Ina Linger Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(36)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3“ von Ina Linger

Leon und Jenna machen sich gemeinsam auf den Weg nach Piladoma, um die alte Hexe Kychona zu finden, die ihnen, so hoffen sie, bei ihrer Suche nach den anderen Teilstücken Cardasols helfen und vielleicht einige ihrer wichtigsten Fragen beantworten kann. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände sind die beiden dazu gezwungen, ohne den anderen weiter zu reisen und das Beste aus ihrer jeweiligen Situation zu machen.

Dabei ist die Reise durch Falaysia gefährlicher denn je, denn ein Krieg zwischen König Renon und dem mächtigen Zauberer Nadir scheint unausweichlich geworden zu sein. Während Jenna versucht, weiterhin die Geheimnisse um das Herz der Sonne zu lüften, sieht sich Leon vor die Aufgabe gestellt, seine Freunde und Verbündeten davon abzuhalten, in den Krieg zu ziehen und gleichzeitig herauszufinden, welchen Einfluss der zu neuer Macht gelangende Zirkel der Magier auf die politische Lage hat.

Als Jenna erneut dem Feind in die Hände fällt und spurlos verschwindet, scheint das Schicksal für alle Beteiligten besiegelt zu sein …
************************************************************************************************

Dieses Buch gehört zu der siebenteiligen Fantasyreihe 'Falaysia - Fremde Welt'.

1. Band: Allgrizia
2. Band: Trachonien
3. Band: Piladoma
4. Band: Ezieran
5. Band: Ilia Tracha
6. Band: Cardasol
7. Band: Locvantos

Macht Vorfreude auf Teil Vier!!

— Yuria

Genauso flüssig und bezaubernd wie der erste Teil, wenn auch etwas einfach gelöst

— Kipfal87

Eine tolle kurze Lektüre und leicht zu lesen. Eine sehr schöne Geschichte, mit tollen Entwicklungen

— Junora

Auch diese Fortsetzung hat mir gefallen, mich gut unterhalten und meine Neugier auf Teil 4 geweckt.

— steffis-und-heikes-Lesezauber

Kaum zu glauben, aber auch dieses Buch kann ohne Probleme mit seinen Vorgängern mithalten! Unfassbar spannend und schön geschrieben.

— _severine_

Eine der Wenigen Serien, die keine Spannung verliert. Auch Teil 3 super gut!

— Kiliti

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswert, aber nicht kreativ

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    Kipfal87

    08. June 2017 um 06:00

    Inhaltlich gibt es gar nicht soviel zu beschreiben. Die komplette Reihe ist eine nahtlose Geschichte, daher treffen wir wieder alle bekannten Charakter und die Reise in Falaysia geht weiter. Jenna und Leon brechen wieder zu Reisen auf, gestärkt durch ihre Rast und mit vielen neuen Informationen. Sie haben soetwas wie einen Plan, um wieder nach Hause zu kommen. Allerdings stehen ihnen da noch viele Abenteuer im Weg. Das Buch ist genauso aufgebraut wie die ersten beiden Teile. Man wechselt die Sicht zwischen Jenna und Leon. Prinzipiell gefällt mir das auch ganz gut. Es werden 2 parallele Handlungsstränge erzählt und man erfährt nach und nach mehr. Außerdem mag ich es, dass die Geschichte langsam aufgebaut wird und man immer nur kleine Puzzlestücke bekommt. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, es gibt genug Wortwitz und auch mit dem romantischen Prickeln wird diesmal nicht gespart. Mir persönlich stört dieses "naives Mädchen steht auf bösen Kerl" Klischee hier nicht. Es ist gut umgesetzt und macht Spaß zu lesen. Ich mag die Charaktere wirklich und habe selbst am Ende wieder wenig Schlaf bekommen, weil ich weiter lesen wollte. Aber, und das ist der Grund für den Punkteabzug, ich finde es schade, dass sich die Autorin hier den Plot etwas leicht gemacht hat. Es ist interessant zwei unterschiedliche Handlungsorte zu lesen, man bekommt verschiedene Informationen geliefert. Doch die Art und Weise wie es dazu kommt, wiederholt sich einfach zu oft. Jenna und Leon zusammen - sie werden getrennt (und diesmal ist der Grund dafür wirklich etwas flach, wirkt wie "ich brauchte einen Grund um sie auf verschiedene Wege zu bringen") - Jenna und Marik. Danach gibt es eben Jennas Abenteuer und Leons. Ich verstehe wieso das hier so gemacht wurde, finde es aber langsam etwas unkreativ, weil es sich mit Teil 1 und 2 derart ähnelt! Außerdem gab es in diesem Teil überraschend viele Tippfehler. Das ändert nix dran, dass ich es gern gelesen habe. Ich hoffe allerdings, dass in Teil 4 der Plot nicht der selbe ist.

    Mehr
  • Gute Fortsetzung, meine Neugier auf Teil 4 ist geweckt

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    14. March 2017 um 05:03

    Kurzbeschreibung:Leon und Jenna machen sich gemeinsam auf den Weg nach Piladoma, um die alte Hexe Kychona zu finden, die ihnen, so hoffen sie, bei ihrer Suche nach den anderen Teilstücken Cardasols helfen und vielleicht einige ihrer wichtigsten Fragen beantworten kann. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände sind die beiden dazu gezwungen, ohne den anderen weiter zu reisen und das Beste aus ihrer jeweiligen Situation zu machen.Dabei ist die Reise durch Falaysia gefährlicher denn je, denn ein Krieg zwischen König Renon und dem mächtigen Zauberer Nadir scheint unausweichlich geworden zu sein. Während Jenna versucht, weiterhin die Geheimnisse um das Herz der Sonne zu lüften, sieht sich Leon vor die Aufgabe gestellt, seine Freunde und Verbündeten davon abzuhalten, in den Krieg zu ziehen und gleichzeitig herauszufinden, welchen Einfluss der zu neuer Macht gelangende Zirkel der Magier auf die politische Lage hat.Als Jenna erneut dem Feind in die Hände fällt und spurlos verschwindet, scheint das Schicksal für alle Beteiligten besiegelt zu sein …Meinung:Leider konnte ich das Buch nicht in einem Rutsch durchlesen, sondern musste immer wieder unfreiwillige Pausen einlegen. Das lag aber definitiv nicht an der Geschichte, sondern eher an der Tatsache, dass ich ebooks zumeist nur lese, wenn ich unterwegs bin und in letzter Zeit wenig Zeit dafür hatte.So hat es zwar etwas gedauert bis ich diesen dritten Teil endlich beenden konnte, aber ich kann hervorherben, dass die unfreiwilligen Pausen dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan haben. Ich war immer nach kurzer Zeit sofort wieder in der Welt von Falaysia angekommen, konnte mich an die vergangene Handlung und die Hintergründe erinnern und es kam mir fast so vor, als hätte ich es ohne Unterbrechungen lesen können.Denn die Handlung rund um Jenna, Leon und Marek entwickelt sich auch in diesem dritten Teil stimmig weiter. Die beschriebene Welt und ihre Bewohner werden immer detaillierter, komplexer und bildhafter. Man erfährt nach und nach mehr zu den Hintergründen und Zusammenhängen und gleichzeitig werden auch wieder neue Fragen aufgeworfen und die Grundspannung am Leben erhalten.Und das Gleiche gilt auch für die Weiterentwicklung der Figuren. In diesem Teil erfährt man mehr über Mareks und Leons Vergangenheit. Die Einzelheiten sind teils überraschend, teils waren sie auch so zu erwarten, aber die Entwicklungen passen gut in die Gesamtgeschichte. Gleichzeitig hat man aber auch das Gefühl, dass da noch viel fehlt und man ist einfach neugierig, was sich die Autorin noch so ausgedacht hat.Besonders gut hat mir gefallen, dass sich die Entwicklung der Liebesgeschichte nun doch wieder von einem nervigen Liebesdreieck entfernen zu scheint. Das hatte ich ja in meiner letzten Rezension bemängelt, deshalb will ich diese positive Entwicklung auch gern nochmal hervorheben.Der Schreibstil war wieder flüssig und anschaulich und die Geschichte ließ sich schnell lesen.Fazit:Ich kann auch dieses Mal nur sagen, dass mir die Fortsetzung gefallen, mich gut unterhalten und meine Neugier auf Teil 4 geweckt hat. Die Entwicklungen sind stimmig und passend, es werden neue Hintergründe aufgedeckt, gleichzeitig neue Wege eingeschlagen und wieder Fragen aufgeworfen, sodass die Grundspannung immer erhalten bleibt. Somit gibt es wieder 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Einblick in den Hintergrund

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    Minje

    04. February 2017 um 08:37

    "Falaysia- Fremde Welt, Band 3 Piladoma" von Ina Linger erschien 2013. Inhalt Leon und Jenna sind in Falaysia und müssen weiterhin eine Menge Abenteuer bestehen. Auch Marek taucht wieder auf... Meinung Aufbau Nach einem wunderschönen Prolog, der geheimnisvoll ist, da man zu dem Zeitpunkt mit den Namen (Nefian und Noema) nichts anfangen kann, kommen drei Kapitel auf der Erde. Es geht um Melina, Ben und Demeon. Die Spannung wird hoch gehalten. Danach landet der Leser in Piladoma. Abwechselnd geht es um Jenna und um Leon. Das Buch endet mit einem Kapitel über Melina und Ben. Prolog und Ende sind super! Der Prolog ist wirklich geheimnisvoll. Er regt zum Nachdenken an, auch im weiteren Verlauf des Buches muss man an ihn zurückdenken. Ende: hier wird ganz nebenbei eine andere Figur ins Spiel gebracht und ich frage mich, ob diese Person für den weiteren Verlauf des nächsten Bandes wichtig ist oder nicht... Charaktere In diesem Band erfahren wir einiges über die Vergangenheit einiger Protagonisten: über Leon´s und Sara´s Vergangenheit (Sara´s Tod), über Marek´s und über Nadir´s Vergangenheit. Alleine das macht den Band schon lesenswert. Es geht nun endlich in die Tiefe und wir können die Personen ein bisschen besser verstehen, ihre Beweggründe für ihr Handeln etwas mehr nachvollziehen. Trotzdem bleibt noch einiges offen. Wie wird Nadir sich gegenüber Jenna verhalten, wenn er ihr das erste Mal begegnet? Was hat es mit den Steinen auf sich? Wird Marek sie endgültig vernichten oder wird er sie, wie Jenna meint, ihr freiwillig zurückgeben? Und was ist mit Sara´s Stein? Jenna: sie wird mir immer sympatischer. Sie zeigt gerade in diesem Band eine echt große Empathie. Kychona: sie taucht erst in Band 3 auf und ist für mich so ein bisschen "das Highlight des Buches". Eine (hoffentlich liege ich da nicht falsch) tolle Person, die hoffentlich nochmal auftaucht. Stil wunderschöne Naturbeschreibungen. Ob Sonnenuntergang, Berge, Wälder, oder das "Tal der Götter"- alles ist wunderschön, idyllisch beschrieben, so das man das Gefühl hat, mittendrin zu sein. Fazit Nach dem Prolog folgen 33 Kapitel voller Spannung. Ich möchte nun wissen, wie es in Band 4 "Ezieran" weitergeht. Band 6 und 7 (Cardasol und Locvantos) machen mich zwar neugieriger, aber man möchte ja die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen... und ich möchte Nadir endlich kennenlernen!!!

    Mehr
  • Eine absolut würdige Fortsetzung!

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    MagieausderFeder

    19. December 2016 um 19:25

    Schon oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich Buchreihen, die viele Fortsetzungen haben, irgendwann im Sand verlaufen. Doch Ina Linger konnte mich auch mit dem dritten Band ihrer siebenbändigen Falaysia-Reihe in den Bann ziehen. Die Charaktere sind wirklich das Goldstück dieser Reihe und lassen mich einfach nicht mehr aus ihrer Welt frei. Wie vielleicht in meinen Rezensionen zum ersten und zweiten Teil deutlich wird, bin ich ein kleiner "Fan" geworden. Selten zog mich eine Reihe so in ihren Bann wie Falaysia. Es ist das Zusammenspiel zwischen den Charakteren und der Story, das der Reihe das gewisse Etwas gibt.Jenna, eine junge Frau aus der heutigen Zeit, fällt in eine mittelalterliche Welt voller Gefahren und Intrigen. Wie schafft sie es, aus dieser zu flüchten und ihr altes Leben zurückzubekommen?So simpel es klingt, so genial ist es. Was die Autorin sehr gut rübergebracht hat, sind die Emotionen, die auf den Leser überschwappen. Ich habe wirklich manchmal mit Jenna in peinlichen Situationen mitgelitten, musste lachen oder war schockiert. Was ich ebenfalls loben möchte, sind die Charaktere: Das absolute Highlight der Reihe. Es sind wirklich nicht viele, die die Leser kennenlernen. Doch umso besser kann man sich auf die einzelnen Protagonisten einlassen. Denn was Ina Linger wieder einmal hervorragend gemeistert hat, ist das "Knistern" zwischen den Charakteren. Man fühlt wahrlich die Spannungen zwischen Jenna und den Männern. Wirklich toll und einmalig!Das Einzige, was ich zu bemängeln habe, ist Leons Perspektive. Mir persönlich ist zuviel Krieg, Pläne schmieden und Strategieberatung drin. Dafür hätte ich mir mehr über Jenna und ihren Begleiter gewünscht. Der Schreibstil ist wie schon in den ersten beiden Bänden angenehm zu lesen und bildhaft. Er ist wie ein sanftes Klingen, das im Hintergrund für Entspannung und seichtes Lesen sorgt. Auch der dritte Band der Falaysia-Reihe ist eine würdige Fortsetzung! Ich versinke unheimlich gerne in Ina Lingers geschaffenen Welt und freue mich wahnsinnig auf die Folgebände! Fazit: Der dritte Teil der siebenbändigen Fantasyreihe "Falaysia" von Ina Linger ist wieder einmal hervorragend gelungen. Die Geschichte mit Jenna geht weiter, wird spannender und lüftet immer mehr Geheimnisse. Das Knistern zwischen den Charakteren ebbt nicht ab und gibt der Buchreihe den letzten Schliff! Absolute, von Herzen kommende Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ein Krieger hat keine Angst – oder?!

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    Aurore

    Inhalt: ***Achtung: Spoiler!*** Jenna und Leon sind nach ausgiebigen Recherchen im Schloss Alentaras aufgebrochen, um das 3. Amulett zu finden. In einem von Alentaras Büchern haben sie über eine Hexe gelesen, die einst Mitglied beim „Zirkel der Magier“ war und heute noch leben könnte. Die Suche führt sie in die Wälder Piladomas, ein dünn besiedeltes Land mit einer atemberaubenden Vegetation. Doch ihre Wege trennen sich abrubt, als Jenna und Leon wieder einmal aneinander geraten. Jenna bleibt allein im Wald zurück und trifft dort eine sonderbare Gruppe. Allerdings schafft sie es, sich zu dem mit Leon vereinbarten Treffpunkt durchzuschlagen. Leider verpasst sie Leon knapp, der schon wieder auf dem Weg ist... zu seinem ehemaligen Ziehvater. Dieser führt Leon schließlich an einen geheimen Ort, welcher von König Renon entdeckt worden ist. Leon versucht während der ganzen Reise, seine Freunde davon zu überzeugen, wie wichtig Jenna ist und dass ein Krieg mit ihr auf der richtigen Seite zu gewinnen wäre. Jenna hingegen bleibt auch nicht lange am vereinbarten Treffpunkt. Denn das Schicksal führt zusammen, was zusammen gehört. Marek findet sie (eher zufällig – aber was ist in Falaysia schon „zufällig“) und nimmt sie mit in „seine“ Welt. Sie muss ihm mal wieder helfen, denn ohne ihre magische Begabung kommt er nicht weiter. Und plötzlich verbindet die beiden viel mehr, als sie jemals für möglich gehalten hätten. Währenddessen versuchen Melina und Benjamin immer noch herauszufinden, was Demeon im Schilde führt und warum er Jenna nach Falaysia gebracht hat. Die beiden können seine Vergangenheit ein bisschen lüften, doch dadurch entstehen unendlich viele neue Fragen. Auf einem Video entdecken sie schier Unglaubliches – wahrscheinlich den "einen" Zauberer, der alles verändern kann. Doch wer ist er?   Zitat: „Wenn du mich fragst, gibt es nichts Unkontrollierbareres und Bösartigeres als Magie....Sie ist wie ein Geschwür, das unbemerkt unter der Haut gedeiht, immer größer wird und dann platzt, um sich unaufhaltsam auszubreiten.“ Meinung: Wieder mal eine gelunge Fortsetzung. Ich war ziemlich schnell in der Geschichte gefangen, die gut proportionierten Aufs und Abs gestalten das Lesen abwechlungsreich und spannend. Die Story nimmt einen flüssigen Verlauf, an den richtigen Stellen wird erklärt, an anderen Stellen fließt die Geschichte dahin. Eine gut ausgewogene Mischung. Mit dem Charakter Leon werde ich leider immernoch nicht so recht warm. Irgendetwas ist mit ihm, was mir nicht zu 100% zusagt. Er ist leider weiterhin relativ stur und in seinen Handlungen kurzsichtig, wenn nicht sogar telweise naiv. Im Laufe der Geschichte stellt sich jedoch heraus, dass er vieles aus seiner Vergangenheit einfach verdrängt hat, was für ihn aber außerordentlich wichtig wird. Danach gefällt mir der Charakter schon besser, da er aus seiner „Starre“ auftaut. Insgesamt tauchen in diesem 3. Band viele neue Nebencharaktere auf, die aber gut beleuchtet werden. Gerade ein neuer weiblicher Charakter könnte für Leon interessant sein. Außerdem bekommt der Leser eine Menge Hintergrundwissen vermittelt. Dies lässt viele neue Fragen aufkommen, aber natürlich beantworten sich auch viele ;) Und Jenna und Marek? Jaa.... mein Highlight in jedem Buch! Bis ca. zur Hälfte sind die beiden sich nicht über den Weg gelaufen, was mich schon hart an meine nervliche Belastungsgrenze getrieben hat, aber dann.... das war ja sooo schön. Diese Dialoge, die die beiden führen: herrlich! Sie  kommen sich ENDLICH näher. Jenna kann sich immer mehr in Mareks Gegenwart herausnehmen und er fühlt endlich auch diese Verbindung.   Daneben tauchen noch so ein oder zwei Sexszenen auf, die aber wirklich schön beschrieben sind. Weder billig noch megamäßig ausschweifend. In manchen Büchern wird das ja wirklich fast ins Lächerliche gezogen und in anderen so ausschweifend erläutert, dass man sich nur noch wünscht, „es“ möge doch bitte bald zu Ende sein. Hier hat es Ina Linger geschafft, auch die Gefühle mit rüberzubringen (ohne dabei das Körperliche außer Acht zu lassen). Der Spannungsbogen geht auf und ab, es gibt immer wieder ein paar Seiten, in denen man verschnaufen kann. Dies braucht man auch, um die ganzen Details verarbeiten zu können. Fazit: Was soll ich sagen?! Wieder mal 5 Sterne und einsame Spitze. Diese Fantasy-Reihe belegt ungebrochen Platz 1 meiner Highlight-Liste. Hier finden wir erstklassiges High-Fantasy mit der richtigen Spur Liebe, Magie und Rätsel.  

    Mehr
    • 3

    Aurore

    19. December 2014 um 09:31
    Avirem schreibt Wegen Spoilergefahr lese ich die Rezi nicht. Herzchen gibts trotzdem, denn deine 5 Sterne Rezis motivieren mich, baldigst Band 2 weiterzulesen.

    Ja, ohne Band 2 vorher gelesen zu haben, ist die Rezi glaube ich echt zu viel Info. Dabei habe ich schon versucht, nicht zu viel Inhalt zu verraten. Aber ein bisschen muss man ja schreiben ;)

  • Spannender dritter Teil

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    beate_bedesign

    05. October 2014 um 12:35

    Achtung: Es handelt sich um Band 3 der Fantasy-Reihe “Falaysia – Fremde Welt”. Wer Band 1 und Band 2 noch nicht gelesen hat, sollte hier nicht weiterlesen – wegen Spoilergefahr. Meine Rezension zu Band 1 ist hier [klick] zu finden. Meine Rezension zu Band 2 ist hier [klick] zu finden. Inhalt: Jenna und Leon wollen die Hexe Kychona finden. Sie erhoffen sich von ihr Antworten auf all ihre Fragen. Doch noch bevor sie Kychona finden, müssen sie sich trennen und jeder muss seinen Weg alleine suchen. Und während Leon noch darauf hofft, dass er zusammen mit seinen Freunden einen bevorstehenden Krieg verhindern kann, wird Jenna erneut von Marek entführt. Meine Meinung: Da bin ich als endlich wieder mitten in der fremden Welt, mitten in Falaysia. Wie bereits in den ersten beiden Teilen, gibt es zwei Haupterzählstränge. Den einen, der den Weg von Leon beschreibt und den anderen, der den Weg von Jenna und Marek erzählt. Nach einem geheimnisvollen Prolog, startet (und endet später) das Buch in der hiesigen Welt mit Benny und Melina. Das macht es dem Leser leicht, wieder in die Geschichte zu kommen. Nach wie vor überzeugt mich Ina Linger mit einem tollen Schreibstil und mit einer unglaublichen Fantasie, was das Erschaffen dieser fremden Welt angeht. Marek und Jenna befinden sich zeitweise in einer wunderschönen Gegend, man könnte sie fast schon als Paradies bezeichnen. Aber dennoch ist Jenna Mareks Gefangene. Aber in diesem Erzählstrang erfährt der Leser unheimlich viel Neues von Marek und dabei ist die eine oder andere Überraschung recht groß. Leons Erzählstrang erschien mir in diesem Band jedoch stellenweise etwas langatmig. Er wurde mir zwischenzeitlich recht unsympathisch, wenn er sich so von seinem Hass beherrschen ließ. Sein ganzes Streben schien von diesem Hass geprägt zu sein. Der bevorstehende Krieg zwischen König Renon und dem Magier Nadir wird immer wahrscheinlicher, allerdings ist es mir noch immer unklar, warum es überhaupt Krieg geben muss und ich bin mir auch nicht sicher wer hier der Gute und wer der Böse ist. Auch die Hexe Kychona kann ich noch nicht wirklich einschätzen. Einerseits mag ich sie, auf der anderen Seite bin ich mir nicht sicher, ob sie ihr wahres Gesicht schon gezeigt hat. Und natürlich endet auch dieses Buch wieder mit einem fiesen Cliffhanger  …. gut, dass ich den vierten Teil schon hier liegen habe und dann direkt anschließend weiterlesen kann. Mein Fazit: Ein spannender dritter Teil, der viele offene Fragen beantwortet und gleichzeitig viele neue Fragen aufwirft. Ich bin sehr gespannt zu erfahren, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Und es geht einfach spannend und interessant weiter. Eine Welt die begeistert!

    Falaysia / Falaysia - Fremde Welt - Band 3

    Meli1986

    08. June 2014 um 19:34

    Da ich Teil 1 + 2 nacheinander gelesen habe und die kaum aus der Hand legen konnte, habe ich mir den 3. Teil sofort auf mein Kindle geladen. Und wie voller Vorfreude erahnt, wurde ich in keinster Weise enttäuscht. Wie auch die beiden ersten Bände ist der 3. Teil spannend und fesselnd bis zum Schluss. Die Charaktere sind einfach wunderbar ausgeschmückt und Jenna und Marek ... jaaaa, (ich schwärme), aber die beiden haben es auch nicht leicht. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Sie beschreibt Dinge, aber vor allem Gefühle sehr genau, sodass man sich in die jeweilige Person sehr gut hineinversetzen und Falaysia sich wirklich bildlich vorstellen kann. Manchmal ist es etwas zu viel, was aber wegen der genialen Geschichte schnell wieder vergessen ist. Jetzt heißt es warten auf den 4. Teil, der meines Wissens im August erscheinen soll. Ich freue mich schon soooo total darauf. Von mir ganz klar 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks