Ina Taus

 4.4 Sterne bei 308 Bewertungen
Autorin von Stronger: Mia & Josh, #bandstorys: Bitter Beats und weiteren Büchern.
Ina Taus

Lebenslauf von Ina Taus

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Niederösterreich. Wenn sie nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliert, lässt sie die Buchstaben tanzen und bringt die vielen Ideen, die ihr im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind steckte sie ihre Nase am liebsten in Bücher und war eine große Geschichtenerzählerin. Mit »Bandstorys« veröffentlicht sie nun ihren Debütroman bei Impress.

Neue Bücher

Alles, was ich mir wünsche

Erscheint am 30.11.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Lost Life Found Love

 (7)
Neu erschienen am 28.09.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Ina Taus

Stronger: Mia & Josh

Stronger: Mia & Josh

 (73)
Erschienen am 09.02.2018
#bandstorys: Bitter Beats

#bandstorys: Bitter Beats

 (67)
Erschienen am 05.01.2017
Closer: Mason & Jackson

Closer: Mason & Jackson

 (57)
Erschienen am 28.09.2017
#bandstorys: Sad Songs

#bandstorys: Sad Songs

 (37)
Erschienen am 02.03.2017
Alles, was ich mir wünsche

Alles, was ich mir wünsche

 (36)
Erschienen am 02.11.2017
#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)

#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)

 (31)
Erschienen am 04.05.2017
Lost Life Found Love

Lost Life Found Love

 (7)
Erschienen am 28.09.2018
Alles, was ich mir wünsche

Alles, was ich mir wünsche

 (0)
Erschienen am 30.11.2018

Neue Rezensionen zu Ina Taus

Neu
laraundlucas avatar

Rezension zu "Lost Life Found Love" von Ina Taus

Lost Life Found Love
laraundlucavor einem Monat

Inhalt:

»Er ist ein Arsch. Er weiß das. Ich weiß das. Trotzdem will ich ihn nicht gehen lassen.«

Nachdem der 19-jährige Moritz von Zuhause ausgezogen ist, will er vor allem eines: Endlich sein Leben genießen und nicht mehr verstecken, wer er wirklich ist. In einem Club trifft er auf Alex, der ihn sofort fasziniert, aber niemanden zu nah an sich heranlässt. Auf den ersten Blick perfekt für Moritz, der sich wegen seiner Vergangenheit auf nichts Festes einlassen will. Doch Moritz' Herz übernimmt die Führung und sorgt für mächtig Chaos: In seinem Kopf, aber auch bei Alex, dessen ablehnende Haltung langsam zu bröckeln beginnt …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist angenehm, locker und leicht, schlicht und einfach, frisch und modern, schnell und flüssig zu lesen.

Ich lese gerne Bücher aus dem Gay-Romance-Bereich und auch die Autorin konnte mich bisher von ihren Geschichten überzeugen. Umso gespannter war ich auf dieses Buch.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen und mich gut unterhalten. Zwar war vieles vorhersehbar und der Autorin ist erst am Ende gelungen mich so richtig zu überarschen, trotzdem war der Weg von Alex und Moritz schön und emotionale zu verfolgen. Es gab viele unterhaltsame und nervenaufreibende Momente. 

Aber auch zum Nachdenken hat das Buch angeregt. Es ist traurig, dass man oft noch nicht mal vor seinen Eltern offen und ehrlich sein kann und zu sich selbst stehen kann bzw. das Gefühl hat, es nicht zu können.
Die Probleme, die für Moritz und Alex mit der Homosexualität einhergehen, werden anschaulich und authentisch geschildert. 

Die Charaktere sind lebendig gezeichnet. 
Alex war mir nicht gleich sympathisch. Er war sehr berechnend,  kühl und hat in meinen Augen zu wenig investiert, und auch wenn seine Situation für mich von Anfang an offensichtlich war, hat es etwas gedauert, bis er mein Herz berühren konnte. Mir war auch nicht wirklich klar, was Moritz in ihm gesehen hat, dass er sich so Hals über Kopf in ihn verliebt hat.
Moritz tat mir sehr leid. Mit so einer gefühlskalten Familie hat er es nicht leicht. Sein Versteckspiel hat einiges von ihm gefordert, aber immer schwebte die Angst vor Entdeckung über ihm. 

Eine schöne Geschichte, die mich trotz ihrer Vorhersehbarkeit gut unterhalten und mir eine emotionale Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Eine schöne Geschichte aus dem Gay-Romance-Bereich. Leseempfehlung.

Kommentieren0
2
Teilen
Kaddiesbuchwelts avatar

Rezension zu "Lost Life Found Love" von Ina Taus

Tolle Charaktere, toller Humor
Kaddiesbuchweltvor 2 Monaten

Ich liebe LGBT Geschichten, vor allem Gayromance hat es mir angetan. Klar, dass ich dann meine liebsten Autor(inn)en im Auge behalte, wann sie etwas Neues veröffentlichen.

So auch bei Ina Taus. Auf sie wurde ich via Instagram aufmerksam und ihr anderer Roman 'Closer' steht schon auf meiner Wunschliste. Aber nun erstmal zu ihrem neusten Werk.

Das Cover ist sehr gelungen und der Buchtitel hat eine direkte Verbindung zum Buch. Diese Verbindung fand ich extrem gelungen und Herz erwärmend.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und gefällt mir sehr gut. Er macht Freude und sorgt für Kopfkino. Auch gefällt es mir, dass die Autorin darauf verzichtet, die erotischen Szenen aus zuschreiben. Zu dieser süßen Geschichte hätten ausgeschriebene homoerotische Szenen auch nicht gepasst. Ich habe zwar keinerlei Probleme damit, eben solche Szenen zu lesen, aber sie müssen auch in die Geschichte passen.

Ich liebe den Sarkasmus in dieser Geschichte. Da sie aus Moritz Sicht geschrieben ist, kommt der Sarkasmus herrlich zur Geltung und Ina Taus hat einen tollen Sinn für Humor.

Die Charaktere sind bis zum letzten Nebencharakter süß und glaubwürdig. Mein Highlight ist und bleibt Moritz beste Freundin. Der Zusammenhalt unter den Freunden gefällt mir wahnsinnig gut.
Auch gefällt mir der Weg zwischen Moritz und Alex. Beide haben unterschiedliche Gründe, warum sie sich erst von einer Beziehung fernhalten wollen und als Leser fiebert man mit und jubelt beim ersten Kuss - ich liebe Slow Burn.

Gerne hatte ich Freunde wie die von Moritz in meinem Leben, da kann man glatt neidisch werden.

Bewertung:

Ich kann "Lost Life Found Love" nur weiter empfehlen. Es ist eine leichte Geschichte mit Tiefe und Humor. Mich hat der Roman sehr unterhalten und ich freue mich darauf, mehr von Ina zu lesen.

Deswegen gebe ich 'Lost Life Found Love' 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
2
Teilen
ZauberhafteBuecherwelts avatar

Rezension zu "Lost Life Found Love" von Ina Taus

Lost Life Found Love
ZauberhafteBuecherweltvor 2 Monaten

Der 19-jährige Moritz ist schwul, was allerdings keiner außer seiner besten Freundin Aline weiß. Das soll sich nun, da er zum studieren von Zuhause ausgezogen ist, ändern. Moritz will endlich Spaß haben und vor allem er selbst sein. Allerdings kommt eine feste Beziehung auch nicht in Frage, bis er in einem Club auf Alex trifft und dieser sein Leben komplett auf den Kopf stellt...

Moritz hat ein Helfersyndrom, ist ein kleines bisschen egosistisch aber dabei total süß. Sein Name, Moritz von Harsdorf, zeigt eigentlich schon alles: er ist charmant, zuvorkommend und sehr gut erzogen. Doch hinter seiner Fassade steckt, mit seiner Vergangenheit und seinen Adoptiveltern, noch viel mehr und so hat er vor allem eines: Angst verlassen zu werden.

Alex ist der Badboy in dieser Geschichte und ein ziemlicher Arsch. Er stößt Moritz immer wieder von sich weg und doch konnte ich verstehen, warum sich Moritz von diesem verwahrlosten Typen angezogen fühlt. Man möchte einfach nur hinter seine Geheimnisse kommen, die er zu verbergen scheint.

Aline ist Moritz' beste Freundin und seine Alibi-Freundin, um den Schein vor beiden Eltern zu wahren. Auch in ihrem Leben geht es drunter und drüber und trotzdem ist sie eine lebensfrohe, lustige Persönlichkeit, die wirklich immer an Moritz oder eher "Motz" Seite steht.

Der Schreibstil von Ina Taus ist wie gewohnt super flüssig, leicht und die Geschichte lässt sich wunderbar an einem Tag lesen. Die Geschichte selbst ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Moritz geschrieben, was hier wirklich sehr gut gepasst hat. So kommt vor allem seine sarkastische und ironische aber auch seine verletzliche Art rüber und man möchte als Leser umso mehr herausfinden, was es mit Alex auf sich hat.

Natürlich ist die Geschichte nichts Neues und bietet kein großes Potenzial für Überraschungen, wobei das Ende genau das geschafft hat: mich zu überraschen. Manchmal erschien mir die Handlung etwas zu dramatisch, vor allem die Geschichte der Nebencharaktere, über die ich aber trotzdem gerne mehr lesen würde!

Insgesamt kann das Buch mit einer geballten Ladung Emotionen und toll ausgearbeiteten Protagonisten punkten. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar
Eine funkensprühende Liebesgeschichte in winterweißem Gewand
Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde zu »Alles, was ich mir wünsche« von Ina Taus & Maya Prudent.Seid ihr auch neugierig wie es Amy und Even ergeht, wenn sie nach langer Zeit wieder aufeinander treffen? Dann bewerbt euch direkt zur Leserunde!
Eine Silvesterparty zur Volljährigkeit, das haben sich die zwölfjährige Amy Harper und der dreizehnjährige Even Holm einst im Kreise ihrer Freunde geschworen. Sechs Jahre später treffen sie sich alle im gemeinsamen Winterurlaub in Breckenridge wieder, um ihr Versprechen einzulösen. Amys Gefühle fahren Achterbahn, hat sie doch niemals aufgehört für Even zu schwärmen. Dieser ist wiederum mehr als erstaunt, als er die nun erwachsene Amy wiedersieht. Aus dem schlaksigen, unscheinbaren Mädchen von damals ist eine wunderhübsche Frau geworden. Kein Wunder, dass es dem Bad Boy von Tag zu Tag schwerer fällt, Amy zu ignorieren…

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Österreich. Beruflich jongliert sie mit Zahlen, weshalb das Eintauchen in andere Welten ein guter Ausgleich dazu ist. Den Weg ins Wunderland hat sie noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will.

Maya Prudent wurde quasi mit der Nase im Buch geboren. Bereits während der Schulzeit erfreute sie ihre Umwelt mit ersten literarischen Ergüssen, doch zu ihrem Debütroman kam es erst Jahre später. Nun lebt sie mit ihrer Familie in Mittelhessen und freut sich jeden Tag aufs Neue darüber, ihre Leidenschaft fürs Schreiben ausleben zu dürfen. Besonders das gemeinsame Schreiben mit ihrer Autorenkollegin Ina Taus beflügelt sie.  

Wir suchen 10 Leser, die einer romantischen Lovestory mit viel Emotionen nicht "Nein" sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Dieses Buch wird ausschließlich Digital versendet (Mobi/Epub)

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns deine Erwartungen an diesen Roman


Wichtig
Bitte beachtet die Richtlinien für eure Bewerbung zur Leserunde
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Wenn Gefühle ein Eigenleben haben

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde.
Heute möchten wir euch das neue Buch "Closer- Mason & Jackson" von Ina Taus vorstellen.
Möchtest du dich direkt mit Mason ins Gefühlschaos stürzen und an der gemeinsamen Leserunde teilnehmen?
Dann bewerbe dich direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare!




Der 18-jährige Mason hat alles, was er will: eine tolle Freundin, einen besten Kumpel, einen Freundeskreis, mit dem man richtig gut feiern kann, und nächstes Jahr geht es endlich aufs College. Vor ihm liegt ein Sommer voller Partys am Strand und faulen Nachmittagen am Pool. Doch alles gerät ins Wanken, als Jackson in die Kleinstadt Naples in Florida zieht. Der Neue ist so geheimnisvoll wie anziehend und plötzlich weiß Mason nicht mehr, was er denken geschweige denn fühlen soll. Er liebt doch Emily! Oder? Warum fühlt er sich zu Jackson, einem Kerl, so wahnsinnig hingezogen? Mason stürzt in ein Gefühlschaos, aus dem ihm anscheinend nur eine Person retten kann: Jackson.


Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrer Familie in Österreich. Beruflich jongliert sie mit Zahlen, weshalb das Eintauchen in andere Welten ein guter Ausgleich dazu ist. Den Weg ins Wunderland hat sie noch nicht gefunden, wird aber nie damit aufhören weiße Kaninchen zu verfolgen, um irgendwann doch noch dort zu landen. Durch das Lesen wurde sie früh zu einer großen Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will.


Wir suchen nun Leser, die gerne in mitreißenden Geschichten schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns das Gefühl "Liebe"

Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Ina Taus wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)


Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht


Zur Leserunde
InaTauss avatar

Liebe Lesejunkies!


Wer wissen möchte, ob der bisexuelle Musiker Luke sein Single-Leben aufgibt, der ist bei der Leserunde zu „#bandstorys: Lonely Lyrics“ genau richtig. Wenn ihr neugierig seid, ob ein Junge oder ein Mädchen Lukes Herz erobert, dann solltet ihr unbedingt mitlesen. Denn: Love knows no gender.

Wie in den vorherigen Bänden der #bandstorys-Reihe wird wieder abwechselnd aus der Sicht des Protagonisten und des Love-Interest erzählt.

Der dritte Teil der #bandstorys-Reihe kann ohne Vorkenntnisse aus Band 1 oder 2 gelesen werden. Allerdings kommen bereits alle Figuren aus den ersten beiden Bänden im Prolog vor, was für Neueinsteiger aufgrund der Fülle an unbekannten Namen vielleicht ein wenig verwirrend sein könnte. ;-) Wer sich daran nicht stört, darf gerne mitlesen.

Klappentext:

Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna falls« und »Must Be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…









Textausschnitt:

 „Im selben Moment trifft mich Jakes flache Hand an der Stirn. Als ich sie runzele, spannt es eigenartig. Ich brauche einen Moment, um zu verstehen, dass er mir etwas darauf geklebt hat. »Au«, fluche ich als ich den Post-it … nein … den Stickerherunterreiße. Ich drehe ihn um. Die Worte sind wahr und doch so falsch in diesem Augenblick. Love knows no gender, steht darauf.
»Woher hast du den denn?«, murre ich. Echt jetzt. Jake kommt immer zum ungünstigsten Zeitpunkt mit dem passendsten Scheiß an.“

Über mich:

Ich wurde 1986 geboren und lebe mit meinem Mann und meinen Kindern in Niederösterreich. Wenn ich nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliere, lasse ich die Buchstaben tanzen und bringe die vielen Ideen, die mir im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind habe ich meine Nase am liebsten in Bücher  gesteckt und war eine große Geschichtenerzählerin.


https://www.facebook.com/inataus
https://inataus.wordpress.com/

 

Falls ich nun euer Interesse geweckt habe und Ihr eins der 10 E-Books im Wunschformat gewinnen möchtet, dann bewerbt euch ganz schnell und beantwortet folgende Frage:
1) Warum möchtet Ihr an dieser Leserunde teilnehmen?


Ich freue mich auf eure zahlreiche Teilnahme. 



Die Verlosung geht bis Sonntag, 30.4.2017 um 23:59 Uhr.
Ihr erhaltet eure gewonnenen Rezensionsexemplare spätestens am 4.5.217, dem Releasetag von #bandstorys: Lonely Lyrics

Viel Spass!


Noch etwas Wichtiges am Rande ...
Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 6 Wochen. Ihr solltet 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
InaTauss avatar
Letzter Beitrag von  InaTausvor einem Jahr
Danke!! :D Das freut mich wirklich total <3 <3
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ina Taus wurde am 08. Juni 0086 in Österreich geboren.

Community-Statistik

in 275 Bibliotheken

auf 60 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks