Ina Schmidt Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht“ von Ina Schmidt

Ein Geschenk für die besten Freunde. Was bedeutet Freundschaft heute, zu Zeiten von Facebook und anderen Social Networks? Was ist die Kernidee von Freundschaft? Und was macht eine wirklich gute Freundschaft aus? Die Philosophin Ina Schmidt nimmt die Leser mit auf einen erhellenden und bereichernden Weg in das Reich der Freundschaft und beschreibt, was wir für eine gelingende Freundschaft tun können. Zu Wort kommen Philosophen wie Aristoteles, Sokrates, Cicero und Kant – aber auch zeitgenössische Denker wie Hannah Arendt, Albert Camus, Jean-Paul Sartre oder Antoine de Saint-Exupéry. Ein Buch, das animiert innezuhalten und darüber nachzudenken, welchen Platz Freunde in unserem Leben haben und haben sollten. Beflügelnd und weise!

Eine philosophische Besinnung darauf, warum Freundschaft wirklich zählt.

— NicolasDierks
NicolasDierks

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht" von Ina Schmidt

    Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht
    aba

    aba

    Weihnachtszeit ist die schönste Zeit im Jahr! Wenn es in den Supermarktregalen nach Zimt, Mandel und Sternanis duftet, wenn es in der Stadt abends nicht mehr so dunkel ist, weil funkelnde Lichter die Straßen beleuchten, da weiß man, es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten! Aber das Schönste am Weihnachten ist die Zeit, die wir mit den Menschen verbringen, die wir lieben! LovelyBooks möchte auch dazu beitragen, dass Weihnachten noch ein bisschen schöner wird! Wir verlosen während der ganzen Vorweihnachtszeit Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder! Und so kannst du mitmachen: Sag uns bis zum 14.12.2014, wem du das zu verlosende Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch genau dieses Buch bekommen muss. Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckereien, kleinen Überraschungen und einer Grußbotschaft in deinem Namen auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten. Zusammen mit dem Ludwig Buchverlag verlosen wir 5 Exemplare von "Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht" von Ina Schmidt. Zur Ausgabe: Ein Geschenk für die besten Freunde. Was bedeutet Freundschaft heute, zu Zeiten von Facebook und anderen Social Networks? Was ist die Kernidee von Freundschaft? Und was macht eine wirklich gute Freundschaft aus? Die Philosophin Ina Schmidt nimmt die Leser mit auf einen erhellenden und bereichernden Weg in das Reich der Freundschaft und beschreibt, was wir für eine gelingende Freundschaft tun können. Zu Wort kommen Philosophen wie Aristoteles, Sokrates, Cicero und Kant – aber auch zeitgenössische Denker wie Hannah Arendt, Albert Camus, Jean-Paul Sartre oder Antoine de Saint-Exupéry. Ein Buch, das animiert innezuhalten und darüber nachzudenken, welchen Platz Freunde in unserem Leben haben und haben sollten. Beflügelnd und weise! Leseprobe Zur Autorin: Dr. Ina Schmidt, Jahrgang 1973, studierte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und promovierte über Martin Heidegger. 2005 gründete sie die "denkraeume“", eine Initiative für philosophische Praxis, und hält Vorträge, Seminare und Workshops, in denen sie Privatpersonen und Unternehmen in die Kunst des philosophischen Denkens einführt. Darüber hinaus verfasst sie Essays und Zeitschriftenbeiträge. Ina Schmidt lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Reinbek bei Hamburg. 2011 erschien im Ludwig Verlag ihr Buch Alles in bester Ordnung oder wie man lernt, das Chaos zu lieben. Ein philosophischer Wegweiser vom Suchen zum Finden.

    Mehr
    • 101
    aba

    aba

    20. December 2014 um 19:00
  • Warum Freundschaften wirklich zählen

    Auf die Freundschaft: Eine philosophische Begegnung oder Was Menschen zu Freunden macht
    NicolasDierks

    NicolasDierks

    Schnell merkt man bei diesem Buch, dass es nicht nur ansprechend aufgemacht ist, nicht nur gut lesbar ist, sondern ein echtes Anliegen an uns Menschen im 21. Jahrhundert richtet. Gleich das erste Kapitel holt den Leser bei alltäglichen Vorstellungen darüber ab, was „Freundschaft“ eigentlich ist – um dann Seite für Seite die Tiefe dieses Themas spürbar werden zu lassen. Nach einer kurzweiligen Reise durch die Philosophiegeschichte kommt das Buch dann Mitten in unserer modernen Welt an – mit kritischen, aber auch überraschend hoffnungsvollen Tönen. Dann wendet Schmidt die Perspektive auf den Leser selbst – und während man selbst plötzlich im Zentrum des Themas steht, führt sie einem gleichzeitig die tiefe Bedeutung guter Freundschaften für das eigene Leben vor Augen. Dass Schmidt Erfahrung in philosophischer Beratung hat, zeigt sich dann in den letzten Kapiteln, wo sie spielend Philosophie und Zeitdiagnose in konkrete Maximen echten freundschaftlichen Verhaltens münden lässt. Durch präzise formulierte Fragen regt sie zum eigenen Nachdenken an: „Wer ist mir in seiner Art und Weise, die Welt und das Leben zu sehen, so verbunden, dass ich bereit bin, auch mir selbst dieses Versprechen zu geben – diesem Menschen ein Freund zu sein?“ Zum Schluss hat der Leser nicht nur historische Einblicke und neues Denkwerkzeug gewonnen. Er blickt auch erfrischt auf die menschliche Dimension seines Lebens, um sich neu zu vergegenwärtigen, was wirklich zählt.

    Mehr
    • 4