Ilse Gräfin von Bredow

 3.8 Sterne bei 76 Bewertungen
Autorin von Kartoffeln mit Stippe, Denn Engel wohnen nebenan und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ilse Gräfin von Bredow

Sortieren:
Buchformat:
Ilse Gräfin von BredowKartoffeln mit Stippe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kartoffeln mit Stippe
Kartoffeln mit Stippe
 (25)
Erschienen am 01.10.2002
Ilse Gräfin von BredowEin Bernhardiner namens Möpschen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Bernhardiner namens Möpschen
Ein Bernhardiner namens Möpschen
 (7)
Erschienen am 17.09.2013
Ilse Gräfin von BredowDenn Engel wohnen nebenan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Denn Engel wohnen nebenan
Ilse Gräfin von BredowDas Hörgerät im Azaleentopf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Hörgerät im Azaleentopf
Das Hörgerät im Azaleentopf
 (4)
Erschienen am 01.04.2011
Ilse Gräfin von BredowDeine Keile kriegste doch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deine Keile kriegste doch
Deine Keile kriegste doch
 (3)
Erschienen am 30.09.2016
Ilse Gräfin von BredowBei uns zu Haus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bei uns zu Haus
Bei uns zu Haus
 (2)
Erschienen am 14.09.2015
Ilse Gräfin von BredowMein Körper ist so unsozial
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Körper ist so unsozial
Mein Körper ist so unsozial
 (2)
Erschienen am 09.03.2015
Ilse Gräfin von BredowNach mir die Sintflut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nach mir die Sintflut
Nach mir die Sintflut
 (3)
Erschienen am 09.09.2011

Neue Rezensionen zu Ilse Gräfin von Bredow

Neu
K

Rezension zu "Kartoffeln mit Stippe" von Ilse Gräfin von Bredow

Kartoffeln mit Stippe.
keko2712vor 2 Jahren

Ich habe das Buch vor Kurzem durch Zufall entdeckt. Es stand schon lange auf meiner Liste, zu recht. Für mich war es ein wunderbarer Genuss. Ich habe mich zurück versetzt gefühlt in die Tage meiner Kindheit und den Besuchen bei meiner Großmutter. Obwohl das noch nicht allzu lange her ist, war dort die Zeit in gewissen Dingen stehen geblieben und daher kamen mir die Charaktere des Buches so vetraut vor. Regt an vielen Stellen regt nicht nur zum Schmunzeln, sondern auch zum Nachdenken an. Wunderbar für Wintertage.

Kommentieren0
2
Teilen
AngiFs avatar

Rezension zu "Denn Engel wohnen nebenan" von Ilse Gräfin von Bredow

Rückkehr
AngiFvor 2 Jahren

Ilse Gräfin von Bredow beginnt ihre Erzählung im Jahre 1994, die Mauer ist gefallen, den eisernen Vorhang gibt es nicht mehr. Sie sitzt zusammen mit ihren restlichen Verwandten und Bekannten ihrer Generation in ihrem Elternhaus und schwelgt mit ihren Lieben in Erinnerungen. Sie ist zurück in der märkischen Heide angelangt, in dem Haus, in dem sie ihre ersten Jahre verbrachte. Nun geht sie in Gedanken zurück ins Jahr 1945, als ihre Flucht begann. Ihren altersschwachen Bernhardiner Möpschen konnte Ilse nicht mitnehmen, ihn musste sie zurücklassen. Der beschwerliche und unsichere Weg in den Westen, zunächst nach Holstein und später in die Nähe Hannovers. Die Gefahren, denen die flüchtenden Menschen ausgesetzt waren. Dann die ersten Nachkriegsjahre, wo noch niemand etwas eigenes hatte, wo die Menschen arm waren, doch das wenige miteinander teilten. Die Selbständigkeit, die die von Bredow Töchter bereits früh erlangten, ihre Unerschrockenheit. Aber auch traurige Erlebnisse, Momente der Angst. An all das erinnert sich Ilse.


In ihrer gewohnt wunderbaren Sprache erzählt Ilse Gräfin von Bredow in ihrem Buch „Denn Engel wohnen nebenan“ aus ihrem Leben, sie tut dies, indem sie mit uns ihre Emotionen und Empfindungen, Erlebnisse teilt, manchmal tiefgründig, dann wieder mit einer Portion feinen Humors. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig, das Lesen geht leicht von statten. Mich nimmt die Autorin von der ersten bis zur letzten Seite mit und kann mich durchgehend fesseln. Nur zu gerne lese ich über ihre Geschichte und die Geschichte ihrer Familie und fühle mich an die raren Erzählungen in meiner eigenen Familie erinnert, denn mein Großvater kam aus Pommern.


Von Herzen gerne vergebe ich diesem Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es unbedingt weiter. Leser, die anspruchsvolle wie niveauvolle Familiengeschichten aus Deutschlands schwierigster Zeit schätzen, werden dieses Buch ganz sicher nicht vor dem Ende der Lektüre aus der Hand legen wollen. Ilse Gräfin von Bredow ist eine ausgezeichnete Geschichtenerzählerin, von der ich mich immer wieder gut unterhalten fühlte, leider ist die Autorin 2014 verstorben.

http://angisbuecherkiste.blogspot.se/2016/08/denn-engel-wohnen-nebenan-von-ilse.html

Kommentieren0
39
Teilen
Binchen84s avatar

Rezension zu "Mein Körper ist so unsozial" von Ilse Gräfin von Bredow

wtizig, charmant und humorvoll über die Gebrechen des Alters
Binchen84vor 3 Jahren

Inhalt:
Ilse Gräfin von Bredow widmet sich dem Abenteuer Alter und lässt uns mal lustig, mal eher bitter, aber immer amüsant, an ihren Einsichten und Erfahrungen teilhaben. Im vertrauten, wunderbar leichten Ton erzählt sie von Herzenswünschen, körperlichen Beschwerden und enger werdenden Lebenskreisen, aber auch, wie ihr das Gedächtnis immer öfter Streiche spielt. Eine charmante, warmherzige und lustige neue Bredow.

Über die Autorin:
Ilse Gräfin von Bredow wurde 1922 in Teichenau (Schlesien) geboren und wuchs mit zwei Geschwistern auf einem Forstgut in der Mark Brandenburg auf. Kurz vor Kriegsende floh die Familie nach Niedersachsen. 
Die Autorin arbeitete freiberuflich für Zeitungen und Magazine und schrieb Reportagen und Kurzgeschichten. Ihr erstes Buch ›Kartoffeln mit Stippe‹ war ein sensationeller Erfolg. Seitdem sind zahlreiche Bücher erschienen, alle im Scherz Verlag. Ilse Gräfin von Bredow starb am 
20. April 2014 in Hamburg.

Meine Meinung:
Ilse Gräfin von Bredow hat mich mit ihrem Buch "Mein Körper ist so unsozial" sehr begeistert. 
Ihr Schreibstil ist für ihr Alter recht jugendlich und locker und die Geschichte ist witzig und humorvoll. Ihre Gebrechen die "plötzlich" auftauchen beschreibt sie mit mit nicht viel Ernst. Selbst wenn man noch weit von dem Alter entfernt ist wo der Körper anfängt Streiche zu spielen, wie sie es nennt, kann ich sie doch sehr gut nachvollziehen. Nur zu oft musste ich über ihre Erzählung schmunzeln und noch öfters herzhaft lachen. 
Der Einstieg ist mir gut gelungen und die Kapitel sind sehr schnell zu lesen und haben eine angenehme Länge. Somit ist das Buch ideal als Zwischenlektüre oder für unterwegs.
Die Handlung wird aus ihrer Sichtweise erzählt und die anderen handelnden Personen sind sehr stimmig auch wenn sie nur recht oberflächlich gehalten sind.
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Man sieht eine ältere Frau mit einem Hund am Tisch sitzen und beide "brühten" über ihren Medikamenten. Es ist als Zeichnung erstellt und die Farben sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Titel, Autor und Verlag sind gut zu lesen.

Fazit:
Eine sehr humorvoller und amüsanter Lesegenuss über das Alter und seine Wehwehchen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ilse Gräfin von Bredow wurde am 05. Juli 1922 in Teichenau, Schlesien geboren.

Community-Statistik

in 131 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks