Neue Rezensionen zu Ina Mönch

Neu
MeinLesezaubers avatar

Rezension zu "Hütet Euch vor dem kriminellen Pfaffen: Über die Machenschaften eines Geistlichen (German Edition)" von Ina Mönch

"Wenn Geistliche nicht nur reiches Wissen vermitteln!"
MeinLesezaubervor 3 Monaten

Cover:
Auf schwarzem Hintergrund ist eine katholisches Kirchengewand abgebildet. Ein dickes goldenes Kreuz aus Goldbarren ziert den Hals. Hände scheine aus dem Rauchmantel. In der Linken ist ein Brief abgebildet auf dem "Mein Wille" steht. Über den anderen Hand schweben mehrere Banknoten.

Im unteren Bereich des Buchcovers findet sich der Titel des Buches. Im gesamten finde ich das Cover wenig ansprechend. Es steckt sehr viel Detail darin, doch leider keine optisch gute Umsetzung.

Inhalt:
Bei diesem Buch möchte ich über eine erneute Inhaltsbeschreibung absehen, da der Tatsachenroman bereits über eine sehr genaue und detaillierte Buchbeschreibung verfügt.

Fazit:
"Hütet Euch vor dem kriminellen Pfaffen" ist in den kalten Wintermonaten bei mir eingezogen. Als "Verschwöhrungsbuch" angekündigt, war ich sehr gespannt auf die mich wartenden Zeilen. Als ich das Buch in der Hand hielt, war ich jedoch zunächst etwas von dem Cover enttäuscht, doch ein dies sollte meine Vorfreude auf die inhaltlichen Zeilen nicht mindern.

Mein Einstieg in das Buch fand ich sehr schnell. Die Schreibart ist leicht und sehr umgangssprachlich. Da alle Mitwirkenden in dem Buch keine fiktiven Charaktere sind, sind die Beschreibungen der Charakterzüge sehr genau und vereinfachen einen Bindungsaufbau. Ortsbeschreibungen werden ausführlich und bildlich beschrieben.

Ina Mönch beschreibt in diesem Buch die Annäherung an ihre Tante, bis hin zu deren Tode und die darauffolgende Nachlassabwicklung. Bereits zu Lebzeiten der Tante sind der Protagonistin so manche Ungereimtheiten aufgefallen, welche sich dann bei der Tätigkeit als Testamentsvollstreckerin vermehrt bestätigten und noch ausweiteten.

Die dort beschriebene Vorgehensweise und die Hürden die die Autorin nehmen musste, sind sehr gut beschrieben und geben einen sehr guten Einblick in die Verworrenheit. Nicht nur in bürokratischer, sondern auch in kirchlicher Hinsicht. Es ist erschütternd zu welchen Erkenntnissen Ina Mönch zukommen musste und welche Maßnahmen sie unternehmen musste um gehört zu werden.

Für mich jedoch ist abschließend zu sagen, dass es für mich ein ausführlicher Tatsachenbericht ist und kein direktes Verschwöhrungsbuch.

Ich vergebe im gesamten 4 Sterne, und wünsche der Autorin weiterhin viel Kraft.

Kommentieren0
2
Teilen
Vampir989s avatar

Rezension zu "Hütet Euch vor dem kriminellen Pfaffen: Über die Machenschaften eines Geistlichen (German Edition)" von Ina Mönch

sehr emotionaler und berührender Roman
Vampir989vor 8 Monaten

Klapptext:


In dem auf einer wahren Begebenheit beruhenden Roman enthüllt Julia detektivisch die kriminellen Machenschaften und Psychotricks des Geistlichen Pastor Stark, dessen Geldgier und Narzissmus scheinbar grenzenlos sind. Nach dem Tod ihrer Tante Sophie erkennt Julia als testamentarisch eingesetzte Testamentsvollstreckerin, dass ein Großteil des einstigen großen Vermögens verschwunden ist. Eindeutige Hinweise und Beweise im Nachlass belegen, dass Pastor Stark die emotionale Abhängigkeit ihrer Tante über Jahre für seine Zwecke systematisch missbraucht hat.

Ich hatte große Erwartungen an diesen Roman und wurde nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Die Autorin erzählt uns hier eine wahre Geschichte aus ihrer Familie.Ich bewundere Ina Mönch dafür das sie sich dies zugetraut hat.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir kar und deutlich vorstellen.Alle Charaktere wurden hervorragend ausgearbeitet.
Ich habe Sophie kennen gelernt.Eine wirklich sehr nette und liebreizende alte Dame.Sie vertraute dem Pfaffer und seiner Familie.Es hat mich schockiert und berührt zu lesen wie sie eine so gutmütige Frau hintergangen und schamlos ausgenutzt haben.Ohne Skupel hat sich der Pfarrer Stark an ihrem Geld bereichert.Durch den sehr fesselnden und packenden Erzählstil der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgefühlt und mitgebangt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.
Nach dem Tod von Sophie und nur durch ihre Tagebucheintragungen kommt Julia hinter den Bertug.Sie kann ihn aufdecken und kämpft nun mit aller Kraft und Energie das der Pfarrer seine gerechte Strafe erhält.Dabei stellen sie fest das noch viele andere Mitglieder der Kirche daran beteiligt waren.Dies hat mich einfach fassungslos gemacht.Die Autorin hat es wirklich geschafft mich mit dieser Geschichte sehr emotional zu berühren.Umso trauriger hat es mich gemacht das die Verantwortlichen für diese schreckliche Tat nicht zur Verantwortung gezogen worden sind.Wo bleibt da die Gerechtigkeit?
Ina Mönch ist hier wirklich ein geniales Meisterwerk gelungen das mich sehr zum Nachdenken angeregt hat.

Auch das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.
Mir hat dieses Buch ausgezeichnet gefallen und ich vergebe glatte 5 Sterne


Kommentieren0
2
Teilen
Ina_Moenchs avatar

Von: "Ich" bei Amazon 15.02.2018
Die kinderlose alte Dame wollte mit ihren Ersparnissen Gutes tun. Dass sie dabei schonungslos ausgenutzt wurde, merkte sie zu spät. Nach ihrem Tode startet ihre Nichte einen Feldzug gegen Täuschung, Kumpanei und Scheinheiligkeit und macht dabei auch vor Kirchenvertretern und Honoratioren nicht halt.
Fast jeder hat schon einmal von einem Ähnlichen Fall gehört und bei sich gedacht: "Diesen Leuten müsste man mal gehörig ins Handwerk pfuschen." Protagonistin Julia versucht genau das. In ihrem Tatsachenroman nimmt Ina Mönch ihre Leser mit in ihren Kampf für Gerechtigkeit und einen wirklich christlichen Umgang miteinander.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ina_Moenchs avatar

In dem Tatsachenroman, der auf einer wahren Begebenheit beruht, enthüllt Julia detektivisch die kriminellen Machenschaften und Psychotricks eines Geistlichen alias Pastor Stark, dessen Geldgier und Narzissmus scheinbar grenzenlos ist, an dem Verstorbenen Kirchenmitglied Tante Sophie anhand von unzähligen Tagebucheintragungen aus dem Nachlass.


Nach einer erfolgreichen und für mich überwältigenden ersten Leserunde und viel positiver Resonanz und spezieller Nachfragen habe ich mich entschlossen, eine zweite etwas kleinere Leserunde durchzuführen. 
Bitte gebt mir eine kurze Motivation, warum ihr das Buch lesen und rezensieren wollt und ggf. ob ihr ein spezielles Interesse an der Thematik habt. Hilfreich ist ein Blick in die kürzlich aktualisierte Leseprobe.  
Ina_Moenchs avatar
Letzter Beitrag von  Ina_Moenchvor 8 Monaten
Zur Leserunde
Ina_Moenchs avatar

Auf Amazon und Neobooks ist eine Buchvorschau möglich und hilfreich. Es handelt sich um eine wahre Geschichte, die ich selber so erlebt habe, mit fiktivem Ende. Die Medien haben vor ca. 1 Jahr darüber berichtet. Das Buchcover und der Text sind eigenständig entworfen bzw. erstellt.

Bitte kurze Motivation für das Interesse an der Rezension dieses Buches in der Bewerbung angeben. Herzlichen Dank.
Liebe Grüße Ina Mönch (Pseudonym)    
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks