Ina Linger Die Mondiar-Trilogie / Monandor

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mondiar-Trilogie / Monandor“ von Ina Linger

Textauszug:

„Ich habe nie darüber nachgedacht, wie wir von euch wahrgenommen werden“, gestand er. „Ich bin immer davon ausgegangen, dass ihr uns eher hasst als fürchtet.“
„Weil dein Volk dir beigebracht hat, uns als Monster zu sehen, die keine anderen Gefühle kennen“, erklärte sie und strich mit ihrem Daumen sanft über seinen Handrücken, versuchte den physischen Kontakt nicht zu sehr zu genießen, „genauso wie das meine es unseren Kindern beibringt.“
Jaros Augen wanderten hinunter zur Dorfmitte, in die sie über das Geländer blicken konnten und in der es noch recht ruhig zuging. „Das sollte nicht so sein“, sagte er leise.
„Nein, sollte es nicht“, stimmte sie ihm zu. Deswegen haben die Götter uns zusammengeführt – damit wir das ändern.“

Inhalt:

Risa war schon immer besonders: übersinnlich begabt, von Zukunftsvisionen geplagt, von ihrem Volk verehrt, aber auch gefürchtet. Als Tamaim und Orakel ihres Stammes ist es ihr bestimmt, die Monandor vor allem Übel der Welt zu beschützen. Eine Aufgabe, die durch den nahenden Vulkanausbruch auf ihrer Heimatinsel einige Schwierigkeiten mit sich bringt – insbesondere da sich die Stammesmitglieder nach und nach gegen sie wenden. Denn eines scheinen die Monandor ihr nicht verzeihen zu können: Dass sie einen Diatar in ihre Mitte geholt hat, eines der Monster, die schon seit Jahrhunderten ihr Volk abschlachten. Hin- und Hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Jaro und ihrem Bedürfnis die Monandor zu beschützen, bemüht sich Risa, einen Weg zu finden, alle zu retten, die ihr etwas bedeuten. Bis das nächste Beben einsetzt und Chaos und Zerstörung auf dem Fuße folgen …
*************************************************************************************************************************

Dies ist der zweite Teil der Mondiar-Trilogie, die in folgender Reihenfolge veröffentlicht wird:

Diatar - Kind des Lichts

Monandor - Kind der Dunkelheit

Mondiar - Kinder der Dämmerung
(erscheint voraussichtlich Sommer 2017)

Die Fortsetzung ist anfangs etwas zäh, wird dann aber immer spannender. Freue mich auf das Finale!

— MagieausderFeder

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

Wieder ein toller Roman von Lucinda Riley! Jede Menge Action und Überraschungseffekte! Ich hab ihn "gefressen". Schreibstil ist top!

Pagina86

Die Lichter von Paris

eine, zwei, wunderschöne Liebesgeschichte, Paris erleben, eintauchen in diesen wunderschönen Roman

Naturchind

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Ein Must-have unter emotionalen Familiengeschichten

BookfantasyXY

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein unheimlich emotionaler Roman, der einen bis an der Seele berührt.

Buchfan276

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine schöne Geschichte über die Liebe zur Musik und das fabelhafte Talent eines Mannes, der genau weiß, welche Musik jeder Einzelne braucht.

miah

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Mondiar-Trilogie / Monandor

    Die Mondiar-Trilogie / Monandor

    SanNit

    26. September 2017 um 20:29

    Dieses Mal sind wir bei den Monandor. Aber auch hier gibt es zu viel Widerstand.Ob man 2 verfeindete Völker wirklich vereinen kann?Besteht überhaupt noch die Chance jemanden zu überzeugen und zu retten??Teil 2 schließt nahtlos an Teil 1 an. Es ist eine schöne und zum Ende hin, immer spannender werdende Fantasy Geschichte, die durchaus auch, im Hauptkern, real sein kann. Aber der entscheidende Funken fehlt dieses mal, bei mir.Ina hat eine schöne, leichte und verständliche Schreibweise. Daran liegt es auf jeden Fall nicht. Es ist alles vorhanden. Liebe und Hass, Familienbande gegen Clanposition, Freundschaft und Leidenschaft.Und natürlich will ich jetzt auch wissen, wie das Finale ausgeht.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung!

    Die Mondiar-Trilogie / Monandor

    MagieausderFeder

    23. August 2017 um 14:22

    Der Eröffnungsband der "Mondiar-Trilogie" von Ina Linger hat mich so überzeugt, dass ich mich auf den zweiten Teil freute. Eine gelungene Fortsetzung, die anfangs zwar nicht ganz mit dem ersten Band mithalten kann, aber zum Ende hin immer spannender wird und zum neugierigen Warten auf das Finale verleitet. Was mir wieder sehr gut gefällt: Der zweite Band geht da weiter, wo der erste Teil aufhört. So kommt der Leser wieder sofort in die Story rein und kann sich auf die Geschichte einlassen. Dieses Mal ist allerdings eine Sache anders: Es wird nun aus Risas Sicht geschildert und spielt, wie der der Titel "Monandor" schon preisgibt, größtenteils auf der anderen Seite der Insel. Es war sehr interessant zu lesen, wie sich das andere Volk durchs Leben schlägt, welche Gewohnheiten, Vorlieben und Rituale es hat.Der Spannungsbogen ist in diesem Folgeband anfangs nicht ganz vorhanden. Es hat sich bei mir ungefähr bis zur Mitte hingezogen, ging dann aber immer weiter nach oben. Zum Ende hin wurde es dann immer spannender und ich konnte es kaum mehr aus den Händen legen. In meiner Rezension zum ersten Band habe ich angemerkt, dass mir besonders die Protagonisten gefielen, da sie nicht dem Main-Stream entsprechen. Auch in diesem Band haben mich die Protagonisten überzeugt. Risa ist tapfer, starrsinnig und impulsiv, Jaro dagegen sanft, abwägend und treu. Es ist schön zu sehen, wie sich die Charaktere weiterentwickeln und über ihre Schatten springen.Es kommen im zweiten Band neue und alte Charaktere zum Einsatz, was für Überraschungen und Abwechslung sorgt. Der Schreibstil ist auch in dieser Fantasy-Reihe von Ina Linger wunderbar ruhig, beschreibend und angenehm, weswegen ich die Bücher der Autorin sehr gerne lese.Das Finale der "Mondiar-Trilogie" befindet sich schon in den Startlöchern, Ende September soll es wohl so weit sein. Wir dürfen gespannt sein! Fazit: Der zweite Band der High-Fantasy-Reihe "Monandor - Kind der Dunkelheit" ist eine gelungene Fortsetzung und verleitet zum Weiterlesen. Es geht etwas ruhiger als im Eröffnungsband zu, wird zum Ende hin aber immer spannender. Die besonderen Protagonisten verleihen der Story auch in diesem zweiten Teil das gewisse Etwas. Wir dürfen auf das Finale gespannt sein!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks