Ina Brinkmann Liebesgeschwüre

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesgeschwüre“ von Ina Brinkmann

Manchmal wäre es besser, wenn es keine Hoffnung mehr gäbe, dann könnte man einfach sterben und das Leid hätte ein Ende.

Wer gewonnen hat, ist mir egal! Davon verstehe ich sowieso nichts … Aber ich entscheide mich jetzt!

Ein Junge, der eigentlich nie eine Chance hatte. Ein Junge, der allein durch den Glauben an seine geliebte Schwester sein Leben erträgt.
Diese Liebe frisst ihn am Ende auf wie ein Metas-tasen bildender Krebs.
Ina Brinkmanns zweiter Roman ist ein sprachlich sowie erzählerisch beeindruckendes Werk, in dem zwei Erzählstränge kunstvoll zu einer Geschichte verwoben sind. Damit bringt die Autorin uns den menschlichen Abgründen der Liebe näher, einer Liebe die uns aber auch dazu antreiben kann, weiterzugehen.

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebesgeschwüre

    Liebesgeschwüre

    GothicQueen

    08. August 2017 um 21:36

    "Liebesgeschwüre" von Ina Brinkmann ist das zweite Buch der Autorin, was ich gelesen habe. Ich habe damals ihren Debütroman "Herzmassaker" gelesen und er hat mich so mitgerissen, dass ich dieses Buch unbedingt beim Verlag vorbestellen musste, als ich erfuhr, dass Ina Brinkmann ein weiteres Buch geschrieben hat. Dieses Buch handelt von dem 13-jährigen Manu, der bei seiner Schwester aufgewachsen ist und von einem Ehepaar schließlich aufgenommen wird. Doch statt dass sein Leben besser wird, wird es noch schlimmer. Sie verkaufen seinen jungen Körper nämlich für Geld. Als er "ungehorsam" ist, sperren sie ihn in einer Regentonne ein. In dieser kann er sterben, wenn das Wasser bei Regen überläuft. Doch ausgerechnet einer seiner Freier rettet ihn. Diese Geschichte war sehr spannend. So schlimm Manus Leben auch ist, man möchte als Leser wissen, wie es weiter geht. Man fühlt mit ihm mit und hofft mit dem Umblättern jeder einzelnen Seite, dass es ihm bald besser geht und er von diesem Ehepaar wegkommt, das ihn zum Stricher macht. Ich mag die Art des Schreibens von Ina Brinkmann. Sie schreibt so schön dramatisch und gleichzeitig wirkt es sehr real. Ich kann das Buch Liebhabern des Anti-Pop Genres empfehlen und allen, die ebenfalls Ina Brinkmann als Autorin gerne lesen. Ich würde das Buch immer wieder zur Hand nehmen und weitere Bücher von Ina Brinkmann ebenfalls kaufen. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks