Ilya Rosmarin

 4,4 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorenbild von Ilya Rosmarin (©privat)

Lebenslauf von Ilya Rosmarin

Im zarten Alter von elf Jahren fasste Ilya Rosmarin zum ersten Mal den Entschluss, einen Kriminalroman zu schreiben. Das Ende der Osterferien brachte seinerzeit die Arbeit an seinem Erstlingswerk zum Erliegen. Heute, unterbrochen von einem Studium der Geistigbehindertenpädagogik und einem anschließenden, sehr lange währenden Praxissemester in der Film- und Fernsehbranche, hat er in die Spur zurück gefunden. Das Manuskript aus Kindertagen ist lange verschollen. Aber mit „Very Important Cargo“ legt Ilya Rosmarin nun doch noch sein Debüt als Thrillerautor vor. Er lebt und arbeitet als Journalist in Leipzig.

Alle Bücher von Ilya Rosmarin

Cover des Buches Very Important Cargo (ISBN: 9783750415898)

Very Important Cargo

 (10)
Erschienen am 26.10.2020

Neue Rezensionen zu Ilya Rosmarin

Cover des Buches Very Important Cargo (ISBN: 9783750415898)derMichis avatar

Rezension zu "Very Important Cargo" von Ilya Rosmarin

Spannung auf Profi-Niveau
derMichivor 5 Monaten

Eine Steilvorlage mit Ansage, die der Autor zu einem spannenden Thriller ausbaut. Durch die Exposition mit mancher obligatorischer Situation muss man durch, doch dann zeigt "Very Important Cargo" seine Stärken. Die Erzählebenen zwischen damals und heute wechseln sich genau im richtigen Maß ab, um die Spannungsbögen über Kapitel hinweg zu erhalten und ergeben erst am Ende genau das Gesamtbild, auf das man hinfiebert. Hier ist ein Profi-Erzähler am Werk, der beweist, das Selfpublishing-Titel qualitativ den üblichen Thrillern aus den größeren Konzern-Imprints in nichts nachstehen müssen. 

Ein wenig detailliertere Figurenzeichnung hätte man sich an manchen Stellen allerdings schon gewünscht, so sind die Bösewichte hier trotz des erwartbaren Stasi-Hintergrunds eher einfach so böse, weil sie es eben nicht anders können und die Polizei hat abgesehen von einer kleinen Variation auch nicht so viel zu bieten. Aber selbst das hat man schon schlechter gesehen. Bei Nachnamen wie "Sullenberger" fühlt man sich ganz nebenbei an den gleichnamigen Pilotenveteranen erinnert, der einst einen Airbus im Hudson landete. Der scheinbare Sympathieträger Gombrowitsch dagegen erinnert namentlich und auch in seinem Verhalten an einen gewissen Gombrowski in Juli Zehs "Unterleuten", aber das kann auch Zufall sein ...

Neben der spätestens nach dem ersten Drittel bis zuletzt packenden Handlung ist die Geschichte vor allem glaubwürdig recherchiert. Ob es Details über die Technik von Flugzeugen oder die ungleiche Partnerschaft Äthiopiens mit der DDR betrifft - es ist einfach mal was anderes als die übliche schnell dahingeworfene Spannungsstory mit simplen Sätzen, wie sie in den Buchhandlungen zuhauf die Regale verstopfen.

Bitte mehr davon!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Very Important Cargo (ISBN: 9783750415898)Lorixxs avatar

Rezension zu "Very Important Cargo" von Ilya Rosmarin

Spannend bis zur letzten Seite
Lorixxvor einem Jahr

Ein Thriller zu Lande und in der Luft - 800 Stundenkilometer schnell, über drei Jahrzehnte, ein geteiltes Deutschland und zwei Kontinente hinweg.

Der ehemalige NVA-Pilot Jürgen Gombrowitsch wird erpresst: Gangster haben seine Tochter gekidnappt. 


Die Geschichte ist sehr vielschichtig.

 Um die Beweggründe der Entführer zu verstehen führt uns das Buch immer wieder in die Vergangenheit Gombrowitschs zurück. Ein ehemaliger DDR Oberleutnant, der in Äthiopien stationiert war und sich dort in die äthiopische Ärztin Ayana verliebte. Ihre gemeinsame Tochter Fanny hat nie erfahren, dass er ihr Vater ist.

Das Buch ist von Anfang an spannend und führt den Leser quer über den Erdball um Fanny zu retten. Als Verkehrsleiter in der Operationszentrale, des Frankfurrter Flughafens setzt Gombrowitsch alle ihm verfügbaren Hebel in Bewegung, um die Forderungen der Entführer zu erfüllen.

Zusammen mit seinem ehemaligen Kameraden und Ayana stehlen sie ein Flugzeug mit Milliarden von Euro....

Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie der gesamte Ablauf des Flugverkehrs funktioniert. Ein sehr gut recherchierter, leicht abgewandelter (um nicht alle Informationen preiszugeben) Blick hinter die Kulissen. Man fiebert förmlich mit, ob es den Beteiligten gelingt das Flugzeug unter ihre Kontrolle zu bringen und zu fliegen.

Die Kapitel wechseln ständig zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen den verschiedenen Handlungsorten.  Das macht es kaum möglich, dass Buch aus der Hand zu legen.

Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und kommen sehr realistisch rüber. 

Das Buch bekommt von mir 5* und eine klare Leseempfehlung!





Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Very Important Cargo (ISBN: 9783750415898)Jethros avatar

Rezension zu "Very Important Cargo" von Ilya Rosmarin

Temporeicher Thriller um eine ungewöhnliche Flugzeugentführung
Jethrovor einem Jahr

Inhalt: Jürgen Gombrowitsch wird erpresst: Gangster haben seine Tochter gekidnappt. Im Austausch gegen das Leben der jungen Frau fordern sie Zugriff auf eine Passagiermaschine, die in achtundvierzig Stunden vom Airport Frankfurt abhebt. Als Verkehrsleiter in der Operationszentrale, dem Herz und Hirn der Airline, hat Gombrowitsch Zugriff auf alle Informationen, die seine Erpresser benötigen.
Tatsächlich ist er der entführten Frau noch nie begegnet - sie entstammt einem Seitensprung vor fünfundzwanzig Jahren in Äthiopien.
Kurz vor Ende der DDR war Gombrowitsch dort im Einsatz, im Range eines Offiziers der Nationalen Volksarmee.
Nun wird er mit voller Wucht von seiner Vergangenheit eingeholt.
Verzweifelt schmiedet er einen Gegenplan. Aber um das Leben seiner Tochter zu retten, ist er auf ihre Mutter und ihren Stiefvater angewiesen - als Komplizen. Die beiden jedoch sind Gombrowitsch in innigem Hass verbunden. Denn auch mit ihnen hat er eine alte Rechnung offen ...


(https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID146520314.html)


Der Plot scheint abenteuerlich und die Gefahr, dass die Story schnell unglaubwürdig wird ist groß, aber Ilya Rosmarin hat es geschafft diese Story glaubwürdig und nachvollziehbar darzustellen. An keiner Stelle hat der Leser das Gefühl, dass es unrealistisch ist.


In kurzen Kapiteln springt Rosmarin von einem Protagonisten zum anderen und läßt die Fäden gekonnt zusammenlaufen. Dabei entwickelt die Story bald ein rasantes Tempo, das in einem fulminanten Showdown endet.


Die Personencharakteristik ist Rosmarin dabei vorzüglich gelungen, was umso wichtiger ist, da die Flugzeugentführer hier sehr persönliche und familiäre Motive haben und es eben kein Terrorakt ist. In Rückblenden erzählt er die Geschichte der drei Protagonisten im Jahr 1988. Dabei beleuchtet Rosmarin ein mir eher unbekanntes Kapitel aus der Endzeit der DDR und ihren Einsatz in Äthiopien. Diese eher etwas ruhigeren Kapitel sind einerseits recht emotional, andererseits auch langsamer geschrieben, so dass dieser Teil der Geschichte Zeit zum Durchatmen gibt.


Einziges Manko für mich war, dass der Showdown in Äthiopien mir etwas zu schnell geraten ist, zu viel passiert auf wenigen Seiten, und einige Ereignisse zu unvorbereitet, quasi aus dem Nichts geschehen.


Nichtsdestotrotz ein gelungenes Lesevergnügen und ein gelungenes Debüt.





Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

»Was soll das heißen, ihr seid nicht zu Hause. Seid ihr in Urlaub, oder was?«  

»Deine Mutter und ich stehlen gerade einen Airbus«, antwortete die Stimme ihres Vaters, »um dich aus den Händen deiner Entführer zu befreien.«


Ein Thriller zu Lande und in der Luft, mit einer Geschwindigkeit von 800 Stundenkilometern, über drei Jahrzehnte, ein geteiltes Deutschland und zwei Kontinente hinweg.

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Frage, die Ihr beantworten sollt, habe ich bereits das Grundthema von "Very Important Cargo" verraten. Ich denke aber, dass dies dem Ganzen keinen Abbruch tun wird.

Wenn Ihr Euch ansonsten für eine Geschichte interessieren könnt, in der ein Passagierjet, eine Entführung, ein paar ehemalige NVA-Piloten, eine Kinderärztin, ein Entwicklungshilfeprojekt in Äthiopien, die DDR-Staatssicherheit und eine schwangere Kommissarin die tragenden Rollen spielen, seid Ihr herzlich zu dieser Leserunde eingeladen. Und keine Sorge, alles was sich in diesem Roman zuträgt, hat sich in den genannten Zusammenhängen nie ereignet. Dennoch habe ich es gründlich durchrecherchiert.

Die Leserunde ist in verschiedene Abschnitte à 60-70 Seiten unterteilt. Passend zum aktuellen Monat beginnt auch die Geschichte an einem Dezembertag im Jahre 2013. Sofort nach der Verlosung werde ich die Exemplare verschicken. Ob wir bis Weihnachten fertig werden? Es gibt keinen Druck, die Vorweihnachtszeit ist ja stressig genug.

Zur Verlosung stehen fünf Taschenbücher und 10 Ebooks. Im Anschluss an diese adventliche Leserunde bitte ich Euch um Rezensionen auf den gängigen Plattformen.

Ich freue mich sehr auf Euch und Eure Meinung!

Es grüßt aus Leipzig

Ilya Rosmarin

156 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ilya Rosmarin im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks