Ina Bruhn Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 28 Rezensionen
(10)
(20)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Disconnected, 1, da warn es nur noch drei“ von Ina Bruhn

Warum hat sich Jonathan so sehr verändert? Nick, Mateus und Liv kennen ihn kaum wieder. Als er eines Nachts verprügelt wird, will er nicht darüber reden – dabei scheint er die Täter gekannt zu haben. Zum Schulfest kommt er mit einer Wunde am Arm, die wie ein Streifschuss aussieht. Haben seine Recherchen für einen Artikel damit zu tun? Ist er vielleicht einigen Drogendealern zu nah gekommen? Und dann verschwindet Jonathan plötzlich spurlos ...

Leider war mir der Schreibstil zu einfach. War nicht meins, so dass es mich nicht interessiert, wie's weiter geht. Trotz dem offenen "Ende".

— Sommerleser

Mich hat das Buch sehr positiv überrascht; jetzt möchte ich auch die anderen Teile der Reihe lesen!

— Sternenstaubfee

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Erster Band Super. Zweiter atemberaubend

OneRedRose20

Wolkenschloss

Nette Geschichte, schön zu lesen - aber kommt nicht an die Edelstein-Trilogie ran.

portobello13

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Absolut Lesenswert!!!

MrsAmy

Good Night Stories for Rebel Girls

Inspirierende Geschichten mit positiver Stimmung für junge Mädchen, als auch ältere Leser passend. Nebenbei eine richtig tolle Geschenkidee!

Sirene

Nur noch ein einziges Mal

Wieder ein Meisterwerk!!!

claudia_techow

Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool

Mein Jugendbuch des Jahres!

Huschdegutzel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2502
  • Leserunde zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Die_Erzaehler

    Liebe LovelyBooks-Freunde, eine neue Leserunde startet: Bei "Disconnected - Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn handelt es sich um den ersten Band einer Jugendkrimireihe, der aber auch uns (alle Mitte Zwanzig) gepackt hat. Wir - das sind Hanna, Sabine und Dennis. Wir haben für KOSMOS zum Buch einen Trailer produziert: Außerdem haben wir das das Alternate Reality Game "Findet Jonathan" veranstaltet. Der KOSMOS Verlag hat uns jetzt 25 Exemplare des ersten Bandes zur Verfügung gestellt: Im Mittelpunkt stehen drei Freunde zwischen Kriminalität, Hobbyjournalismus, Facebook, Familienproblemen und Beziehungskrach – Stoff ohne Ende, um gemeinsam zu lesen und zu diskutieren! *** Mehr zum Inhalt *** Ein neues Schuljahr auf dem Gymnasium, das für Jonathan schon nach wenigen Stunden endet. Seine Freunde Nick, Mateus und Liv erkennen ihn nicht wieder: Seit er sich nur noch mit journalistischer Recherche befasst, distanziert er sich zusehends. Hängt er nach der Arbeit an einem Artikel über das Drogenmilieu dort fest? Geht es um eine andere Ermittlung? Die Freunde sind ratlos. Und dann ist Jonathan plötzlich weg … ***Ablauf*** Ihr könnt euch als einer von 25 Testlesern für „Disconnected - Da war'n es nur noch drei“ bewerben, indem ihr uns eine einfache Frage beantwortet: Was würdet ihr tun, wenn einer eurer Freunde verschwindet? Für die Antwort habt ihr ab sofort bis einschließlich kommenden Montag, den 25.6. Zeit. Als Testleser kann sich übrigens jeder bewerben, der Zeit zum Lesen und Spaß am gemeinsamen Diskutieren hat und abschließend eine Rezension schreiben möchte. Wer das Buch sowieso im Regal stehen hat oder es kaufen möchte, ist natürlich auch herzlich eingeladen! Mit etwas Glück haben wir gegen Ende der Leserunde die Autorin Ina Bruhn (eine Dänin) am Start, um ihr brennende Fragen zu allen Unklarheiten zu stellen. (Davon haben wir drei auch diverse auf Lager.) Zum Schluss wollen wir dann natürlich möglichst ausführlich eure Meinung hören: Was hat euch gefallen? Was hat euch beschäftigt? Was hat euch nicht gefallen? Und vor allem: Wie geht es eurer Meinung nach in der Buchreihe weiter? Wenn ihr Lust auf ein spannendes Buch und hoffentlich ebenso spannende Diskussionen habt – dann macht mit! Hanna, Sabine und Dennis Die Erzähler

    Mehr
    • 452
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    sissy84

    30. July 2012 um 18:31

    INHALT - BUCHRÜCKSEITE: Es ist Blut an meiner Hand. Jonathans Blut. "Wer ist Jacob AA?" Jonathan erstarrt. "Woher hast du diesen Namen?" "Das kann dir egal sein. Sag mir nur, wer das ist." "Vergiss diesen Namen einfach." "Ist er dein Dealer? Kennt er auch Borste und Afro?" Jonathan ist mit zwei Schritten bei mir und packt mich am Hemd. Es ist nicht die Spur einer Drohung in seinem Gesicht. Nur pure Angst. "Ich sagte, du sollst diesen Namen vergessen." "Warum?" "Sonst sind sie bald auch hinter dir her." Jonathan hat sich extrem verändert. Als er eines Nachts verprügelt wird, will er nicht darüber reden und scheint die Täter gekannt zu haben. Zum Schulfest kommt er mit einer Wunde am Arm, die wie ein Streifschuss aussieht. Haben seine Recherchen für einen Artikel damit zu tun? Ist er vielleicht einigen Drogendealern zu nah gekommen? Und dann verschwindet Jonathan plötzlich spurlos ... REZENSION: Das Buch ist der erste Teil von einer Reihe mit insgesamt 6 Bänden. Dieses Buch ist ein typisches Jugendbuch, mit einer leicht "dreckigen" Sprache. Es handelt um 3 Freunde (Mateus, Jonathan und Nick), die sich schon ein halbes Leben lang kennen und jetzt dann ins Gymnasium gehen. In den Sommerferien lernen sie Liv kennen. Jonathan hat sich verändert und will auch einmal nichts mehr mit Mateus und Nick zu tun haben... Mateus und Nick geben nicht auf, und wollen trotzdem noch mit ihm befreundet sein. Jonathan kommt verspätet auf das Schulfest und ist verletzt. Als Mateus ihn darauf anspricht, zieht er sich zurück und haut dann ab. Dieser Tag war auch der letzte, an dem er gesehen worden ist... Die Geschichte wird aus der Sicht von Mateus erzählt. Es ist ein sehr schön geschriebenes Buch für Jugendliche. Von der Story und den Sprüchen würde ich eher sagen für Jungs, aber auch Mädchen können dieses Buch lesen. Ich gebe für dieses Buch 4 von 5 Sternen, da es leider nicht so wirklich erkennbar ist, das es zu einer Reihe gehört und das Buch an sich leider nicht abgeschlossen ist sondern einfach in der Geschichte aufhört... Momentan bin ich mir noch nicht sicher, ob ich mir die anderen Bände kaufen werde... BÜCHER DER REIHE: Band 1: Da war'n es nur noch drei von INA BRUHN Band 2: Dann fressen ihn die Raben von DAVID MEINKE Band 3: Schlaf, Kindlein Schlaf von CAROLINE ORSUM (August 2012) Band 4: Spieglein, Spieglein an der Wand von INA BRUHN (August 2012) Band 5: Alles Böse mir vergib von DAVID MEINKE (Frühjahr 2013) Band 6: Beide Hände reich ich dir von CAROLINE ORSUM (Frühjahr 2013)

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Haveny

    27. July 2012 um 22:31

    Warum hat sich Jonathan so sehr verändert? Nick, Mateus und Liv kennen ihn kaum wieder. Als er eines Nachts verprügelt wird, will er nicht darüber reden - dabei scheint er die Täter gekannt zu haben. Zum Schulfest kommt er mit einer Wunde am Arm, die wie ein Streifschuss aussieht. Haben seine Recherchen für einen Artikel damit zu tun? Ist er vielleicht einigen Drogendealern zu nah gekommen? Und dann verschwindet Jonathan plötzlich spurlos ... Ein spannender und rasanter Auftakt einer Reihe, deren Bände von mehreren verschiedenen Autoren geschrieben werden, was auch nicht besonders häufig vorkommt. Dieses Buch hat mich wirklich schon nach ein paar Seiten in seinen Bann gezogen, da die Autorin mit viel Witz aber auch Spannung aus der Sicht von Mateus dieses Buch erzählt. Mateus ist einer der drei Hauptcharaktere, die die Reihe bis jetzt auszeichnen. Wenn ich in einem Satz sagen sollte, was einem in diesem Buch erwartet wäre dies hier am passendsten: "Es erwartet dich eine coole Mischung aus Crime, Sex, Drugs and more.", denn das beschreibt eigentlich wirklich die wichtigsten Aspekte dieses Buches. Crime, da Mateus und Nic wirklich teilweise Haut an Haut mit dem puren Verbrechen stehen und das nur, weil sie versuchen wollen ihren `Freund` Jonathan zu finden. Sex, da dieses Buch schon immer mal wieder mit diesem Thema zu tun hat, da die Jungs eben auch in dieser Hinsicht sozusagen ihren Spaß haben wollen. Drugs, welche Rolle diese in diesem Geflecht spielen, wird bereits im Klappentext hinterfragt. Und more? Na ja, das steht für all die anderen Dinge, die die Jungs erleben (: Den Schreibstil finde ich wirklich unglaublich gut und man kann diesen auch sehr leicht lesen. Außerdem ist der Text leicht verständlich und nicht mit Fremdwörtern zugepflastert, was beim Lesen dieses Buches natürlich noch mehr Freude bereitet, da man so nicht mit einem Lexikon auf dem Schoss lesen muss, sondern sich ganz entspannt einzig und allein dem Buch widmen kann. Die einzelnen Charaktere dieses Buches unterscheiden sich auch wirklich gravierend von einander, doch trotzdem merkt man wie sehr sie als Freunde miteinander verbunden sind. Es macht durch diese völlig unterschiedlichen Charakter noch einmal mehr Spaß dieses Buch zu lesen, da die gesamte Story so um einiges abwechslungsreicher wird und man auch immer wieder von den Handlungssträngen der einzelnen Personen überrascht wird. Zudem werfen die einzelnen Charaktere immer noch Rätsel auf, die sich höchstwahrscheinlich im Laufe dieser Reihe lösen werden... Mein Fazit: Ein gelungenes Buch, das spannend und abwechslungsreich die Geschichte von drei Jungen erzählt. Ich persönlich werde mir auch hundertprozentig den nächsten Band kaufen, denn es endet ja auch richtig spannend mit einem Hinweis auf Jonathans möglichen Verbleib. Also kann ich doch fast gar nicht anders als mir den nächsten Band zu kaufen immerhin will ich doch wissen wie es weitergeht (:

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. July 2012 um 21:01

    Auftakt zu einer neuen Jugendbuchreihe * "Was?", sage ich und reiße mich los. "Willst du etwa was kaufen?" Von mir kannst du dir jedenfalls nichts mehr leihen. Ich bin schon total blank." "rechts von dem großen Schwarzen."Warum sehe ich es erst jetzt? Jedenfalls nicht, weil er sich versteckt. Da steht Jonathan, in der grünen Armeejacke, die er immer trägt. Er unterhält sich ganz offensichtlich mit dem Schwarzen und einem anderen Typen, der halblanges, fast weißes Haar und ein Gesicht wie ein Frettchen hat." (S.61) * Mateus, Nick und Jonathan waren ziemlich gut befreundet. Bevor Nick ins Internat musste und Jonathan sich so sehr verändert hat. Doch Mateus und Nick wollen an der Freundschaft festhalten. Jonathan arbeitet an einem Bericht über die Kopenhagener Drogenszene und scheint sich zu weit ins Milieu gewagt zu haben, denn plötzlich ist Jonathan spurlos verschwunden... * Ina Bruhn ist die erste Autorin im Bunde, die einen Band der Disconnected-Reihe schreiben durfte. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Sie benutzt die typische Ausdrucksweise junger Männer, vor allen Dingen, wenn es ums Feiern und Mädchen geht. Manchmal derb, aber immer authentisch! Sie versteht es Spannung aufzubauen und mit ihren Worten eine fesselnde Geschichte um die drei Jungs aufzubauen. * Auch die Charaktere sind sehr gut gelungen. Die Jungs haben definitiv Wiedererkennungswert. Zum Einen durch ihre Eigenarten und stark ausgeprägten Charakteristika, zum Anderen auch durch ihre familiären Situationen. Denn leicht hat es keinen von ihnen. Ihre Eltern sind nicht immer aufrichtig und haben ihnen schwerwiegende Dinge verschwiegen. Diese ganze Themenvielfalt: Drogenszene, Pubertät, eigene Entwicklung und Probleme in den Familien macht das Buch wirklich lesen- und erlebenswert. * Ich denke, dass ich mir auch noch die Folgebände holen werde - ich möchte ja schließlich wissen, was mit Jonathan passiert ist. Außerdem scheint die Reihe so ausgelegt zu sein, dass in jedem Band ein mehr oder weniger heikles und aktuelles Thema aufgegriffen wird. * Wir können also gespannt bleiben und warten, was uns die Disconnected-Reihe noch bringen wird!

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Starlet

    23. July 2012 um 19:01

    Seit ein paar Monaten benimmt Jonathan sich merkwürdig. Seine Freunde Mateus und Nick verstehen die Welt nicht mehr. Jonathan kündigt ihnen die Freundschaft, verlässt das Gymnasium und trifft sich mit merkwürdigen Typen. Als Jonathan dann auch noch zusammengeschlagen wird wollen die Freunde unbedingt herausfinden, was mit Jonathan los ist. Doch dieser spricht nicht mit ihnen. Dann verschwindet Jonathan auf einmal spurlos. Fazit: "Da war'n es nur noch drei" hat mich von Anfang an begeistert. Bereits am Schreibstil erkennt man, dass dies eine Buchreihe für Jugendliche ist. Flüssig zu lesen und umgangssprachlich geschrieben lernen wir drei Jungs kennen, die eine starke Freundschaft verbindet. Auch als Jonathan ihnen die Freundschaft kündigt hält dies seine Freunde nicht davon ab, sich um ihn zu sorgen und ihm helfen zu wollen. Nur wobei, das wissen sie nicht. Nach und nach werden auch sie in eine Welt gezogen, die brutal und gefährlich ist. Doch ihre Freundschaft zu Jonathan ist stärker, und als er verschwindet setzen sie alles daran, ihren Freund zu finden. "Da war'n es nur noch drei" ist ein gelungener Auftakt zu einer Krimireihe für Jugendliche. Das Besondere an dieser Krimireihe: sie wird von 3 Autoren geschrieben, jeder Autor hat 2 Bücher verfasst jeweils aus der Sicht eines der drei Protagonisten.

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    venwar_newroly

    21. July 2012 um 16:19

    Inhalt: Ein Sommer, der alles verändern sollte. Nick, Mateus und Jonathan sind die besten Freunde und haben schon so manches zusammen angestellt. Niemand konnte ein Keil zwischen die drei treiben, doch kurz vor Beginn der Oberstufe, ändert sich alles. Nick fängt an nur noch Frauen aufzureißen und das Nachtleben bekommt in seinem Leben mehr Priorität, als die Schule. Mateus hat überhaupt kein Glück bei den Frauen und auch sowieso keine Zeit zum Feiern, denn sei Chef lässt ihn auch nachts arbeiten. Jonathan hat sich am aller meisten verändert, denn er zieht sich immer mehr zurück und vertraut seinen Freunden nichts mehr an. Was ist sein Geheimnis? Hinzu kommt die hübsche Liv, die nur Augen für Jonathan hat, obwohl Mateus alles für sie stehen und liegen lässt. Ein mysteriöser Facebook-Nutzer gibt Jonatahns Freunden Hinweise darauf, dass sie auf ihn achten sollten, doch dazu kommt es nicht mehr, denn Jonathan verschwindet spurlos und eine erbitterte Suche beginnt. Eine Suche nach einem Freund, der nicht gefunden werden will... Meinung: "Da war'n es nur noch drei" ist der Auftakt der sechsteiligen 'Disconnected' Reihe, die aus dem dänischen stammt. Im Mittelpunkt steht das Verschwinden von Jonathan und das alltägliche Leben der Jugendlichen, die mit ihren Problemen kämpfen. Das Buch wird aus der Sicht des leicht verletzlichen Mateus erzählt. Erzählt wird dieses Buch aus Mateus' Sicht, so dass man als Leser sich sehr leicht in die Geschehnisse und Gefühlregungen hineinversetzen kann. Die Autorin Ina Bruhn ist es gelungen einen authentischen Auftakt zu schreiben, der den Figuren ihre eigene Tiefe gibt und die Geschichte, die den Leser in den nächsten Teilen erwartet, beschreibt.. Drogen, Alkohol und Sex sind in diesem Buch auch ein Thema. Das Buch hat ein sehr offenes Ende und lässt den Leser nicht so leicht gehen. Man möchte am liebsten sofort den nächsten Teil lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    lexxi2k

    Der Inhalt: Mateus, Nick und Jonathan sind schon seid ewigen Zeiten beste Freunde. Als das Schuljahr vorbei ist holen Mateus und Jonathan, Nick vom Bahnhof ab. Dieser hat das letzte Schuljahr auf einem Internat verbracht. Nick und Mateus beschließen ihr wiedersehen zu feiern und wegzugehen. Jonathan lässt sich schwer überreden, aber letztendlich schaffen die beiden es doch noch das er mitgeht. Aber ihre Freundschaft ist nicht mehr das was sie mal war, da sich Jonathan verändert hat. Neben der Schule schreibt dieser an seinen Artikeln, den er möchte einmal Journalist werden. Aber in letzter Zeit vergräbt er sich nur noch zuhause vor seinem Computer, starrt die ganze Zeit auf sein Handy oder zeigt Anzeichen von Verfolgungswahn. Nick und Mateus versuchen mit Jonathan zu reden um den Grund für seine Veränderung in Erfahrung zu bringen, aber es kommt hierbei zum Bruch der Freundschaft. Als dann Jonathan noch das Gymnasium hinschmeißt, mitten in der Nacht in die Notaufnahme eingeliefert wird weil er verprügelt wurde und mit zerrissenen Pullover, der voll Blut getränkt ist, auf einer Party auftaucht, machen sich seine Freunde Sorgen um ihn. Aber am nächsten Tag ist Jonathan spurlos verschwunden und keiner weiß ob er noch lebt und wo er steckt? Das Cover: Das Cover ist in einem schönen Blau gehalten. Unten sieht man einen Mann der auf einem Bahnsteig steht. Dieser kommt auch im Buch vor, demnach wirkt dies nicht deplatziert. Meine Meinung: Die Handlung wird aus der Sicht von Mateus erzählt und man bekommt sehr schnell einen Einblick in das Leben der drei Jugendlichen. Mir war Mateus auf Anhieb sympatisch. Er hat mir mit seiner Loyalität, die er und Nick Jonathan gegenüber zeigen und ihr Verständnis von Freundschaft, sich nicht gegenseitig aufzugeben, egal wie schwierig der andere vielleicht gerade ist, sehr imponiert. Nick ist eher der Frauenheld. Es vergeht kein Tag an dem er nicht ein anderes Mädchen abschleppt. Das dies auch mal zu Schwierigkeiten und Ärger führen kann, erfahren Nick und Mateus eines Nachts im Park. Jonathan ist eher der ruhigere Typ. Er ist sehr versessen darauf seine Artikel fertig zu schreiben und diese natürlich vorher genau recherchiert zu haben. Er möchte später nämlich einmal ein großer Journalist werden. Das ihn seine Schnüffelei in Ärger bringt, merkt er schließlich auch noch. Dann ist da noch Liv, das Mädchen für das Mateus schwärmt, diese aber mit Jonathan zusammen ist. Obwohl sie aus reichem Hause zu kommen scheint, kommt sie mir noch überheblich und eingebildet rüber. Der Schreibstil ist, da aus Mateus Sicht erzählt wird, sehr jugendlich gehalten. Im Eigentlichen geht es darum endlich die Schule hinter sich zu bringen und die Zeit die man frei hat mit Party, Drogen und Alkohol zu versüßen. Ich weiß jetzt nicht genau wie das so in Dänemark ist, wo das Buch ja spielt, aber vielleicht sind die Jugendlichen dort ja so und es wird nur wiedergespiegelt. Das Buch selbst lässt sich flüssig und recht zügig lesen. Allerdings tritt die erhoffte Spannung erst auf, als Jonathan schon verschwunden ist, und somit ziemlich am Ende des Buches. Aber wer weiß, vielleicht sind die anderen Bände ja spannender? Hinten auf den letzten Seiten findet man eine kleine Leseprobe aus dem zweiten Band. Wer es also nicht abwarten kann, kann hier schonmal in den Nachfolger rein lesen. Zuerst muss man erwähnen das das Buch ein Krimi für Jugendliche von 14-17 Jahren ist. Das Alter halte ich für dieses Buch als sehr angemessen. Mein Fazit: Wenn man bereit ist das Geld zu investieren um alle sechs Bände zu kaufen kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Ansonsten hat es meiner Meinung nach nicht sehr viel Sinn, da man ja sonst nicht weiß wie es weitergeht. An und für sich ist das Buch aber sehr unterhaltsam aber die Spannung lässt einem schon arg im Stich. Ich vergebe trotz allem 4von5 Sternen.

    Mehr
    • 2

    venwar_newroly

    21. July 2012 um 15:58
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Sternenstaubfee

    20. July 2012 um 22:01

    Nick, Mateus und Jonathan sind 17 Jahre alt und beste Freunde. Doch in diesem Sommer verändert Jonathan sich mehr und mehr. Er wird verschlossen, hat Geheimnisse und wendet sich von seinen Freunden ab. Dafür wird das Schreiben für Jonathan immer wichtiger. Er schreibt Artikel und recherchiert dafür im Drogenmilieu. Dann verschwindet er plötzlich spurlos… * Meine Meinung * Die Geschichte wird erzählt aus Sicht von Mateus. Er ist der beste Freund von Jonathan, und ihn trifft dessen Rückzug wohl am meisten. Zudem hat Mateus auch noch mit seiner unglücklichen Liebe zu Liv und den Eheproblemen seiner Eltern zu kämpfen. Seine Gefühle und Gedanken werden dabei sehr deutlich, und ich konnte mich gut in Mateus hineinversetzen. Die Figuren sind sehr gut beschrieben, die Handlung ist nachvollziehbar und Spannung wird auch immer weiter aufgebaut. Man rätselt unweigerlich mit beim Lesen, was wohl mit Jonathan los ist und warum er sich so seltsam verhält. Als angenehm habe ich auch die relativ kurzen Kapitel empfunden. Sie erleichtern das Lesen, und man kann dieses Buch so auch sehr gut zwischendurch lesen. Mir hat dieser Jugendroman sehr gefallen, und ich bin nun gespannt auf die weiteren Teile der Reihe um Nick, Mateus und Jonathan!

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Lenny

    19. July 2012 um 07:15

    Das Buch an sich find ich ganz gut, nur ist es keine abgeschlossene Geschichte, es ist die Einleitung..man muss Band 2 lesen um zu wissen was mit Jonathan los ist, um den ging es in dem ganzen Buch. Logisch muss es ein offenes Ende sein bei 6 Bänden, doch hätte ich mir schon eine abgeschlossene Geschichte gewünscht. Ansonsten bekommt man schöne Einblicke in die Welt der Jugendlichen.

  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    Wildpony

    17. July 2012 um 12:31

    Da war´n es nur noch drei - Ina Bruhn Kurzbeschreibung Amazon: Warum hat sich Jonathan so sehr verändert? Nick, Mateus und Liv kennen ihn kaum wieder. Als er eines Nachts verprügelt wird, will er nicht darüber reden – dabei scheint er die Täter gekannt zu haben. Zum Schulfest kommt er mit einer Wunde am Arm, die wie ein Streifschuss aussieht. Haben seine Recherchen für einen Artikel damit zu tun? Ist er vielleicht einigen Drogendealern zu nah gekommen? Und dann verschwindet Jonathan plötzlich spurlos ... Mein Leseeindruck: Es handelt sich bei dem Buch um den ersten Teil einer Krimireihe für Jugendliche. Dem zu folge ist die "Jugendsprache" auch mit in das Buch eingebaut. Es lässt sich flüssig und zügig lesen und hat mir sehr gut gefallen. Spannung entsteht dann richtig als Jonathan plötzlich verschwunden ist und seine Freunde die Suche nach im beginnen. Ich will jetzt nicht zuviel von dem Inhalt verraten, aber ich kann das Buch für die Zielgruppe von Jugendlichen nur empfehlen! Es empfiehlt sich aber auch die folgenden Teile dann noch zu lesen - denn neugierig ist man ja schon wie es weiter geht! Dem Buch vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    buechermaus25

    14. July 2012 um 10:17

    Eigentlich wollte Mateus mit Jonathan Nick vom Bahnhof abholen. Doch Jonathan wollte lieber an seinem Artikel für die Internetzeitung weiter schreiben. Er hat etwas von James Bond an sich, obwohl er noch die Oberschule machen muss. Als Mateus Nick aus dem Zug steigen sah, war er nicht alleine. Bei Nick war mal wieder ein Mädchen, diesmal war es eine Blondine. Das ist eigentlich normal bei Nick, denn er ist ein Frauenheld. Bevor Mateus, Nick feiern gehen können, muss Nick erst nach Hause um ein paar Sachen zu holen. Dort traf er natürlich seine Zwillingsschwester Sandra an. Die nicht begeistert war, dass Nick wieder mit einzieht. Sandra wollte die 400 Kronen zurück haben, die sie Nick geliehen hat. Denn sie wollte auch feiern gehen und gab die Anweisung nicht in den gleichen Club zu gehen wie sie. Jonathan ist auch mit zum feiern gegangen. Der Grund für das Feiern der drei war, das Nick zurück gekommen ist. Und nun wieder auf die gleichen Schule geht wie die beiden. Während der Feier, hat sich Jonathan die ganze Zeit mit seinem Handy beschäftigt. Nick wurde das zu bunt, und hat eine Krise bekommen, er meinte zu Jonathan, dass er mal sein Handy auf Seite legen sollte und Mitfeiern soll. Für paar Minuten ging es, bis er eine Sms bekam......... Meine Meinung: Ich finde Jonathan erstens ein bisschen eigenartig, dennoch ist er aber bemüht seine Freunde in Sicherheit zu lassen. Liv ist erst zu den drei dazu gekommen, sie ist total besorgt um Jonathan und möchte alles mögliche nur für ihn tun. Nick ist ein Frauenheld, man meinte er hätte keine Gefühle und ihn kümmert nichts, doch das ändert sich sehr schnell. Mateus von den man erwartet, das er gefühlsvoll wäre ändert sich aber ins negative. Die Schreibweise finde ich ziemlich spannend, flüssig geschrieben. Ich finde auch das die Autorin, die verschiedenen Städte perfekt integriert hat. Die verschiedenen Szenen, die im Buch vorkommen sind erstens richtig gut abgestimmt. So kommt nämlich mehr Spannung mit rein und auch sehr gut beschrieben. Die Charaktere passen perfekt zu dieser Geschichte, ich finde zwar ein bisschen blöd wie Mateus wird, aber das kann sich ja im 2. Teil wieder ändern. Fazit: Die Autorin, hat sich sehr viel Mühe gemacht um dieses wundervolle Buch zu schreiben, ich finde es durch aus sehr gelungen. Sie hat sich super Sachen einfallen lassen und die auch perfekt umgesetzt.Man sollte unbedingt dieses Buch lesen, denn man sieht wie ein Jugendlicher verbissen an einer Sache hängt. Er will die Welt verbessern. Nur ist den Preis wert, den er dafür bezahlen muss? Er will seine Freunde beschützen, aber gleichzeitig wollen siene Freunde auch ihn retten. Es ist sehr spannend aufgebaut. Lest es, ihr werdet nicht enttäuscht sein, ich bin gespannt wie der 2. Teil wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    utaechl

    12. July 2012 um 15:14

    Inhalt: Mateus, Nick und Jonathan waren bis zu diesem Sommer die besten Freunde und niemand konnte sie trennen. Doch nun, kurz vor Beginn der Oberstufe, scheint sich alles zu ändern. Nick wird zum Frauenheld, dem das Nachtleben wichtiger ist, als die Schule, Mateus hat dafür überhaupt kein Glück bei den Frauen und einen miesen Job, der ihn nachts arbeiten lässt. Jonathan zieht sich währenddessen immer weiter von ihnen zurück und sein Plan, Journalist zu werden, scheint keine Rolle mehr zu spielen. Hinzu kommt die hübsche Liv, die sich in Jonathan verguckt, während gleichzeitig Mateus sie anhimmelt. Ihr gemeinsamer geheimnisvoller Facebook-Freund Ikarus scheint sie mit der Nase darauf zu stoßen, dass Jonathan in Schwierigkeiten steckt, doch dieser lässt sich nicht helfen und verschwindet eines Tages spurlos und die Suche nach ihm beginnt. Kritik: Das Jugendbuch ist der erste Teil der sechsteiligen "Disconnected" Reihe, deren Mittelpunkt wohl Jonathans Verschwinden und das alltägliche Leben seine drei Freunde samt ihrer Probleme ist. Erzählt wird dieses Buch aus Mateus' Sicht, so dass man als Leser sich sehr leicht in die Geschehnisse und Gefühlregungen hineinversetzen kann. Die dänische Autorin Ina Bruhn schafft es durch die benutzte Jugendsprache und die Themen, die Jugendliche in dem Alter beschäftigen dürften, eine durchweg authentische Atmosphäre zu erzeugen. Allerdings geht es mir vor allem im ersten Teil es Buches etwas zu viel um Alkohol und Drogen, aber vielleicht ist die dänische Jugend ja so. Da das Buch der erste Teil der Serie ist, endet es natürlich in einem gewaltigen Cliffhanger, so dass man nicht drum herum kommt, den zweiten Teil so schnell wie möglich zu kaufen. Die Geschichte ist spannend, logisch, tragisch, komisch und emotional, genau die richtige Mischung vor allem für Jungen von 14 Jahren aufwärts.

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    CarmenM

    11. July 2012 um 14:31

    Jonathan, Mateus und Nick waren einst beste Freunde, doch Jonathan hat sich sehr verändert. Er zieht sich immer mehr zurück, ihm passieren beängstigende Dinge und dann ist er plötzlich verschwunden. Hier wird das Leben von 16- und 17-jährigen Jugendlichen in Dänemark beschrieben. Feiern, Alkohol, Drogen und Sex haben einen hohen Stellenwert. Die Charaktere sind total unterschiedlich. Von dem doch etwas vernünftigeren Mateus, der die Schule einigermaßen Ernst nimmt zu Nick, der immer das Falsche zu machen scheint. Zusammen mit Jonathans Freundin Liv zeigen sie jedoch, wie sich wahre Freundschaft gegen alle Widrigkeiten darstellt. Disconnected...Da war`n es nur noch Drei -ist der Auftakt zu einer 6-teiligen Jugendkrimireihe. Als Krimi würde ich das Buch allerdings nicht bezeichnen, eher als Roman mi kriminellen Aspekten. Da schon im Klappentext wesentliches vom Inhalt verraten wird, geht ein Teil der Spannung verloren. Jeder, der diesen Band liest, sollte wissen, dass die Auflösung des Falls erst im 6. dem letzten Band erfolgt. Das Buch hat mir gut gefallen und wer die Ausgaben für 6 Bände nicht scheut, dem kann ich es nur empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Da war'n es nur noch drei" von Ina Bruhn

    Disconnected, 1, da warn es nur noch drei

    pezzi

    10. July 2012 um 20:04

    Ein unterhaltsamer Jugendthriller mit vielen moralischen Elementen. Es dreht sich alles um 3 Jugendliche, die einmal die besten Freunde waren. Nun grenzt sich einer immer mehr ab und hat anscheinend Probleme, doch keiner weiß wieso. Spannung kommt zwar nur in bestimmen Stellen des Buches auf, doch trotzdem ist es unterhaltsam zu lesen. Allerdings aufgrund der Bezeichnung "Jugendkrimi" auch nicht sehr nervenaufreibend oder ähnliches. Die Charaktere sind unterschiedlich und glaubwürdig dagestellt. Umgang mit Alkohol mit Drogen gibt es in diesem Buch viel, deshalb wahrscheinlich eher etwas für etwas ältere (ab 15?). Man macht nichts falsch mit diesem Buch, wenn man nette Unterhaltung sucht. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass das Buch nicht abgeschlossen ist und man auch die Folgebände lesen muss, um dann die ganze Geschichte zu kennen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks