Neuer Beitrag

InaJanke

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ihr Lieben,

Weihnachten - die Zeit der Liebe – steht bevor. Auch Bea freut sich auf das Fest, das sie mit ihren drei Kindern und Ehemann Armin feiern möchte. Alles könnte wunderbar sein – wenn Armin nicht ausgerechnet an Heiligabend völlig unerwartet einen Streit vom Zaun brechen und ausziehen würde. Zurück bleibt Bea – die sich wie ein gerupftes Weihnachtshuhn fühlt.

Jetzt heißt es: Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen.

Beherzt nimmt Bea ihr neues männerloses Leben in die Hand. Doch keine Frau kann in Frieden leben, wenn der böse Exmann das nicht will. Kurz vor dem nächsten Weihnachtsfest reduziert Armin einfach seine Unterhaltszahlungen für Bea und die Kinder. Als sie ihn wutentbrannt anrufen und ihm die Hölle heiß machen will, kommt alles anders ...

Wer wissen will, wieso dieser Anruf nicht nur Beas Leben gründlich auf den Kopf stellt und zu ihrem persönlichen Weihnachtswunder wird, erzählt mir bitte von seinem schönsten, verrücktesten oder schwierigsten Heiligabend. Ist bei euch Weihnachten Frieden im „Hühnerstall“ oder fliegen auch mal die Federn?

Schreibt mir und bewerbt euch für die Leserunde bis zum 2. Dezember.

Der dotbooks Verlag stellt 10 Freiexemplare des EBOOKS zur Verfügung.

Ich freue mich auf euch und eine fröhliche vorweihnachtliche Leserunde!

Eure Ina Janke

Autor: Ina Janke
Buch: Das gerupfte Weihnachtshuhn

angel1843

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Geschichte klingt sehr witzig und sie passt gerade zum Wetter. Bei uns schneit es nämlich schon. Und das Cover finde ich sehr süß.
Im Falle eines Gewinns würde ich gerne die Epub-Version nehmen.

Mellchen

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Während meiner Kinder- und Jugendzeit war Weihnachten immer sehr schwierig, da meine Mutter jedes Jahr Weihnachten total überfordert war und jedes Jahr mit Selbstmord drohte und sich dann an Heiligabend ins Auto setzte und wegfuhr, woraufhin mein Vater sie stundenlang suchen ging. Jahrein, jahraus. Seit Jahren habe ich aus Selbstschutz daher keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern und das allerbeste: ich machte Weihnachten keinen Streß und mein Mann ebenso nicht. Daher wird auch einfach Heiligabend schon mal ne Pizza bestellt und der Rest der Feierlichkeiten einfach ausgeblendet.

Beiträge danach
106 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BeaSurbeck

vor 2 Jahren

Wie hat es dir gefallen? Deine REZENSION (bitte auch auf Amazon verlinken)

So nun auch von mir die Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Ina-Janke/Das-gerupfte-Weihnachtshuhn-Roman-1204642004-w/rezension/1213670138/1213671921/

bei Amazon habe ich sie auch eingestellt.

Danke das ich das Buch lesen durfte.

Nele75

vor 2 Jahren

1. Leseabschnitt: Prolog – Heiligabend, ein Jahr zuvor – Kapitel 6
Beitrag einblenden

Gleich von Anfang an kann man sich Bea (und auch ihre Familie) gut vorstellen, man ist gleich mitten in der Geschichte und somit auch mitten in Beas Leben und Alltag angekommen.
Mir gefällt auch der Schreibstil gut, aber irgendwie geht mir manches in der Geschichte einfach zu schnell, wird kurz erzählt, um danach gleich wieder sozusagen "abgehakt" zu werden. Besonders ist mir dies aufgefallen, als Beas Kinder im See eingebrochen sind. Eingebrochen - gerettet - trockene Klamotten - fertig. Irgendwie hätte man gerade diese Szene noch ein bißchen mehr, na ja ich sage jetzt mal mit mehr Emotionen beschreiben können.

Ansonsten ist es natürlich bewundernswert, wie Bea ihren Alltag mit den drei Kindern und zusätzlicher Ausbildung meistert - aber auch hier läuft es mir fast etwas zu glatt, denn Bea findet anscheinend immer Zeit zum lernen, was sicherlich mit drei Kindern nicht ganz so gut vorstellbar ist.

Und auch die "Beziehung" zu Ben entwickelt sich irgendwie rasend schnell. Kaum kennengelernt, versteht er sich prächtig mit allen und es sieht so aus, als wären sie schon eine richtige Familie? Ich weiss nicht so recht, irgendwie kommt mir Bea da ein wenig blauäugig vor und ich bin gespannt, ob Ben vielleicht doch ganz anders ist als es den Anschein hat?
Bin gespannt, wie es weitergeht.

Nele75

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitt: Kapitel 7 - 12
Beitrag einblenden

BeaSurbeck schreibt:
Ich weiß nicht, für mich wäre er zu "glatt"........

Sehe ich genau so, irgendwie wirkt das nicht echt und ich warte beim Lesen immer darauf, dass sich sein Verhalten ändert und er auch noch eine andere Seite zeigt.
Ansonsten fand ich hier die Geschichte mit der Nachbarin sehr schön, bei dem Hintergrund ist es kein Wunder, dass sie ein wenig Nähe zur "Nachbarschaft" sucht.

Nele75

vor 2 Jahren

3. Leseabschnitt: Kapitel 13 - 17
Beitrag einblenden

Also bei Armin kann Bea ja nun froh sein, dass sie sich soweit durchgerungen haben, die Scheidung zu beantragen. Die Geschichte mit seiner Sekretärin....mal sehen, ob das so funktioniert, wie die beiden sich das vorstellen.
Und mit Ben scheint Bea eine glückliche Zukunft bevorzustehen. Gerade in diesem Abschnitt fand ich die kleinen "Rückblicke" in die Vergangenheit von Ben und der überhaupt nicht mehr so unsympathischen Nachbarin wichtig für die Handlung, hat mir gut gefallen und deswegen war dieser Abschnitt auch besonders schön zu lesen.

Nele75

vor 2 Jahren

4. Leseabschnitt: Kapitel 18 - 24
Beitrag einblenden

Was für ein schönes Weihnachtsfest.......und besonders gefällt mir nach wie vor die Handlung, sobald die Nachbarin wieder auftaucht, die jetzt schon richtig zur Familie gehört und überhaupt nicht mehr einsam ist - wer hätte das am Anfang gedacht. Hat mich wirklich überrascht und ist für mich fast die schönste "Handlung" der Geschichte.
Ben und Bea ziehen nun endgültig zusammen und - auch wenn alles etwas schnell geht - wirken die beiden auch nicht so verantwortungslos, so dass die ganze Geschichte hier auch nicht mehr allzu überstürzt wirkt - es passt.

Nele75

vor 2 Jahren

5. Leseabschnitt: Weihnachtszeit, ein Jahr danach: Kapitel 1 – 5
Beitrag einblenden

Hier konnte man die Aufregung von Bea vor ihren wichtigen Prüfungen fast spüren beim Lesen, kein Wunder.
Aber es ist alles gut für sie ausgegangen und deshalb gibt es hier ein Happy End auf ganzer Linie. Fast ein bißchen zu "happy" für meinen Geschmack, vor allem das mit der Schwangerschaft von Bea und Melli fand ich dann etwas zu viel.

Nele75

vor 2 Jahren

Wie hat es dir gefallen? Deine REZENSION (bitte auch auf Amazon verlinken)

Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Ina-Janke/Das-gerupfte-Weihnachtshuhn-Roman-1204642004-w/rezension/1219188578/

auch auf Amazon, Wasliestdu, Weltbild und auf meinem Blog www.elasbookinette.wordpress.com

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks