Ilse Gräfin von Bredow Mein Körper ist so unsozial

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Körper ist so unsozial“ von Ilse Gräfin von Bredow

Ilse Gräfin von Bredow widmet sich dem Abenteuer Alter. Mit nun über neunzig Jahren ist sie eine echte Expertin und lässt uns mal lustig, mal eher bitter, aber immer amüsant, an ihren Einsichten und Erfahrungen teilhaben. Im vertrauten, wunderbar leichten Ton erzählt sie von Herzenswünschen, körperlichen Beschwerden und enger werdenden Lebenskreisen, aber auch, wie ihr das Gedächtnis immer öfter Streiche spielt. Eine charmante, warmherzige und lustige neue Bredow.

witzig, charmant und humorvoll über die Gebrechen des Alters

— Binchen84
Binchen84

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wtizig, charmant und humorvoll über die Gebrechen des Alters

    Mein Körper ist so unsozial
    Binchen84

    Binchen84

    26. April 2015 um 11:40

    Inhalt: Ilse Gräfin von Bredow widmet sich dem Abenteuer Alter und lässt uns mal lustig, mal eher bitter, aber immer amüsant, an ihren Einsichten und Erfahrungen teilhaben. Im vertrauten, wunderbar leichten Ton erzählt sie von Herzenswünschen, körperlichen Beschwerden und enger werdenden Lebenskreisen, aber auch, wie ihr das Gedächtnis immer öfter Streiche spielt. Eine charmante, warmherzige und lustige neue Bredow. Über die Autorin: Ilse Gräfin von Bredow wurde 1922 in Teichenau (Schlesien) geboren und wuchs mit zwei Geschwistern auf einem Forstgut in der Mark Brandenburg auf. Kurz vor Kriegsende floh die Familie nach Niedersachsen.  Die Autorin arbeitete freiberuflich für Zeitungen und Magazine und schrieb Reportagen und Kurzgeschichten. Ihr erstes Buch ›Kartoffeln mit Stippe‹ war ein sensationeller Erfolg. Seitdem sind zahlreiche Bücher erschienen, alle im Scherz Verlag. Ilse Gräfin von Bredow starb am  20. April 2014 in Hamburg. Meine Meinung: Ilse Gräfin von Bredow hat mich mit ihrem Buch "Mein Körper ist so unsozial" sehr begeistert.  Ihr Schreibstil ist für ihr Alter recht jugendlich und locker und die Geschichte ist witzig und humorvoll. Ihre Gebrechen die "plötzlich" auftauchen beschreibt sie mit mit nicht viel Ernst. Selbst wenn man noch weit von dem Alter entfernt ist wo der Körper anfängt Streiche zu spielen, wie sie es nennt, kann ich sie doch sehr gut nachvollziehen. Nur zu oft musste ich über ihre Erzählung schmunzeln und noch öfters herzhaft lachen.  Der Einstieg ist mir gut gelungen und die Kapitel sind sehr schnell zu lesen und haben eine angenehme Länge. Somit ist das Buch ideal als Zwischenlektüre oder für unterwegs. Die Handlung wird aus ihrer Sichtweise erzählt und die anderen handelnden Personen sind sehr stimmig auch wenn sie nur recht oberflächlich gehalten sind. Das Cover hat mich sofort angesprochen. Man sieht eine ältere Frau mit einem Hund am Tisch sitzen und beide "brühten" über ihren Medikamenten. Es ist als Zeichnung erstellt und die Farben sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Titel, Autor und Verlag sind gut zu lesen. Fazit: Eine sehr humorvoller und amüsanter Lesegenuss über das Alter und seine Wehwehchen. 

    Mehr