Ashes - Brennendes Herz

von Ilsa J. Bick 
4,5 Sterne bei722 Bewertungen
Ashes - Brennendes Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (646):
WriteReadPassions avatar

Schöne, neuartige Story, die mich begeistern konnte. Ich freue mich auf Teil zwei.

Kritisch (26):
annagibtssch0ns avatar

Ich breche selten ein Buch ab, aber bei diesem konnte ich nicht anders. Konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen.

Alle 722 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ashes - Brennendes Herz"

Wenn deine Welt sich auflöst - worauf kannst du dich dann noch verlassen? Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch das wird nicht einfach ... eBooks von beBEYOND - fremde Welten und fantastische Reisen!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783732547777
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:452 Seiten
Verlag:beBEYOND by Bastei Entertainment
Erscheinungsdatum:13.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne436
  • 4 Sterne210
  • 3 Sterne50
  • 2 Sterne20
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    buchfeemelanies avatar
    buchfeemelanievor 16 Tagen
    Guter Beginn

    Das Cover gefällt mir gut.
    Der Schreibstil ist flüssig, die Kapitel kurz und so bin ich schnell voran gekommen. 

    Der Beginn war sehr spannend und ich habe mich auf ein supertolles Buch gefreut.
    Alex finde ich als Figur okay. Ich hätte gerne mehr Bezug zu ihr gefunden. Man merkt deutlich ihre Veränderung im Laufe des Buches. Sie ist mutig und stark und übernimmt immer mehr Verantwortung.
    Tom finde ich ganz gut gelungen, aber er ist irgendwie auch etwas unnahbar. Ich hätte gerne mehr die Anziehung zwischen den beiden gespürt.
    Die kleine Ellie hat mich dann oft zum grinsen gebracht. Sie ist süß und ihr Charakter hat mehr tiefe als die anderen Figuren.

    So, jetzt kommt das ABER: der 2. Teil hat mir dann weniger gefallen. Besonders die Zeit in Rule war viel zu lang - sodass es langatmig und fast etwas langweilig wurde.

    Das Buch war erstaunlich brutal und blutig - das habe ich nicht wirklich so erwartet. Es hat mich aber auch nicht gestört.

    Das Ende lässt mich dennoch gespannt auf Buch 2 Zurück.

    Aufgrund der Länge nur 3,5 Sterne, die ich hier auf 3 abrunden muss. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    connys_buechererlebnisses avatar
    connys_buechererlebnissevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Fantasy-Roman für Jung und Alt.
    Ashes - Brennendes Herz

    Über das Buch:
    Titel: "Ashes - Brennendes Herz"
    Autorin: Ilsa J. Bick
    Reihe: Ashes-Reihe Band 1
    Verlag: INK
    Seiten: 502


    Klappentext:
    Wie weit würdest du gehen, um deine Liebe zu retten?
    Er blickte zu ihr hinab. Zarte, makellose Schneekristalle legten sich auf sein Haar.
    "Meinst du das ernst?"
    Sie waren einander so nahe, dass sie das Pulsieren seiner Halsschlagader sah.
    "Ja", antwortete sie, "das meine ich ernst."
    "Dann möchte ich, dass du mir etwas versprichst", sagte er.
    Alex' Herz begann laut und heftig zu pochen.
    "Was?" "Falls ich mich verändere", begann Tom, "versprich mir, dass du mich umbringst."


    Meine Meinung:
    Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen und ich habe mich schnell eingelesen. Die Protagonisten sind wunderbar beschrieben und leicht verständlich. Sie wachsen mit ihren Aufgaben und lernen eigene Entscheidungen zu treffen. Die Geschichte war sehr kreativ und wundervoll geschrieben. Es war nie vorhersehbar was passiert und die Entwicklungen der Beziehungen zwischen den einzelnen Protagonisten war sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte die Emotionen wie Trauer, Hoffnungslosigkeit, Liebe, Verzweiflung und Freundschaft förmlich spüren. Die Szenen waren sehr detailliert beschrieben, spannend und voller Action. Das schöne an dieser Geschichte ist, dass das Ende offen gelassen wird und somit einen dazu auffordert den 2. Teil ebenfalls zu kaufen.


    Fazit:
    Ein tolles Buch, was sich gut lesen lässt und voller Spannung ist. Wer auf Action und Spannung steht, sollte sich unbedingt dieses Buch kaufen. Großes Lese-Empfehlung. Ich werde mir auch den 2. Teil kaufen, da ich wissen möchte wie es weitergeht. Das Buch erhält von mir 5/5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Auftakt, der immer spannender wurde.
    Ein toller Auftakt und viel Spannung

    Ich hatte keine Ahnung, worum es in Ashes geht, als ich das Buch zur Hand genommen habe und ich denke, so war es auch am besten. Denn es ist wirklich sehr spannend, diese Welt Schritt für Schritt selbst zu erkunden.
    Was ich so nicht erwartet hatte, war, wie ungeschönt und durchaus brutal es in Ashes zugehen würde. Aber das hat mir richtig gut gefallen. Sehr zart besaitete sollten sich vielleicht besser ein anderes Buch suchen.
    Richtig toll fand ich die Charaktere. Anfangs tat ich mich mit einigen von ihnen etwas schwer, aber es fällt sehr leicht, sie schnell liebzugewinnen. Und ab da fiebert man auch richtig mit.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich gut lesen, und trotzdem kam ich zu Beginn schwer in das Buch rein. Doch gerade ab dem zweiten Drittel wurde es richtig interessant und es gab Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hatte.
    Als es dann so richtig spannend wurde, war es leider auch schon vorbei. Aber ich werde den nächsten teil bald lesen, um zu erfahren, wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MyEleDays avatar
    MyEleDayvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach sehr, sehr gut!
    Eine tolle Autorin!


    (2014 gelesen)


    Am Anfang, hatte ich die Befürchtung, dass mir dieses Buch nicht gefallen wird, da bis zum Kapitel 2 oder 3, nicht gut war. Zudem habe ich auch die Rezensionen gesehen, die zum Teil schlecht ausgingen.


    Doch nach diesen Kapiteln, ging es aufwärts mit dem Buch und ich habe es geliebt. Meiner Meinung nach, kann man nicht erwarten, dass es immer Action geben sollte, da viele meinten es gibt zu wenig Action. Für mich war es genug, sodass es nicht zu wenig oder zu viel war. Genau passend.


    Fazit:
    Ich liebe es und liebe die Autorin! Sie ist einfach Grandios.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor einem Jahr
    Sehr deprimierend

    Alex leidet an einem Hirntumor, der sie bald töten wird. Ein letztes Mal will sie noch in den Bergen wandern und zelten gehen, als ein seltsamer Blitz ihr Leben verändert…

    Die Geschichte wird in der 3. Person aus der Sicht von Alex erzählt. Über die anderen Figuren erfährt der Leser nur, was Alex von ihnen wahrnimmt und über sie denkt. Aber auch Alex blieb für mich schwer zu fassen und eher blass. Die im Klappentext erwähnte Liebe zu Tom, den sie nach dem Blitz kennenlernt und der ihr das Leben rettet, konnte ich beispielsweise nicht wirklich erkennen. Auch ihre Sorge um Ellie, ein kleines Mädchen, dass sich Alex anschliesst, im Verlauf des Buches dann aber vor ihr getrennt wird, konnte ich nicht genau einschätzen. Mag Alex Ellie wirklich (was ich schwer nachvollziehbar fände, mir erschien sie ziemlich unausstehlich), oder fühlt sie sich einfach nur für das Mädchen verantwortlich?

    Die Autorin Ilsa J. Bick schildert das Überleben nach dem Blitz, der Kampf um die Ressourcen und gegen die "Veränderten" sehr realistisch. Die Handlung enthält viele Wendungen, die ich als auf und ab mit sehr deutlichem Trend gegen unten empfand. Jedes Mal wenn ich dachte, nun erscheine endlich wieder etwas Licht am Horizont, nun habe sich die Lage stabilisiert, fällt Alex in eine noch tiefere Grube. Egal wie schlimm es wird, es kann immer noch böser werden. So hat mich das Buch zwar unterhalten, aber gleichzeitig auch sehr frustriert. Vielleicht bin ich da zu "rosa", aber ich brauche auch in Dystopien etwas Optimismus, um mich wohl zu fühlen. Das Buch selbst endet übrigens in einem fiesen Cliffhanger, zudem bleiben viele Fragen absolut unbeantwortet, wie zum Beispiel, was genau hinter diesem ominösen Blitz steckt und was mit der Menschheit passiert ist.

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde. Einerseits möchte ich zwar wissen, wie es mit Alex weitergeht (da sie die Protagonistin der Reihe ist, ist ja im Grunde klar, dass sie den Cliffhanger überleben wird), andererseits hat mich die Lektüre dieses ersten Bandes so deprimiert, dass ich keine grosse Lust auf mehr verspüre. Ich werde wohl einige Monate abwarten und später entscheiden, ob ich weiterlesen werde. Sensiblen Lesern möchte ich übrigens von der Lektüre abraten, da "Ashes – Brennendes Herz" nicht nur sehr deprimierend ist, sondern auch einige ziemlich eklige und brutale Szenen enthält (Kannibalismus, Töten von Tieren, "Zombies"). Für die vom Verlag angepeilten Leser ab 14 Jahren halte ich das Buch daher nicht geeignet.

    Mein Fazit
    Sehr deprimierend

    Kommentare: 2
    21
    Teilen
    ReadingCows avatar
    ReadingCowvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ashes – Brennendes Herz ist der Auftakt zu einer sensationellen dystopischen Reihe aus dem Jahre 2011.
    Reading Cows Meinung

    Als ich das Buch 2015 das erste Mal las (ausgeliehen von einer Mitschülerin) wusste ich nicht was mich erwartet. Alles was ich hatte war: Du magst doch Apokalypsen, das wirst du mögen. Und schwupps hatte ich vier (insgesamt waren es eigentlich sechs oder sieben) fette Bücher in meinem Koffer stecken, nervös, was mich wohl erwarten würde. Während ich also versuchte nicht bei 40 Grad einzugehen, schlug ich die erste Seite auf, roch an dem Buch, blätterte  weiter. Und da war diese Unterhaltung zwischen Alex und ihrer Tante. Und zum Henker nochmal, ich verliebte mich schon auf den ersten Seiten. Ich beneidete Alex um ihr Wissen was Wanderungen anbelangt, ich verliebte mich in Tom, verdrehte bei Ellies Worten die Augen, ich kraulte Mina hinter den Ohren. Ich verzog das Gesicht, wenn es ekelig wurde, mein Herz schlug schneller, als sie fliehen mussten, als die Gefahr, die überall lauerte, die Charaktere zu erdrücken drohte. Und Gott, wie oft mir der Appetit vergangen war, wenn ich von den Wunden las, von den Taten der Chuckies, wie sich mir der Magen umdrehte, wenn ich auch nur einmal da Wort Maden lesen musste. Ich war fasziniert von Ilsa J. Bicks Vorstellung einer Dystopie, ich stimmte ihr zu, wenn es darum geht, dass Menschen komplett durchdrehten, wenn ihr Leben in Gefahr schwebte. Und wie diese Menschen durchdrehten.  Es ist kein Geheimnis, viele Apokalyptische Geschichten behandeln auch das Thema Menschlichkeit, doch noch nie habe ich ein Buch gelesen (Oder einen Film gesehen), bei dem die Menschlichkeit so sehr in Vergessenheit geraten war.
    Genaueres unter: https://readingcow.wordpress.com/2017/08/30/ilsa-j-bick-ashes-1-brennendes-herz/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YvisLeseeckes avatar
    YvisLeseeckevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fazit: Das Buch war einfach großartig!
    Fazit: Das Buch war einfach großartig!

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen und modern. Es gab viel wörtliche Rede wodurch das Buch sehr abwechslungsreich und flüssig zu lesen war. Die Autorin beschreibt die Personen und Gegenden für mich genau im richtigen Maß, so dass es nicht langatmig wirkt.

    Die Charaktere machen diesen Buch für mich einfach großartig. Sie sind wunderbar beschrieben und einmalig. Auch Klischees findet man hier nur minimal. Man merkt wie die Charaktere wachsen und ich konnte die Entscheidungen auch immer nachvollziehen. Besonders hat mir das Buch auch gefallen, weil ich nicht so mit dieser „Endzeit“ Story gerechnet hätte. Aber dafür war es eine wirklich tolle Geschichte. Sie war sehr überraschend und die Idee sehr kreativ. Auch in diesem Buch ist eben nicht immer alles „heile Welt“ und es läuft auch für die Personen nicht immer alles nach Plan. Das Buch war an keiner Stelle vorhersehbar. Die Entwicklungen der Beziehungen zwischen den einzelnen Personen war sehr gut ausgearbeitet, man konnte die Emotionen (Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Trauer, Hoffnung, Liebe, Freundschaft etc.) förmlich spüren.  Es wirkt auch alles rund um sehr authentisch und real. Besonders hervorzuheben ist noch, dass es zwar ein Jugendbuch ist, aber zum Glück keine schnulzige Liebesgeschichte enthält.
    Am Ende gibt es jedoch einen Cliffhanger, so dass ich nun unbedingt Band 2 lesen möchte. 

    Fazit: Das Buch war einfach großartig!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    b00k_freaks avatar
    b00k_freakvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eklig, spannend, umwerfend, Veränderung, Flucht. Diese Wörter beschreiben das Buch am besten
    Ein sehr gelungener Auftakt!

    Inhalt:

    Die 17-jährige Alex ist auf einer Wanderung in den Bergen, weil sie sich von ihren Eltern endgültig verabschieden möchte, da diese vor ein paar Jahren bei einem Unfall ums Leben kamen. Im Wald trifft sie dann einen älteren Mann, Jack wie er sich selbst  vorstellt, seine Enkelin Ellie und deren Hund Mina. Als sie plötzlich von einer Druckwelle niedergerissen werden, fällt Jack sofort tot um und Alex ist mit dem Hund und Ellie allein. So begeben sie sich auf den Weg und merken sehr schnell, dass sich etwas verändert hatte. Als Ellie und Alex dann in Schwierigkeiten geraten rettet sie Tom. Tom ist bei der Armee und genoss gerade seinen Heimaturlaub von Afghanistan, als er ebenfalls von der Druckwelle niedergerissen wurde. Ziemlich schnell, merken sie, dass sie aufeinander angewiesen sind und so schlagen sie sich durch, in der Hoffnung zu überleben. Als Tom dann verwundet ist und Alex ihn mit schwerem Herzen zurücklassen muss um Hilfe zu holen, begibt sie sich in große Gefahr. Doch als sie mit Verstärkung wieder bei Tom ist, ist dieser verschwunden. Alex jedoch gibt nicht auf und macht sich auf die Suche nach Tom.

    Meinung:

    Ich persönlich fand das Buch mega gut, wenn auch an manchen Stellen etwas ekelhaft. 


    Durch den fesselnden Schreibstil der Autorin habe ich das Buch innerhalb 2 Tagen verschlungen und geliebt.

    Die Grundidee ist klasse und auch die Umsetzung hat mich überzeugt.

     Das Buch verlor nur zum Schluss hin ein wenig die Spannung und wenn man dachte, das es langweilig werden würde, geschah wieder irgendetwas spannendes. 


    Cover:

    Also wenn das Cover nicht schön ist, dann weiß ich auch nicht. Im Vordergrund sieht man höchstwahrscheinlich Alex, die für mich Entschlossenheit und Konzentration ausstrahlt. Passt also perfekt zur Story.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jennis-Lesewelts avatar
    Jennis-Leseweltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein guter Auftakt mit einigen Schwächen.
    guter Auftakt mit einigen Schwächen

    Nach den vielen begeisterten Meinungen zu der "Ashes"-Reihe musste ich einfach zu den Büchern greifen. Außerdem liebe ich Dystopien und Endzeitromane und hatte daher relativ hohe Erwartungen an den Auftakt dieser Reihe.

    Die Idee dieser Geschichte fand ich wirklich gut und vor allem fand ich es toll, dass zunächst alles ganz normal und man dann miterlebt, wie die Veränderung eintritt.

    Die Handlung fand ich in der ersten Hälfte des Buches noch sehr spannend und ich habe mit den Charakteren mitgefiebert, aber die Wendung ab der zweiten Hälfte fand ich dann leider sehr langatmig und war ab da nicht mehr so gefesselt.

    Der Klappentext lässt vermuten, dass in diesem Buch eine Liebesgeschichte im Vordergrund steht. Das ist allerdings überhaupt nicht der Fall, das spielt sich wenn überhaupt nur am Rande ab. Mir hat es gefallen, wie diese sich langsam entwickelt hat. Allerdings wird im Laufe der Handlung eine Liebesdreiecksgeschichte angedeutet, was ich sehr nervig, unnötig und auch unglaubwürdig finde.

    Die Protagonistin Alex fand ich sehr sympatisch und sie ist für ihr Alter auch schon sehr erwachsen. Ellie fand ich am Anfang sehr nervig, später ist sie mir jedoch sehr ans Herz gewachsen. Tom mochte ich zwar auch, allerdings hätte ich gerne mehr über ihn erfahren.

    Die Geschichte liest sich zwar relativ schnell, aber ich fand den Schreibstil ziemlich emotionslos. Die Gefühle, die beschrieben werden, konnten mich nicht erreichen. Das Ende ist ein gemeiner Cliffhanger, weswegen ich froh bin, dass ich den Folgeband schon in meinem Regal habe.

    Insgesamt hat mir der Auftakt dieser Reihe ganz gut gefallen. Die Idee finde ich großartig und die erste Hälfte konnte mich sehr fesseln, aber leider fand ich die Ereignisse in der zweiten Hälfte eher langweilig. Der Cliffhanger am Ende macht allerdings neugierig, so dass ich die Reihe definitiv weiter lesen werde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Melie99s avatar
    Melie99vor 3 Jahren
    Zählt zu meinen Favoriten!

    "Ashes - Brennendes Herz" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgt "Ashes - Tödliche Schatten". Das Cover ist großartig gestaltet. Der Gesichtsausdruck von Alex auf dem Cover beschreibt sowohl Verzweiflung, Desinteresse als auch Angst und einen kleinen Hauch von Hoffnung.

    Die Autorin schreibt sehr detailliert und strukturiert. Sie gibt mehr als genug Informationen zu den Protagonisten preis, das ist eine der Sachen, die mich so begeistert haben. Das Buch spielt aus der Sicht von Alex in der Ichperspektive. Die Geschichte ist wirklich durchgehend spannend, es gibt keinen Moment, in dem mich das Buch gelangweilt hat.

    Dieses Buch zählt von nun an zu meinen Favoriten. Besonders spannend wurde es für mich, als Alex Tom kennenlernte. Von Anfang an war eine gewisse romantische Spannung zwischen ihnen. Allerdings gibt es nicht wirklich viele romantische Szenen zwischen den beiden. Das finde ich immer noch sehr schade.

    Das Einzige, was mir an diesem Band wirklich nicht gefallen hat, war das Ende, weil es für mich ein bisschen verwirrend war. Wer das Buch schon gelesen hat, weiß vielleicht, was ich damit meine. Damit ich nicht zu viel verrate, kann ich nur sagen, dass es auf einmal Richtung Ende alles etwas zu schnell geht. Es passiert alles gleichzeitig. Man denkt sich schon fast, die Autorin will alles auf ein paar Seiten pressen, weil sie keine Lust mehr hat, weiter zu schreiben.

    Abgesehen davon kann ich mir nicht nur die Charaktere, sondern auch das ganze Buch bildlich vorstellen. Besonders gut gefällt mir an diesem Buch, dass man sieht, welche Sachen Menschen machen, wenn sie zu einer Krise gezwungen werden. Die Leute kämpfen in dieser Geschichte wirklich um ihr Leben, das war eine der vielen Sachen, die mich so berührt hat. Alles in allem vergebe ich 5 Sterne.

    Ein großes Lob an die Autorin, den zweiten Band werde ich auf jeden Fall noch lesen. Auch wenn ich gehört habe, dass dieser blutrünstiger werden soll, stelle ich mich dieser Herausforderung, denn ich will unbedingt wissen, was mit Tom und vor allem mit Ellie im nächsten Band noch geschieht. Zum Schluss kann ich nur sagen, wer dieses Buch nicht liest verpasst eine wunderschöne und zugleich grausame Geschichte.

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Hallo zusammen!

    In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Ashes - Brennendes Herz" zu lesen.

    Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

    Los geht es am 7.5.16
    Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Zur Leserunde
    ferkels avatar

    Hallo, ich lasse für euch "Ashes - Brennendes Herz" von Ilsa J. Bick wandern. Bitte lest euch die Regeln durch, danke.

    Die Regeln:

    Ich verschicke ohne Schutzumschlag. Bitte pfleglich behandeln und beim Weiterschicken wieder in die Tüte stecken zum doppelten Schutz. Das Porto trägt jeder selbst. Hier melden, wenn ihr das Buch erhalten und weiter geschickt habt. Um die Adresse des Nachfolgers kümmert ihr euch selbstständig. Die Lesezeit beträgt zwei Wochen. Bitte versucht das einzuhalten und meldet euch, wenn es doch ein paar Tage länger dauert. Sollte das Buch auf dem Postweg verloren gehen, teilen sich der letzte Sender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Die Teilnehmerzahl ist erstmal begrenzt auf 15 Leser. Ich behalte mir vor, Leute einfach wieder von der Liste zu kicken, wenn ich mit ihnen bereits, in welcher Form auch immer, schlecht Erfahrungen gemacht habe.

    Wanderbuch Ashes - Brennendes Herz (Band 1)

    Wer mag, darf gerne auf der farbigen Seite am Anfang unterschreiben, wer nicht will, muss natürlich nicht ;)

    01. _-Cinderella-_ - angekommen 7.2., weitergeschickt 28.2.

    02. Bookmarble - angekommen 5.3., weitergeschickt 8.3.

    03. Letizia - angekommen 12.3., weitergeschickt 20.3.

    04. Si-Ne - angekommen 6.4., weitergeschickt 16.4.

    05. Alchemilla - angekommen, weitergeschickt 13.5.

    06. Niniji - angekommen 14.5., weitergeschickt 28.5.

    07. Nefertari35 - angekommen 5.6., weitergeschickt 24.6.

    08. Sommerleser - angekommen 28.6., weitergeschickt 5.7.

    09. RoteZora - angekommen 9.7., weitergeschickt 16.07.

    10. Marakkaram - angekommen 25.7., weitergeschickt

    11. Lizzy1984w - angekommen 10.08., weitergeschickt 26.8.

    12. Waldschrat - angekommen & weitergeschickt

    13. papierelch - will aussetzen

    14. Nicole_L - angekommen & weitergeschickt

    15. Aki_Dark - angekommen 30.11., weitergeschickt

    zurück zu ferkel - angekommen

    Zum Thema
    Daniliesings avatar
    Mit "Ashes - Brennendes Herz" erscheint der mitreißende erste Band einer Trilogie im neuen Egmont INK Verlag. Es ist ein düsteres Buch für Jugendliche und junge Erwachsene, in dessen Mittelpunkt ein wahres Endzeitszenario steht. Stellt euch vor, vom einen auf den anderen Augenblick ist die Welt nicht mehr so, wie sie vorher war: Tiere verhalten sich merkwürdig, Vögel fallen tot vom Himmel, auch Menschen sterben und elektrische Geräte funktionieren nicht mehr. Und in genau dieser Welt befindet sich die 17-jährige Alex - die Hauptfigur dieses spannenden Romans. Hier ein kurzer Einblick in den Inhalt: Die 17-jährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle... Neben der nervenkitzelnden Grundhandlung bietet "Ashes - Brennendes Herz" von Ilsa J. Bick auch eine schöne Liebesgeschichte, die passend zum dramatischen Inhalt aber nicht zu kitschig ist. Action, passend eingesetzte Horrelemente und ein dezenter Schuss Liebe ergeben einen tollen Roman, der alles hat, was ein richtig gutes Buch braucht. Für aufregende, gemeinsame Lesestunden suchen wir 25 Testleser für diesen spannenden Reihenstart. Ihr habt Lust euch mit anderen Lesern über das Buch auszutauschen und abschließend eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch unter "Bewerbung & Bekanntabe der Gewinner" für eines der Testleseexemplare. Verratet uns hierfür, was euch an Endzeitromanen fasziniert und was ihr euch von "Ashes - Brennendes Herz" erwartet. Zeit dafür ist bis einschließlich 31. Juli 2011.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks