Ina Taus

 4.4 Sterne bei 317 Bewertungen
Autorin von Stronger: Mia & Josh, #bandstorys: Bitter Beats und weiteren Büchern.
Ina Taus

Lebenslauf von Ina Taus

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Niederösterreich. Wenn sie nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliert, lässt sie die Buchstaben tanzen und bringt die vielen Ideen, die ihr im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind steckte sie ihre Nase am liebsten in Bücher und war eine große Geschichtenerzählerin. Mit »Bandstorys« veröffentlicht sie nun ihren Debütroman bei Impress.

Neue Bücher

Alles, was ich mir wünsche

 (6)
Neu erschienen am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Ina Taus

Stronger: Mia & Josh

Stronger: Mia & Josh

 (73)
Erschienen am 09.02.2018
#bandstorys: Bitter Beats

#bandstorys: Bitter Beats

 (67)
Erschienen am 05.01.2017
Closer: Mason & Jackson

Closer: Mason & Jackson

 (57)
Erschienen am 28.09.2017
Alles, was ich mir wünsche

Alles, was ich mir wünsche

 (39)
Erschienen am 02.11.2017
#bandstorys: Sad Songs

#bandstorys: Sad Songs

 (37)
Erschienen am 02.03.2017
#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)

#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)

 (31)
Erschienen am 04.05.2017
Lost Life Found Love

Lost Life Found Love

 (7)
Erschienen am 28.09.2018
Alles, was ich mir wünsche

Alles, was ich mir wünsche

 (6)
Erschienen am 30.11.2018

Neue Rezensionen zu Ina Taus

Neu

Rezension zu "Alles, was ich mir wünsche" von Ina Taus

Alles,was ich mir wünsche ~ Eine tolle Story mit viel Gefühl
Jenneightdollvor 2 Tagen

Klappentext:
**Eine funkensprühende Liebesgeschichte in winterweißem Gewand**
Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren…

»Alles, was ich mir wünsche« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.
(Quelle: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID82006658.html)

Meinung:
Was gibt es besseres als im Winter ein winterliches Buch zu lesen?
Ich habe mich tierisch gefreut, dieses Buch von den beiden lesen zu dürfen.
Der Klappentext und das Cover hatten  mich sofort angesprochen. Sehr gelungen finde ich das winterliche Cover mit dem gewissen Kitsch.

Das besondere an diesem Buch ist, dass es zwei Autorinnen geschrieben haben, was ich sehr cool und gleichzeitig interessant finde. Ich persönlich wüsste gar nicht, ob ich das könnte :D

Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt über die einzelnen Seiten. Man merkt einfach, dass beide Autorinnen gut harmonieren. Da es in der Ich-Perspektive von Even und Amy geschrieben wurden ist, konnte man sich als Leser und Leserin mit ihnen gut identifizieren und deren Gedankengänge nachvollziehen.

Die beiden Protagonisten könnten nicht unterschiedlicher sein.
Amy die kleine süße Maus, auch Küken genannt und Even, der Bad Boy.
Ich muss sagen, ich mochte beide Charaktere sehr gerne.
Auch wenn Bad Boys eigentlich einen „schlechten“ Ruf haben, war mir Even  von Anfang an sehr sympathisch. Doch durch seine Sicht bekommt man auch ein anderes Bild von  ihm, was ich echt positiv fand.
Amy ist ein Charakter, den  man irgendwie lieb haben muss. Sie wirkt so offen, hilfsbereit und freundlich, da kann man sie nur sympathisch finden.  Nur eine Szene hat mich persönlich etwas gestört, was in einem Buch dazu gehört. Ich sag nur „EX-Freund“. Wer es gelesen hat, weiß was ich meine ;).

Die anderen Charaktere harmonieren sehr gut mit den zwei Protagonisten. Eine richtige Clique wie im Bilderbuch. *Daumen hoch*

Fazit:
Das Buch „Alles was ich mir wünsche“ von den beiden Autorinnen, Ina Taus und Maya Prudent, hat mir sehr gut gefallen. Von Anfang an mochte ich Even und Amy Charaktere.
Even ist der perfekte Bad Boy und Amy ist einfach eine wundervolle liebe Person, die man sich gerne als Freundin wünscht. Manchmal wünschte ich das Bücher unendlich lang wären, denn die Story um die beiden ist gelungen. Besonders da man sich selbst als Person sehr gut hinein fühlen kann. Schön fand ich auch, dass man beide Sichten der Charaktere miterleben durfte. Danke dafür. Kleiner mini Punktabzug wegen einer Szene (Ex-Freund und so ;)) Daher gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sterne.

Ich hoffe, ihr schreibt nochmal ein Buch zusammen!

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Alles, was ich mir wünsche" von Ina Taus

gefühlvolle Geschichte, die Lust auf Silvester macht/ 4,5 Sterne
hexe2408vor 12 Tagen

Endlich sind alle erwachsen und das lang ersehnte Silvesterfest kann starten! Als Amy gerade mal süße zwölf war, haben sie und ihre Freunde beschlossen, das erste Silvester ohne Eltern zu feiern, sobald sie alle volljährig geworden sind. Fast wäre der Schwur in Vergessenheit geraten, doch dann ist es soweit und die sechs organisieren tatsächlich die Feier, die sie sich versprochen haben. Die Nervosität ist groß, denn Amys Schwarm aus Kindertagen wird auch dabei sein.

 

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist sehr angenehm und flüssig. Durch die zwei Ich-Perspektiven bekommt man einen sehr intensiven Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelten der Protagonisten. Sowohl Amy als auch Even haben sich sehr verändert, seitdem sie sich das letzte Mal gesehen haben. Obwohl die zwei jetzt im Urlaub viel Zeit miteinander verbringen, verbergen sie reichlich voreinander. Als Leser darf man aber hautnah dabei sein und weiß meistens vor allen anderen, was wirklich in den beiden vorgeht. Stimmungsschwankungen und Gefühlsausbrüche machen die Handlung abwechslungsreich und die Situation für die Figuren selbst wohl manchmal unerträglich.

Es ist schön zu verfolgen, wie die beiden sich nach und nach öffnen und irgendwann auch aufhören, den anderen vier Freunden, die mit angereist sind, etwas vorzumachen.

Bis Amy und Even sich ihre Gefühle, Erwartungen, Hoffnungen und Ängste wirklich eingestehen, gibt es ein ziemliches Katz- und Maus-Spiel mit einem stetigen Auf und Ab der Gefühle. Süße Situationen werden von fiesen Kommentaren abgelöst und werfen mal den einen, mal den anderen ziemlich aus der Bahn.

Auch wenn die Geschichte zwischen Even und Amy im Vordergrund steht, so haben auch die anderen Freunde alle ihre Position und eine wichtige Rolle. Es werden alte Erinnerungen aufgerollt und dabei kommen Dinge ans Licht, die die Figuren so nicht erwartet hätten. Neben Liebe und Freundschaft geht es ganz allgemein auch ums Erwachsenwerden, auf eigenen Beinen stehen, sich seinen Problemen stellen und auch mit Mut in die Zukunft zu schauen.

 

Der Ausgang der Handlung ist schon ein wenig vorhersehbar, aber der Weg dahin ist wirklich schön gestaltet und birgt immer wieder die eine oder andere Tücke und Wendung, die man am Anfang noch nicht absehen kann. Gefühlvolle, nachdenkliche und aufwühlende Momente nehmen einen mit und lassen einen mit den Protagonisten fühlen, sich freuen und auch traurig sein.

Der Jahreswechsel der im Buch beschrieben ist, macht auf jeden Fall Lust auf Silvester, auch wenn mir sonst eigentlich noch gar nicht so ist, als wäre dieses Jahr schon wieder fast zu Ende. Aus dieser Sicht auch ein guter Zeitpunkt, um dieses Buch zu lesen.

 

Eine süße, gefühlvolle Geschichte, die mit jugendlichem Leichtsinn, aber auch mit erwachsener Ernsthaftigkeit daher kommt. Von dem angenehmen Schreibstil wurde ich gut mitgenommen und habe mich sehr wohl in der Sechsertruppe gefühlt. Mit diesen Freunden wird es vermutlich nie so richtig langweilig.

 

Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alles, was ich mir wünsche" von Ina Taus

Romantik pur
TimGlaabvor einem Monat

Es ist für mich seit langem mal wieder ein Buch über ein heterosexuelles Paar und ich muss sagen, dass mir die Zusammensetzung aus Ina Taus und Maya Prudent sehr gut gefallen hat. Im Wechsel die Kapitel zu lesen hat sehr viel Dynamik und Spannung in die Geschichte gebracht, weshalb ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen habe. Es ist eine klare Kaufempfehlung, so wie jedes Buch von Ins Taus. Für mich war es das erste Buch von Maya Prudent, allerdings sicherlich nicht das letzte!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Eine funkensprühende Liebesgeschichte in winterweißem Gewand
Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde zu »Alles, was ich mir wünsche« von Ina Taus & Maya Prudent.Seid ihr auch neugierig wie es Amy und Even ergeht, wenn sie nach langer Zeit wieder aufeinander treffen? Dann bewerbt euch direkt zur Leserunde!
Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren…

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Österreich. Beruflich jongliert sie mit Zahlen, weshalb das Eintauchen in andere Welten ein guter Ausgleich dazu ist. Den Weg ins Wunderland hat sie noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will.

Maya Prudent wurde quasi mit der Nase im Buch geboren. Bereits während der Schulzeit erfreute sie ihre Umwelt mit ersten literarischen Ergüssen, doch zu ihrem Debütroman kam es erst Jahre später. Nun lebt sie mit ihrer Familie in Mittelhessen und freut sich jeden Tag aufs Neue darüber, ihre Leidenschaft fürs Schreiben ausleben zu dürfen. Besonders das gemeinsame Schreiben mit ihrer Autorenkollegin Ina Taus beflügelt sie.  

Wir suchen 10 Leser, die einer romantischen Lovestory mit viel Emotionen nicht "Nein" sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Dieses Buch wird ausschließlich Digital versendet (Mobi/Epub)

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns deine Erwartungen an diesen Roman


Wichtig
Bitte beachtet die Richtlinien für eure Bewerbung zur Leserunde
Zur Leserunde

Wenn Gefühle ein Eigenleben haben

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde.
Heute möchten wir euch das neue Buch "Closer- Mason & Jackson" von Ina Taus vorstellen.
Möchtest du dich direkt mit Mason ins Gefühlschaos stürzen und an der gemeinsamen Leserunde teilnehmen?
Dann bewerbe dich direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare!




Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und faulen Nachmittagen am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihm anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.


Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Österreich. Beruflich jongliert sie mit Zahlen, weshalb das Eintauchen in andere Welten ein guter Ausgleich dazu ist. Den Weg ins Wunderland hat sie noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will.


Wir suchen nun Leser, die gerne in mitreißenden Geschichten schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns das Gefühl "Liebe"

Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Ina Taus wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)


Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht


Zur Leserunde

Liebe Lesejunkies!


Wer wissen möchte, ob der bisexuelle Musiker Luke sein Single-Leben aufgibt, der ist bei der Leserunde zu „#bandstorys: Lonely Lyrics“ genau richtig. Wenn ihr neugierig seid, ob ein Junge oder ein Mädchen Lukes Herz erobert, dann solltet ihr unbedingt mitlesen. Denn: Love knows no gender.

Wie in den vorherigen Bänden der #bandstorys-Reihe wird wieder abwechselnd aus der Sicht des Protagonisten und des Love-Interest erzählt.

Der dritte Teil der #bandstorys-Reihe kann ohne Vorkenntnisse aus Band 1 oder 2 gelesen werden. Allerdings kommen bereits alle Figuren aus den ersten beiden Bänden im Prolog vor, was für Neueinsteiger aufgrund der Fülle an unbekannten Namen vielleicht ein wenig verwirrend sein könnte. ;-) Wer sich daran nicht stört, darf gerne mitlesen.

Klappentext:

Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna falls« und »Must Be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…









Textausschnitt:

 „Im selben Moment trifft mich Jakes flache Hand an der Stirn. Als ich sie runzele, spannt es eigenartig. Ich brauche einen Moment, um zu verstehen, dass er mir etwas darauf geklebt hat. »Au«, fluche ich als ich den Post-it … nein … den Stickerherunterreiße. Ich drehe ihn um. Die Worte sind wahr und doch so falsch in diesem Augenblick. Love knows no gender, steht darauf.
»Woher hast du den denn?«, murre ich. Echt jetzt. Jake kommt immer zum ungünstigsten Zeitpunkt mit dem passendsten Scheiß an.“

Über mich:

Ich wurde 1986 geboren und lebe mit meinem Mann und meinen Kindern in Niederösterreich. Wenn ich nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliere, lasse ich die Buchstaben tanzen und bringe die vielen Ideen, die mir im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind habe ich meine Nase am liebsten in Bücher  gesteckt und war eine große Geschichtenerzählerin.


https://www.facebook.com/inataus
https://inataus.wordpress.com/

 

Falls ich nun euer Interesse geweckt habe und Ihr eins der 10 E-Books im Wunschformat gewinnen möchtet, dann bewerbt euch ganz schnell und beantwortet folgende Frage:
1) Warum möchtet Ihr an dieser Leserunde teilnehmen?


Ich freue mich auf eure zahlreiche Teilnahme. 



Die Verlosung geht bis Sonntag, 30.4.2017 um 23:59 Uhr.
Ihr erhaltet eure gewonnenen Rezensionsexemplare spätestens am 4.5.217, dem Releasetag von #bandstorys: Lonely Lyrics

Viel Spass!


Noch etwas Wichtiges am Rande ...
Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 6 Wochen. Ihr solltet 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Letzter Beitrag von  InaTausvor 2 Jahren
Danke!! :D Das freut mich wirklich total <3 <3
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ina Taus wurde am 08. Juni 0086 in Österreich geboren.

Community-Statistik

in 283 Bibliotheken

auf 63 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks