Imogen Rose Bonfire-Chroniken - Initiation

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(10)
(15)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bonfire-Chroniken - Initiation“ von Imogen Rose

Willkommen an der Bonfire Academy! Die Bonfire Academy, eine exklusive Privatschule in St. Moritz am Rand der Schweizer Alpen, ist auf eine ganz besondere Art Schüler eingestellt. Diese weiterführende Schule für übernatürlich Begabte wird von internationalen Schülern der obersten Elite der Gesellschaft besucht, die mit den Blutlinien der mächtigsten Familien der Welt gesegnet sind…und verflucht zugleich. Die Regel ist ganz einfach…Vertraue niemandem. ACHTUNG: Dieses Buch für junge Erwachsene spielt an einer Schule für Paranormale, die sich von normalen Teenagern unterscheiden. Aus diesem Grund sind die Sprache und einige der Szenen unter Umständen nicht für jüngere Leser von Jugendbüchern geeignet. Empfohlen ab 16 Jahren.

Überraschend gut! Freue mich auf die Fortsetzungen!

— Caleyah

...Ein Buch von dem ich mir nicht viel erwartet habe und positiv überrascht wurde. Ein sehr empfehlenswertes Buch...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Mir hats überraschend gut gefallen, habe mir inzwischen "Faustine" besorgt und liebäugle damit den 2. Teil auf engl. zu kaufen :P

— xoxoJade

Spannend fing es an und hatte sich viel vorgenommen. Leider nur oberflächliche Umsetzung des Internatslebens und der Beziehungen :(

— Waldschrat

Eine absolute Achterbahnfahrt. Rasant, kurvenreich, überraschend... Ein Wenig mehr Tiefe&weniger offene Fragen und es wäre PERFEKT.

— LeseJulia

Spannender 1. Band der viele Fragen offen lässt. Da freut man sich auf den 2.

— unclethom

Spannend, kurzweilig, actionreich und voll von wilden und dämonischen Gefühlen - bitte schnell mehr davon!!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein absolutes Must- Have <3

— littlemhytica

Ich liebe diese Buch <3

— Moonlightgirl

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Toll toll toll toll 😍

kati_liebt_lesen

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Eine tolle Aussage, eine mal wirklich übergewichtige Protagonistin - leider kippt das Buch krass ins Kitschige.

CocuriRuby

Die 100 - Rebellion

Eine meiner Lieblingsserie!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • konnte mich überzeugen

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    Letanna

    28. July 2014 um 14:29

    Die Dämonin Cordelia geht auf die exklusive Privatschule Bonfire Academy in St. Moriz in der Schweiz. Hier trainieren paranormale Jugendlichen ihre Fähigkeiten Cordelia ist bereits im 3. Jahr und hat ihre Initation bereits hinter sich und dieses Jahr kann sich Cordelia ganz auf Tennis und ihren Freund Quinn konzentrierten. Leider kommt alles anders als geplant, sie wird als Mentorin für die  12-jährige Hybrid-Dämonin (Halb-Dämon, Halb-Mensch) Faustine eingesetzt. Die Aufgabe ist alles andere als normal, denn plötzlich werden die beiden von Formwandlern angegriffen und Faustine entwickelt seltsame Fähigkeiten, die sich niemand erklären kann. Hinzu kommt dann auch noch, dass sich Cordelia  mit dem Schülersprecher Jagger synchronisiert, was beide völlig überrascht. Von da an schlagen ihre Herzen im Einklang und beide entwickeln starke Gefühle füreinander. Ist Cordelia bereit, sich für Jagger von Quinn zu trennen? Ich lese wirklich sehr gerne Bücher mit dem Thema Academy für Paranormale und auch dieses Buch hier hat mir sehr gut gefallen. Die Grundidee ist natürlich nicht neu, aber die Autorin hat ein paar interessante Aspekte hinzugefügt, die das ganze wirklich sehr abwechslungsreich machen. Zum Beispiel hat jeder Schüler ein Recht darauf, seine Identität geheim zu halten. Das fand ich sehr ungewöhnlich. So raten die Schüler immer erst einmal rum, wenn ein Neuer an die Schule kommt. Hauptfigur ist die Volldämonin Cordelia, deren Vater ein Dämonenkönig ist. Sie ist ein selbstbewusster Charakter und weiß genau was sie will. Was mich jetzt ein wenig gestört hat war die Dreiecksgeschichte zwischen Cordelia/Quinn/Jagger. Cordelia ist schon länger mit Quinn zusammen, merkt aber dieses Jahr, dass sie mit Jagger synchronisiert, d. h. ihre Herzen schlagen im Gleichklang, was soviel bedeutet, dass die beiden zusammen gehören. Aber statt sich von Quinn zu trennen, fängt sie was mit Jagger an. Quinn scheint überhaupt keinen Verdacht zu schöpfen. Insgesamt bleibt er sehr blass und ist eher eine Nebenfigur. Da schenkt die Autorin Jagger viel mehr Aufmerksamkeit, den ich wesentlich interessanter fand. Neben den Dreien spielen Faustine und Jaggers Bruder Ryker sehr wichtige Rollen in der Handlung. Die Suche nach den Formwandlern, die Cordelia und Faustine angegriffen haben, steht im Mittelpunkt und wird sehr spannend umgesetzt. Insgesamt eine Serie, die ich trotz meiner Kritik auf jeden Fall im Auge behalten werde. Der 2. Teil befindet sich schon auf meinem Wunschzettel. 

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    weinlachgummi

    06. April 2014 um 10:11

    Inhalt: Die Bonfire Academy, ist eine exklusive Privatschule am Rande der Schweitzer Alpen. Dort lernen Paranormale Wesen der Gesellschaftlichen Oberstufe. Dort treffen Vampire, Feen, Formwandler und Dämonen, wie Cordelia einer ist aufeinander. Cover: Finde ich sehr schön, die roten Augen stechen hervor. Meinung: Ich lese gerne Bücher die im Internaten spielen in denen übernatürliche Wesen vorkommen. Deswegen hat mir die Geschichte an sich schon mal gefallen. Weitere Pluspunkt, es geht primär um Dämonen, über die ich bis dahin noch keine Bücher gelesen hatte. Deswegen habe ich auch mit großem Interesse die Beschreibungen der Verwandlung und über ihre Fähigkeiten gelesen. Den Plot an sich fand ich auch gut und auch spannend. Leider konnte ich mich mit keinem der Charakter so richtig anfreunden, große Sympathie kam nicht auf. Was wohl daran liegt, das sie mir zu blass waren. Die Verwendung der Jugendsprache hat mir auch nicht sonderlich gefalle. Die Gewalt Szenen bieten war Action und sind gut beschrieben, aber für mich waren es etwas zu viele. Es war eine kurzweilige Unterhaltung, ohne Tiefe. Den 2. Teil habe ich noch nicht gelesen, besitze ihn zwar, aber die Motivation fehlte bis jetzt. Hoffe das dort die Charakter besser beleuchtet werden.  Fazit: Es bleibt Luft nach oben.Von mir 3 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Bonfire-Chroniken - Initiation" von Imogen Rose

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    Starlet

    Ich freue mich, dass ich Euch wieder zu einer Leserunde einladen darf. Willkommen an der Bonfire Academy! Die Bonfire Academy, eine exklusive Privatschule in St. Moritz am Rand der Schweizer Alpen, ist auf eine ganz besondere Art Schüler eingestellt. Diese weiterführende Schule für übernatürlich Begabte wird von internationalen Schülern der obersten Elite der Gesellschaft besucht, die mit den Blutlinien der mächtigsten Familien der Welt gesegnet sind…und verflucht zugleich. Die Regel ist ganz einfach…Vertraue niemandem. Ein Hinweis der Autorin: ACHTUNG: Dieses Buch für junge Erwachsene spielt an einer Schule für Paranormale, die sich von normalen Teenagern unterscheiden. Aus diesem Grund sind die Sprache und einige der Szenen unter Umständen nicht für jüngere Leser von Jugendbüchern geeignet. Empfohlen ab 16 Jahren. Den Buchtrailer findet Ihr hier: Gesucht werden 7 Testleser, die aktiv und zeitnah an der Leserunde teilnehmen und im Anschluss eine Rezension verfassen. Die Leserunde beginnt, sobald alle Gewinner ihr Buch erhalten haben. Ihr könnt Euch bis Donnerstag, 04. April 2013 bewerben. Gerne möchte ich von Euch wissen, warum ihr das Buch lesen wollt. Welchen Eindruck erweckt der Klappentext? Die Gewinner werden am Freitag, 05.04.2013 hier bekannt gegeben. Vielen Dank an Imogen Rose für das Bereitstellen der Leseexemplare.

    Mehr
    • 281
  • Ein absolut toller Auftakt für die Bonfire-Reihe

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. May 2013 um 22:23

    Cordelia verbringt eigentlich ihr letztes Jahr an der Academy für paranormale Wesen, und dieses wollte sie damit verbringen Tennis zu spielen und Zeit mit ihrem Freund Quinn zu verbringen. Doch alles kommt anders als der Schülersprecher, Jagger, sie zu sich ruft um ihr mitzuteilen, dass sie am Mentorenprojekt teil nimmt und eine ganz besondere Schutzbefohlenen bekommt. Faustine, ein 12-jähriges Mädchen, halb Dämon und halb Mensch und damit beginnt für Cordelia und ihre Freunde eine sehr aufregende Zeit.... Bonfire Chroniken (1) Initation ist das erste Buch von Imogen Rose das ich gelesen habe. In den USA hat sie es mit ihren Romantasy-Büchern für Jugendliche zu einer der bekanntesten Indieautoren gebracht. Was ich überhaupt nicht verwunderlich finde, da sie es wirklich versteht eine rasante und fesselnde Geschichte aufs Papier zu bringen. Der Schreibstil ist sehr gut und leicht zu lesen und durch die Art wie man in die Geschichte hineingeworfen wird kann man einfach auch gar nicht anders, als gespannt weiterzulesen. Ich hatte absolut keine Probleme mich hinein zufinden und bin auch mit den Protagonisten direkt sehr gut klar gekommen. Das einzige was bei mir ein wenig für Verwirrung gesorgt hat ist die Art, wie die Schüler miteinander umgehen und was die Milde der Strafen angeht. Denn Sicherheit ist dort niemandem gewährleistet. Ich gebe es auch zu, ich liebe generell Internatsgeschichten, was ja auch schon ein Pluspunkt für das Buch ist – auch wenn mir das hier ein wenig zu kurz kommt, bzw. der einzige Einblick, den wir in den Schulalltag bekommen sind Versammlungen und die Untersuchungen in der Kammer. Aber vielleicht ändert sich das ja noch im heißersehnten zweiten band um Cordelia und Faustine. Die Charaktere fand ich toll, auch die Vielzahl an Paranormalen mit ihren Eigenarten hat mir sehr gut gefallen. Cordelia, Faustine, Quinn und natürlich auch Jagger haben es mir sehr angetan und ich habe die Abenteuer mit ihnen wirklich genossen. Spannend, fesselnd und wirklich rasant ging es zu, es gab immer wieder Überraschungen, aber Imogen Rose hat auch so einige Geheimnisse noch für sich behalten. Aber ich bin guter Dinge, dass auch da noch einiges aufgedeckt werden wird! Kurz und knapp, trotz ein paar kleiner Kritikpunkte, konnte mich die Bonfire Academy mit all ihren Schülern komplett für sich einnehmen und ich freue mich jetzt schon wie bekloppt auf den zweiten Band und weitere spannende Erlebnisse! Einfach toll, bitte weiter so!

    Mehr
  • ein recht eigenwilliges Internat

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    Waldschrat

    21. May 2013 um 12:16

    Klappentext: Willkommen an der Bonfire Academy! Die Bonfire Academy, eine exklusive Privatschule in St. Moritz, am Rande der Schweitzer Alpen, ist auf eine ganz besondere Art Schüler eingestellt. Diese weiterführende Schzule für übernatürlich Begabte wird von internationalen Schülern der obersten Elite der Gesellschaft besucht, die mit den Blutlinien der mächtigsten Familien der Welt gesegnet sind… und verflucht zugleich. Die Regel ist ganz einfach… Vertraue niemandem. Mein Leseeindruck: Wie man schon aus meinem oben gewählten Zitat erkennen kann, ist das Buch ganz und gar nicht gewaltfrei (wird auch für LeserInnen ab 16 empfohlen). Ich hatte mich bei einer Leserunde dafür beworben, weil ich dachte, hey, Fantasiewesen auf einem Internat, einige neue kommen hinzu, das wird spannend. Spannend war es auch, was aber an der Aneinanderreihung von aktionreichen und einigen erotisch angehauchten Szenen lag, nicht an der Story selbst. Wie bereits geschrieben, kommt es des Öfteren zu Gewaltausbrüchen unter den Schülerinnen und Schülern. Leider ohne das darauf irgendetwas folgte. Mal gab es so etwas wie ein Tribunal des Schülerrates, aber das hörte irgendwann einfach auf und trat in Vergessenheit. Wozu die Schulleitung überhaupt da war, weiß ich nicht, es machte eh jeder, was er wollte. Die Heldin Cordelia bekommt ein Mündel zugewiesen, Faustine, mit dem etwas nicht stimmte. Daran hängt sich die ganze Geschichte auf, weil man das natürlich herausfinden muss. Zudem versucht ständig irgendjemand Faustine anzugreifen und sie verschwindet jedes Mal. Das war natürlich sehr mysteriös, aber es hätte viel besser ausgebaut werden können. Auch ist das Internatsleben selbst nicht genutzt worden, es gab eigentlich nur drei relevante Orte: die Mensa zum Essen, das Schlafzimmer, weil Faustine immer dort wieder auftauchte und einen großen Saal, wo immer mal Versammlungen der Schule stattfanden. Viel mehr gesehen hat man nicht und mir ist ziemlich unklar, wie man so ein Setting einfach verpuffen lassen kann. Ein weiterer Spannungsfaktor ist Cordelias Liebe zu ihren Freund Quinn, doch dann lernt sie Jagger kennen, zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft und scheinbar treiben sie es immer mal miteinander, weil sie ihre Finger nicht voneinander lassen können. In der nächsten Nacht wacht sie dann aber wieder neben Quinn auf. Ohne großes Brimborium. Ich weiß nicht so recht. Mir erscheint der Roman einfach nur wahnsinnig oberflächlich, es wurde eine grobe Handlung angeboten, zwischenmenschliche Kontakte wurden nicht vertieft, ebenso Konflikte. Also liebestechnisch wurde alles irgendwie hingenommen und die Gewalttätigkeiten fanden ebenfalls einfach statt. Da gab es keine wirklichen Auflösungen, v.a. aber keine Folgen. Dies ist erst der erste Teil der Serie, aber ich brauche nicht noch mehr oberflächliche Handlung, die nichts erklärt und sich keinem Problem wirklich annimmt, und werde daher nicht weiterlesen.

    Mehr
  • Gute Grundidee, aber alles bleibt zu oberflächlich

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    LauraJane

    15. May 2013 um 17:03

    Inhalt:Die Bonfire-Academy ist ein ganz besonderes Internat am Rand der Schweizer Alpen. Hier wird man weit und breit keine Menschenseele treffen, denn dieses Internat wird von den Paranormalen dieser Welt besucht. Es treffen Dämonen auf Formwandler und Feen auf Vampire. Das sorgt für viel Trubel, vor allem für die Schülerin Cordelia wird es aufregend und gefährlich.. Meine Meinung:Die Geschichte beginnt sofort und rasant. Der Leser wird gleich in den Paranormalen Schulalltag hineingeworfen und von der Handlung zunächst auch immer wieder mitgezogen. Ohne lange Umschweife findet man sich zusammen mit Cordelia in heiklen Situationen wieder. Anfangs alles noch aufregend und spannend, fehlte es im weiteren Verlauf jedoch an Erklärungen und an dem bestimmten "Wiedererkennungswert". Die Charaktere bleiben bis zuletzt blass und oberflächlich. Sie wirken austauschbar und wiesen so gut wie keine besonderen Charakterzüge auf. Selbst mit der Protagonistin konnte ich mich nicht anfreunden. Am Anfang wirkte sie noch humorvoll und klug, wohingegen sich das schnell ändert. Aus, mir unerklärchlichen Gründen, plagen sie immer häufiger Eifersuchtsattacken. Nach einer Weile fängt ihr Verhalten an zu nerven und wirkt nur noch aufgesetzt. Ebenso verhält es sich mit den anderen Charakteren. Sie blieben blass, einfach gestrickt und stinklangweilig. Einige wirkten auf mich bloß als Mittel des Zwecks. Im Verlauf der Geschichte, aber auch schon zu Anfang, tauchten bei mir Fragen auf, die einfach nicht erklärt wurden. Die Autorin spart bei den erklärenden Hintergrundinformationen und schickt den Leser lieber in Kampf-Attacken, frei nach dem Motto: Hauptsache es passiert etwas. Jedoch sind die die Kampf-Szenen wirklich gut geschrieben. Sie sind spannend und voller Action. Tatsächlich waren die Paranormalen Kämpfe aber auch der einzige Teil, der mich fesseln konnte.Der Rest der Geschichte war oftmals abgedroschen: Für Probleme die auftauchten, "erfand" die Autorin regelrecht Lösungen. Die Charaktere befanden sich nie wirklich in Gefahr, aus allem kamen sie praktisch unbeschadet heraus. Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen flüssig, verständlich und jugendlich. Manchmal jedoch sehr jugendlich. Sätze oder Ausdrücke wie "Das ist die beste Handtasche, ever!", oder ständig das Wort "Babe" oder "OH-MEIN-GOTT", brachten mich gelegentlich aus dem Lesefluss. Fazit: Handlung und Einstieg rasant, leider bleiben dabei zwangsläufig die Charaktere oberflächlich beschrieben und Erklärungen fehlen. Ich kann dieses Buch nicht wirklich empfehlen und für mich war es eher etwas für zwischendurch.

    Mehr
  • Dämonisches Internstsleben

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    Guaggi

    15. May 2013 um 09:22

    Anfangs dachte ich noch das mich nun eine Geschichte in dem Stil von Twilight erwartet, halt eine Liebesgeschichte unter paranormalen Wesen, die sich an einem Internat abspielt, und hoffte auf eine Geschichte, die mich mehr an X-man erinnert. Raus gekommen ist etwas ganz anderes. Wir begleiten eine junge Dämonin durch ihr freiwilliges Jahr an der Academy, in dem sie eigentlich nur ihre Fähigkeiten im Tennis ausbauen möchte, aber dann als Mentorin für eine Halbdämonin bestimmt wird. Nun muss Cordelia sich nicht nur mit dem Mensch-Dämon Hybriden Faustine herumschlagen, sondern auch mit ihren Gefühlen zu dem Vorsitzenden des Schülerrates Jagger. Aber damit nicht genug, dank ihrer neuen Mentorentätigkeit sieht Cordelia sich plötzlich Angriffen von Gestaltwandlern gegenüber, die ihr nach dem Leben trachten. Cordelia verbringt ihre Tage nun damit Faustine dabei zu helfen ihre Dämonenkräfte zu entwickeln und zu kontrollieren, was gar nicht so einfach ist, und muss sich zusätzlich gegen einen Feind verteidigen, dessen Motivation ihr ein Rätsel ist. Dazu kommt noch die verwirrende Beziehung zu Jagger. Die einzelnen Charaktere sind ziemlich schwammig beschrieben. Es tauchen immer wieder neue Protagonisten auf, die wir im Folgeband bestimmt wiedertreffen werden, auf die in diesem Buch aber nicht näher eingegangen wird und deren Gastauftritte eher verwirrend anstatt hilfreich waren. Über die Hauptprotagonisten erfährt man im Grunde auch nicht viel und das wenige was man am Ende weiß wurde einem häppchenweise serviert. Irgendwie sind alle Charaktere doch recht oberflächlich und kurzweilig, so wie die Geschichte an sich.  Es wird viel Zeit mit einer Schülerratsgerichtsverhandlung verplempert, ohne dass diese von Bedeutung ist oder zu einem Ergebnis führt und am Ende des Schuljahres überschlagen sich die Ereignisse und es wird so viel Geschehen auf in paar Seiten gepresst, dass ich mich enttäuscht fragte, ob das nun alles war? Einen richtigen Showdown, durch den man ans Buch gefesselt wird oder sich sagt "ich muss wissen wie es weitergeht" gab es leider nicht. Das Buch wird für Leser ab 16 Jahre empfohlen, wobei ich mich eindringlich frage warum? Die angedeuteten Sexszenen werden nicht weiter beschrieben und die Gewaltszenen waren zwar speziell, aber meiner Meinung nach durchaus noch im annehmbaren Rahmen, sodass ich dieses Buch auch einer 14 jährigen zum Lesen überlassen würde. Dennoch hat mir das Lesen von die Bonfire-Chroniken - Initiation sehr großen Spaß gemacht, was dem locker leichten Schreibstil der Autoren zu verdanken ist, auch wenn ich reflektierend doch einige Schwachstellen gefunden habe.

    Mehr
  • Rasante Geschichte. aber ausbaufähig - hoffentlich in der Fortsetzung.

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    LeseJulia

    11. May 2013 um 17:39

    Cordelia absolviert gerade ihr Abschlussjahr an der Bonfire Academy - einem von 6 Internaten für paranormale Wesen (Vampire, Gestaltwandler, Dämonen, Hexen, Feen, Trolle...). Eigentlich wollte sie die Zeit nutzen, um mit ihrem Freund Quinn abzuhängen und viel Zeit auf dem Tennisplatz zu verbringen. Doch sie wird als Mentorin für einen Neuankömmling der besonderen Art berufen. Faustine - ein Mensch-Dämon-Mischling und erst süße 12 Jahre alt. Eine absolute Seltenheit, zumal sich bei den Initiaten-tests herausstellt, dass sie ihre Fähigkeiten nicht wirklich kontrollieren kann und dabei auch noch unerklärlicherweise plötzlich mitten in der Verwandlung verschwindet... Außerdem lockt das Menschenblut die Vampire an, was zusätzlichen Stress bedeutet. Zu allem Überfluss werden Cordelia und ihr Schützling gleich zu Beginn des neuen Schuljahres von einer Gruppe Gestaltwandler angegriffen - ohne Vorwarnung, scheinbar vollkommen grundlos - oder? Somit hat Cordelia die Hände voll zu tun. Quinn steht ihr dabei liebevoll zur Seite, aber auch Jagger, der Schulratsvorsitzende, hegt beziehungsmäßige Absichten Cordelia gegenüber und synchronisiert sich gleich zu Beginn mit ihr. In welches Gefühlschaos er Cordelia damit stürzt und welche anderen Beziehungsverwirrungen eine Rolle spielen, müsst Ihr selbst lesen. Meinung/Fazit: Vom ersten Satz an, wird man als Leser in eine leicht konfuse paranormale Internatswelt gezogen. Das Tempo ist hoch, keine langen Einleitungen oder Erklärungen - man ist sofort mittendrin. Dies hat mir einerseits super gefallen, weil sich dieses Tempo bis zum Ende hin durchzieht. Andererseits bleibt so einiges an Information auf der Strecke, bzw der Vorstellungskraft und eigenen Fantasie des Lesers überlassen. So erfährt man leider wenig über die Unterrichtsstunden. dafür eine menge über Essen in den Mensen, Einbrüche in Lehrerbüros und Phänomene bei Initiaten-Tests. Die Geschichte wird aus Cordelias Sicht erzählt (ich-Perspektive), was zumindest ihre Beweggründe etwas näher beleuchtet. Dafür bleiben allerdings Quinn, Jagger, Faustine und die anderen meist im Dunkeln, was ihre Gedanken und Gefühle angeht - sprich: es fehlt etwas an Tiefe bei den Charakteren. Die Handlung ist spannend, auch wenn sie teilweise ein wenig zu sehr konstruiert wirkt - oft geht vieles zu glatt und problemlos von Statten. So hätte ich mir gewünscht, dass die wenige Probleme und Konflikte doch länger anhalten würden bzw ausführlicher beschrieben wären. Aber auf den über 400 Seiten passiert soviel, dass man denken könnte dafür war keine Zeit. Dennoch ist es alles in allem ein absolut spannender Auftakt für diese Reihe - vor allem der Epilog lässt einen konfliktgeladenen 2. Teil erahnen. Viele Fragen bleiben zum Ende hin offen, bzw Phänomene ungeklärt, so dass man nur hoffen kann, dass die Fortsetzung diesbezüglich Licht ins Dunkel bringt. Wer gern Fantasy-Bücher liest und Dreiecks-Liebesgeschichten mag, die gern im Internat spielen - der ist hier absolut richtig. Empfohlen ab 16 Jahren. ich vergebe 4 Sterne!

    Mehr
  • Auftakt zu einer spannenden Reihe

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    unclethom

    10. May 2013 um 17:56

    Inhaltsangabe: Willkommen an der Bonfire Academy! Die Bonfire Academy, eine exklusive Privatschule in St. Moritz am Rand der Schweizer Alpen, ist auf eine ganz besondere Art Schüler eingestellt. Diese weiterführende Schule für übernatürlich Begabte wird von internationalen Schülern der obersten Elite der Gesellschaft besucht, die mit den Blutlinien der mächtigsten Familien der Welt gesegnet sind…und verflucht zugleich. Die Regel ist ganz einfach…Vertraue niemandem. ACHTUNG: Dieses Buch für junge Erwachsene spielt an einer Schule für Paranormale, die sich von normalen Teenagern unterscheiden. Aus diesem Grund sind die Sprache und einige der Szenen unter Umständen nicht für jüngere Leser von Jugendbüchern geeignet. Empfohlen ab 16 Jahren. Zur Autorin: Imogen Rose ist die Autorin der Bestseller-Reihe »Die Portal-Chroniken«, die sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen Kultstaus im Bereich der Indie-Literatur erreicht hat. Die Immunologin Dr. Rose veröffentlichte ihren ersten Roman 2010. Inzwischen ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig und arbeitet gerade an »Bonfire Chroniken«, ihrer zweiten Buchreihe für jugendliche Leser. Imogen wurde in Schweden geboren und hat schon in vielen Städten gelebt, wobei London eine ihrer Lieblingsstädte ist. 2001 siedelte sie nach New Jersey in den USA über. Imogen ist ein selbstbekennender Hermès-Fan und gibt offen zu, dass sie Kurt Cobain vergöttert. Sie liebt Shopping, Reisen, Filme und das Zusammensein mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihrem Chihuahua. Meine Rezension: Spannender Auftakt zur Fantasy Reihe von Imogen Rose. Im 1. Band geht es gleich richtig zur Sache, trotzdem kommt man durch den flüssigen und sehr jugendlichen Schreibstil der Autorin gut in die Geschehnisse und Personen rein. Es gibt viele verschiedenen Figuren wie z.B. Faustine, die ein Dämon-Mensch-Hybrid ist und sich vom kleinen unwissenden Mädchen in einen selbstbewussten Teenager mausert. Cordelia ihre Dämonische „ Aufpasserin „ synchronisiert sich mit Jagger einem Elf ist aber wiederum noch mit Quinn zusammen. Die Formwandler fand ich schon sehr gruselig und unberechenbar. Aber am besten selber lesen. Es handelt sich aber um keine abgeschlossene Geschichte und so will man unbedingt wissen wie es weiter geht. 

    Mehr
  • dämonisch gut

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    mithrandir

    02. May 2013 um 07:35

    Die Bonfire Academy liegt in der Nähe von St. Moritz und ist eine Schule für übernatürlich Begabte, die hier nicht nur erlernen können, mit ihren eigenen Fähigkeiten umzugehen, sondern auch miteinander. Die meisten von ihnen sind adeliger Herkunft oder zeichnen sich durch etwas anderes besonders aus. Cordelia, die Tochter des Dämonenkönigs von Paris, befindet sich in ihrem dritten und letzten Jahr an der Akademie und wollte sich ursprünglich ihrer Freude und ihrem Talent im Tennis widmen. Als sie jedoch zur Mentorin eines ganz besonderen Mädchens berufen wird, begibt sie sich dadurch in große Gefahr und muss sich unmittelbar einiger Angriffe erwehren. Gleichzeitig fühlt sie sich emotional zwischen ihrem langjährigen Freund Quinn und dem geheimnisvollen Schülerratsvorsitzenden Jagger hin- und hergerissen, so dass ihr kaum noch Zeit zum Luftholen bleibt. Meinung: Anfänglich war ich ein wenig verwirrt, weil die Geschichte so unmittelbar begann und von so vielen vergangenen Ereignisse erzählte, dass ich das Gefühl hatte, nicht den ersten Band einer Reihe in den Händen zu halten, sondern bereits eine Fortsetzung. Doch mein Blick auf die Rückseite des Buches bestätigte den Auftakt und so startete ich etwas beruhigter in den Roman, obwohl ich mir die Einführung etwas ausführlicher gewünscht hätte. Nach einer Weile legte sich das Gefühl und ich verfolgte gespannt das Geschehen. Dieses wird aus der Sicht der Dämonin Cordelia geschildert und nimmt sehr schnell an Fahrt auf. Obwohl Cordelia hauptsächlich in ihrer menschlichen Erscheinungsform auftritt, sind ihre Instinkte und Verhaltensweisen auf den dämonischen Anteil in ihr ausgelegt. Das erklärt auch den etwas laxen Umgang mit Moral und dem Thema "zwischenmenschliche" Beziehungen. Nichtsdestotrotz scheint sie das Herz auf dem rechten Fleck zu haben und kümmert sich hingebungsvoll um ihren Schützling Faustine. Diese ist nicht nur ausgeprochen jung, sondern auch der einzige Dämon-Mensch-Hybrid an der Akademie. Das führt unweigerlich zu Konflikten mit den anderen Spezies, insbesondere den Vampiren. Cordelia hat mit ihrer Aufgabe also allerhand zu tun. Dazu kommt noch, dass Faustine mysteriöse Fähigkeiten besitzt, die sie nicht kontrollieren kann und, die es zu ergründen gilt. Empfohlen wird der Roman ab 16 Jahren, was ich nur unterstützen kann, da Cordelia eindeutig kein Kind von Traurigkeit ist. Die Kombination aus Jugendroman und erotischen Szenen ist meines Erachtens etwas ungewöhnlich und hängt für mich etwas zwischen den Genres. Tendentiell würde ich den Roman eher als Fantasyroman für Jugendbuchliebhaber bezeichnen. Fazit: Trotz des etwas irritierenden Beginns des Romans hat mich "Bonfire Chroniken - Initiation" von Imogen Rose gut unterhalten. Die Spannung war durchgängig spürbar, so dass ich keine Längen beim Lesen fühlen konnte. Zusammen mit den gut beschriebenen Charakteren und der fantasyreichen Handlung war der Roman sehr gelungen und hat in mir durchaus den Wunsch nach der Fortsetzung geweckt.

    Mehr
  • Dämonisch gut

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    gusaca

    29. April 2013 um 16:46

    Die Bonfire-Chroniken-Initiation ist der erste Teil  einer Trilogie, die sich um eine Schule für paranomale Wesen dreht. Im ersten JAhr werden die Schüler hier trainiert  ihre Kräfte zu beherrschen. Cordelia, eine Dämonenprinzessin im ditten JAhr, erhält die Aufgabe als MEntorin über Faustine zu wachen, ein MEsch-DämonenHYbrid, die noch nichts über ihre Kräfte weiß. Die beiden HAuptcharaktere Cordelia und Faustine sind mir sehr sympatisch gar nicht dämonisch und obwohl eine der Schulregeln heiß -Vertraue niemandem, werden die beiden gute Freundinnen. Einige Formwandler haben es auf die beiden abgesehen, und Cordelia versucht zu erfahren warum. Der Schreibstil des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist flüssig zu lesen und man kann sich gut in die Personen hineinversetzen. Obwohl die Hauptdarsteller Dämonen sind, vergißt man das manchmal, weil sie meistens wie MEnschen agieren. Auch die GEfühle zwischen den Geschlechtern kommmen nicht zu kurz. Allerdings nicht überzogen oder kitschig, sondern sehr real. Das IDee derSynchronisation finde ich toll. Auch Ryker als JAggers undurchsichtiger Bruder, der sich später als Faustins Schutzengel erweist ist genial. Schade finde ich, dass der Schluss mir etwas überstürzt erscheint und einige wichtige Fragen offen bleiben. So bin ich um so gespannter auf den zweiten Teil und hoffe, dass wir nicht solange warten müssen.

    Mehr
  • ✨Überraschend anders, erfrischend und spannend ...., lies selbst 😉. ✨

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    SunnyCassiopeia

    07. April 2013 um 16:31

    ✨Inhalt✨ Cordelia geht auf die Bonefire Academy, wo es auf der ganzen Welt, nur sechs Stück von gibt. Dort ist so ziemlich alles vertreten, es gibt Vampire, Dämonen, Formwandler, Feen, Trolle, Hexen und viele weitere Geschöpfe.... Die Schüler werden in drei Stufen aufgeteilt: Initiation ( neue Schüler, die sich noch nicht kontrollieren können) Integration:( dürfen mit allen Schülern zusammen kommen und haben ihre ersten Prüfungen bestanden) Freiwilliges Jahr: wo man sich ggf entspannen, oder aber auch als Mentor und Führungskraft melden kann Nach dem Brand in der Bonefire, für das drei Schüler verantwortlich waren, durften die Schüler, einschließlich Cornelia zurück kehren. Cornelia selbst freut sich auf. Freizeit, Tennis und gemeinsame Stunden, mit ihrem Freund Quinn. Doch falsch gedacht! Faustine, eine neue Schülerin wartet bereits auf sie, Cordelia soll ihr als Mentorin zur Seite stehen. Denn faustine hat ein großes Problem, sie hat sich nicht unter Kontrolle und beherrscht ihre Kräfte nicht, das Gegenteil ist der fall. Sie verschwindet regelmäßig und löst sich einfach in Luft auf. Niemand kann sich das erklären. Als die beiden dann auch noch von Formwandlern angegriffen werden, wird Cordelia klar, das dieses Jahr keine Erholung werden wird und sie sich mitten im Chaos befindet. Da hilft es auch nicht gerade, das Jagger mit ihr chronisiert ist und sie jedesmal den Drang verspürt über ihn her zu fallen, sobald sie ihn sieht. Aber die Formwandler sind ganz in der Nähe und haben ihre eigenen Pläne....... ✨Meine Meinung ✨ Es war sehr erfrischend, das die Autorin auf Zickenkrieg und die berühmte und immer wiederkehrende , allzu beliebte Ballkönigin der Schule, verzichtet hat. Danke!! Die Protagonistin war selbstsicher, direkt, erfrischend und alles andere, als schüchtern! Die Idee der Handlung ist gelungen, es hebt sich von anderen ab und hat sein eigenen Stil, das finde ich immer sehr wichtig. Es geht auch nicht ums große verliebt sein, sondern eher um Freundschaft und ein wenig Krimi Flair. Mit der Treue halten es die paranormalen nicht sehr weit 😉 Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist die Sache mit den Fleisch! Müssen regelmäßig Steaks zu sich nehmen, haben aber nie etwas zwischen den Zähnen, das hat mich total genervt..... Dafür fand ich die lockere Schreibweise total klasse! Ich freu mich auf den nächsten Teil 😉 ✨Fazit✨ Anders, erfrischend und einfach paranormal schön und spannend !!!

    Mehr
  • Rezension zu "Bonfire-Chroniken - Initiation" von Imogen Rose

    Bonfire-Chroniken - Initiation

    littlemhytica

    12. March 2013 um 18:18

    Die Bonfire Academy ist eine Schule, die 1974 erbaut wurde und ist nur eine von insgesamt 6 Einrichtungen dieser Art auf der Welt. Aber sie ist die Einzige, die auch Vampire aufnimmt und die höchste Anzahl an Hybriden beherbergt. Das Schulprogramm ist dreigeteilt: Initation, Integration und das freiwillige Jahr. Sie liegt versteckt in den Bergen von Sankt Moritz, dem Spielplatz der Reichen und Berühmten. Cordelia ist ein Dämon und in Ihrem dritten Jahr an der Schule. Sie freut sich, ganz Ihrem Hobbie Tennis widmen zu können, und die Zeit gemeinsam mit Ihrem Freund Quinn genießen zu können. Aber kaum ist sie angekommen, findet sie auf Ihrem Bett einen versiegelten Umschlag mit dem BA- Abzeichen. Mit feuchten Händen öffnet sie den Brief und fragt sich was die Smelt, die Schuldirektorin, wohl von Ihr möchte. Aber es ist eine Notiz des ersten Schulratsvorsitzenden Jagger, der sie umgehend in seinem Büro sehen möchte. Und somit wird aus Ihrem erholsamen, freiwilligen dritten Jahr an der Bonfire Acadamy wohl nichts! Cordelia soll die Tochter des Dämonenkönigs babysitten, die neu an die Schule kommt. Faustine ist ein Hybrid, halb Dämon halb Mensch und kann mit Ihrem Kräften nicht umgehen. Aber das ist noch nicht alles, denn als Cordelia Jagger gegenübertritt, Schlagen Ihre Herzen synchron. Passiert so was öfter? Warum soll sie für eine "Fee" bestimmt sein und was ist mit Quinn? Was Cordelia anfangs etwas lästig empfand, wuchs in nur kurzer Zeit zu eine tollen Frauenfreundschaft zwischen Ihr und Cordelia. Auch wenn keine Zeit für Tennis blieb. Aber Faustine hat ein Problem mit Ihren Kräften, sie kann sie nicht kontrollieren, und verschwindet regelmäßig. Sie löst sich in Luft auf! Einfach so ... Obwohl die zweite goldene Regel der Schule heißt "Vertraue niemandem" hilft Cordelia ihr so gut es geht hinter das Geheimniss zu kommen und stellt Ihre Wünsche und Sehnsüchte hinten an. Auch das Problem Jagger und Quinn verdrängt sie. Hinzu kommt ein plötzlicher Angriff von Formwandlern, die Cordelia und Faustine auflauern und verbrügeln. Cordelia findet sich im Krankenhaus wieder und muss feststellen, dass sie ohne Jagger gestorben wäre! Hat diese Synchronisierung vielleicht doch eine tiefgründigere Bestimmung die sie einfach noch nicht versteht? Da mir die Autorin Imogen Rose aufgrund Ihres letzten Buches, dem ersten Band der Portal Chroniken, sehr positiv im Gedächtnis geblieben ist, bin ich froh sie auf Facebook verfolgt zu haben und ich somit gleich zuschlagen konnte, als das Buch erschien. Ich bin begeistert! Wieder schafft Imogen es, mich völlig zu faszinieren! Ihr Schreibstil ist auch hier sehr modern und offen und Ihre Geschichte fesselte mich von Anfang an. Aber nicht nur der Schreibstil ist es was duelliert. Auch die gewissen Neuigkeiten, oder das "Alte", das hier neu verpackt wurde! Einfach toll ... Bereits in den Portal Chroniken machte ich die Erfahrung, das man das Buch zuklappt und es einem ewig im Gedächtnis bleibt, da einige Fragen einfach offen bleiben. So ist es auch hier und man wartet mit Wehmut bis der nächste Band erscheint. Ich hoffe inständig dass ich nicht zu lange warten muss! Denn dieser wunderbare Serienauftakt hat sich fest in meinem Regal verankert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks