Ina-Marie Cassens

 3 Sterne bei 16 Bewertungen

Alle Bücher von Ina-Marie Cassens

Ina-Marie CassensDer Fluch der Heilerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Fluch der Heilerin
Der Fluch der Heilerin
 (10)
Erschienen am 30.06.2008
Ina-Marie CassensDie Heilerin von Salerno
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Heilerin von Salerno
Die Heilerin von Salerno
 (6)
Erschienen am 01.02.2007

Neue Rezensionen zu Ina-Marie Cassens

Neu
simonegs avatar

Rezension zu "Der Fluch der Heilerin" von Ina-Marie Cassens

Rezension zu "Der Fluch der Heilerin" von Ina-Marie Cassens
simonegvor 6 Jahren

Ende des 14. Jahrhunderts: Die junge Melissa zieht als Wanderheilerin durch das Land am Oberrhein. Ihr Ziel ist es, ein Spital zu gründen. Doch der Weg dorthin ist lang und abenteuerreich, und mehr als einmal fragt sich Melissa, ob es ihr tatsächlich gelingen wird, ihre Mission zu erfüllen. Und was hat es mit dem Gürtel auf sich, den ihr sterbender Vater ihr einst vermachte und der angeblich der Heiligen Martha gehört hat? Warum interessiert sich Hagen, ein Deutschordensritter, so für ihn? Melissa würde an ihrer Aufgabe verzweifeln, wäre da nicht Avremar, in den Melissa sich nach ihrer Flucht aus den Fängen einer Söldnerbande verliebt hat...

Es handelt sich hier eher um eine Liebesgeschichte mit leicht historischem Hintergrund. Auf dem Klapptext liest es sich, als wäre Melissa eine zielstrebige Frau, aber das täuscht. Sie zieht nicht als Wanderheilerin durch die Lande. Sie ist permanent auf der Flucht und auf der Suche nach ihrem geliebten Avremar. Das Ende ist dann total schnulzig und erinnert eher an ein Märchen.

Kommentieren0
10
Teilen
Ann91s avatar

Rezension zu "Die Heilerin von Salerno" von Ina-Marie Cassens

Rezension zu "Die Heilerin von Salerno" von Ina-Marie Cassens
Ann91vor 9 Jahren

Im Salerno des 11. Jahrhunderts arbeitet die junge Frau Trota als Ärtzin an der medizinischen Schola in Salerno. Doch aufgrund dieser ruhmvollen und einflussreichen Stellung, die für eine Frau dieser Zeit äußerst unüblich war, und ihrer kritischen Einstellung zum Christentum, begegnet sie häufig Neid und Missgunst. Darüberhinaus leidet ihr geliebter Sohn an einer schweren Krankheit, die nur durch eine sagenumwobene Medizin aus dem Osten geheilt werden kann. So macht Trota sich auf eine lange und beschwerliche Reise, um das Mittel zu suchen, mit dem sie ihren Sohn helfen kann. Unterstützt wird sie dabei von Halifa, den Gelehrten und Kräuterhändler, den sie einst kennen und lieben lernte...
In meinen Augen steht in diesem Roman eine etwas langsame, träge Handlung einer einfühlsamen und äußerst überzeugenden Beschreibung des damaligen Lebens gegenüber.
Leider dauert es etwas, bis die Handlung in Schwung kommt. Darüberhinaus fallen viele Namen von Personen und Stämmen der damaligen Zeit und politische wie religiöse Verhältnisse werden umrissen, wodurch ich streckenweise schlicht den Überblick verloren habe, wer wo nun an der Macht war oder wer mit verfeindet oder verbündet war und was dies für die Handlung bedeutete.
Dem gegenüber steht das einfühlsame Porträt einer starken, jungen Frau, die entgegen aller Widerstände, ihren Weg geht. Am Beispiel der Trota von Salerno stellt die Autorin Ina-Maria Cassens eindrucksvoll dar, wie im 11. Jahrhundert die Lebensrealität der Frau aussah. Besonders Trotas innere Zerrissenheit zwischen ihrer Sehnsucht nach ihrer Familie und die Sehnsucht nach Halifa, den sie liebt, obwohl es gegen alle Regeln verstößt, wird sehr gut beschrieben.
Fazit: Für Fans von historischen Romanen empfehlens- und lesenswert.

Kommentieren0
17
Teilen
Raubrittertorstis avatar

Rezension zu "Der Fluch der Heilerin" von Ina-Marie Cassens

Rezension zu "Der Fluch der Heilerin" von Ina-Marie Cassens
Raubrittertorstivor 9 Jahren

Deutschland im 14.Jahrhundert, als Wanderheilerin zieht die junge Melissa durch das Land am Oberrhein. Ihr Ziel ist es, ein Spital zu gründen. So weit zum Anfang des Klappentextes. Im Laufe des Buches ist aber nie wieder von einer Gründung eines Spitals die Rede. Das hat eher Avremar, ihr Geliebter, vor. Insgesamt etwas langatmig und zu viel Glück für Melissa...

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks