Imke Kleinert Basisch Fit für Einsteiger

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(5)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Basisch Fit für Einsteiger“ von Imke Kleinert

Wir alle sprechen über Kalorien, die effektivsten Diäten und neusten Sportarten. Wir ernähren uns augenscheinlich gesund, haben die besten Ärzte, die besten Medikamente quälen uns aber trotzdem mit Übergewicht oder Problemzonen und fühlen uns ausgelaugt und erschöpft. Ausgelaugt? Sätze wie „ Ich bin sauer“ oder „ Ich fühle mich ausgelaugt“ stehen an der Tagesordnung und das damit zusammenhängende Säure-Basen Thema ist den meisten somit näher als sie dachten. Aber wer spricht schon über Säuren? Was sind überhaupt Säuren? Wie entstehen Säuren in unserem Alltag? Den wenigsten ist bewusst, dass sowohl ihre Ernährung als auch ihre Lebensweise Säuren produzieren, die Grund für Haarausfall, Müdigkeit, Problemzonen und sogar den Stillstand auf ihrer Waage sein können. Neben ungesunden Lebensmitteln sehen wir uns zusehends mit Chemikalien in Kosmetika und einem hektischen Alltag mit viel Druck und Stress konfrontiert, so dass ein ungesunder Lebensstil und damit eine große Säureflut leicht überhand nehmen.   Bei einem basenreichen Lifestyle geht es um eine kontinuierliche Versorgung unseres Körpers mit ausreichend nährstoffhaltigen Lebensmitteln und zusätzlichen Maßnahmen um anfallende Säuren in unserem Alltag zu reduzieren und auszuscheiden. Somit kann sowohl die Figur als auch das Hautbild verbessert werden.   Besonders Einsteigern möchte dieses Buch eine Orientierungshilfe geben, Säureproduzenten in ihrem Alltag zu erkennen und gesunde Alternativen zu finden. Neben Informationen zur Basischen Ernährung folgen Einkauftipps, Beispiele von Mahlzeiten, Informationen zur basischen Körperpflege und die Beantwortung häufig gestellter Fragen beim Einstieg.   Mit unserer Ernährung haben wir ein großartiges Werkzeug in der Hand um damit bewusst Einfluss sowohl auf unser Äußeres als auch unser Inneres nehmen zu können.   Reduziere Säuren! Werde Basisch Fit!

Das Buch ist sehr gut lesbar und informativ, für Einsteiger...

— Rosetta

Interessantes Buch, welches Einsteigern einen leicht verständlichen und informativen Einblick in das Thema „Basische Ernährung“ gibt.

— Katzenauge

Aufklärende Einführung zu eine gesundheitsbewussten Lebenstil...

— widder1987

Guter Einstieg in die basenreiche Ernährung

— Schnuck59

Ich habe viel neues erfahren und bin wirklich auf den Geschmack der basischen Ernährung gekommen

— Cleo15

Toller Einstieg in die basische Ernährung

— Yomiko

Eine tolle Einführung in die basische Lebensweise von Amaranth bis Zahnpasta!

— Maeusekind

Schöne Erklärungen der Theorie mit tollen Rezeptvorschlägen

— X-tine

Gut aufgebautes Buch über basisches Grundlagenwissen!

— sommerlese

Kurzweiliges Buch mit Rezepten über basische Ernährung

— patchwork

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr guter Ratgeber

    Basisch Fit für Einsteiger

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. October 2016 um 10:59

    Der Ratgeber ist gerade für Einsteiger sehr gut aufgebaut und die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil. Alle Kapitel lesen sich flüssig und sind gut auf den Punkt gebracht.Das Buch beginnt mit den Grundlagen der basischen Ernährung und erläutert ausführlich worauf man bei einer basischen Ernährung achten sollte und wo die Vorteile liegen.Danach werden normale Mahlzeiten mit basischen Mahlzeiten verglichen und man bekommt einen guten Überblick, wie säurehaltig man sich bislang ernährt.Aber dieser Ratgeber bietet noch viel mehr hilfreiche Informationen, so gibt es Kapitel über Nährstoffe, basische Alternativen, Entgiftungen von innen und noch vieles mehr. Natürlich gibt es auch einige Rezepte und einige Tipps, die einen den Einstieg in die basische Ernährung erleichtern.Man bekommt mit diesem Buch also einen sehr guten Rundum Ratgeber, der gerade Einsteigern einen guten Einblick liefert.  Fazit: Der Ratgeber richtet sich besonders an Einsteiger und hält somit was der Titel verspricht. Man bekommt einen guten Gesamteindruck zum Thema und der Einstieg in die basische Ernährung wird mit vielen Tipps und einigen Rezepten deutlich erleichtert.Es wird aber vor allem ein Bewusstsein geschaffen, welche Lebensmittel basisch sind und welche man besser vermeiden sollte.

    Mehr
  • Basisch Fit

    Basisch Fit für Einsteiger

    Rosetta

    14. October 2016 um 08:42

    Das Cover finde ich sehr ansprechend, das Bild sticht ins Auge und für mich ein Grund, es im Buchhandlung in die Hand zu nehmen, auch wegen der Lifestyle mit Rezeptidee-tipp- Sehr gelungen. Das Buch fängt mit eine sehr schöne 5 Seiten Übersicht "Was Dich erwartet" Besteht aus 4. Teile und eine Zusammenfassung. Als kleines Bonus ist auch einen Tipp für eine Basisch Fit Homepage wo man zugriff auf weitere Artikel bekommen. Das Buch ist sehr gut lesbar und informativ, für Einsteiger, so wie die Übersicht es eher gibt. Das einzige was ich vermisst habe, war einen Glossar. Ich habe das Buch als eBook in eine Leserunde gewonnen. Es sind sehr schöne Rezepte dabei vom Frühstückt, Smoothies bis hin was man mit ins Büro mitnehmen kann. Sogar Küchengerät werden empfohlen. Das Thema Entgiftung, Körperpflege, Bewegung und Entspannung sind auch dabei...Als EBook geht das ganze fair vom Buch leider verloren. Wie bekannt nichts Buntes dabei. Romane lese ich gerne auf einen Reader aber so ein Buch gehört als Papierform bei mir zuhause ins Regal wo man schnell was nachschlagen kann und schnell ein Rezept nach kochen kann. Da bin ich noch altmodisch. Fazit: Es ist auf jeden Fall empfehlenswert aber verbunden mit eine Umstellung, wenn man sich dafür entscheiden sollte. 

    Mehr
  • Informativer und verständlicher Einblick

    Basisch Fit für Einsteiger

    Katzenauge

    12. October 2016 um 22:41

    Das Buch „Basisch fit für Einsteiger“ von Imke Kleinert liefert eine übersichtliche und leicht verständliche Einführung zum Thema „Basische Ernährung“. Frau Kleinert ist ein guter Ratgeber gelungen, ohne langatmige und überflüssige Abschweifungen. Dadurch liest es sich flüssig, der Leser verliert nicht das Interesse und wird trotzdem gut informiert. Vor allem Neulinge, die sich noch überhaupt nicht mit diesem Thema befasst haben, erfahren hier wissenswerte Erklärungen was basische Ernährung ist und wie man diese in seinen Alltag einbauen kann. Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Autorin hierbei keine Verbote und Maßregelungen erteilt. Sie verzichtet darauf den Leser in puncto Ernährung zu bevormunden. So verdammt Sie keine Lebensmittel (wie z.B. Fleisch), sondern gibt Denkanstöße zum maßvollen Umgang und überlässt es dem Leser selbst –ohne diesem ein schlechtes Gewissen einzureden- welche Ratschläge er befolgen möchte und in welchem Umfang. Sie zwingt dem Leser  keine radikale Ernährungsumstellung auf (wer dies dennoch möchte, findet aber auch ein eigenes Kapitel hierzu im Buch – ohne Zwang), sondern zeigt gute Ideen auf um basische Ernährung in den Speiseplan zu integrieren (soweit dies eben gewünscht/machbar ist). Neben interessanten Tipps wie z.B. dem kleinen Lexikon basenreicher Alternativen für die Küche (hier waren mir einige Dinge völlig unbekannt) ist auch eine kleine Auswahl an Rezepten für basische Gerichte und Snacks enthalten. Sehr schön ist, dass für die meisten Rezepte nur bestimmte natürliche Grundzutaten benötigt werden. Nicht wie sonst leider oft eine Vielzahl von exotischen Zutaten und Gewürzen von denen meist nur eine Messerspitze benötigt wird, und der Rest dann verdirbt. Besonders neugierig haben mich die Rezepte für Obstsalate, Overnight Oats und Kürbis-Pommes werden lassen. Diese möchte ich demnächst unbedingt ausprobieren und so basische Ernährung schmackhaft und gesund in meinen Alltag aufnehmen. Auch eine kleine Auswahl der sog. Superfoods und deren Vorteile wird vorgestellt. Es wird in separaten Kapiteln nicht nur auf die körperliche Wirkung basischer Ernährung eingegangen, auch die Wirkung auf psychischer Ebene wird beleuchtet. Den Bereichen „Entgiftung von innen“ und „Bewegung und Enspannung“ sind ebenfalls eigene Kapitel gewidmet. Für mich am interessantesten waren in erster Linie natürlich die Einführung in die Grundlagen basischer Ernährung und die nützlichen Tipps und Rezeptvorschläge, welche Lebensmittel man öfter mit auf den Speiseplan nehmen sollte, um seinen Körper zu entsäuern bzw. sich basischer zu ernähren. Einige Dinge die erwähnt werden, verstehen sich von selbst wie bspw. Obst und Gemüse zu bevorzugen, wenn möglich Bio-Qualität und regionale Produkte vorzuziehen,  gute Öle/Fette zu verwenden etc.. Es wird aber auch nicht seitenlang auf diesen überwiegend bekannten Details herumgeritten, sie werden wohl aufgeführt um auch nicht (so detailliert) informierte Leser genauer in Kenntnis zu setzen. Fazit: Ein interessantes Buch, welches Einsteigern einen leicht verständlichen und guten Einblick in das Thema „Basische Ernährung“ gibt – mit nützlichen Praxistipps und ohne Bevormundung/Verbote. Ich durfte das Buch als Ebook im Rahmen einer Leserunde kostenlos testen. Dies beeinflußt meine Meinung aber nicht im geringsten.

    Mehr
  • Der Beginn eines 'neuen' Lebensgefühl'...

    Basisch Fit für Einsteiger

    widder1987

    12. October 2016 um 14:25

    Inhalt: Wir alle sprechen über Kalorien, die effektivsten Diäten und neusten Sportarten. Wir ernähren uns augenscheinlich gesund, haben die besten Ärzte, die besten Medikamente quälen uns aber trotzdem mit Übergewicht oder Problemzonen und fühlen uns ausgelaugt und erschöpft. Ausgelaugt? Sätze wie „ Ich bin sauer“ oder „ Ich fühle mich ausgelaugt“ stehen an der Tagesordnung und das damit zusammenhängende Säure-Basen Thema ist den meisten somit näher als sie dachten. Aber wer spricht schon über Säuren? Was sind überhaupt Säuren? Wie entstehen Säuren in unserem Alltag? Den wenigsten ist bewusst, dass sowohl ihre Ernährung als auch ihre Lebensweise Säuren produzieren, die Grund für Haarausfall, Müdigkeit, Problemzonen und sogar den Stillstand auf ihrer Waage sein können. Neben ungesunden Lebensmitteln sehen wir uns zusehends mit Chemikalien in Kosmetika und einem hektischen Alltag mit viel Druck und Stress konfrontiert, so dass ein ungesunder Lebensstil und damit eine große Säureflut leicht überhand nehmen.   Bei einem basenreichen Lifestyle geht es um eine kontinuierliche Versorgung unseres Körpers mit ausreichend nährstoffhaltigen Lebensmitteln und zusätzlichen Maßnahmen um anfallende Säuren in unserem Alltag zu reduzieren und auszuscheiden. Somit kann sowohl die Figur als auch das Hautbild verbessert werden.   Besonders Einsteigern möchte dieses Buch eine Orientierungshilfe geben, Säureproduzenten in ihrem Alltag zu erkennen und gesunde Alternativen zu finden. Neben Informationen zur Basischen Ernährung folgen Einkauftipps, Beispiele von Mahlzeiten, Informationen zur basischen Körperpflege und die Beantwortung häufig gestellter Fragen beim Einstieg.   Mit unserer Ernährung haben wir ein großartiges Werkzeug in der Hand um damit bewusst Einfluss sowohl auf unser Äußeres als auch unser Inneres nehmen zu können.   Reduziere Säuren! Werde Basisch Fit! Fazit: "Basisch Fit für Einsteiger" ist  Imke Kleinerts erster Teil ihrer 'Lifestyle'-Reihe für gesundes Lebensführung. In diesen Ratgeber wird auf knapp 220 (e-Book-)Seiten eine vielfältige Einführung durch die Vorstellung des 'veganen' bzw. vegetarischen' Ernährungsumstellung, der inneren und äußeren Körperreinigung durch Entgiftung und Entschlackung und die regelmäßige Bewegungseinbringung in den Alltag in eine 'besseres' und zufriedenes Lebensgefühl sehr detailliert auf 'Dich' bezogende Beratungssprachstil präsentiert. Wer sich wirklich unwohl in seinem Leben fühlt, soll diese Sachbuch zur Hand nehmen. Denn manche 'Niedergeschlagenheit' ist durch kleine aber wirksamen Veränderungen in der Lebensführung durch Verzicht auf 'industrielle hergestellte Speise und Getränke', mehr Zeit für die 'intensive Beschäftigung' seiner selbst durch (leichten) Sportausübungen und intime Körperverwöhnungen sowie sich mal etwas Ruhe im Alltag schaffen, zu eliminieren - Alles auf das eigene Individuum abgestimmt...3,5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Basisch Fit für Einsteiger" von Imke Kleinert

    Basisch Fit für Einsteiger

    ImkeBF

    Die erste Leserunde zu diesem Buch ist quasi gerade vorbei und schon gibt es die nächste. Warum? Das Buch ist zwar inhaltlich gleich aber ich habe ein paar Anpassungen aufgrund der Feedbacks vorgenommen, die Struktur verbessert und auch ist noch etwas ganz tolles dazu gekommen, ein Vorwort von Rüdiger Dahlke. Ich möchte daher nochmal ein weitere Runde starten und freue mich auf tolle Diskussionen zum Thema basenreiche Ernährung. Es werden 5 PDF Versionen verlost. Sollte ich die Kindle Version rechtzeitig bekommen, bekommt ihr diese selbstverständlich auch. Viel Glück und liebe Grüße, Imke

    Mehr
    • 14
  • Energie und Wohlbefinden

    Basisch Fit für Einsteiger

    Martinchen

    06. October 2016 um 13:07

    Imke Kleinert ist freie Autorin und Ernährungscoach und beschreibt eine basenreiche Ernährung als einen "gesunden Lifestyle für Energie – Wohlbefinden – Gesundheit und Schönheit." Gleich vorweg: ich habe das E-Book gelesen und werde mir ein Printexemplar anschaffen, da es vieles gibt, was zum (mehrmaligen) Nachlesen und Nachschlagen anregt. Auch für die Rezepte empfinde ich es als hilfreich. Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich und klar strukturiert. Die einzelnen Kapitel bauen sinnvoll aufeinander auf und führen von einer Einleitung über Informationen zu Nährstoffen und Ernährung über Rezepten hin zu Körperpflege, Bewegung und Entspannung. Ein umfangreiches Quellen- und Literaturverzeichnis vervollständigt das Buch. Die Informationen zu den einzelnen Abschnitten sind aussagekräftig, sachlich und gut verständlich. Der Titel hält, was er verspricht: es handelt sich um ein Buch für Einsteiger in diesen "Lifestyle": Imke Kleinert gibt Tipps für den Einstieg, in dem zunächst einzelne Mahlzeiten ausgetauscht werden. Sie gibt gesunde Alternativen für bestimmte Lebensmittel, ebenso Tipps für Mahlzeiten, die nicht zu Hause eingenommen werden, sei es im Büro oder im Restaurant. Das Cover, das Obst und Gemüse zeigt, passt ganz ausgezeichnet zum Buch. Gut gefällt mir auch der "Lifestyle"-Button mit Hinweisen auf den Inhalt. Fazit: Ein sehr gelungenes Buch für Einsteiger in eine gesunde Lebensweise, das ich jedem empfehlen kann, der mehr für sich und seine Gesundheit tun möchte.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Basisch Fit für Einsteiger" von Imke Kleinert

    Basisch Fit für Einsteiger

    ImkeBF

    Ich verlose 5 ebooks Basisch Fit für Einsteiger und freue mich über Diskussionen rund um die basische Ernährung. 

    • 156
  • Basenreiche Ernährung als gesunde und bewusste Lebenseinstellung

    Basisch Fit für Einsteiger

    Schnuck59

    03. October 2016 um 11:57

    In ihrem Ebook „Basisch fit für Einsteiger“ hat Imke Kleinert Informationen für einen basischen Lifestyle zusammengestellt. Imke Kleinert ist freie Autorin und Ernährungscoach. Das Inhaltsverzeichnis ist unterteilt in:- Vorweg- Basenreiche Ernährung für Einsteiger- Detox-Entgiftung und Körperpflege- Bewegung und Entspannung- Zusammenfassung- Literatur- Die Autorin- GreatLife.Books- EmpfehlungenDie einzelnen Abschnitte sind gut gegliedert. Der Sprachstil ist sachlich und gut verständlich. Es gibt insgesamt viele Informationen, Rezeptideen und Tipps. Am umfangreichsten ist der Teil bezogen auf die basenreiche Ernährung mit alltagstauglichen Umsetzungsmöglichkeiten. Zum Bereich Entgiftung und Körperpflege, Entgiftung von innen und außen, bekam ich einige neue Denkanstöße. Bewegung und Entspannung ist eher allgemein gehalten. In diesem Zusammenhang fand ich den Hinweis zur Bachblütentherapie nicht angebracht und deplatziert. Am Ende wichtige Themen zusammenzufassen mag sinnvoll sein, aber da sind mir 8 Seiten zu viel. Das Fazit ist dann wieder sehr allgemein gehalten. Die Antworten der an den Schluss gestellten Fragen könnten meiner Meinung im Buch eingearbeitet sein, z. B. Grüner Tee bei den Getränken/Tees. Die nach Themen sortierten Literaturhinweise sind hilfreich.Als Einsteiger in die basenreiche Ernährung erhält man viele Informationen bezogen auf eine gesunde und bewusste Lebenseinstellung. Ich bekam das Ebook im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt, habe allerdings festgestellt, dass für mich eine Printausgabe zum Nachschlagen alltagstauglicher wäre. 

    Mehr
    • 2
  • Lebens- und Ernährungshilfe

    Basisch Fit für Einsteiger

    Cleo15

    25. September 2016 um 15:48

    Basisch fit für Einsteiger ist ein Sachbuch, welches den Einstieg in die basische Ernährung erleichtern soll und dem Leser dabei noch viele nützliche Hintergrundinformationen liefert. Das Buch ist in die Kapitel Basenreiche Ernährung für Einsteiger, Detox- Entgiftung und Körperpflege sowie Bewegung und Entspannung unterteilt. Für mich war die Ernährung am interessantesten. Es weiß zwar jeder, was man nicht essen darf, wie z.Bsp. Süßigkeiten oder Fastfood, allerdings weiß man nicht richtig, was man denn wirklich guten Gewissens essen kann. In dem Buch sind nicht nur Nahrungsmittel aufgelistet und erklärt, die sehr gesund sind, es wurden auch gleich ein paar einfache Rezepte dazu geliefert. Ich habe noch nicht alle ausprobiert (auch in Ermangelung dessen, dass ich nicht alle Zutaten besorgen konnte), aber von denen, die ich gemacht habe, kann ich sagen, dass sie funktionieren und schmecken. Das Buch bietet einen Leitfaden, sein Leben komplett basisch zu gestalten. Wer das will, braucht nur den gut erklärten Schritten in dem Buch folgen. Ich habe für mich selbst bisher nur ein bisschen was umgesetzt, weil ich z.Bsp. nicht auf Milch verzichten will.Fazit: Ein guter Leitfaden, der mir jetzt schon geholfen hat, mich ein bisschen gesünder zu ernähren. Als einziges Manko muss ich allerdings angeben, dass man nicht alle Lebensmittel bekommt, die in dem Buch aufgeführt werden (zumindest bei mir in der Kleinstadt ist das so). Deswegen vergebe ich vier Sterne.

    Mehr
  • Gesund durch den Alltag mit Gemüse &Co

    Basisch Fit für Einsteiger

    Yomiko

    23. September 2016 um 12:18

    Das Buch "Basisch Fit für Einsteiger" von Imke Kleinert bietet für alle die sich mit gesunder Ernährung beschäftigen einen super Einstieg in das Thema der basischen Ernährung. Althergebrachte und modernere Ernährungsformen werden verglichen und man erhält viele nützliche Informationen darüber, wie sich das was wir zu uns nehmen auf unsere Gesundheit und körperliche Verfassung auswirken kann. Es gibt zahlreiche Informationen zu Lebensmitteln die im Rahmen der basischen Ernährung Anwendung finden, die meisten davon stehen schon auf dem Speiseplan von Menschen, die sich mit gesunder Ernährung beschäftigen. Dazu gibt es auch einiges an Rezeptideen, und was mir besonders gut gefällt Pläne zu verschiedenen Möglichkeiten Schritt für Schritt in die basische Ernährung einzusteigen. Da manches doch ungewohnt ist wird von der Autorin auch viel Wert darauf gelegt Alternativen in der Ernährung aufzuzeigen, so dass eine Umstellung leicht gelingen kann. Da nicht nur die Ernährung zu einer gesunden Lebensweise gehört, wird am Ende des Buches auch noch explizit auf Körperpflege, Bewegung und Entspannung eingegangen. Für mich ist "Basisch Fit für Einsteiger" ein rundum gelungenes Buch zu gesunder Lebensweise was Lust macht sich mit gesunder Ernährung zu beschäftigen und sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun. Ich kann es jedem empfehlen der auf der Suche nach Impulsen für ein Leben mit mehr Gemüse und pflanzlichen Produkten auf dem Speiseplan.  

    Mehr
  • Basisch fit - einfach umzusetzen

    Basisch Fit für Einsteiger

    Spleno

    19. September 2016 um 09:46

    Das Cover hat mich eingeladen das Buch in die Hand zu nehmen. "Basisch fit für Einsteiger" ist wirklich ein tolles Buch, für Normalos wie mich die keine Ahnung von Basicher gesunder Ernährung haben.Das Buch steigt mit einem klaren strukturierten Inhaltsverzeichnis ein. Dort konnte ich mir einen ersten Überblick verschaffen, was mich in "Basisch fit für Einsteiger" erwartet.Gut und klar wird in diesem Buch über die Ernährung, Basen, Essgewohnheiten, Detox usw. geschrieben. Die jeweiligen Abschnitte wurden sehr gut erklärt und mit Rezeptideen oder Alltagsgewohnheiten aufgeschmückt.Gelungen fand ich den kurzen Abschnitt für Basenkost bei Kindern (hätte ruhig etwas länger sein können).Am Ende des Buches wurde alles noch einmal kurz und knapp auf den Punkt gebracht und zusammengefasst.Persönlich fand ich die Informationen, den Schreibstil und die Anregungen für sehr gelungen.Ich habe mich sehr wohl beim Lesen gefühlt und konnte doch so einiges in meinen Alltag integrieren.Mir hat dieser Ratgeber sehr gut gefallen und kann diesen allen ans Herz legen die sich mit Basen in der Ernährung auseinandersetzen möchten.

    Mehr
  • Ganz anders als erwartet!

    Basisch Fit für Einsteiger

    Maeusekind

    15. September 2016 um 21:59

    Ich habe mich im Vorfeld gar nicht weiter mit dem Buch beschäftigt und einfach überraschen lassen. In meiner Annahme, es wäre ein auf diese Ernährungsweise zugeschnittenes Kochbuch, wurde ich eines Besseren belehrt - eines überraschend positiv Besseren belehrt!Denn Imke Kleinert gibt nicht nur eine Einführung in die Grundsätze der basischen Ernährung, sie erklärt auch das große Ganze und gibt mit Informationen zu Detox, Schönheitspflege sowie Bewegung und Entspannung einen Einblick in die gesamte Lebensweise. Besonders gut finde ich dabei die vielen grundsätzlichen Erklärungen zu den einzelnen Lebensmitteln und Nährstoffen. Man erhält somit nicht nur Empfehlungen für Lebensmittel einer basenreichen Ernährung, sondern weiß letztendlich auch, warum man diese Lebensmittel anderen vorziehen sollte. Sehr interessant fand ich auch die vielen Informationen zu gesundheitlichen Auswirkungen im Gegensatz zu unserer herkömmlichen Ernährung. Doch das Buch punktet bei mir nicht nur mit seinen vielen Informationen, sondern vor Allem auch mit dem lockeren und ansprechenden Schreibstil. Es scheint, als würde eine gute Freundin zu dir sprechen und bricht so mit dem oft belehrenden Stil herkömmlicher Ratgeber. Es wird auch mehrmals eingehend darauf hingewiesen, ein gesundes Verhältnis zu seinem Körper zu entwickeln und sich nicht dem krampfhaften Abnehmen zu widmen. Das finde ich besonders gut und wichtig. Untermalt wird das Ganze mit anschaulichen Gegenüberstellungen von herkömmlicher und basischer Ernährung, Merkkästen, Tabellen und vielen leckeren Rezepten. Selbst DIY-Anleitungen für Mandelmilch, Basenbäder und vieles Weitere werden gegeben. Das Einzige was ich zusätzlich noch schön gefunden hätte, wären ein paar bunte Bildchen. Alles in Allem eine super Einführung in die basische Ernährung. Wer sich weiterführend mit dem Thema beschäftigen will, erhält zahlreiche Empfehlungen und weiterführende Links, um sich fachgerecht zu informieren. Für mich ist das Buch schon allein aus gesundheitlichen Gründen definitiv ein Anstoß, meine Ernährung weitestgehend umzustellen und mehr darauf zu achten, was ich zu mir nehme.

    Mehr
  • Thema gut erklärt

    Basisch Fit für Einsteiger

    Micha1985

    15. September 2016 um 15:53

    Ich finde die Autorin hat diese Ernährungsform gut erklärt. Dafür, dass ich damit wohl nichts anfangen kann, kann ja die Autorin nichts. Was mir allerdings wirklich gefehlt hat, waren mehr Rezepte. Da man ja überhaupt keine industriellen Produkte verwenden soll und Fleisch/Fisch/Käse/Milch so gut wie total meiden soll, wären ein paar mehr Ersatzrezepte hilfreich gewesen. So steht man mit den Regeln ziemlich alleine da. Ich denke, da gibt es noch relativ viel was man dann stattdessen essen kann/darf. Nur als Laie weiß man das halt nicht und sollte daher mit Rezepten dem ganzen Konzept auf die Sprünge geholfen werden. Auch wären ein paar mehr Ernährungspläne gut gewesen. Ansonsten fand ich die Erklärungen und Einkaufstipps ganz gut.

    Mehr
  • Basisch... was?!

    Basisch Fit für Einsteiger

    Scarjea

    12. September 2016 um 15:41

    Ja, das Thema war mir auch eher fremd, bevor ich dieses Einsteiger-Buch lesen konnte. Und ich muss sagen, es enthält viele wertvolle Informationen, aufgeschlüsselt in zahlreiche kleine, praktische Häppchen. Die Darstellung im Buch ist dabei gelungen: keinesfalls überladen, sondern übersichtlich und auf das jeweilige Thema konzentriert, zusätzlich oft mit Hinweisen für weitergehende Beschäftigung, gut erklärt und beschrieben, jedoch ohne viele Bilder. Gleich zu Beginn werden grundsätzliche Erläuterungen zu Lebensmitteln gegeben, was ich für sehr wichtig halte. Zwar esse ich sowohl Obst als auch Gemüse gern, doch befasse ich mich zugegebenermaßen weniger mit Inhaltsstoffen. Auch (nach dem eigenen Geschmack anpassbare) Rezepte für den ganzen Tag sind zu finden, obwohl es sich hierbei um kein reines Kochbuch handelt. Es werden weiterhin Alternativen zu herkömmlichen Lebensmitteln aufgezeigt, natürliche Nahrungsergänzungsmittel vorgestellt und sogar an Schwangere und Kinder wurde dabei gedacht. Besonders gut gefällt mir zudem, dass die Vorschläge sich nicht allein auf Ernährung und ausreichend Flüssigkeitszunahme beschränken, sondern vielmehr an einer umfassenderen Lebensweise orientieren, sodass auch Körperpflege sowie Entspannung und Bewegung thematisiert werden. Gerade diese Abschnitte fand ich besonders aufschlussreich, da für mich neu. Die typischen Fragen, die bei Ernährungsthemen meist auftreten (wie und wo fange ich an, wie kann ich diesen Tipp einbauen oder umsetzen, ohne dass ich im völligen Chaos versinke, mich verzettele oder sogleich frustriert wieder aufgebe?), werden in diesem Buch recht verständnisvoll angegangen, mögliche innerliche Mauern abgebaut und Varianten aufgezeigt. Die Schreibweise kommt motivierend rüber und hielt auch mein Interesse wach. Dies ist kein Buch, das mich drängt, etwas unbedingt so oder so tun zu müssen, sondern das mir verschiedene Vorschläge gibt, wie ich etwas angehen kann. Eine solche Art sagt mir generell zu. Ich habe daher einiges aus diesem Buch für mich persönlich mitnehmen können, das sich einfach in meinen Alltag integrieren ließ. Gewohnte Lebensmittel lassen sich oft recht leicht gegen Gesünderes austauschen, sodass ich nun weniger Kaffee und mehr (basischen) Tee trinke, Nüsse gekauft und eine Alternative zur Butter gesucht habe. Überdies werde ich mir bald ein Basenbad gönnen. Vielleicht probiere ich auch das ein oder andere aus diesem Buch zusätzlich aus. Ich, als absoluter Neuling hinsichtlich dieser Ernährungs- und auch Lebensweise, bin von diesem Buch nicht enttäuscht worden. Der Titel hält für mich was er verspricht: Für alle interessierten Einsteiger in die basenreiche Ernährung eine empfehlenswerte Informationsquelle!

    Mehr
  • Basische Ernährung hilft dem Körper zu entgiften

    Basisch Fit für Einsteiger

    sommerlese

    12. September 2016 um 14:12

    Das e-book "*Basisch Fit für Einsteiger*" ist ein Sachbuch von "*Imke Kleinert*". Es erscheint im "*alea active Verlag*". Wir alle sprechen über Kalorien, die effektivsten Diäten und neusten Sportarten. Wir ernähren uns augenscheinlich gesund, haben die besten Ärzte, die besten Medikamente quälen uns aber trotzdem mit Übergewicht oder Problemzonen und fühlen uns ausgelaugt und erschöpft. Ausgelaugt? Und schon sind wir beim Säure-Basen Thema angelangt. Dieses Buch ist eine Orientierungshilfe, um Säureproduzenten in unserem Alltag zu erkennen und gesunde Alternativen zu finden. Es gibt einen Überblick was eine Übersäuerung im Körper mit sich bringen kann und wie der Basen-Säure-Haushalt funktioniert. Es wird deutlich gemacht wie Säuren im menschlichen Körper entstehen. Wie wirken sie sich auf unser Allgemeinbefinden aus und wie können wir gegen die damit einhergehenden Probleme wie Cellulite, Haarausfall und Abgeschlagenheit angehen? Auch ein hektischer Alltag mit Stress sorgt für einen ungesunden Lebensstil und damit für eine Übersäuerung des Körpers. Hier wird der Sache detailliert auf den Grund gegangen, es wird verständlich beschrieben und als Gegenmaßnahme gibt es viele Beispiele für die basische Ernährung, die mit Rezepten und speziellen Lebensmitteln vorgestellt wird. Man bekommt einen umfangreichen Überblick über die Thematik und erfährt wie jeder Einzelne basische Produkte in seinen Alltag einbauen kann. Denn mit einem basenreichen Lebensstil versorgen wir unseren Körper nicht nur mit nährstoffreichen Lebensmitteln, wir verringern auch die Aufnahme von Säurebildnern. Davon provitiert nicht nur unser Allgemeinzustand, sondern auch die Haut und das Immunsystem. Das geht zum Einen über die Ernährung, aber auch mit Basentees, basischen Fuss- und Vollbädern zur sogenannten Bade-Osmose, können Säuren bekämpft und ausgeleitet werden. Wichtig ist der Verzicht von Weißmehlprodukten, Zucker und Frittiertem. Fleisch sollte man nur in geringen Mengen zu sich nehmen, viel Wasser trinken und generell für eine ballaststoffreiche Ernährung mit viel Gemüse und Obst sorgen. Gerade Fast-Food und Fleisch werden mit hoher Säurebildung verstoffwechselt und man sollte daher auf pflanzliche Proteinquellen umsteigen. Aus diesem Buch habe ich einige neue Erkenntnisse ziehen können. Einige Volkskrankheiten haben ihre Ursache in unserer Ernährung ich werde manche basischen Produkte in meine Ernährung einbauen, auch wenn ich nicht vollständig auf basische Ernährung umstellen werde. Öl sollte man nicht mehr in Plastikflaschen kaufen, sondern Glasflaschen bevorzugen. Das halte ich schon lange so, doch eher unbewusst. Auch ist Rohmilchbutter besser als Sauerrahmbutter und generell sollte man vorwiegend saisonal und regional einkaufen. Einige Einkaufstipps für einen basischen Vorratsschrank und Beispiele von Mahlzeiten geben Hilfestellung und der Verzicht auf Zucker ist ein weiteres Thema. Hier kann ich allerdings persönlich nicht zu Stevia raten, denn ich reagiere dagegen höchst allergisch. Dieses Sachbuch kann ich jedem empfehlen, der sich über die Zusammenhänge von Säuren und Basen informieren möchte und basischen Lifestyle in seinen Lebensalltag einbauen möchte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks