Ilona Schmidt Koppelmord

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Koppelmord“ von Ilona Schmidt

Ein Fall für Julia Steinwald ... Unter den Reitern im oberfränkischen Coburg geht die Angst um: Ein Pferdestecher treibt sein Unwesen. Auch die frisch gebackene Polizistin Jule fürchtet um ihre geliebte Stute Shaiba und ist fest entschlossen, den Tierquäler zu finden. Bisher fehlt jedoch jede Spur. Da wird erneut ein Pferd angegriffen, ausgerechnet auf dem Gelände von Jules Reitverein. Doch diesmal gibt es noch ein Opfer. Am Rand der Koppel liegt die Leiche einer jungen Reiterin – erstochen. Weil Jule das Mädchen kannte, soll sie die Coburger Kripo bei der Suche nach dem Täter unterstützen. Aber ist eine unerfahrene Streifenpolizistin wirklich einem Mordfall gewachsen? Und wie soll Jule einen kühlen Kopf bewahren, wenn die Ermittlungen ausgerechnet von dem attraktiven neuen Kommissar aus Nürnberg geleitet werden? Neuauflage von "Koppelmord", Carlsen 2014.

Spannnender und unterhaltsamer Krimi

— Vampir989
Vampir989

Cosy Mystery - eine treffende Bezeichnung für diesen spannenden Regionalkrimi

— Ladybella911
Ladybella911

Cosy Mystery Krimi, schön geschrieben und gut aufgebaut

— lapidar
lapidar
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bayrischer Krimi

    Koppelmord
    Svanny

    Svanny

    19. December 2016 um 12:52

    Inhaltsangabe:Ein Fall für Julia Steinwald ... Unter den Reitern im oberfränkischen Coburg geht die Angst um: Ein Pferdestecher treibt sein Unwesen. Auch die frisch gebackene Polizistin Jule fürchtet um ihre geliebte Stute Shaiba und ist fest entschlossen, den Tierquäler zu finden. Bisher fehlt jedoch jede Spur. Da wird erneut ein Pferd angegriffen, ausgerechnet auf dem Gelände von Jules Reitverein. Doch diesmal gibt es noch ein Opfer. Am Rand der Koppel liegt die Leiche einer jungen Reiterin – erstochen. Weil Jule das Mädchen kannte, soll sie die Coburger Kripo bei der Suche nach dem Täter unterstützen. Aber ist eine unerfahrene Streifenpolizistin wirklich einem Mordfall gewachsen? Und wie soll Jule einen kühlen Kopf bewahren, wenn die Ermittlungen ausgerechnet von dem attraktiven neuen Kommissar aus Nürnberg geleitet werden? Neuauflage von "Koppelmord", Carlsen 2014.Fazit:Mir hat das Buch gut gefallen. Gerade die bayrische Sprache bei einigen Protagonisten hat das ganze etwas aufgelockert und damit hatte man nicht den Eindruck, dass es mal eben so neben bei geschrieben wurde. Es hat mir wirklich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.Wer gerne regionale Krimis liest ist hier genau an der richtigen Stelle. Die Protagonisten sind sehr freundliche und liebenswerte Personen, jeder hat seinen individuellen Charakter bekommen und es macht Spaß den Mörder zu erraten. Wie sich aber rausstellt, lag ich mit meiner Einschätzung nicht ganz falsch, aber auf eine solche Wendung bin ich nicht gekommen. Bis zur letzten Seite war das Buch spannend und die Polizisten haben sich nicht von ihren Vorgesetzten einkriegen lassen, sehr gut!Ich kann eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch aussprechen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Koppelmord" von Ilona Schmidt

    Koppelmord
    Ilona_Schmidt

    Ilona_Schmidt

    Liebe Freunde guter BücherIch freue mich, meinen früher als E-Book unter Carlsen Regie erschienenen Franken-Krimi "Koppelmord" nun auch als Print vorstellen zu können. Weil ich euer Feedback schätze, verlose ich zehn Exemplare unter euch, mit der Bitte um eine Rezension.Hat jemand Lust?Inhalt: "Unter den Reitern im oberfränkischen Coburg geht die Angst um: Ein Pferdestecher treibt sein Unwesen. Auch die frisch gebackene Polizistin Jule fürchtet um ihre geliebte Stute Shaiba und ist fest entschlossen, den Tierquäler zu finden. Bisher fehlt jedoch jede Spur. Da wird erneut ein Pferd angegriffen, ausgerechnet auf dem Gelände von Jules Reitverein. Doch diesmal gibt es noch ein Opfer. Am Rand der Koppel liegt die Leiche einer jungen Reiterin – erstochen. Weil Jule das Mädchen kannte, soll sie die Coburger Kripo bei der Suche nach dem Täter unterstützen. Aber ist eine unerfahrene Streifenpolizistin wirklich einem Mordfall gewachsen? Und wie soll Jule einen kühlen Kopf bewahren, wenn die Ermittlungen ausgerechnet von dem attraktiven neuen Kommissar aus Nürnberg geleitet werden?"

    Mehr
    • 110
  • Koppelmord

    Koppelmord
    Booky-72

    Booky-72

    12. December 2016 um 11:38

    In Coburg geht ein Pferdestecher um, diesmal traf es ein Pferd aus dem Reitstall, in dem auch Jule´s Pferd untergebracht ist. Dazu gibt es hier auch noch einen Mord. Andrea, eine junge Reiterin, wird am Rande der Koppel tot aufgefunden. Die Spuren gehen in viele verschiedene Richtungen und bringen die Kriminalbeamten nicht so richtig voran. Kleines Highligt nicht nur für Jule, der ermittelnde Beamte aus Nürnberg ist ganz schön attraktiv, hoffentlich bringt sie das nicht vom wichtigen Weg ab… Spannender und gefälliger Schreibstil für 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Koppelmord" von Ilona Schmidt

    Koppelmord
    tigerbea

    tigerbea

    02. December 2016 um 13:11

    In Coburg geht ein Pferdestecher um. Jährlich wird ein Tier schwer verletzt. Und er ist schlau, denn er hinterläßt keinerlei Spuren. Polizistin Jule fürchtet um ihr Pferd. Als in ihrem Reitstall ein Pferd getötet wird und am Koppelrand die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, setzt sie alles daran, den Mörder zu finden. Dieser Krimi ist schon durch seine Handlung außergewöhnlich. Hier geht es nicht nur um Menschen, auch Tiermorde stehen im Mittelpunkt. Die Handlung ist sehr spannend und läßt den Leser nicht mehr los. Man liest einfach immer weiter, so daß man das Buch leider viel zu schnell beendet hat. Ilona Schmidt hat die Reitsportszene hier sehr gut beschrieben. Man riecht richtig die Stallluft und hört die Pferde mit den Hufen klappern. Auch die Charaktere bringt sie dem Leser gut nahe, so daß man schnell Sympathien entwickelt. Man fühlt sich sofort mittendrin in dem Personenkreis. Ich wette, wenn dieses Buch in einem der großen Verlage erschienen wäre, wäre es auf der Bestsellerliste!  

    Mehr
  • Spannender und unterhaltsamer Krimi

    Koppelmord
    Vampir989

    Vampir989

    27. November 2016 um 07:32

    Koppelmord ist ein sehr spannender und unterhaltsamer Regionalkrimi.In Coburg geht die Angst um.Ein Pferdequäler treibt sein Unwesen.Auch die junge Strifenpolizistin besitzt ein Pferd und hat in einem Coburger Reitstall untergebracht.Plötzlich wird wieder ein Pferd gequält und das auf dem Gelände von Jules Reitverein.Doch diesmal wird auch die Leiche von Jules Reitkameradin Andrea gefunden.Nun werden die Ermittlungen von einem attraktiven Kommissar aus Nürnberg aufgenommen .Jule soll ihm dabei helfen,da sie das Opfer kannte.Eine spannende Suche nach dem Täter beginnt.Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen.Der Schreibstl ist leicht und flüssig und man kommt mit dem Lesen sehr schnell voran.Die Protoganisten werden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir bildlich gut vorstellen.Viele Szenen werden sehr detaillliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei und habe mitgefiebert und mitgerätselt.Gleichzeitig erf#hrt man auch Wissenswertes über Pferde.Der Hauptbestandteil ist natürlich die Aufklärung des Mordes.Dies ist der Autorin perfekt gelungen.Auch baut sie etwas Romanik mit ein.Dies macht das Buch auch sehr lesenswert.Die Spannung steigt von Anfang bis Ende stetig an und so kommt nie Langeweile auf.Das Cover finde ich sehr gut gewählt und passend zum Buchtitel und der Geschichte.Ich hatte viele schöne Lesestunden mit diesem Buch.Für Leseliebhaber von Regionalkrimis it dieses Buch sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Koppelmord

    Koppelmord
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. November 2016 um 11:41

    Inhalt: Unter den Reitern im oberfränkischen Coburg geht die Angst um: Ein Pferdestecher treibt sein Unwesen. Auch die frisch gebackene Polizistin Jule fürchtet um ihre geliebte Stute Shaiba und ist fest entschlossen, den Tierquäler zu finden. Bisher fehlt jedoch jede Spur. Da wird erneut ein Pferd angegriffen, ausgerechnet auf dem Gelände von Jules Reitverein. Doch diesmal gibt es noch ein Opfer. Am Rand der Koppel liegt die Leiche einer jungen Reiterin – erstochen. Meine Meinung: Als passionierte Reiterin war dieses Buch natürlich Pflichtlektüre für mich.  Da ich von der Autorin auch schon andere Bücher gelesen habe, war mir der Schreibstil vertraut und ich war sofort im Geschehen drin. Eins gleich vorweg, auch wenn der Titel anderes vermuten lässt, die Pferde stehen nicht im Mittelpunkt der Handlung. Das macht es auch den Nichtreitern leicht, die Handlung  zu verstehen. Hier ist es der Autorin sehr gut gelungen, den Laien trotzdem spannend zu unterhalten.  Die Protagonisten werden alle sehr authentisch und meist auch sympathisch dargestellt, und der Leser wird in die Ermittlungsarbeit mit hineingezogen. Auch wenn ich relativ früh eine Vermutung hatte, hat mich letztendlich die Auflösung doch überzeugt. Fazit: Ein absoluter Lesegenuss, bei dem sowohl die Spannung als auch ein klitzekleines bisschen Erotik den Leser unterhalten.

    Mehr
  • Tod auf dem Reiterhof

    Koppelmord
    Ladybella911

    Ladybella911

    17. November 2016 um 21:44

    Klappentext: Unter den Reitern im oberfränkischen Coburg geht die Angst um: Ein Pferdestecher treibt sein Unwesen. Auch die frisch gebackene Polizistin Jule fürchtet um ihre geliebte Stute Shaiba und ist fest entschlossen, den Tierquäler zu finden. Bisher fehlt jedoch jede Spur. Da wird erneut ein Pferd angegriffen, ausgerechnet auf dem Gelände von Jules Reitverein. Doch diesmal gibt es noch ein Opfer. Am Rand der Koppel liegt die Leiche einer jungen Reiterin – erstochen. Weil Jule das Mädchen kannte, soll sie die Coburger Kripo bei der Suche nach dem Täter unterstützen. Aber ist eine unerfahrene Streifenpolizistin wirklich einem Mordfall gewachsen? Und wie soll Jule einen kühlen Kopf bewahren, wenn die Ermittlungen ausgerechnet von dem attraktiven neuen Kommissar aus Nürnberg geleitet werden? Neuauflage von "Koppelmord", Carlsen 2014. Shaiba, die schon etwas betagte, 18 jährige Stute der jungen Streifenpolizistin Jule steht in einem Coburger Reitstall und wird von dieser innig geliebt. Als jedoch eines Morgens die Leiche ihrer Reitkameradin Andrea neben der Koppel gefunden wird, werden mit Unterstützung eines gutaussehenden Kommissars aus Nürnberg die Ermittlungen durch die ortsansässige Kripo aufgenommen. Jule wird um Unterstützung gebeten, da sie die Tote gut kannte. Wer hat Andrea umgebracht und aus welchem Grund? Das sympathische Ermittlerteam tappt genauso im Dunklen wie der Leser. Spannend werden verwirrende Fährten gelegt, welche die Identifizierung des Mörders schwierig gestalten. Aber Jule, Christian und Peter geben nicht auf und so gibt es einen spannenden Showdown und einen Täter, mit dem man nicht gerechnet hat. Der Stil der Autorin lässt sich leicht und flüssig lesen und sie hat ihre Protagonisten so gut und liebevoll ausgearbeitet, dass man sie direkt vor sich sieht. Schön, dass es auch in diesem Krimi einen gut verträglichen Schuss Romantik gibt. Für mich war in dieser Geschichte alles vorhanden, was einen guten Krimi ausmacht und es hat an Spannung nicht gefehlt. Ein empfehlenswerter Regionalkrimi bei dem der Lesespaß vorprogrammiert ist.

    Mehr
  • Spannender Krimi

    Koppelmord
    zyrima

    zyrima

    17. November 2016 um 10:25

    Inhalt:Unter den Reitern in Coburg geht die Angst um ,ein Pferdestecher verletzt die Tiere schwer ,jedes Jahr quält er ein Tier ,hinterlässt aber keine Spuren die ihn überführen könnten.Schon aus Liebe zu ihrer Stute Shaiba möchte die frischgebackene Polizistin Jule den Tierquäler stellen ,doch dann wird ausgerechnet im Jules Reitstall ein Pferd getötet und am Rande der Koppel liegt die Leiche einer jungen Frau.Meine Meinung:Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr flüssig lesen und macht es leicht sich ganz auf die spannende Geschichte zu konzentrieren. Trotzdem ich mit Pferden noch nie etwas zu tun hatte ,fand ich die Ermittlungen im Umfeld des Reiterhofes und der Reiter sehr interessant und gut beschrieben. Das Ermittlerteam, bestehend aus Jule, Christian und Peter ist sehr sympatisch was den Spass am lesen noch zusätzlich steigert. Der Krimi konnte mich fesseln und am Ende sogar überraschen und ich würde mich freuen wenn es einen zweiten Teil geben sollte.Fazit:Ein Regionalkrimi den ich sehr gerne weiterempfehle .

    Mehr
  • „Koppelmord“ von Ilona Schmidt

    Koppelmord
    nancyhett

    nancyhett

    17. November 2016 um 10:15

    Ein spannender Krimi von der gebürtigen deutschen Autorin Ilona Schmidt, erschienen als Neuauflage im September 2016. Klappentext: Unter den Reitern im oberfränkischen Coburg geht die Angst um: Ein Pferdestecher treibt sein Unwesen. Auch die frisch gebackene Polizistin Jule fürchtet um ihre geliebte Stute Shaiba und ist fest entschlossen, den Tierquäler zu finden. Bisher fehlt jedoch jede Spur. Da wird erneut ein Pferd angegriffen, ausgerechnet auf dem Gelände von Jules Reitverein. Doch diesmal gibt es noch ein Opfer. Am Rand der Koppel liegt die Leiche einer jungen Reiterin – erstochen. Weil Jule das Mädchen kannte, soll sie die Coburger Kripo bei der Suche nach dem Täter unterstützen. Aber ist eine unerfahrene Streifenpolizistin wirklich einem Mordfall gewachsen? Und wie soll Jule einen kühlen Kopf bewahren, wenn die Ermittlungen ausgerechnet von dem attraktiven neuen Kommissar aus Nürnberg geleitet werden? Neuauflage von "Koppelmord", Carlsen 2014. Meine Meinung: Ein spannender und überzeugender Krimi, dessen Handlung im oberfränkischen Coburg spielt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und fesselnd, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Charaktere sind sympathisch und interessant ausgearbeitet und ich fieberte mit ihnen mit. Ich hoffe, es folgen noch viele weitere Fälle mit diesem tollen Ermittlerteam! Mein Fazit: Sehr Lesenswert!

    Mehr
  • Schöner Krimi

    Koppelmord
    lapidar

    lapidar

    21. October 2016 um 21:45

    Ich verweise hier der Einfachheit halber auf meinen Blog:
    https://lapidarsbuecher.wordpress.com/2016/10/04/koppelmord-ilona-schmidt/

  • Heimatkrimi aus Franken

    Koppelmord
    lapidar

    lapidar

    05. October 2016 um 06:51

    Ich verweise auf die Rezi in meinem Blog, und hoffe, das ist akzeptabel.
    https://lapidarsbuecher.wordpress.com/2016/10/04/koppelmord-ilona-schmidt/
    Wer noch was nettes zum lesen sucht für die grauen Tage, die da kommen, mit dem Buch ist er gut aufgehoben, bei einer Tasse Tee, etwas Gebäck und einem warmen Kaminfeuer. ;)