgehen mit kranken Tieren, Tieren als Statussymbolen oder falsch verstandener Tierliebe. Der Autorin scheint es wichtig zu sein, den richtigen menschlichen und artgerechten Umgang mit Tieren in ihrem Werk so zu verpacken, dass es auch verstanden wird. Genau dies ist ihr gelungen.

Die Geschichte hat mich herausragend gut unterhalten und ich empfehle sie ohne Einschränkungen weiter.

Kommentieren0
0
Teilen
summersouls avatar

Rezension zu "Gut gebellt, Katze: Streife auf acht Pfoten" von Ilona Schmidt

Cleo und Cody, ein tolles Ermittlerteam
summersoulvor einem Monat

Zum Inhalt:

Der ausgemusterte Polizeihund Cody möchte nur eins und zwar Verbrecher jagen. Leider will das sein Boss Dirk nicht verstehen. Selbst als Cody hinter der Katzenbande, die in einem Schuppen in seiner Nachbarschaft haust, eine ausgefuchste Verbrecherbande wittert, wird er von Dirk für sein Verhalten nur ausgeschimpft. Seine einzige Chance Dirk zu zeigen, was in ihm steckt besteht darin, sich auf einen Deal mit der Siamkatze Cleo einzulassen. Deren Mensch Anette hat gerade ihren Ehemann beerdigt. Nur ist dieser wirklich eines natürlichen Todes gestorben? Cleo will ihm bei den Ermittlungen helfen, wenn Cody ihr im Gegenzug mit Cat Capones Katzenbande hilft.

Meine Meinung:

Abwechselnd wird aus der Sicht von Cleo und Cody berichtet, wodurch man nicht nur einen guten Einblick in deren Denkweise über den jeweils anderen, der anderen Tierart allgemein und uns Menschen bekommt. Gerade durch die vielen Vorurteile, die Cleo gegenüber Hunden und Cody gegenüber Katzen hat, entstehen immer wieder lustige Dialoge.

Mehr und mehr erfährt man, was den beiden in der Vergangenheit wiederfahren ist. Gerade Cleo hat in der Vergangenheit einige schlimme Dinge erleben müssen, die ihre teilweise hochnäsiges Verhalten doch eher wie eine Schutzmaske wirken lassen, hinter der sie sich versteckt. Denn Cleo hat ein gutes Herz und setzt sich für andere ein.

Cody kam mir manchmal etwas naiv und übereifrig vor, aber im Grunde hat er eine gute Spürnase und ebenfalls das Herz auf dem richtigen Fleck. So verwundert es auch nicht, dass die beiden trotz einiger immer wieder hitziger Dialoge beschließend gemeinsam zu ermitteln.

Fazit:

Eine Geschichte mit viel Witz, Herz, Charme und einer gehörigen Portion Spannung. Ich konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören und würde mich freuen, wenn es mehr von dem Ermittlerteam Cleo und Cody zu lesen geben würde.    

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Edel_Elementss avatar

Ilona Schmidt - Gut gebellt, Katze

Autoren oder Titel-Cover
Über das Buch:

Cody, ein ausgemusterter Polizeihund, fürchtet nichts mehr, als dass seine Futterschüssel leer bleibt und er erneut sein Herrchen verlieren könnte. Cleo, eine Siamkatze, genießt das gute Leben bei ihrem Menschen Anette in vollen Zügen. Ihre Wege kreuzen sich, als Codys Herrchen Dirk einen neuen Fall bekommt. Ausgerechnet Anette soll etwas mit dem Ableben ihres reichen Ehemannes zu tun haben. Cleo könnte Cody helfen, erwartet im Gegenzug aber Unterstützung gegen Cat Capones Katzenbande.
Gemeinsame Sache mit einer Katze? Undenkbar für Cody, bis Dirk in Lebensgefahr gerät.


Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Gut gebellt, Katze" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 9. September für eines von 15 digitalen Leseexemplaren (epub/mobi/pdf).

Herzlichst, Euer Elements-Team


Zur Leserunde
Ilona_Schmidts avatar

Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn wir hier wieder eine Leserunde veranstalten könnten, denn Euer Feedback ist einfach großartig. Dieses Mal geht es um Kommissar Richard Levin und einer Toten, die schon einmal ermordet worden war.

Während des Coburger Schlossplatzfests wird in einem knietiefen Brunnen eine weibliche Leiche entdeckt. Kriminaloberkommissar Levin übernimmt den Fall. Schnell stellt sich heraus, dass Melinda Hauptmann unter falschem Namen in der Dominikanischen Republik lebte. Sie galt seit Langem als tot – ermordet von ihrem Ehemann Walter, der sie während eines Segeltörns in der Karibik bewusstlos über Bord geworfen haben soll. Dafür saß er 17 Jahre im berüchtigten Gefängnis von La Romana in der Karibik. Der vorgetäuschte Mord zerstörte nicht nur ihn, sondern auch die beteiligten Familien.

Was trieb Melinda in ihre alte Heimat, und wo steckt Walters Bruder, mit dem sie zusammen in der Karibik lebte, wie Levin herausfindet? Und welche Rolle spielt Melindas früherer Arbeitgeber, ein Anlageberater und Stadtrat mit Ambitionen auf das Amt des Oberbürgermeisters? Als in einem Teich eine weitere Leiche gefunden wird, stellt sich für Levin die Frage, ob er es mit einem Serienmörder zu tun hat. Er muss nicht nur das Geheimnis um die Tote aufklären, sondern findet zudem heraus, dass seine Vorgesetzte ausgerechnet die Tochter des Mannes ist, dem er nie mehr begegnen wollte.

Zur Leserunde
Ilona_Schmidts avatar

Bock tot! Das ist ein Jagdhornsignal, das anzeigt, dass ein Rehbock erlegt werden konnte.
Als der beliebte Lateinlehrer und Hobbyjäger Mechtinger erschossen neben seinem Jagdansitz gefunden wird, hat Kommissar Richard Levin Mühe, die richtige Fährte zu finden. Er ist nicht der erste Tote in dieser Gegend. Mechtinger war Mitglied der Pegida-Bewegung, die den Coburger Pfingstkongress nutzt, um auf ihre Ziele aufmerksam zu machen. War sein Tod Mord oder ein Jagdunfall? Levin muss mit sich selbst ins Reine kommen, um den Täter zu überführen.


Ich freue mich, euch meinen neuen Krimi vorstellen zu können, der am 8. März im Gmeiner-Verlag erscheinen wird. Der Verlag stellt die Bücher zur Verfügung und wird sie euch nach der Verlosung zusenden.



Ilona_Schmidts avatar
Letzter Beitrag von  Ilona_Schmidtvor einem Jahr
Vielen Dank für dein Lesen und die Rezension!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ilona Schmidt im Netz:

Community-Statistik

in 153 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks