Ina Krabbe , Ina Krabbe Das magische Minus – Zahlenjagd im Labyrinth

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das magische Minus – Zahlenjagd im Labyrinth“ von Ina Krabbe

In der Zauberschule Simbalablitz sind die Zahlen verschwunden! Überall! Von den Klassentüren, aus den Büchern und sogar aus den Köpfen. An Unterricht ist gar nicht mehr zu denken: Die Zaubersprüche funktionieren nicht mehr, die Köchin kann ihre Rezepte nicht mehr lesen, keiner findet mehr das richtige Klassenzimmer und wie sollen die Zauberschüler ihre Bücher auf der richtigen Seite aufschlagen?! Marlon, Clarissa, Elmar und die anderen Schülerinnen und Schüler der zweiten Zauberklasse finden das wilde Chaos zuerst großartig. Doch schon bald merken die Kinder, dass Zahlen ziemlich nützlich sind. Um wieviel Uhr müssen die Schüler nach Hause fliegen? Keine Ahnung! Am Schulkiosk eine bestimmte Menge Knallbohnen kaufen? Geht nicht! Und was ist ein Zauberer ohne funktionierenden Zauberspruch? Marlon, Clarissa und Elmar müssen die Zahlen wiederfinden, aber das stellt sie erst einmal vor große Rätsel!

Ein magischer Mathespaß, auch für Mathemuffel!

— lehmas
lehmas

Spannung und Abenteuer. Knobelspaß und magische Wesen

— his_and_her_books
his_and_her_books

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Der Wal und das Mädchen

Eine wunderbar einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt in der Familie und unter Freunden sowie Angstüberwindung.

lehmas

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein magischer Mathespaß, auch für Mathemuffel

    Das magische Minus – Zahlenjagd im Labyrinth
    lehmas

    lehmas

    23. May 2017 um 22:43

    In der Zauberschule Simbalablitz sind sämtliche Zahlen verschwunden! Der erste Gedanke der Schüler ist, hurra, kein Rechnen mehr. Aber schon bald merken sie, dass die Zahlen überall fehlen: die meisten Zaubersprüche funktionieren nicht, die Küche bleibt kalt, die Münzen haben keinen Wert mehr und bezahlen ist schwierig und selbst so banale Dinge, wie zählen oder eine bestimmte Seite in einem Buch aufzuschlagen, werden zur Herausforderung. Dann taucht ein Brief des Zahlenentführers auf und Clarissa, Elmar und Marlon machen sich auf in das unterirdische Labyrinth ohne Wiederkehr und stellen sich den Aufgaben des Erpressers und begegnen dabei allerlei magischen Tieren. Dieses Buch zeigt kleinen und großen Mathemuffeln wie wichtig und alltäglich die Zahlen in unserer Welt sind. An allen Ecken und Enden fehlen sie. Und man braucht keine Angst vor ihnen zu haben. Der Entführer hat so seine Schwierigkeiten mit der Mathematik, dafür hat er ganz andere besondere Stärken. Dieses Buch ist sowohl für Matheliebhaber wie auch für Mathemuffel. Verpackt ist alles in einer wunderbaren Abenteuergeschichte in einer Zauberschule. Einfach magisch!Wir haben gelesen und geknobelt und Ina Krabbe konnte uns mit ihrer Geschichte voll überzeugen. Die anderen beiden Bände "Das magische Mal" und "Das magische Muster" sind direkt auf die Wunschliste des großen Räubers gewandert. "Das magische Minus" ist übrigens der 2. Teil der Reihe "Magischer Mathe-Spaß", kann aber völlig separat gelesen werden, da die Geschichte in sich geschlossen ist. "Das magische Minus" von Ina Krabbe, erschienen im Südpol-Verlag, unterhält ab etwa 7 Jahren auf 134 Seiten und ist unter der ISBN 978-3943086188 für 8,90EUR im Buchhandel erhältlich.

    Mehr
  • Spannung und Abenteuer. Knobelspaß und magische Wesen

    Das magische Minus – Zahlenjagd im Labyrinth
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    20. March 2015 um 07:42

    Inhalt: Erneutes "Chaos in der Zauberschule" (Titel Band 1)? Ja. Denn plötzlich tauchen längst ausgestorbene magische Wesen auf und - schlimmer oder gut so? - alle Zahlen verschwinden. Was im ersten Moment nach Spaß ohne Mathematik klingt, hat weitreichende Folgen. Marlon, Clarissa und Emma müssen die Zahlen zurückholen.   Meinung: Den ersten Band "Das magische Mal - Chaos in der Zauberschule" fanden wir wunderbar, die mathematischen Rätsel waren toll in die Geschichte eingebunden und somit war ich gespannt, was mich beim "Magischen Minus" erwarten würde. Ina Krabbe konnte mich auf ganzer Länge begeistern. Sie hat nicht eine "Wiederholung" von aneinandergereihten Minus-Aufgaben/Rätseln geschaffen, nein. Sie hat eine spannende Geschichte entwickelt, die vor allem eins deutlich macht: Wenn es keine Zahlen mehr gibt, herrscht absolutes Chaos. Das fängt schon in den ersten Kapiteln an. Denn ab dem Moment, in dem die Zahlen verschwinden, gibt es an Stelle der Seitenzahlen nur noch einen verwischten Fleck und Kapitelangaben in römischen Ziffern. So spürt man das Fehlen als Leser noch intensiver - denn ohne Lesezeichen ist man verloren. Doch auch für die Charaktere Marlon, Clarissa und Emma ist es nicht einfach: In der Zauberschule beinhalten die meisten Zaubersprüche Zahlen. Die Folge: Es kann nicht mehr gezaubert, ja nicht einmal gekocht werden. Pausen werden nach Ermessen und Gefühl gemacht, denn die Zahlen auf der Uhr sind natürlich auch verschwunden. Bezahlen am Kiosk und leckere magische Süßigkeiten besorgen? Ein schwieriges Unterfangen, wenn es keine Preise mehr gibt.   Und hier setzen die Knobelaufgaben ein. Denn natürlich gibt es in einem Buch ohne Zahlen keine Rechenaufgaben zu lösen. Diese Knobelaufgaben haben es wirklich in sich und machten selbst mir Spaß - von der Zielgruppe (die das Buch wieder sofort in die Schule mitnahm) ganz zu schweigen. Die Rätsel mehren sich, als sich Marlon, Clarissa und Emma in das "Labyrinth ohne Wiederkehr" aufmachen, um die verschwundene Zahlen zurückzubekommen, die das "Magische Minus" gefressen hat - weitere Rätsel und Begegnungen mit seltsamen magischen Wesen erwarten sie dort.   Die Illustrationen von Ina Krabbe lockern die Geschichte perfekt auf und ergänzen die Vorstellungsfähigkeit der Aufgaben und magischen Wesen.   Urteil: "Das magische Minus - Zahlenjagd im Labyrinth" toppt seinen Vorgänger in Sachen Spannung und Abenteuer. Knobelspaß, magische Wesen und die Erkenntnis, dass die Welt ohne Zahlen nicht funktionieren würde, machen aus dem Buch eine absolut empfehlenswerte Geschichte, die sich die 5 Spielsachen locker verdient hat. Die Reihe: 1. Das magische Mal - Chaos in der Zauberschule 2. Das magische Minus - Zahlenjagd im Labyrinth ©hisandherbooks.de

    Mehr