Ina Dr. med. vet. Gösmeier Akupressur für Pferde

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Akupressur für Pferde“ von Ina Dr. med. vet. Gösmeier

Akupressur wirkt nach denselben Kriterien wie die Akupunktur, ist aber auch für medizinische Laien zu erlernen und anzuwenden. Die sanfte Heilmethode dient der Gesunderhaltung des Pferdes, wirkt bei leichten Erkrankungen und hilft bei alltäglichen Problemen wie Ängstlichkeit oder Muskelverspannungen. Fallbeispiele zeigen, wie die Pferdetypen in der Akupressur sicher zugeordnet werden können und wie sie individuell behandelt werden.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lehrreich

    Akupressur für Pferde

    Das_Leseding

    31. December 2016 um 17:59

    Inhalt:Wirkungsweise und AnwendungsgebieteGeschichte und gedankliche Hintergründe der AkupressurYin und Yang – Das Wesen aller Dinge– Krankheiten des Yang-Typs– Krankheiten des Yin-TypsWichtige Begriffe der chinesischen Medizin– Die Organe– Schmerz, Hitze, Kälte, Wind– Qi – die treibende KraftDie Leitbahnen der Energie– Lungen-Meridian– Dickdarm-Meridian– Magen-Meridian– Milz-Pankreas-Meridian– Herz-Meridian– Dünndarm-Meridian– Blasen-Meridian– Nieren-Meridian– Pericard-Meridian– Dreifacher-Erwärmer-Meridian– Gallenblasen-Meridian– Leber-Meridian– Das Lenkergefäß – Du Mai– Das Konzeptionsgefäß – Ren Mai– Das Gürtelgefäß – Dai MaiDie Lehre von den fünf Elementen – der Weg zu den richtigen PunktenPferdetypen in der AkupressurDer Gand- oder LebertypDer Shen- oder NierentypDer Pi- oder MilztypDer Xin(Chin)- oder HerztypDer Fei- oder LungentypAkupressurpunkte zum psychischen Ausgleich der PferdetypenLeber 3 – Taichong – Großes BrandenPatientenbeispiel MayNiere 3 – Taixi – Großer WildbachPatientenbeispiel LucyMilz-Pankreas 6 – Sanyinjiao – Treffen der drei YinPatientenbeispiel MaronLunge 7 – LiequePatientenbeispiel FloritDie Anwendung der AkupressurVorbereitungUntersuchung– Anschauen des Pferdes– Abtasten des Pferdes– Einordnen der BeobachtungenDie Shu-Punkte– Lokalisation und Bedeutung der Shu-Punkte– Praktisches Vorgehen zur Untersuchung der Shu-PunktePatientenbeispiel DariBehandlungsprinzipien– Auswahl der Akupressurpunkte– Druckausübung auf den Akupressurpunkt– Zeitdauer der AkupressurDie Praxis– Gesamtunterstützung ohne besondere Problemstellung– Akupressur am heranwachsenden Pferd– Akupressur am alten Pferd– Lösen von psychischen DisharmonienPatientenbeispiel Louis– Vorbeugung vor InfektionskrankheitenPatientenbeispiel Soli– Akupressur nach überstandener ErkrankungPatientenbeispiel Bronchitis– Genickfestigkeit und Schmerzen im GenickPatientenbeispiel Roll-up– Beweglichkeitsübung für den Hals– Rückenschmerzen – MuskelverspannungenPatientenbeispiel Henrilo– Nachsorge nach Verletzungen und OperationenPatientenbeispiel LoriPatientenbeispiel Mango– TurniervorbereitungPatientenbeispiel AnkorPatientenbeispiel Navarolo– Akupressurpunkte, die Qi in den Meridianen bewegen– Individuelle PunktkombinationenPatientenbeispiel AyumiFehlerquellen– Falsche Voraussetzungen– Zu kurze Anwendung– Falsche Punktauswahl– Lokalisation der Akupressurpunkte– Widerstand gegen die AkupressurPatientenbeispiel Filigran– Negativer Einfluss der UmgebungBeschreibung und Wirkung der AkupressurpunkteLunge 7 – Lieque – Unterbrochene ReihenfolgePatientenbeispiel LottaMagen 36 – Zusanli – Punkt der drei Dörfer oder dritter Weiler am FußPatientenbeispiel ElbaGallenblase 20 – Fengchi – WindteichGallenblase 41 – Zulinqu – Fließende Tränen des FlussesPatientenbeispiel Little BrownyDickdarm 4  – Hegu – Geschlossenes Tal oder Zusammenkunft der TälerMilz-Pankreas 21 – Dabao – Allgemeine KontrollePatientenbeispiel MelodyBlase 10 – Tianzhu – HimmelspfeilerDickdarm 16 – Jugu – Großer KnochenPatientenbeispiel LeanderBlase 60 – Kunlun – Kunlun-BergePatientenbeispiel LarinusPatientenbeispiel PünktchenDünndarm 3 – Houxi – Hinterer FlussPatientenbeispiel Ticiano Meine Meinung:Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich die Akupressur bei Menschen und Katzen kenne / anwende und beides hervorragend funktioniert. Beim Pferd benötigte ich, bis jetzt, weder die Akupunktur noch die Akupressur. Aber man lernt 1. nie aus und 2. nur weil man denkt etwas nicht zu brauchen, kann es für das Pferd dennoch gut sein ;)Der Aufbau des Buches ist logisch und verständlich. Etwas zu kurz kam mir allerdings die Lehre der 5 Elemente, welche Seiten füllen könnte. Dennoch sind die Akupressurpunkte so gut beschrieben, dass man die Elementlehre bei der Punktauswahl vernachlässigen kann. Bei schwerwiegenden Problemen sollte sowie immer ein erfahrener Akupunkteur / Akupresseur zu einer Behandlung hinzugezogen werden (dies wird auch immer wieder im Buch erwähnt).Die Einzelnen Kapitel sind mit Fallbeispielen aufgelockert, ordentlich bebildert und kurz und verständlich geschrieben. Längere Texte hätten das geschriebene nur aufgeweicht und die Fakten wären schwammig und missverständlich geworden. So wirkt die Aufmachung und der Inhalt absolut rund und ist für den Einstieg in die Akupressur auch für Laien absolut verständlich und empfehlenswert.Vermisst habe ich ein Poster oder eine einlaminierte Karte, welche man mit ans Pferd nehmen kann. Das Buch hat keine abwaschbaren Seiten und wer sein Pferd nicht vor jedem „üben“ klinisch gereinigt hat, wird die Seiten beim umblättern / nachschlagen beschmutzen.Fazit:Ein super Buch für den Einstieg in die Pferdeakupressur. Trotz „Fallbeispielen“ muss der Leser sein Pferd gut kennen um die richtigen Punkte auszuwählen und auch sich selbst kritisch hinterfragen. Denn Pferde sind feinfühlig und spiegeln uns Menschen sehr genau, wenn wir nervös sind, kann es auch das Pferd werden, obwohl es gar nicht der nervöse-Typ ist – in diesem Fall wäre der falsche Akupressurpunkt ausgewählt und das ganze funktioniert nicht! Daher nur kaufen, wenn man bereit ist über den Tellerrand zu sehen und nicht um seine Probleme dem Pferd in die Hufe zu schieben oder weil man seinem Tier nicht gewachsen ist. Akupressur kann helfen, aber nur, wenn diese korrekt angewandt wird ;)Ich vergebe 4 Sterne für „Akupressur für Pferde“ weil mir ein stalltauglicher „Punkt-Lageplan“ gefehlt hat und die Lehre der 5 Elemente zu kurz kam.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks