Ina Schmidt

 4,7 Sterne bei 11 Bewertungen
Autorenbild von Ina Schmidt (©Gaby Bohle)

Lebenslauf von Ina Schmidt

Geboren in Flensburg mit viel frischem Wind um die Ohren, Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg und Lehre und Promotion dort am philosophischen Institut. Seit 2005 freie Philosophin, Autorin und Referentin mit den eigenen "denkraeumen" in Reinbek, der modern life school in Hamburg oder der Liechtenstein academy. Glücklich verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Alle Bücher von Ina Schmidt

Cover des Buches Das Ziel ist im Weg (ISBN: 9783785725832)

Das Ziel ist im Weg

 (3)
Erschienen am 24.04.2017
Cover des Buches Auf die Freundschaft (ISBN: 9783453280458)

Auf die Freundschaft

 (2)
Erschienen am 25.08.2014
Cover des Buches Lass los und staune! (ISBN: 9783411723225)

Lass los und staune!

 (1)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Briefe 1927-1985 (ISBN: 9783608936179)

Briefe 1927-1985

 (0)
Erschienen am 05.04.2005
Cover des Buches Die Kraft der Verantwortung (ISBN: 9783896842855)

Die Kraft der Verantwortung

 (0)
Erschienen am 29.03.2021
Cover des Buches Eine Liebeserklärung (ISBN: 9783833863820)

Eine Liebeserklärung

 (0)
Erschienen am 03.03.2018

Neue Rezensionen zu Ina Schmidt

Cover des Buches Das kleine Ich auf der Suche nach sich selbst (ISBN: 9783551250803)
Athenes avatar

Rezension zu "Das kleine Ich auf der Suche nach sich selbst" von Ina Schmidt

Für Groß und Klein
Athenevor einem Jahr

Wieso weshalb warum…wer nicht fragt bleibt dumm….so habt Ihr jetzt alle einen Ohrwurm? Oder bluten Euch ohnehin die Ohren von der Fragephase? Wissbegierige kleine Kinder können Fluch und Segen zu gleich sein und mit diesem Buch habt ihr einen tollen Begleiter, wenn das Kind anfängt, seine Persönlichkeit zu entdecken und auszubilden.


Hier haben wir das kleine Ich. Es ist derzeit allein und hat gaaaaaaaaaaaaaanz viel nachzudenken. Dabei hätte es gern Unterstützung und wie funktioniert das überhaupt alles so? Denken und reden mit sich selbst? Findet man da eine Lösung? Das Ich beschließt sich auf die Suche zu begeben und findet ganz schnell andere Ichs.


Das Buch wurde von Dr. Ina Schmidt in kindlicher Sprache geschrieben. Die Geschichte des kleinen Ich eignet sich zum Vorlesen und vielleicht für die größeren zum begleiteten Selberlesen. Nach jedem Kapitel spricht die Autorin die Kinder direkt an. Ein Denkanstoß passend zum Verlauf der Geschichte. So lernen die kleinen Leser tatsächlich bereits (versteckt) Nietzsche, Archimedes, Platon und Schiller kennen. Durch die Zeichnungen von Lena Ellermann habe auch ich als Erwachsene das kleine Ich ins Herz geschlossen. Schließlich schadet es den Großen auch nicht, mal über sich selbst nachzudenken. 


Philosophisches Denken gibt es seit über 2000 Jahren. Man kommt nicht immer zu Lösungen, aber die Suche danach, gibt Groß und Klein eine Orientierung.


Das kleine Ich erkennt, dass man manchmal neue andere Wege gehen sollte (auch wenn einem manchmal mulmig dabei ist). Das Treffen des wütenden, des ängstlichen, des frechen und den anderen Ichs kam mir ein bisschen vor, wie der erste Tag im Kindergarten. Man erkennt die Eigenschaften des anderen (Ichs), versteht, akzeptiert sie und wächst mit Ihnen auf.


Fazit: Es ist ein wunderschönes Buch für die Kleinen, aber auch als Geschenkbuch für die Großen geeignet. Seid mutig, Denken und Erkennen schadet nicht. Ich vergebe volle Punktzahl.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das kleine Ich auf der Suche nach sich selbst (ISBN: 9783551250803)
Kanyas avatar

Rezension zu "Das kleine Ich auf der Suche nach sich selbst" von Ina Schmidt

Dieses philosophische Vorlesebuch ist wirklich besonders und mein Sohn hat es geliebt.
Kanyavor einem Jahr

Inhalt
Das kleine Ich hat ganz viele Fragen, die ihm keiner beantworten kann. Also beschließt es einmal etwas anderes auzuprobieren und nimmt einen anderen Weg. Dabei trifft es auf andere Ichs und kann endlich seine Fragen loswerden und richtig darüber sprechen. Dabei lernt es ganz viel über sich selbst und schließt tolle neue Freundschaften.

Meine Meinung
Auf dieses Buch hatte sich mein Sohn sehr gefreut, denn er liebt solche philosophischen Vorlesegeschichten. Zudem gefielen ihm die Illustrationen sehr und er hat zuvor schon geschaut, wo er welches Ich findet und Vergleiche zu Menschen gezogen. Das sorgte schon vor dem Lesen für viel Gesprächsbedarf. Doch auch beim Lesen haben wir viel darüber geredet, weil es am Ende von jedem Kapitel Fragen gibt, die zum Nachdenken anregen und philosophische Denkanstöße geben.

Die kurzen Kapitel sind perfekt zum abendlichen Vorlesen geeignet und die Sprache ist trotz der teils nicht einfachen Themen doch sehr kindgerecht. Mein Sohn hat alles ohne Probleme verstanden und hätte es wohl auch, wenn er noch jünger wäre (er ist jetzt sieben).

Zudem konnte er sich sehr gut mit den Ichs identifizieren und hat auch gemerkt, dass in jedem Ich auch etwas von den anderen steckt. Er hat das Abenteuer des kleinen Ichs genossen und ich habe es sehr gerne vorgelesen. Es war eine warmherzige und besondere Geschichte, die perfekt für Kinder ist, die viele Fragen stellen. Zudem ist das Thema Freundschaft und Zusammenhalt hier sehr wichtig und so können wir dieses Vorlesebuch definitiv empfehlen.

Fazit
Dieses philosophische Vorlesebuch ist wirklich besonders und mein Sohn hat es geliebt. Wir haben sehr viel über die Themen darin geredet und auch danach beschäftigte mein Sohn das Buch immer wieder. Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Ziel ist im Weg (ISBN: 9783785725832)
Kirasbookss avatar

Rezension zu "Das Ziel ist im Weg" von Ina Schmidt

Wie findet man sein Glück?
Kirasbooksvor 3 Jahren

Klappentext: Beim Streben nach Optimierung, Verbesserung und Erkenntnis lassen wir nichts unversucht, damit uns das Glück nicht entwischt. Haben wir tatsächlich die große Liebe gefunden? Dir richtige Berufswahl getroffen? Und was ist der Sinn des Lebens? Gute Frage, nächste Frage. Der Schlüssel zum Glück liegt für die Philosophin Ina Schmidt in der Suche nach der persönlichen Lebenszufriedenheit, die sich im Laufe der Zeit ständig wandelt. Es geht nicht ums Ankommen. Das Unterwegssein zählt. Aber in Ruhe, damit wir erkennen können, welcher Weg für uns der richtige ist.

Meine Meinung:  Durch das Buch"Das Ziel ist im Weg" habe ich erkannt was mein Sinn des Lebens ist und wo mein Glück ist. Jeder sollte dieses Buch selber mal lesen, falls man nach sich nach seinem eigenen Glück strebt, weil einem Vieles klar wird.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Weihnachtszeit ist die schönste Zeit im Jahr!

Wenn es in den Supermarktregalen nach Zimt, Mandel und Sternanis duftet, wenn es in der Stadt abends nicht mehr so dunkel ist, weil funkelnde Lichter die Straßen beleuchten, da weiß man, es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten! Aber das Schönste am Weihnachten ist die Zeit, die wir mit den Menschen verbringen, die wir lieben!

LovelyBooks möchte auch dazu beitragen, dass Weihnachten noch ein bisschen schöner wird! Wir verlosen während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

Und so kannst du mitmachen:
Sag uns bis zum 14.12.2014, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss.

Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

Zusammen mit dem Ludwig Buchverlag verlosen wir 5 Exemplare von "Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht" von Ina Schmidt.

Zur Ausgabe:

Ein Geschenk für die besten Freunde.

Was bedeutet Freundschaft heute, zu Zeiten von Facebook und anderen Social Networks? Was ist die Kernidee von Freundschaft? Und was macht eine wirklich gute Freundschaft aus? Die Philosophin Ina Schmidt nimmt die Leser mit auf einen erhellenden und bereichernden Weg in das Reich der Freundschaft und beschreibt, was wir für eine gelingende Freundschaft tun können. Zu Wort kommen Philosophen wie Aristoteles, Sokrates, Cicero und Kant – aber auch zeitgenössische Denker wie Hannah Arendt, Albert Camus, Jean-Paul Sartre oder Antoine de Saint-Exupéry. Ein Buch, das animiert innezuhalten und darüber nachzudenken, welchen Platz Freunde in unserem Leben haben und haben sollten. Beflügelnd und weise!


Leseprobe

Zur Autorin:

Dr. Ina Schmidt, Jahrgang 1973, studierte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und promovierte über Martin Heidegger. 2005 gründete sie die "denkraeume“", eine Initiative für philosophische Praxis, und hält Vorträge, Seminare und Workshops, in denen sie Privatpersonen und Unternehmen in die Kunst des philosophischen Denkens einführt. Darüber hinaus verfasst sie Essays und Zeitschriftenbeiträge. Ina Schmidt lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Reinbek bei Hamburg. 2011 erschien im Ludwig Verlag ihr Buch Alles in bester Ordnung oder wie man lernt, das Chaos zu lieben. Ein philosophischer Wegweiser vom Suchen zum Finden.
100 BeiträgeVerlosung beendet
abas avatar
Letzter Beitrag von  abavor 8 Jahren
Dann hast du auch was davon! Ich freue mich!

Zusätzliche Informationen

Ina Schmidt wurde am 04. August 1973 in Flensburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Ina Schmidt?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks