Imke Schenk

 4.3 Sterne bei 20 Bewertungen
Imke Schenk

Lebenslauf von Imke Schenk

Imke Schenk wurde 1966 in Ostwestfalen-Lippe geboren und entzifferte vier Jahre später die ersten Buchstaben. Sie war noch nicht beim z angekommen, als sie begann, ihre Familie mit Postkarten, Briefen und bunt illustrierten Reisetagebüchern zum Schmunzeln zu bringen. Ihre Freude an Sprachen führte sie an die Universitäten Hildesheim und Dublin, an denen sie technisches Fachübersetzen studierte. Seit über zwanzig Jahren ist sie freiberuflich als Übersetzerin, Texterin, Fachlektorin und Autorin tätig. Wenn sie ihren Schreibtisch verlässt, erkundet sie gerne auf Reisen die Welt oder zieht sich beim Yoga aus derselben zurück. Imke Schenk lebt mit ihrem Mann in Hannover.

Neue Bücher

Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe

Neu erschienen am 09.01.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Imke Schenk

Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe

Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe

 (20)
Erschienen am 08.05.2015
Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe

Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe

 (0)
Erschienen am 09.01.2019

Neue Rezensionen zu Imke Schenk

Neu

Rezension zu "Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe" von Imke Schenk

Eine wirklich schöne Reise über den Nil
Magpievor 3 Jahren

Birte ist eine graue Maus und steht im Schatten ihrer Mutter. Sie möchte es jedem rechtmachen und lebt mehr für andere, als für sich selbst. Doch da auszubrechen, findet sie nicht den Mut.
Bis ihre Großmutter ihr eine Nil-Kreuzfahrt vererbt, zu der sie den bunten Sonnenschirm der Oma mitnehmen soll.
Birte ringt mit sich, beschließt aber, die Erbschaft anzunehmen.
Auf der Reise lernt sie die verschiedensten Menschen kennen und jeder von ihnen hat eine eigene Geschichte. Doch auch über ihre Großmutter erfährt sie einiges.
Das Buch ist sehr anschaulich geschrieben. Man wird direkt nach Ägypten entführt, erfährt einige Dinge über das Land und seine Leute (beinahe wie bei einem Reiseführer). Einige Dinge sind etwas vorhersehbar, doch das mindert keinesfalls die Freude am Lesen. Es ist einfach kein actionreiches und extremes Spannungsbuch, sondern eine schöne Urlaubslektüre mit viel "alltäglicher" Menschlichkeit, die einen ab und zu zu Tränen rührt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe" von Imke Schenk

Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe
Kellerbandewordpresscomvor 3 Jahren


Bewertung des E-book Cover:

Strahlend wasserblauer Hintergrund mit einem gezeichneten Krokodil weisen auf den Nil hin.

Eine Frau mit rotem Kleid und roten Stöckelschuhen hat ein Reisekoffer neben sich stehen.

Ein Schiff ist nicht zu sehen.

Das Cover lädt zu einer abenteuerlichen Geschichte ein.

Und los gehts:

Bewertung des Buches:
Birte entschließt sich kurz vor knapp das ungewöhnliche Erbe ihrer Oma anzunehmen.

Das bedeutet eine Schiffsreise auf dem Nil anzutreten mit anschließendem einwöchigen Badeaufenthalt.

Das bedeutet aber auch sich für diese Zeit von ihrer vermeintlich unselbstständige Mutter zu verabschieden.

Birte taut schnell auf der Schifffahrt auf und wird von Tag zu Tag selbstbewußter an Deck.

Sie macht Beobachtungen vom verheirateten Karl aus ihrer Nachbarkabine, die sie rätseln lassen.

Auch die Bekanntschaft des fremden und doch so vertrauten Otto läßt den Leser Vermutungen anstellen. Genauso der Mitreisende Lars und dessen Freund Stefan. Wo die Liebe hinfällt…

Während der Reise werden die Ausflüge ausführlich geschildert. Man ist fast dabei.

Beim Lesen bei 40 Grad im Schatten auf der Terasse konnte man die Hitze in Ägypten förmlich am eigenen Leib spüren.

Und da gibt es noch einen mysteriösen Brief der verstorben Oma, den Birte aber erst am letzten Tag der Nilfahrt öffnen darf.

An die Existenz dieses Schriftstückes wird man regelmäßig erinnert.

Ein happy end darf hier natürlich nicht fehlen.

Fazit:
Ein spannendes und entspannendes Sommer-Lesevergnügen mit Charme. Empfehlenswerte Urlaubslektüre.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe" von Imke Schenk

Beamtin on Tour
fredhelvor 4 Jahren



Nein, "Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe" von Imke Schenk ist keine Geschichte, wie sie das Leben schreibt, sondern stünde eher in einem schönen Märchenbuch.
Birte führt ein trockenes Beamtenleben im Rechnungsprüfungsamt. Ihre gesamte Freizeit ordnet sie den überzogenen Ansprüchen ihrer depressiven Mutter unter. Das Testament der verstorbenen Großmutter zwingt sie über ihren Schatten zu springen, und sich mit einer Nilkreuzfahrt einen lang gehegten Traum zu erfüllen. Diese Reise verläuft recht turbulent und Birte erfährt nebenei Erstaunliches aus der Jugend ihrer Großmutter.
Die Autorin schildert die Gegebenheiten auf dem Kreuzfahrtschiff so treffend, daß ich überzeugt bin, sie hat diese Tour selbst schon mal erlebt. Ihr munterer Schreibstil trägt viel dazu bei, dass man schnell mit den Mitreisenden vertraut wird und die Zeit viel zu schnell vergeht. In erster Linie handelt es sich hier um eine leichte und humorvolle Lektüre, dennoch kann man zwischen den Zeilen lesen, dass man sich nicht  nur nach den Ansprüchen anderer richten sondern auch das Leben genießen soll. Nicht nur deswegen hat Imke Schenk meine Ansprüche an einen Unterhaltungsroman voll erfüllt.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

"Wenn das Glück sich in einem anderen Land versteckt, muss man eben reisen."

Edel eBooks und die Autorin Imke Schenk laden euch herzlich ein, die Protagonistin des Romans „Der Nil, ein Schiff und etwas Liebe“ auf ihrer Reise nach Ägypten zu begleiten.

Und darum geht es in der mitreißenden e-Premiere:

Birtes Alltag könnte kaum unspektakulärer sein.
Tagsüber sortiert sie Zahlen im Rechnungsprüfungsamt, und die Abende verbringt sie mit ihrer depressiven Mutter. Bis eines Tages das rätselhafte Erbe ihrer Großmutter Birtes Leben auf den Kopf stellt: Mit einem bunten Sonnenschirm und einem geheimnisvollen Brief im Gepäck soll sie auf Nilkreuzfahrt gehen!
Aber traut Birte sich überhaupt zu, alleine nach Ägypten zu reisen?
Und kommt ihre Mutter ohne sie zurecht?
Doch vielleicht ist es wirklich an der Zeit, dass Birte ihr ruhiges Fahrwasser verlässt. Mutig packt sie ihre Koffer, und das Abenteuer kann losgehen.
Auf dem Nil erwarten Birte nicht nur ein Krokodil in der Kabine, eine vertrackte Dreiecksgeschichte an Bord und ein älterer Herr, der sich ausgerechnet für ihren Sonnenschirm interessiert – sondern auch etwas Liebe ...

Der wunderbare Debütroman einer hoch talentierten deutschen Autorin – originell, warmherzig und herrlich humorvoll!

Zur Leseprobe: http://issuu.com/edelebooks/docs/leseprobe_imke_schenk_der_nil__ein_

Der Edel Verlag stellt 15 E-Books zur Verfügung. Unter allen, die sich bis Sonntag, den 17. Mai 2015 zur Teilnahme anmelden, werden die Bücher verlost und danach per E-Mail an die Gewinner im gewünschten Format bzw. passend für das jeweilige Lesegerät zugeschickt. Die Leserunde beginnt dann am Mittwoch, den 20. Mai 2015 und läuft über zwei Wochen bis zum 3. Juni 2015.
Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines E-Books an der Leserunde teilnehmen möchten.

Mit der Beantwortung der folgenden Frage nehmt ihr automatisch an der Verlosung der E-Books teil:

Falls ihr überraschend eine Reise "erben" würdet: Wohin sollte sie gehen?

Wir freuen uns auf einen regen Austausch in allen Abschnitten der Leserunde und sind auf eure anschließenden Rezensionen gespannt.

Viel Spaß beim Lesen wünschen euch Edel eBooks und Imke Schenk.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Imke Schenk im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks