Immanuel Kant Kritik der reinen Vernunft

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 3 Rezensionen
(17)
(10)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kritik der reinen Vernunft“ von Immanuel Kant

Immanuel Kants "Kritik der reinen Vernunft" (1781) ist eines der weltweit meistbeachteten Werke der Philosophie. Der Königsberger Denker widmet sich darin einer philosophischen Schlüsselfrage: Was kann ich wissen? Oder nach Kant: Kann es eine reine Erkenntnis a priori, also Urteile unabhängig von Erfahrung geben? Kant gliedert seine epochale Abhandlung in Elementar- und Methodenlehre und stellt der damals gültigen Schulphilosophie den Entwurf seiner Transzendentalphilosophie entgegen - eine "Revolution der Denkart", deren Prägnanz bis heute besticht.

Die Destruktion der Metaphysik - a priori. ;-)

— KiwiCake
KiwiCake

Frühzeitig abgebrochen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wer Kants Hauptwerk »Die Kritik der reinen Ver­nunft« im Original lesen möchte, sollte oder gar muß -der findet hier einen hilfreichen Wegbe

— Hypochrisy
Hypochrisy

Stöbern in Klassiker

Anne Elliot

Jane Austen ist doch immer wieder eine "Reise" wert.

el_lorene

Die schönsten Märchen

Eine schöne Märchensammlung die nicht nur Kinder in andere Welten entführt.

Belladonna

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen