Ina May Wenn es Nacht wird auf Maui

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn es Nacht wird auf Maui“ von Ina May

Eine ausgelassene Party in einem Strandhaus auf Maui ... bis ein Schuss die Nacht zerreißt. Fassungslos starrt Privatermittler Logan Bennett auf die Leiche der wunderschönen Patricia Borrow, die ihm wenige Stunden zuvor ein belastendes Geheimnis anvertrauen wollte. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch Logan beginnt selbst nachzuforschen. Wie gelang es dem Täter, ungesehen zu entkommen? Bei seinen Ermittlungen stößt Logan auf einen längst vergessenen Geheimgang, der eine düstere Wahrheit birgt. Dieser spannende Inselkrimi voll Südseeflair besticht mit faszinierenden Charakteren und überraschenden Wendungen. Komplett überarbeitete Neuauflage von "Die Rückkehr des Teufels".

Ein Krimi zum Mitermitteln

— anke3006

Guter, klassischer Krimi

— Pachi10
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Logan ermittelt

    Wenn es Nacht wird auf Maui

    anke3006

    23. April 2017 um 16:43

    Eine ausgelassene Party in einem Strandhaus auf Maui ... bis ein Schuss die Nacht zerreißt. Fassungslos starrt Privatermittler Logan Bennett auf die Leiche der wunderschönen Patricia Borrow, die ihm wenige Stunden zuvor ein belastendes Geheimnis anvertrauen wollte. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch Logan beginnt selbst nachzuforschen. Wie gelang es dem Täter, ungesehen zu entkommen? Bei seinen Ermittlungen stößt Logan auf einen längst vergessenen Geheimgang, der eine düstere Wahrheit birgt. Ina May hat einen schönen Erzählstil. Die Figuren sind gut charakterisiert und das Umfeld ist gut beschrieben. Man kann sich beim Lesen die Umgebung und die Vorgänge wirklich gut vorstellen. Logans Ermittlungsarbeit kann man gut nachvollziehen und die einzelnen Schritte sind logisch. Das ist für mich immer sehr wichtig, da ich gerne "mitermittel" ;-) Ein solider Krimi, der den Leser in Urlaubsstimmung nach Hawaii entführt.

    Mehr
  • Wenn es Nacht wird auf Maui

    Wenn es Nacht wird auf Maui

    AmberStClair

    15. April 2017 um 14:20

    Klappentext: Eine ausgelassene Party in einem Strandhaus auf Maui ... bis ein Schuss die Nacht zerreißt. Fassungslos starrt Privatermittler Logan Bennett auf die Leiche der wunderschönen Patricia Borrow, die ihm wenige Stunden zuvor ein belastendes Geheimnis anvertrauen wollte. Alles deutet auf Selbstmord hin, doch Logan beginnt selbst nachzuforschen. Wie gelang es dem Täter, ungesehen zu entkommen? Bei seinen Ermittlungen stößt Logan auf einen längst vergessenen Geheimgang, der eine düstere Wahrheit birgt. Dieser spannende Inselkrimi voll Südseeflair besticht mit faszinierenden Charakteren und überraschenden Wendungen. Meine Meinung: Das Cover ist voll gelungen und spiegelt genau den Inhalt dieses Buches. Auch den Schreibstil fand ich sehr gut, flüssig und schön formuliert. Die Charaktere der einzelnen Personen kamen sehr gut rüber und man konnte sie sich auch gut vorstellen. Die Hauptperson war sehr sympathisch und seine logischen Schlußfolgerungen waren gut nachvollziehbar. Auch die Atmosphäre der Südsee konnte man sich so richtig vor stellen, weiße Strände, Palmen und das schöne Meer, sowie die Villen der Reichen und ihre Standesdünkel. Für mich persönlich war das ein gut durchdachter Kriminalroman, den man gut folgen konnte und der zum denken mit anregte. Auch die verschiedenen Zeitabläufe waren gut durchdacht und fügten sich hervorragend mit rein und ließen manches klarer werden. Ein schöner Krimi der mir gefallen hat, da er nicht blutrünstig, brutal und grausig war. So etwas liebe ich und lese ich auch gerne.

    Mehr
  • Guter, klassischer Krimi

    Wenn es Nacht wird auf Maui

    Pachi10

    10. April 2017 um 20:51

    Logan Bennett, Firmeninhaber und Sohn aus reichem Hause, verdingt sich nebenbei als Privatdetektiv. Gemeinsam mit seinem Freund und Gehilfen Kelii ist er der Schrecken des Police Commissioner Stewart Conelly von Maui. Auf einer Party wird die schöne Paricia Borrow tot aufgefunden, die eigentlich seine nächste Auftragsgeberin sein sollte. Er glaubt nicht an einen Selbstmord, so wie die Polizei, und beginnt zu ermitteln und dabei wird nicht nur ein Rätsel aufgelöst. Grundsätzlich hat man es hier mit einem schönen, klassischen Krimi zu tun. Keine Blutrünstigkeiten, keine Psychospielchen ohne denen die modernen Krimis offenbar heute nicht mehr auskommen und trotzdem bleibt die Spannung erhalten. Ein paar verschiedene Handlungsstränge, die jedoch alle zusammen führen. Man rätselt bis zum Ende wer der Mörder ist. Dieser Roman erinnert fast ein bisschen an die guten, alten Agatha Christie Romane. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass die Autorin ein bisschen von der hawaiianischen Kultur in die Geschichte einfließen hat lassen. Diese Kultur ist sehr eng mit der Natur und auch mit Magie verwoben, das hat sie in die Geschichte eingebaut. Zu Beginn der Geschichte werden die einzelnen Personen aus Sicht von Logan Bennett genau beschrieben. Bei manchen Personen musste ich wirklich schmunzeln, denn irgendwo, irgendwann sind einem diese Personen schon über den Weg gelaufen oder man kennt sie aus seinem eigenen Umfeld. Leider fehlt mir am Anfang ein bisschen der Spannungsaufbau. Die Autorin verliert sich in zuvielen Details, die sich meist durch "innere Monologe" ergeben, die ein bisschen zu langatmig und verwirrend sind. Liest man über diese Seiten d'rüber wird die Geschichte wirklich spannend. Ein schöner, klassischer Krimi, so wie sie früher geschrieben wurden.

    Mehr
  • Kriminalroman mit Südsee-Flair

    Wenn es Nacht wird auf Maui

    nathalie21

    03. April 2017 um 15:54

    Inhalt:Auf der Insel Maui bei einer ausgelassenen Party der Reichen in einem Strandhaus löst sich plötzlich ein Schuss und der Privatermittler Logan Bennett beginnt im Mordfall der schönen Patricia Borrow zu ermitteln. Im Gegensatz zum Captain des ansässigen Police Departments glaubt er nicht, dass es sich hier um einen tragischen Selbstmord handelt. Bei seinen Nachforschungen stößt er auf alte Streitigkeiten und gefährliche Geheimnisse und gerät dabei selbst in tödliche Gefahr.meine Meinung:Das Cover finde ich gelungen. Es passt zur Geschichte, auch wenn ich mir die Gegend in der Logan Bennett ermittelt aufgrund der villenartigen Strandhäuser und Gärten der Reichen etwas ländlicher vorgestellt habe, wie es die leuchtende Großstadt im Hintergrund angibt.Mit dem Schreibstil und der Sprache hatte ich leider von Anfang an etwas Probleme. Einfache Dinge sind oft viel zu umständlich und manchmal auch zu allgemein ausgedrückt, sodass es schwer fällt den Dialogen zu folgen. Häufig wird vom Erzähler anschließend das Gesagte noch mal präzisiert, was mich allerdings im Lesefluss gestört hat bzw. ich hatte teilweise das Gefühl, dass die Geschichte nicht vorankommt.Die Personen waren alle sehr interessant. Sie haben, aufgrund ihrer Vergangenheit oder aktuellen Lebenssituation ganz verschiedene Charaktereigenschaften entwickelt und handeln oder reagieren daher ganz unterschiedlich. Wirklich sympathisch war mir allerdings selbst der Protagonist Logan Bennett nicht, dessen Gedankengänge nicht immer nachvollziehbar waren.Die Geschichte hatte mit der Insel Maui ein tolles Setting. Nachdem man als Leser im ersten Drittel in die Geschichte eingeführt wird und die Personen kennen lernt, steigt die Spannung etwas an, wobei es, wie auch richtig angegeben, ein Kriminalroman ist, und daher ein gewisses Maß an Spannung auch nicht übersteigt. Die Verknüpfung von Handlungen der Vergangenheit und der Gegenwart hat mir genauso wie die Rückblenden in das 19. Jahrhundert gut gefallen. Gegen Ende hätte es der Geschichte gutgetan, wenn einige Dinge stärker ausgearbeitet gewesen wären und die abschließende Auflösung des Falls mehr Raum bekommen hätte.Fazit:Ein interessanter Kriminalroman mit einer tollen Kombination aus Südsee-Flair, leichter Spannung und einigen historischen Elementen. Leider konnten Schreibstil und Personen mich nicht so ganz überzeugen, daher vergebe ich 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks