Ina Raki

 4,4 Sterne bei 69 Bewertungen
Autorin von In einem Land vor meiner Zeit, Marlenes Erbe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ina Raki (© Privat)

Lebenslauf von Ina Raki

Ina Raki schreibt für Jugendliche und Erwachsene. Die Hauptrollen in ihren Büchern spielen vielfältige Figuren, mit denen die Lesenden auf Zeitreise gehen oder einen überraschenden Neustart hinlegen, bei dem es einige Geheimnisse zu lüften gilt.

Mehr zur Autorin, zum neuen Roman „Marlenes Erbe“ und zu ihren weiteren Büchern gibt es unter www.ina-raki.de. Einblicke zu ihrer Arbeit an aktuellen Büchern finden sich außerdem auf Instagram (https://www.instagram.com/ina_mit_raki/).

Alle Bücher von Ina Raki

Cover des Buches In einem Land vor meiner Zeit (ISBN: 9783351041571)

In einem Land vor meiner Zeit

 (54)
Erschienen am 20.02.2012
Cover des Buches Marlenes Erbe (ISBN: 9783347205604)

Marlenes Erbe

 (8)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Marlenes Erbe (ISBN: 9783347205611)

Marlenes Erbe

 (5)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Meine Zeit als Superheldin (ISBN: 9783867602679)

Meine Zeit als Superheldin

 (1)
Erschienen am 15.01.2021
Cover des Buches Wendepunkt (ISBN: 9783944176635)

Wendepunkt

 (1)
Erschienen am 08.05.2015

Neue Rezensionen zu Ina Raki

Cover des Buches Meine Zeit als Superheldin (ISBN: 9783867602679)Anteks avatar

Rezension zu "Meine Zeit als Superheldin" von Ina Raki

Als Superheldin hat man es alles andere als leicht.
Antekvor 3 Monaten

 „Warum hab ich mich nur darauf eingelassen? Ich könnte jetzt im Bett liegen, statt an einem Ferientag um acht Uhr zu einem Praktikum anzutreten…“, denkt sich Charlie als sie sich morgens aus dem Bett quält und findet den Gedanken weit weniger gut als noch vor zwei Wochen. Da konnte sie endlich Mo´s Aufmerksamkeit auf sich ziehen, als sie herumposaunt hat, sich engagieren zu wollen, und dann in einer Kurzschlussreaktion nachdem ihr Schwarm vom Kindergarten, in dem seine Mutter arbeitet, erzählt hat, kurzerhand einfach schnell behauptet, dass sie genau in einem solchen die ersten zwei Wochen der Ferien auch helfen will. Dass es nicht nur das morgens aus dem Bettquälen ist, das ihr die ersten zwei Wochen Ferien schwer macht, muss Charlie schnell erkennen, denn Kindergarten heißt längst nicht nur mit Kindern spielen, sondern ist um einiges anstrengender als gedacht. Während sie sich durch die Tage kämpft, zunehmend überfordert fühlt und Selbstzweifel an ihr nagen, scheint Mo seine Ferien in vollen Zügen mit anderen Mädels zu genießen. Einziger Trost scheint Jan, der im Kindergarten ein freiwilliges soziales Jahr macht und ihre Sorgen ernst nimmt, zu sein. Oder könnte David, der witzige Junge, der immer seine zwei Geschwister aus dem KIGA abholt, vielleicht auch ein Lichtblick sein, der die Ferien trotz Sorgen und Kummer im Praktikum zu besonders guten macht? 

 

Das wird natürlich nicht verraten. Als Leser lernt man Charly kennen, begleitet sie zwei Wochen im Praktikum, erlebt, wie anstrengend eine Horde Kids sein kann, was es heißt Verantwortung für diese zu übernehmen und auch was, wenn Fehler unterlaufen. Zudem muss man sich mit ihr um Freundschaften kümmern die, wenn man zu sehr mit sich selbst oder der ersten Liebe beschäftigt ist, zu einseitig werden oder gar verkümmern. Außerdem gilt es die Erfahrung zu machen, dass klärende Gespräche in allen Bereichen des Lebens wichtig sind und man nicht alleine auf der Welt ist mit seinem großen Gedankenwirrwarr als Teenie. Zudem kann man sich dabei sogar den einen oder anderen Tipp holen, von solchen, die das gerade hinter sich gebracht haben. 

 

Der lockere Schreibstil der Autorin liest sich super flüssig. Die Sprache ist für die empfohlene Zielgruppe leicht und verständlich gehalten und sorgt sicher für keinerlei Verständnisprobleme, ohne dabei aber zu flach zu werden. Fachbegriffe und Fremdwörter erklären sich hier eigentlich immer von selbst. „Wenn ich um zwölf Uhr mittags anfangen könnte, würde das viel besser zu mir und meinem natürlichen Biorhythmus passen.“, ist nur ein Beispiel dafür. Erwähnenswert sind sicher auch die in Sprechblasen abgebildeten What´s App Chatverläufe und zahlreichen Schwarz-Weiß Bilder, die den Textfluss auflockern und damit für die Zielgruppe das Lesen gleich noch ein bisschen attraktiver machen. Charlie darf aus der Ich-Perspektive berichten, was sie einem ganz nah sein lässt und viele innere Monologe, wie z.B. „Ich überlege. Hab ich sie wirklich gefragt? Irgendwie. Aber irgendwie auch nicht. Eigentlich ging es mir hauptsächlich um mich. Ich hasse es, dass Lara keine Zeit für mich hat.“, oder „Ich mag es, dass meine Eltern so sind. Ich spüre zwar dadurch auch manchmal einen ziemlichen Erwartungsdruck (und ich bin mir leider sicher, dass Theresa die erfüllt als ich.)“, lassen einen direkt an ihrem Innerem, ihrem Seelenleben teilhaben. Immer wieder darf man auch schmunzeln, was nie verkehrt ist und pointierte Dialoge wie solche, wenn auf ein „Du hast geweint.“ von Charlie von einer Lena ein „Wollte es ausprobieren, finde das Konzept aber nicht überzeugend. Ich lasse es also wahrscheinlich wieder.“, kommt, machen ebenfalls Spaß beim Lesen. Die eine oder andere Übersprunghandlung von Charlie lässt einen stellenweise auch schockiert innehalten, aber vielleicht eher den erwachsenen Leser wie mich. Gut gefallen haben mir auch die zahlreichen Mut machenden Botschaften wie „Zu hundert Prozent schafft das kein Mensch. Alles, was wir tun können, ist es immer wieder zu versuchen, …“, oder auch „Man lernt doch aus den eigenen Fehlern, genau dafür sind sie doch da.“ 

 

Charlie ist mit ihren Sorgen, ihren Zukunftsfragen und ihrer ganzen Art super authentisch gezeichnet. Es fällt mehr als leicht, sie zu mögen und mit ihr zu fühlen. Der smarte Kollege Jan, der gerade ein freiwilliges soziales Jahr nach dem Abi im Kindergarten ableistet, altermäßig also ganz nah ist, ist die ideale Besetzung dafür, völlig ohne erhobenen Zeigefinger den einen oder anderen annehmbaren Tipp zu geben. Zu gut kann er sich ja noch erinnern, was in ihm los war, vor ein, zwei Jahren und auch jetzt noch ab und an aufkommt. Toll ist auch David, ein Junge, der ganz im Gegensatz zu Mo nicht darauf steht, sich selbst in Szene zu setzen, sondern einer ist, mit dem man lachen, Eis schluzen und als Teenie sogar noch schaukeln kann.  Aber über den will ich gar nicht zu viel verraten. Alle anderen Nebendarsteller sind ebenfalls gelungen gezeichnet, beim überbehütetenden, cholerischen Vater angefangen, über Freundin Lara, die es im Moment in ihrer Familie alles andere als leicht hat, bis hin zu Schwester Theresa, die scheinbar alle soziale Gene der Familie für sich reserviert hat.

 

Im Schatten der Geschwister oder unter der Erwartungshaltung der Eltern stehen, Gedankenkreisel darum, was aus Freundschaften wird, wenn die Schule vorbei ist oder welcher Beruf der richtige ist, erste Liebeleien, Gefühlschaos, all das, was Jungendliche im Alter der Zielgruppe bewegt, ist hier zu finden und sorgt so nicht nur dafür, dass sich diese beim Lesen in Charlie widerfinden können, sondern bietet auch zahlreiche Anknüpfungspunkte für weitere Diskussionen. Auch das Thema Arbeitslosigkeit und was diese mit einer Familie macht, wird durch Freundin Lara angerissen. Ich bin überzeugt, dass sich dieses Jugendbuch sicher auch gut als Klassenlektüre eignen würde. Überzeugend, vielfältiges Material, auch mit direkt einsetzbaren Arbeitsblättern bietet der Verlag ja sogar dazu an. 

 

Alles in allem alle Daumen hoch für Ina Rakis Charlie und ihre Zeit als Superheldin während des Praktikums im Igelhügel. Da sind fünf Sterne wohlverdient. 

Kommentieren0
8
Teilen
Cover des Buches Marlenes Erbe (ISBN: 9783347205604)jutschas avatar

Rezension zu "Marlenes Erbe" von Ina Raki

Die Protagonistin krempelt nach dem Erbe eines Hauses ihr Leben um - wundervoller und sehr zu empfehlender Roman
jutschavor 3 Monaten

Protagonistin Susa erbt ganz überraschend ein Haus von ihrer Freundin Marlene, gleichzeitig Tante von Susas Ex. Marlene hat ihr einen Brief geschrieben, in dem sie unter anderem feststellt, ihr Leben lang zu viel darüber nachgedacht zu haben, was andere von ihr halten könnten. Und durch das viele Nachdenken hat sie zu wenig gelebt und wünscht Marlene, dass sie das über ihr Leben nicht sagen muss. Susa gibt das schwer zu denken und sie beschließt spontan, ihr altes Leben in München aufzugeben und in das Haus in der Eifel zu ziehen, in dem Marlenes Schneiderei war. Auch Susa liebt das Nähen, und sie sieht die Chance, endlich das zu machen, was sie wirklich möchte, nämlich Kleider zu entwerfen.

Doch sie entdeckt ein paar Geheimnisse aus Marlenes Leben, die sie erstaunen und vor allem auch mit eigenen Ängsten und Sehnsüchten konfrontieren. Hat Marlene geahnt, dass sie sich auf das neue Leben einlässt? Was hat es mit dem Kleiderständer mit halb fertigen Kleidern auf sich, an denen Zettel mit Notizen hängen, die Susa Rätsel aufgeben? Wird sie die Chancen, die sich ihr bieten, nutzen? Wird sie den Mut haben, auch ungewöhnliche Wege zu gehen?

Ich habe eine leichte Sommergeschichte erwartet, aber etwas viel Tiefgründigeres bekommen. Der Schreibstil ist super und ich muss zugeben, dass ich mich in der Protagonistin zeitweise wiedererkannt habe. Auch ich stelle mich immer hintenan, zuallererst kommen meine Kinder, dann mein Partner. Eigentlich wollen die das gar nicht, sagen ständig: Tu mal was für Dich. Aber irgendwie fällt mir das schwer. Immer wieder schiebe ich meine Wünsche nach hinten, ständig finde ich Gründe, das vor mir selbst zu rechtfertigen. Später, wenn die Kinder ihre Ausbildung beendet haben... später, wenn ich in Rente bin... später, später, später. Eigentlich völlig falsch. Ich habe gerade einen Vorsatz für 2021 gefasst ;) Insofern hat die Geschichte auch für mich persönlich etwas absolut Positives gehabt und mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Mir gefällt auch, wie Marlene ihre Freunde und Kunden selbst nach ihrem Tod noch glücklich gemacht hat. Aber hier möchte ich nicht spoilern, deshalb wird dazu nicht mehr verraten.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung.

 

 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Marlenes Erbe (ISBN: 9783347205604)booklovings avatar

Rezension zu "Marlenes Erbe" von Ina Raki

Ein mutiger Neuanfang
booklovingvor 3 Monaten

MEINE MEINUNG

Die deutsche Autorin Ina Raki hat mit „Marlenes Erbe“ einen unterhaltsamen, beschwingten Roman geschrieben, der über Lebensumbrüche, Selbstfindung, unerwartete Chancen im Leben und den Mut eines Neuanfangs erzählt.

Der Autorin ist eine abwechslungsreiche und humorvolle Geschichte über das Leben, die Freundschaft und Liebe gelungen, die zum Nachdenken anregt und aus der man einige inspirierende Botschaften auch für das eigene Leben mitnehmen kann. So stellt der Roman auch keine klassische Wohlfühlgeschichte dar, sondern ist eine höchst unterhaltsame und überzeugend umgesetzte Mischung, bei der dank ein wenig Familiendramas und der allmählichen Aufklärung der mysteriösen Umstände von Marlenes Tod auch die Spannung nicht zu kurz kommt.

Besonders gut gefallen haben mir auch die Passagen, in denen es sich um Marlenes und Susas große Leidenschaft für Mode, Design und das Schneidern von schöner, individueller Kleidung drehte. Der angenehme, lebendige Schreibstil von Ina Raki sorgt dafür, dass man leicht in die sehr charmant erzählte Geschichte hineinfindet.

Es bereitet großen Spaß, die sympathische Protagonistin und Ich-Erzählerin Susa näher kennenzulernen, ihren mutigen Entscheidungsprozess zu ihrem spontanen Neuanfang in der Nordeifel hautnah zu begleiten und sich gemeinsam mit ihr auf ein aufregendes und in vielerlei Hinsicht herausforderndes Eifelabenteuer einzulassen.

Der Weg dorthin und die Anfangszeit in der neuen Heimat sind allerdings nicht gerade einfach und bergen so manche Überraschungen und Wendungen.

Mit Susa hat die Autorin eine sympathische und vielschichtige Protagonistin zum Leben erweckt, die mit ihren Ecken und Kanten sowie ihren Träumen sehr lebensnah wirkt und mit den vielen Problemen, mit denen sie sich herumschlagen muss, eine hervorragende Identifikationsfigur darstellt. Man kann sich hervorragend in ihr Gefühlsleben hineinversetzen, wodurch es leicht fällt, mit ihr mitzufiebern und sich ganz in ihre Geschichte um ihren Neubeginn fallen zu lassen. Sehr spannend war es auch, an der Umsetzung ihrer kreativen Designideen teilhaben zu können. Im Laufe der Geschichte begegnen wir auch einer Vielzahl interessanter Nebenfiguren, die sehr glaubwürdig ausgearbeitet und mit vielen liebevollen Details, aber auch so manchen bedrückenden Altlasten aus ihrer Vergangenheit ausgestattet sind, so dass man insgesamt ein stimmiges, überaus buntes und sehr lebendiges Bild von der Gemeinschaft des Ortes erhält. Nicht zu vergessen ist ebenfalls der überaus clevere und eigenwillige Kater Eddi, den alle Katzenliebhaber sofort in ihr Herz schließen werden.
 Auch wenn die eine oder andere Wendung sicher vorhersehbar ist, gelingt es der Autorin  doch uns auch immer wieder zu überraschen.

Insgesamt ist es ihr hervorragend gelungen, einen wundervoll einfühlsamen, warmherzigen und unterhaltsamen Roman zu schreiben, in dem viel Leichtigkeit, Hoffnung und Zuversicht mitschwingt. Der realistische, aber hoffnungsvolle Ausklang rundet diese interessante und stimmig erzählte Geschichte ab, bei der man in Gedanken gerne noch die Zukunft der liebgewonnenen Charaktere weiterspinnt.

FAZIT

Ein warmherzig und humorvoll erzählter Roman über einen mutigen Neuanfang, der mich mit seinen interessanten Charakteren und einer abwechslungsreichen Geschichte gut unterhalten hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich freue mich sehr auf diese Leserunde und hoffe, wir haben eine wunderbare Zeit miteinander. Zum Start verlose ich sieben Bücher (Print). 

In meinem neuen Roman „Marlenes Erbe“ geht es um Susa, die sich in ihrem bisherigen Leben oft nicht getraut hat, das zu tun, was sie von Herzen gern möchte. Dann stirbt völlig unerwartet Marlene, eine Freundin, die Susa einen Brief hinterlassen hat:  

„Ich habe zu viel darüber nachgedacht, was andere von mir halten könnten. Viel zu viel nachgedacht, viel zu wenig gelebt. Ich wünsche Dir, dass Du das über Dein Leben nicht sagen musst.“

Die Worte in Marlenes Brief rütteln Susa auf. Sie beschließt, alles zu wagen, lässt ihr altes Leben hinter sich und zieht von München in die Eifel. Dort hat Marlene Susa ein kleines Häuschen und die Schneiderei vererbt – und damit die Chance, ihren größten Traum umzusetzen und endlich selbstständige Modedesignerin zu werden. Susa wagt es. Doch dann stößt sie auf Geheimnisse aus Marlenes Leben und um ihren Tod. Nicht zuletzt wird Susa auch mit eigenen Ängsten und Sehnsüchten konfrontiert.

In dieser Leserunde möchte ich mit euch der Frage nachgehen, wie man den Mut aufbringt, Vertrautes loszulassen und Erträumtes zu wagen. Wenn ihr Freude an schöner Kleidung habt, kommt ihr hier sicher auch auf eure Kosten. Und für Katzenliebhaber ist Kater Eddi dabei, der unserer Susa treu zur Seite steht.

274 Beiträge
Autoren schenken Lesefreude zum "Tag des Buches"
Gern verlose ich mein Jugendbuch "In einem Land vor meiner Zeit", das die Zeitreise eines Teenagers in die DDR der 1980er beschreibt. 

An der Verlosung nehmen alle teil, die sich hier oder per PN bei mir melden. Viel Glück :-)!

Liebe Grüße, Ina
138 BeiträgeVerlosung beendet
Zum Tag des Buches verschenke ich gern Lesefreude – und dafür gleich noch drei Exemplare meines ganz, ganz neuen Buches "Wendepunkt" (es erscheint Ende April).

Bei der Verlosung sind alle dabei, die bis zum 03.05.2015 die folgende Frage beantworten:

Gälte es heute eine Revolution anzuzetteln
– wofür würdest du dich erheben?


Ich bin gespannt und freue mich sehr auf Eure Antworten. Viel Erfolg und liebe Grüße, Ina 


PS.: Mehr Info zum Buch findet Ihr zum Beispiel hier: https://www.buch7.de/store/product_details/1024495138
65 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 116 Bibliotheken

auf 27 Wunschzettel

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks