Neuer Beitrag

InaHaller

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Krimifans

Andrina ist wieder da!

Am 24.5.17 – pünktlich zum Auffahrts-Wochenende -  erscheint mein neuer Krimi „Aargau-Fieber", der fünfte Fall von Andrina.

Einige von Euch kennen Andrina bereits. Für alle anderen: Andrina ist keine Polizistin, sondern Lektorin in einem kleinen Verlag, der Belletristik und Sachbücher verlegt. Sie zieht das Verbrechen magisch an und mischt bei deren Aufklärung mit – Schwierigkeiten sind also immer vorprogrammiert.

Bis auf den Prolog ist alles aus Andrinas Einzelperspektive geschrieben. Ihr als Leser könnt somit in ihren Alltag, ihre Gedanken und ihr Handeln eintauchen.

Jede Folge ist ein in sich abgeschlossener „Kriminalfall“, und es ist nicht erforderlich, die Vorgängerbände zu kennen.

Buchklappentext:
Eine mysteriöse Krankheit verbreitet Angst und Schrecken im beschaulichen Aargau, auch Andrinas Schwester kämpft um ihr Leben. Unterdessen ermittelt die Kantonspolizei um Marco Feller in einer Mordserie an Mitarbeitern eines Pharmaunternehmens – gibt es einen Zusammenhang mit den Erkrankungen? Und was hat Fellers angeblicher Bruder damit zu tun, der wie aus dem Nichts aufgetaucht ist? Ein mörderisches Spiel beginnt . . .
Auf der Flucht mit einem Mörder – Andrina Kaufmanns bislang härtester Fall.

„Andrina kniff die Augen zusammen und blickte in die Ferne. Weiter hinten, in der dunstigen, flimmernden Luft, konnte sie den Jura erkennen. Sogar der Sendeturm auf der Wasserflue war zu sehen. Andrina legte die Hände auf die Steine der dicken Mauer. Sie waren heiss. Sehr heiss. Es tat weh – ein willkommener Schmerz.“

Auszug aus der Emons Pressemappe:
Flucht quer durch den Kanton

Andrina Kaufmann, Verlags-Lektorin und unfreiwillige Ermittlerin im neuen Krimi von Ina Haller, ist eine sympathische, intuitive und bodenständige Heldin. Sie ist immer mit ganzem Herzen bei der Sache und auch in ihrem fünften Fall vom Guten im Menschen überzeugt. Ina Hallers Stil zeichnet sich vor allem durch die besonders gelungene Beschreibung von zwischenmenschlichen Beziehungen aus. Die inneren Monologe der Figur sind das Markenzeichen der Autorin, sie lassen den Leser mitfiebern und leiden. Andrina sieht sich in diesem Band einem absoluten Gefühlchaos ausgesetzt, schließlich gerät sie selbst ins Fadenkreuz der Polizei und flüchtet gemeinsam mit einem undurchsichtigen Verdächtigen, der zudem der Halbbruder ihres Lebensgefährten, Kripo-Kommissar Marco Feller, ist. Das Versteckspiel führt die beiden einmal quer durch den Aargau, aber auch bis nach Bern und Zürich. Ein rasanter und klug eingefädelter Plot, ein wenig Romantik und viel stimmiges Lokalkolorit runden den Krimi perfekt ab. Ein gelungenes Kammerspiel mit Spannung und einer mysteriösen Krankheit, die den ganzen Kanton in Angst und Schrecken versetzt .

Bewerbungen:

Wie auch bei Schatten über dem Aargau stellt mein Verlag netterweise 15 Freiexemplare zur Verfügung. Diese werden unter denjenigen verlost, die sich hier bis zum 3.6.2017 bewerben.

Bedingung: Neugierde auf einen Schweizerkrimi mit einer unfreiwilligen und unkonventionellen Ermittlerin. Ich freue ich mich auf Eure rege Teilnahme am Leseaustausch und auf Eure Rezension, die Ihr auch in Portalen wie z.B. buch.ch, amazon.de, weltbild.ch usw. einstellt. Bitte achtet bei Eurer Rezi darauf, nicht zu spoilern. Die anderen Leser sollen ja auch etwas davon haben. :-) 

Die Leserunde ist somit eröffnet und ich freue mich auf Eure Bewerbungen und auf eine spannende Leserunde mit Euch.

Einen herzlichen Gruss aus der Schweiz
Ina

www.inahaller.ch

https://www.facebook.com/autorininahaller/


PS:
Eine Leseprobe findet Ihr hier:
https://www.emons-verlag.de/media/files/leseproben/Haller_Aargau-Fieber.pdf

Und die Schauplätze aus dem Buch könnte Ihr hier anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=UCtfdzUiatA

Autor: Ina Haller
Buch: Aargau-Fieber

Rees

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

"Schatten über dem Aargau" , hat mir schon sehr gut gefallen und darum wäre ich auch diesmal wieder gerne mit dabei , wenn Andrina ermittelt.

Bambisusuu

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Toll, wieder ein Krimi aus dem Emons-Verlag! Gerne würde ich bei dieser Leserunde dabei sein. Da mir deine vorherigen Bücher noch unbekannt sind, finde ich es super, dass der Fall in sich abgeschlossen ist. Der Inhalt klingt spannend und das Thema Pharmazie finde ich in Krimis interessant. Andrinas Art wirkt sympathisch und unterhaltsam, sodass ich mich freuen würde, sie näher kennenzulernen.
Liebe Grüße in die Schweiz 😊

Beiträge danach
302 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Pixibuch

vor 1 Monat

Teil 2: S. 83 – S. 165
Beitrag einblenden

dreamlady66 schreibt:
Andrina lässt sich von Bianchi einfangen, fast schon manipulieren, ist aber dennoch zwiegespalten bzw. hin- & hergerissen in Bezug auf Fellner - dieser widerum dürfte hier gar nicht mehr ermitteln - was für ein Sumpf. Nun kommt es also doch zur gemeinsamen Flucht, halleluja, mit gefälschten Papieren & kurzen Aufenthalten (aber, anstatt sich mehr "einzuschliessen" bzw. im Verborgenen zu agieren, zeigen sich beide sehr offenherzig & werden fast auch noch erkannt) - hoppla, aber, dann wäre der Krimi ja schon hier & jetzt zuende :) Parallel offenbart er ihr Detailwissen über JuraMed & versucht so, sie mehr "für sich zu gewinnen", auch privat...hoffentlich ist die Tote nicht wirklich Andrinas's Schwester, das wäre einfach zu grausam...

Die gefälscnten Papiere, das ist doch bestimmt alles kein Zufall?

Pixibuch

vor 1 Monat

Teil 3: S.166 – 240
Beitrag einblenden

Bestimmt überlebt Seraina. Sie hat ja auch diese Vtamintabletten genommen. Wer hat die vergiftet.? Die Flucht durch Zürich? Der Mord an dem Wissenschaftler? Alles so undurchsichtig. Andrina ist Enrico nicht gleichgültig. Beide werden von der Polizei gesucht und von den Verbrechern?????

Pixibuch

vor 1 Monat

Teil 3: S.166 – 240
Beitrag einblenden

Ich muß sagen,leider lese ich das Buch erst jetzt,aber dafür in einem Rutsch, ich kann gar nicht mehr aufhören.

InaHaller

vor 1 Monat

Teil 3: S.166 – 240
Beitrag einblenden
@Pixibuch

Das macht doch nichts, liebe Pixibuch. Ich freue mich, dass Du hier bist :-) Auch wenn Du ja schon sehr weit bist, wünsche ich Dir weiterhin viel Spass beim Lesen.

Pixibuch

vor 1 Monat

Teil 3: S.166 – 240
@InaHaller

Deine Krimis sind wie immer spitzenmäßig.

Pixibuch

vor 1 Monat

Erster Eindruck – Cover und Leseprobe
Beitrag einblenden

Zuerst konnte ich mi dem Cover nichts anfangen. Aber nach Lektüre des Buches war mir klar: HERBSTZEITLOSE. Superidee.

InaHaller

vor 1 Monat

Teil 3: S.166 – 240
Beitrag einblenden
@Pixibuch

Ui, vielen lieben Dank! So etwas ist immer schön zu hören :-D

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks