Ina Taus #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(12)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)“ von Ina Taus

**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe** Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…

Wunderschöner Abschluss der Reihe

— LipstickBaby
LipstickBaby

#TeamLukeAndVic

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Wow das Buch war einfach so wunderschön. Leider ist dies der letzte Teil dieser Reihe.

— HanniinnaH
HanniinnaH

Wahnsinn! Mir gefällt diese Reihe einfach UNGLAUBLICH gut!!! Ich liebe diese zwei Bands einfach!! *.*

— ChristineChristl
ChristineChristl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der beste Band der Reihe!

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Line1984

    Line1984

    23. May 2017 um 19:19

    Band 1 und 2 dieser Reihe waren schon grandios und haben mich mehr als begeistern können. Umso sehnsüchtiger wartete ich auf Band 3. Was soll ich sagen? Meine Erwartungen waren enorm hoch.Ich hatte schon ein wenig Angst das ich vielleicht enttäuscht sein werde. Doch meine Sorge war völlig unbegründet.Was die Autorin hier mit diesen dritten Band abgeliefert hat toppt einfach alles. Dieser dritte Band ist für mich Abstand der Band der Reihe!!!Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig zu lesen.Auch diesen Band habe ich dadurch in Rekordzeit verschlungen.Luke ist einer meiner absoluten Lieblingscharaktere der Reihe, genau deshalb war ich so gespannt auf seine Story. Nun kann ich sagen Lukes Story hat mich umgehauen, die Autorin schaffte es geschickt auch ernste Themen mit einzubauen.Das ganze stimmte mich nachdenklich. Es machte mich traurig und wütend.Das komplette Buch gleicht einer Achterbahn der Gefühl, anders kann ich es nicht beschreiben. Es ist ein ständiges auf und ab der Gefühle.Die Liebesstory entwickelt sich hier in diesem Band sehr rasant, das gefiel mir unglaublich gut. Es wirkte authentisch und echt und ich habe mit den beiden mit gefiebert.Die Handlung ist spannend, packend fesselnd und unglaublich emotional.Dieses Buch ist so viel mehr. Es berührte mich tief, es fesselte mich und es ließ mich einfach nicht mehr los.Sicherlich ist dieser dritte Band mein Highlight der Reihe und genau deshalb empfehle ich euch diese Reihe!Klare und uneingeschränkte Empfehlung.Fazit:Mit "#bandstorys - Lonely Lyrics" ist der Autorin ein grandioser dritter Band gelungen der mich völlig begeistert hat. Dieser Band übertrifft für mich sogar noch die Vorgängerbände.Für mich ein klares Highlight und genau deshalb bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • #bandstorys: Lonely Lyrics

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    laraundluca

    laraundluca

    23. May 2017 um 17:05

    Inhalt: **Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe** Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird. Meine Meinung: Dies ist der 3. Teil der "#bandstorys" - Reihe. Er ist aber einzeln und unabhängig zu lesen, da immer andere Pärchen im Vordergrund stehen. Der Hintergrund, die Nebencharakter sind allerdings im die gleichen, weshalb ich es schöner finde, die richtige Reihenfolge einzuhalten. Der Schreibstil ist sehr frisch, jugendlich, leicht, locker und schnell zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingelogen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, es hat mich noch mehr gepackt als der erste und zweite Teil. Dieser - leider - letzte Teil ist einfach wunderbar und für mich der beste der ganzen Reihe. Die Handlung wirkte sehr authentisch, entwickelte sich nachvollziehbar und natürlich. Sie zieht sich über einen längeren Zeitraum hinweg, mit einigen zeitlichen Sprüngen. Sie ist sehr modern und zeitgemäß. Sehr gut hat mir die Einbindung der Musik und die Tweets von MissMysterious gefallen. Am Ende erfahren wir endlich, wer dahinter steckt. Besonders schön fand ich, dass am Schluss alle nochmals zu Wort kamen, als sie gemeinsam MissMysterious gestellt haben. Die Geschichte ist sehr bewegend, sehr geheimnisvoll, steckt voller Andeutungen, auch wenn mir schon ziemlich schnell klar war, auf was die Verwicklung um Vic hinausläuft. Dennoch hat es mir unheimlich viel Spaß gemacht, die kleinen Details und Hinweise zu entdecken, die man leicht überliest. Aber auch der Humor und die Gefühle kamen nicht zu kurz. Aber auch ansonsten muss sich Luke mit einigem auseinandersetzen. Eine Geschichte voller überraschender und unvorhersehbarer Momente, Ereignissen und Wendungen. Auch die Liebesgeschichte entwickelte sich schön und angemessen, nachvollziehbar, es läuft nicht zu schnell auf das eine hinaus. Sie hat ihre Höhen und Tiefen, viel Drama und vor allem viel Gefühl. Genau im richtigen Maß. Wendungen, überraschende Momente, Rückschläge und die emotionale Entwicklung der Hauptcharaktere halten die Spannung stets hoch, so dass es schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen. Auch wenn das Ende vorhersehbar war, störte mich das nicht im Geringsten, im Gegenteil: Ich habe es sogar erwartet und wäre sehr enttäuscht gewesen, wenn es sich anders zugetragen hätte. Denn genau aus diesem Grunde liebe ich solche Geschichten. Ich konnte mich sehr gut in die beiden Protagonisten hineinversetzen und habe mit ihnen gefiebert. Diesmal kamen mir die Gefühle nicht zu kurz, sie waren genau im richtigen Maß aufgeprägt und haben mich mitgerissen. Die Figuren sind sehr liebevoll und lebendig gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend authentisch. Auf die Geschichte von Luke war ich schon sehr gespannt. Ich mochte ihn schon in den vorherigen Teilen, er ist mir immer mehr ans Herz gewachsen. So unberechenbar was sein Liebesleben angeht. Und genau auf solch eine Achterbahnfahrt begeben wir uns hier. Ich möchte nicht mehr zu Luke und seiner Geschichte schreiben, denn jedes weitere Wort würde zu viel verraten. Lest die Story selbst! Die Nebenfiguren, die Bandmitglieder, waren mir alle sehr sympathisch. Es hat mir viel Spaß bereitet, sie zu begleiten. Sie sind sehr facettenreich und bringen viel Abwechslung in die Handlung. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine spannende, angenehme und vor allem emotionale, mitreißende und fesselnde Lesezeit beschert. Ein gelungener und grandioser Reihenabschluss, der zu Herz geht. Schade, dass es nun vorbei ist. Ich hätte die Band gerne noch weiter begleitet, aber nun sind sie alle in guten Händen und unter der Haube. Fazit: Ein toller dritter Teil, eine interessante Szene, voller Musik und Gefühl, der mich sehr gut unterhalten hat. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "#bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" von Ina Taus

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    InaTaus

    InaTaus

    Liebe Lesejunkies! Wer wissen möchte, ob der bisexuelle Musiker Luke sein Single-Leben aufgibt, der ist bei der Leserunde zu „#bandstorys: Lonely Lyrics“ genau richtig. Wenn ihr neugierig seid, ob ein Junge oder ein Mädchen Lukes Herz erobert, dann solltet ihr unbedingt mitlesen. Denn: Love knows no gender. Wie in den vorherigen Bänden der #bandstorys-Reihe wird wieder abwechselnd aus der Sicht des Protagonisten und des Love-Interest erzählt. Der dritte Teil der #bandstorys-Reihe kann ohne Vorkenntnisse aus Band 1 oder 2 gelesen werden. Allerdings kommen bereits alle Figuren aus den ersten beiden Bänden im Prolog vor, was für Neueinsteiger aufgrund der Fülle an unbekannten Namen vielleicht ein wenig verwirrend sein könnte. ;-) Wer sich daran nicht stört, darf gerne mitlesen. Klappentext: Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna falls« und »Must Be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird… Textausschnitt:  „Im selben Moment trifft mich Jakes flache Hand an der Stirn. Als ich sie runzele, spannt es eigenartig. Ich brauche einen Moment, um zu verstehen, dass er mir etwas darauf geklebt hat. »Au«, fluche ich als ich den Post-it … nein … den Stickerherunterreiße. Ich drehe ihn um. Die Worte sind wahr und doch so falsch in diesem Augenblick. Love knows no gender, steht darauf. »Woher hast du den denn?«, murre ich. Echt jetzt. Jake kommt immer zum ungünstigsten Zeitpunkt mit dem passendsten Scheiß an.“ Über mich: Ich wurde 1986 geboren und lebe mit meinem Mann und meinen Kindern in Niederösterreich. Wenn ich nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliere, lasse ich die Buchstaben tanzen und bringe die vielen Ideen, die mir im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind habe ich meine Nase am liebsten in Bücher  gesteckt und war eine große Geschichtenerzählerin. https://www.facebook.com/inataus https://inataus.wordpress.com/   Falls ich nun euer Interesse geweckt habe und Ihr eins der 10 E-Books im Wunschformat gewinnen möchtet, dann bewerbt euch ganz schnell und beantwortet folgende Frage: 1) Warum möchtet Ihr an dieser Leserunde teilnehmen? Ich freue mich auf eure zahlreiche Teilnahme.  Die Verlosung geht bis Sonntag, 30.4.2017 um 23:59 Uhr. Ihr erhaltet eure gewonnenen Rezensionsexemplare spätestens am 4.5.217, dem Releasetag von #bandstorys: Lonely Lyrics Viel Spass! Noch etwas Wichtiges am Rande ... Solltet Ihr ein Rezensionsexemplar gewinnen, verpflichtet Ihr euch zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und dem Rezensieren des Buches innerhalb von 6 Wochen. Ihr solltet 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt

    Mehr
    • 143
  • So so schön <3

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    LipstickBaby

    LipstickBaby

    20. May 2017 um 22:34

    Inhalt:Luke ist ein Rockstar und schläft mit allem was nicht bei drei auf den Bäumen ist – das Geschlecht ist ihm dabei egal. Erst ein einschneidendes Ereignis, welches gleich zu Anfang des Buches gelüftet wird, lässt ihn sich von den Frauen abwenden. Er beschließt einfach nur noch Schwul zu sein.Vic und Luke lernen sich an einer Bahnstation kennen und man kann gleich irgendwie spüren, dass die beiden zusammengehören.Sie tauschen aber keine Nummern aus und verlieren sich aus den Augen.Durch Zufall treffen sie sich Wochen später in einer Rehabilitationsklinik wieder. Doch in der Zwischenzeit haben beiden immer wieder an den anderen denken müssen.Vic hatte in der Vergangenheit Drogenprobleme und ist deshalb in dieser Klinik. Luke hingegen braucht mal Zeit für sich und seine Freunde haben ihn vorbeugend geraten 2 Wochen in der Klinik zu verbringen.Meinung:Das hier ist der 3. und LEIDER letzte Band von Inas #bandstorys! Also zu Allererst: ich liebe den Schreibstil von Ina. Der ist so toll und schön zu lesen, dass ich das Buch in 12 Stunden durch hatte. Alle 3 Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings spoilert man sich selbst, wenn man sie in verkehrter Reihenfolge liest.Vic und Luke sind tolle Charaktere vielschichtig und ich hab mich gefreut sie beide kennengelernt zu haben. Es wird abwechselnd in der Sicht der beiden geschrieben, was ich persönlich total gut finde. Ich liebe es, wenn man beide Denkweisen zu lesen bekommt. Das kommt authentischer rüber. Das Buchcover ist total schön, ich mag die Farben. Alle 3 Cover passen optisch gut zusammen.Außerdem ist Miss Mysterious auch wieder dabei und die Kapitel beginnen mit einem Tweet von ihr.Das Bonusmaterial find ich wie immer voll klasse. Coole Songauswahl wie immer :)Sehr cool finde ich den Teil wo man herausfindet wer Miss Mysterious wirklich ist. Wenn ich mich entscheiden müsste könnte ich keinen Teil als den Besten ausmachen weil alle so schön waren. Find es schade dass alles schon vorbei ist aber ich bin mit den Ausgang aller Geschichten 100 % zufrieden <3 auch bei den Personen die keinen eigenen Band erhalten haben.1000 Dank liebe Ina, dass ich ausgesucht wurde und bei deiner Leserunde mitmachen durfte. Ich liebe deine Bücher und freue mich auf neues Material von dir <3

    Mehr
  • Abschluss der Reihe

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    19. May 2017 um 15:40

    Darum gehtsJetzt bekommt Luke seine eigene Geschichte! In Band 1 musste der Arme ja echt zurückstecken - und ich bin froh das er jetzt sein eigenes großes Abenteuer erleben darf. Der Partymacher schlecht hin, fällt von einem Chaos ins nächste und um auf seine ganzen Baustellen im Leben überhaupt wieder klar zu kommen, verfrachten ihn seine Freunde für zwei Wochen in ein Suchtbetreuungszentrum. Wie der Zufall es so will begegnet er genau dort einer bekannten Seele, welche ihm schon Wochen zuvor nicht mehr aus dem Kopf ging.. Ein Wiedersehen mit Freude ?findet es herraus.. =)und so hats mir gefallenDas was mir an diesem Buch am wenigsten gefällt ist das Cover :D Luke ist in meiner Vorstellung einfach SOOO viel hübscher!! Die Story an sich hat mich umgehauen!Es ist wie gehabt ein sehr lockerer Schreibstil, der sich sehr angenehm lesen lies. Ich selbst, war vom ersten Band sehr enttäuscht und hab den zweiten nicht gelesen aber der dritte hat es wirklich in sich. Fehler vom ersten Band wurden behoben wie z.B. die Twitter Nachrichten am Anfang der Kapitel, die nun der richtigen Tweetlänge entsprechen und ich konnte keine Logigfehler entdecken *juhuu* Die Geschichte ist sehr geheimnisvoll gestaltet. Es gibt immer wieder Verbindungen und Verborgenes zu entdecken und wenn man das ganze wie ich zweimal liest, sieht man auch sofort alle Andeutungen. Das fand ich echt klasse gemacht!! Manches ist auch beim ersten lesen zu erahnen aber es gibt eine Wendung mit der ich echt nicht gerechnet hatte - wow ehrlich das ist eine der besten Buchwendungen die ich je gelesen hab!! SOOO GUT :D Ich war fix und alles :D <3Schön war auch der Humor der immer wieder aufkommt und in den Schreibstil verwoben ist. Die ganzen Liedaufzählungen fand ich persöhnlich etwas too much und fast schon etwas nervig aber man kann auch gut drüber weglesen =) Noch etwas das ich ganz toll fand war das die Trilogie mit diesem Band so perfekt abschließt. Alles was bis dato angedeutet wurde, wird aufgeklärt, alles wirkt rund und abgeschlossen - so kann man eine Reihe sehr zufrieden beiseitelegen =) Vor allem wenn ich an den Epilog von Band 1 zurückdenke :D NICE WORK sag ich da nur =)Obwohl ich trotz der schwächen Anna & Max aus dem ersten Band sehr liebgewonnen hab, können sie dennoch Luke und Vic nicht schlagen - ich hatte so ein gribbelndes Gefühl beim lesen der zwei, ich hab so mitgefühlt und mitgelitten - für mich ist es einfach eine sehr gelungene Young Adult Story, die ich nur weiterempfehlen kann! Und allen die es schon gelesen haben: lest es ruhig noch einmal - glaubt mir, es ist unheimlich spannend, alles zu verfolgen wenn man die Wendungen schon kennt - klingt komisch, ist aber so :D

    Mehr
  • Toller Abschluss der Reihe

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    melaniemertens

    melaniemertens

    17. May 2017 um 20:36

    Dies ist der dritte Band der #bandstorys von Ina Taus und damit leider auch der letzte. Es geht dieses Mal um Luke, den Womanizer von Anna Falls. Er hat einen folgenschweren Fehler begangen, der ihn direkt zu Beginn der Geschichte einholt. Daraufhin schießt er bei einer Party über das Ziel hinaus und wird im Krankenhaus wieder wach. Seine Freunde von Must be Crazy und Anna Falls finden das nicht gerade lustig und schicken ihn in eine Drogenreha, wo er mal 2 Wochen Auszeit nehmen soll. Dort lernt er Vic kennen, eine Person, die schon ziemlich viel Mist in der Vergangenheit mitgemacht hat und die Lukes Leben verändern wird. Erzählt wird (nach dem Prolog aus Annas Sicht) wechselnd aus Lukes und Vics Sicht. Ich mag das besonders gerne, da man so einen tiefen Einblick und eine besondere Bindung zu beiden Personen bekommt. Der Schreibstil ist flüssig und man ist sofort in der Geschichte drin. Zu Beginn der Kapitel bekommt man, wie mittlerweile gewohnt, einen Tweet von Miss Mysterious. Mir ist es selten so schwer gefallen, eine Rezi zu schreiben, was daran liegt, dass ich leider zur Geschichte nicht viel mehr sagen kann, da ich auf keinen Fall spoilern will. Auf jeden Fall ist nichts, wie es scheint. Mittendrin bekommt man plötzlich einen mittelschweren Schock. Ich glaube niemand rechnet mit dem, was dann passiert. *Love knows no gender*…tja, was auch immer Jake Luke damit sagen will ;-) Es wird dieses Mal auch alles aufgelöst. Nach der eigentlichen Geschichte kann man noch im Bonusmaterial lesen, wer Miss Mysterious ist und alle Personen kommen noch mal zu Wort, was ich sehr schön fand. Man erfährt auch, wer jetzt mit wem zusammen ist. Ich finde, das Buch ist ein toller Abschluss der Reihe, auch wenn ich es schade finde, dass wir nicht mehr über Anna Falls und Must be Crazy zu lesen bekommen werden. Mein persönlicher Liebling ist und bleibt Max, aber ich kann euch auch Lukes Geschichte nur ans Herz legen! Ihr werdet sie auf jeden Fall lieben! Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

    Mehr
  • I love it.

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    HanniinnaH

    HanniinnaH

    17. May 2017 um 17:03

    Inhalt: Als Luke an einem Bahnhof Vic kennenlernt geht er/sie ihm nicht mehr aus den Kopf. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten flüchtet er von einem Partymarathon zum nächsten. Bis er eines Tages im Krankenhaus aufwacht und ihn seine Freunde vorbeugend in ein Suchtbetreuungszentrum schicken. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird. Meine Meinung: Nach dem ich Band 1 und 2 gelesen habe wollte ich unbedingt auch wissen, wie es mit Luke weitergeht. Die Bandstory Bände können übrigens auch unabhängig von den anderen gelesen werden. Der Schreibstil von Ina Taus war auch hier wieder sooo wunderschön. Die Geschichte ließ sich sehr leicht, locker lesen und ist sehr authentisch dargestellt.Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Vic und Luke geschrieben, was mir echt sehr gut gefallen hat, da man sie beide so besser kennenlernen konnte. Luke ist ein Womanizer, baggert jeden sowohl weiblich als auch männlich an, hat es aber nicht immer leicht. Vic hat eine schwere Vergangenheit hinter sich, da sie mit einem Drogenproblem zu kämpfen hat. Lukes Freunde von "Anna Falls" und "Must be Crazy" waren wieder dabei, was ich toll fand, da ich die beiden Bands schon seit langen in mein Herz geschlossen habe. Das Cover finde ich wieder wunderschön gemacht. Die Farben finde ich richtig schön zudem passt es farblich auch super zur restlichen #bandstory Reihe. Fazit: Diese Geschichte hat mich so sehr berührt. Da einiges an Wendungen und Überraschungen geboten war blieb es auch immer sehr spannend. Da einiges Mich konnte die Geschichte auf jeden Fall überzeugen. Vielen Dank an die liebe Ina Taus für dieses Exemplar. Dein Buch war einfach wunderschön ich liebe es. 

    Mehr
  • Toller 3 Band ! <3

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    ChristineChristl

    ChristineChristl

    15. May 2017 um 15:16

    Fantasy: △△△△△Humor: ▲▲▲△△Romantik: ▲▲▲△△Musik: ▲▲▲▲▲Schreibstil: ▲▲▲▲△Anspruch: ▲▲▲△△Unvorhersehbar: ▲▲▲▲△Spannung: ▲▲▲▲▲Story: ▲▲▲▲△ Gesamtwertung: ▲▲▲▲▲Titel: #Bandstorys Autor: Ina TausVerlag: impressSprache: DeutschErscheinungsdatum: 04. Mai .2017Seiten: 333 Seiten ∞ eBookPreis: D ∞ 3,99€ISBN: Reihe: Ja, dies ist Band 3Genre: Musik ∞ Liebe ∞ Roman ∞ Romantik  ∞ **Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…Alle Bände der romantisch-rockigen Reihe:-- #bandstorys: Bitter Beats (Band 1)-- #bandstorys: Sad Songs (Band 2)-- #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.Meine Meinung:Band 3, und oh oh wie war ich nervös! Luke, einer meiner Lieblings Charakteren die die Autorin in dieser Reihe erschaffen hat. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen wie die Autorin seine Geschichte gestalten wird. Und OMG ich wäre auch niemals auf diese Wendung gekommen! Aber ich will euch ja nicht zu Viel Verraten .... First Things First : Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr flüssig. Ich war ab dem ersten Kapitel wieder in der Welt der Autorin und auch in meinem Lesefluss. Auch Band 3 der Bandstorys reihe konnte mich fesseln. Ich liebe ja Luke und war wirklich schon sehr gespannt auf seine eigene Story. Die Geschichte hier hat mir auch sehr sehr gut gefallen und die Massage die uns die Autorin hier vermittelt ist auch wahnsinnig groß und wunderbar, wie ich finde. Trotzdem muss ich gestehen das mir die Vorgänger etwas mehr begeistern konnten. Aber einfach auch weil in Band 1 die Musik sehr im Vordergrund stand und in Band 2 das Skaten - beides ein absolutes Lieblings Thema von mir. Nichts desto trotz hat mir dieser Band wirklich mega gut gefallen. Die Protagonisten hier, besonders Luke haben mir sehr gefallen. Ich konnte sogar noch etwas mehr mit Luke mit fühlen und war so mega gespannt wie sich alles bei im Entwickelt würde! Gleich zu Anfang bekommen wir auch eine Info "über" ihn die mich gleich mega geschockt hat, und der weitere verlauf ist auch wirklich sehr emotional. Auch das Gefühl das uns die Autorin hier vermittelt ist immer sehr Stark und auch mit einer großen Bedeutung. Auch finde ich es hier wieder schön, wie man sieht wie Freunde zu Familie werden und einfach alle zusammen halten. Wie sich im Leben manches fügt das vorher keinen Sinn ergab und/oder vielleicht sogar auf den ersten Blick wirkte als würde es einen zerstören bzw. einfach nicht schlimmer kommen könnte. Ein wirklich toller 3 Band der durch seine Massage, die Liebe und Freundschaft / Familie glänzt. Auch wenn alles Aussichtslos erscheint, mit den richtigen Freunden schafft man einfach alles <3 Ich Liebe diese Cover einfach! ich brauche die ganze Reihe UNBEDINGT als Print *.* Hier geht es wirklich viel um Liebe. Die Musik ist auch hier präsent, aber definitiv steht die Liebe im Vordergrund, und das auch noch mit einer wirklich schönen Massage!Ina Taus hat es auch hier wieder geschafft mich zu fesselnd und mich mit einer Wendung wortwörtlich vom SESSEL ZU SCHMEISSEN. Mensch, ein paar Sachen waren vorhersehbar, aber diese eine Sache, Gott - ich wäre NIE darauf gekommen!!! Für mich ein absolut bewegendes Buch. Daher gibts von mir 5 von 5 Masken

    Mehr
  • Der finale Teil der #bandstorys hat mich vollkommen begeistert und überzeugt

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    aly53

    aly53

    15. May 2017 um 00:38

    Nachdem ich mit Band 2 fertig war, musste ich unbedingt gleich mit dem finalen Band weitermachen. Was aber leider auch bedeutet, das ich Abschied nehmen muss. Was mir wirklich schwer gefallen ist, weil ich alle so unglaublich ins Herz geschlossen habe. Aber irgendwann hat alles ein Ende und hier ist es jetzt an der Zeit.Auch dieser Band konnte mich von Anfang an begeistern.Hierbei dreht sich alles um Luke und Vic, aus deren Perspektive wir auch alles erfahren. Zum einen lernt man dadurch auch Luke besser kennen, mehr als man es schon vorher tat.Und Vic eine neue starke Persönlichkeit, die hier ihren ersten Auftritt hat. Zu den beiden möchte ich auch gar nicht allzu viel verraten, denn man muss sie einfach mit Haut und Haar lieben, erleben und entdecken.Man entdeckt dabei so einige Überraschungen, die mich, wenn ich ehrlich bin, einige Lacher gekostet haben.Nein , im Ernst ich mag beide unheimlich gern. Gerade welche Entwicklung sie im Laufe des Buches durchleben ist wirklich beachtlich.Die Autorin hat sich hierbei wirklich nochmal selbst übertroffen. Dabei webt sie ganz gekonnt zwei doch sehr wichtige und auch interessante Thematiken rund um Luke ein.Vieles was auch im realen Leben sehr häufig vorkommt und das macht diese Geschichte auch so authentisch und lebendig. Man kann sich in sie hineinversetzen, es durchleben und auch daraus lernen.Es mag vielleicht auch ein Stück weit nachdenklich machen und vielleicht denkt man über einiges jetzt anders.Einiges davon hat mich wirklich Nerven gekostet und ich wäre vor Wut und Frustration am liebsten an die Decke gegangen. Es war wirklich nervenaufreibend, aber ging gleichzeitig auch ziemlich unter die Haut.Luke möchte man dabei einfach nur zur Seite nehmen und ihn beschützen  Aber ich fand es auch wichtig, was er hier durchmacht. Denn nur so konnte er wachsen und auch endlich erwachsen werden.Er lernt eine Menge dazu und begreift, das es mehr gibt als das lockerleichte und sorglose Leben eines Rockstars.Das ganze ist zwar auch mit viel Schmerz verbunden, gibt ihm aber andererseits auch viele wichtige Lektionen für das Leben mit auf den Weg. Ein Umstand den ich wirklich sehr begrüßt habe.Die Bandmitglieder spielen auch hier wieder eine sehr große Rolle. Was ich immer wieder toll finde, denn ich mag sie alle unheimlich gern.Aber hier rücken Luke und sein Leben mehr in den Fokus.Die Autorin zeigt damit doch sehr wichtige Dinge auf, die man niemals leichtfertig abtun sollte. Es zeigt einfach auch, das hinter jedem Schicksal eine Geschichte steht, die es wert ist ergründet zu werden.Es geht um Freundschaft und Liebe, aber auch um Akzeptanz und Loyalität.Manchmal geschehen Dinge die uns verändern und uns zu etwas anderem machen. Etwas zu dem man vielleicht aufschaut, daran wächst oder aber ins Gegenteil umschlägt.Es werden hier einige Überraschungen und Wendungen geboten, die mir den Atem verschlagen haben. Andere Dinge wiederum habe ich kommen sehen. was aber nicht schlimm war, denn es war einfach unbezahlbar, was ich dabei durchlebt habe. Einfach göttlich und so charmant.Es hat mich wieder einiges an Emotionen gekostet.Ich habe wieder sehr viel gelacht, geliebt und gelitten.Es hat mich berührt, ich habe mitgezittert und bin vollends in der ganzen Geschichte aufgegangen.Ich habe sie gefühlt , mit jeder Faser meines Herzens.Und endlich wurde mir auch eine ganz wichtige Frage beantwortet. Ich bin zufrieden damit, auch wenn es mich wirklich überrascht hat. Denn ich hatte damit nie im Leben gerechnet.Alles in allem ist hier ein toller Abschlussband gelungen der mich auch durch den fließenden und lebendigen Schreibstil der Autorin wieder im Nu alles durchsuchten ließ.Ich liebe diese Reihe einfach und bin gespannt, was die Autorin uns als nächstes liefert.Ich würde empfehlen diese Trilogie der Reihe nach zu lesen. man kann sie zwar auch unabhängig voneinander lesen. Es ist jedoch viel schöner, wenn man die Entwicklung der einzelnen Charaktere miterlebt. So begreift und verinnerlicht man besser, was sie sind und was sie ausmacht. Man baut eine Beziehung zu ihnen auf und das macht diese Trilogie im Endeffekt auch so gut.Fazit:Der finale Teil der #bandstorys hat mich vollkommen begeistert und ein komplettes Sortiment an Emotionen durchleben lassen.Luke und Vic habe eine ganz besondere Geschichte, die mich lachen, lieben und leiden ließ.Es war göttlich, auch die Überraschungen die hier geliefert wurden, taten ihr übriges dazu.Charmant, emotional und abwechslungsreich.

    Mehr
  • Bester Band der Reihe

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    11. May 2017 um 23:45

    „Lonely Lyrics (Bandstorys 3)“ von Ina TausPreis TB: nicht verfügbarPreis eBook:  3,99 €ISBN: 978-3-646-60295-1Erschienen am 02.03.2017 im Im.press by CarlsenSeitenanzahl:  338 Seiten lt. Verlagsangabe========================Klappentext:**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…========================Achtung Spoilergefahr!!!========================Zum Inhalt:Luke ist seit dem er denken kann der beste Freund von Anna. Als es während eines gemeinsamen Filmabends an der Tür klingelt steht ausgerechnet Marie davor. Ausgerechnet die Person, der Anna in ihrem Leben niemals wieder begegnen wollte. Doch diese Abneigung war nicht immer so. Zu viel ist in den vergangenen Jahren passiert. Die Neuigkeit die sie im Gepäck hat, haben es in sich. Denn sie bringt Luke gehörig aus dem Konzept und seine Welt ins Wanken. Als Luke flüchtet um einen klaren Gedanken zu fassen trifft er auf Vic. Vic hat gerade einen Drogenentzug hinter sich. Die beiden gehen unheimlich vertraut miteinander um, doch die Wege trennen sich. Nach einer weiteren ausschweifenden Party wacht Luke im Krankenhaus auf. Für seine Freunde Grund genug ihn endlich in eine Suchtklinik zu verfrachten. Dort angekommen wartet ein Wiedersehen auf ihn, dass seinem Leben eine ganz neue Richtung geben könnte.========================Mein Fazit:Auch hier erkennt man anhand des Covers die Zugehörigkeit einer Reihe. Auch der Titel ist wie bei den beiden Vorgängern absolut passend abgestimmt. Ich war sehr auf die Geschichte von Luke gespannt und wurde nicht enttäuscht. Für mich ist dieser der beste Band der "Bandstorys" Reihe. Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Auch Charme und Witz kommt hier nicht zu kurz. Für mich hält dieses Buch die meisten Überraschungen parat. Direkt am Anfang lässt die Autorin eine Bombe platzen die es in sich hat. Luke der sich insgeheim sehr einsam fühlt und diese Einsamkeit mit Partys kompensiert. Auch Vic hat Geheimnisse. Miss Mysterious sorgt auch hier für jede Menge Gesprächsstoff. Luke wird hier von einer ganz anderen Seite beleuchtet und ich habe ihn im Lauf der Geschichte ins Herz geschlossen. Vieles kam überraschend einiges weniger. Es gibt auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Sehr viel mehr will ich hier auch gar nicht schreiben da ich sonst zu weit vorgreifen würde. Fakt ist jedoch alle Fragezeichen die ich im Kopf hatte sind nun gelöst. Auch das Geheimnis um Miss Mysterious wird gelüftet. Allerdings erst im Bonuskapitel. Für mich das beste Buch der Reihe. Alle Bände sind in sich abgeschlossen und grundsätzlich unabhängig voneinander zu lesen. Dennoch würde ich empfehlen alle Bände zu lesen.5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Unterhaltsamer Abschluss der Reihe

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    11. May 2017 um 11:06

    Ich habe die bandstorys-Reihe sehr gerne gelesen und war auf den Abschluss der Reihe sehr gespannt. Der Klappentext war ein wenig schwammig und ich wusste daher nicht so ganz was mich erwarten wird, aber so hatte das Buch einige Überraschungen parat.Mit den Charakten habe ich zu Beginn ein wenig schwer getan, besonders mit Vic bin ich nicht so richtig warm geworden. Einiges von Vic's Verhalten erklärt sich im Verlaufe der Geschichte, aber als Charakter ist mir Vic dennoch irgendwie fremd geblieben.Luke fand ich ganz witzig und sympathisch und fand es gut wie er in einigen Situationen reagiert und gehandelt hat.Die Liebesgeschichte entwickelt sich rasant schnell und manches ging mir ein wenig zu fix. Auf die Zeit gesehen mag es zwar realistisch sein, aber trotz der vielen angegebenen Zeitsprünge hatte ich beim Lesen dennoch das Gefühl, dass sich alles innerhalb von ein paar Tagen oder max. 1-2 Wochen passiert.Wie bereits erwähnt hat das Buch einige Wendungen und Überraschungen, bei einigen hatte ich jedoch das Gefühl, dass ein wenig zu gewollt und insgesamt zu viel war. Außerdem wurde eine wichtige Sache nie geklärt bzw. kam nie wieder auf. Benennen kann ich dies hier leider nicht, da es den Verlauf der Geschichte spoilern würde.Insgesamt war Lonely Lyrics auch durch den wieder sehr angenehmen Schreibstil ein unterhaltsamer Abschluss der Reihe, bei dem mir leider etwas gefehlt hat.

    Mehr
  • ein würdiger Abschluss der Trilogie

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Manja82

    Manja82

    10. May 2017 um 14:33

    Kurzbeschreibung**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…(Quelle: Impress)Meine MeinungNachdem ich bereits die ersten beiden Teile der Trilogie sehr gemocht habe war für mich klar auch „#bandstorys: Lonely Lyrics“ von Ina Taus muss ich lesen. Das Cover passt gut zu den anderen beiden und der Klappentext versprach mir bereits sehr viel.Die Charaktere waren gefielen mir richtig gut. Sie sind der Autorin wirklich gut gelungen. Man kann sie sich vorstellen und die Handlungen sind verständlich.Luke war mir bereits gut bekannt, er taucht bereits in den Vorgängern auf. Hier nun hat er endlich seine ganz eigene Geschichte bekommen, was mir richtig gut gefiel. Kennengelernt habe ich ihn als doch ziemlich arrogant und ja er war ein richtiger Idiot. Hier aber lernt man als Leser eine andere Seite von ihm kennen, er hat es wirklich nicht leicht, Drogen sind hier seine Begleiter. Seine Ecken und Kanten machen ihn hier richtig sympathisch.Vic gefiel mir ebenfalls richtig gut. Auch sie hat mit einem Drogenproblem. Ihre Vergangenheit ist sehr schwierig und macht Vic komplex. Nach und nach fasst Vic Vertrauen zu Luke, doch als Leser merkt man irgendwie hat sie doch noch was zu verbergen, wenn auch nicht unbedingt gewollt.Die anderen vorkommenden Charaktere sind auch gelungen. Hier trifft man auf bekannte Gesichter und kann deren Weg weiterverfolgen.Der Schreibstil der Autorin gefiel mir erneut sehr gut. Ich kannte diesen ja bereits und bin auch hier flüssig und leicht durch die Geschichte gekommen.Die Handlung hat mir, genau wie die Vorgänger auch schon, sehr gut gefallen. Ich war von Anfang an drin, war gefesselt von Lukes und Vics Geschichte. Es gibt hier einige Irrungen und Wirrungen, die überwunden werden müssen. So verzwickt wie es hier ist war es in den Vorgängern nicht. Doch genau das macht diese Geschichte in meinen Augen aus. Diese Liebesgeschichte hat es einfach in sich.Und das Beste, in einem Bonuskapitel wird hier ein Geheimnis gelüftet, das mich durch die gesamte Trilogie begleitet hat.Das Ende selbst ist absolut gelungen. Es bietet diesem Teil einen würdigen Abschluss und macht auch die Trilogie so richtig schön rund.FazitZusammengefasst gesagt ist „#bandstorys: Lonely Lyrics“ von Ina Taus ein würdiger Abschluss der Trilogie.Gut gezeichnete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ganz schön verzwickt ist, mir aber gerade deshalb so gut gefallen hat, haben mich wunderbar unterhalten und überzeugt.Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • Der letzte Band der Reihe :( Liebe Ina ich hoffe es kommt noch mehr von dir !!

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Swiftie922

    Swiftie922

    03. May 2017 um 18:46

    Inhalt :**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…//Alle Bände der romantisch-rockigen Reihe:-- #bandstorys: Bitter Beats (Band 1)-- #bandstorys: Sad Songs (Band 2)-- #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3Meinung :In " #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" geht es um Luke, der als Gitarrist und Womanizer bekannt ist. Er hat sich zu sehr den Drogen und Alkohol verschrieben und flüchtet vor der Realität. Beide Bands machen sich Sorgen und schicken ihn in ein Suchtbetreuungszentrum. Dort trifft er auf jemanden der alles verändert....Luke hat als Gitarrist Sex, Drugs und Rock’n’Roll schon viel erlebt und versucht damit aus seinem Alltag zu flüchten und Probleme zu verdrängen. Als alle Stricke reißen, soll er lernen wie andere suchtkranke wieder ins Leben finden.Vic hatte im Leben schon oft mit Menschen zu tun, die nicht gut waren. Als Luke auftaucht scheint sich alles zu ändern Aber hat es eine Zukunft?Der Schreibstil von Ina ist wieder angenehm flüssig und hat mich mit jeder Seite mehr in die dritte Bandstory mitgenommen. Das Buch wird im Wechsel aus verschiedenen Sichten erzählt. So kann man neben Luke wieder Anna und auch Vic kennen lernen. Die Kulisse ist wieder Wien und man darf sich wieder darin versetzen lassen.Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen am Bahnhof in die Geschichte mitgenommen. Lukes Leben hat sich gerade sehr verändert und er muss mit einigen Dingen sich auseinandersetzen. Eins davon heißt Marie... Er stützt sich in Partys und will erst mal für ein paar Stunden vergessen, was auf ihn zukommt. Als die Sache eskaliert und er im Krankenhaus aufwacht, wollen seine Freunde rund um Anna und die anderen ihm zeigen was Drogen und Alkohol machen können. In eine Klinik soll er sehen wie diese Menschen wieder ins Leben finden und dabei stößt er wieder auf diesen Jungen Vic, der ihn schon damals fasziniert hat. Vic selbst hat auch Geister aus seiner Vergangenheit, die es ihm nicht einfach machen und er wieder zurück ins Leben finden soll. Ob beide eine Chance haben auf eine gemeinsame Zukunft? Auch Miss Mysterious ist wieder mit dabei und sie ist wieder ala Gossip Girl dabei Gerüchte und andere Dinge über die beiden Bands zu verbreiten? Die Frage wer sie ist, scheint immer noch nicht ganz gelüftet... Mit dem genialen Bonusmaterial bekommt man, als Leser noch eine große Überraschung mit der ich nicht mehr gerechnet hätte. Man darf gespannt sein und muss sich einfach diesen letzten Band holen.Das Cover ist sehr schön und passt einfach zu Luke und seiner Geschichte. Die Farben und der Schriftzug sind authentisch.Fazit :Mit „ bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" schafft Ina Taus einen besonderen Abschluss ihrer Reihe. Ich hätte am liebsten immer weitergelesen, weil ich die Bands rund um Anna und Max und die restlichen Charaktere nicht so schnell loslassen kann. Ich freue mich schon auf deine nächsten Werke Ina .

    Mehr
  • Der letzte Band der Reihe :( Liebe Ina ich hoffe es kommt noch mehr von dir !!

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Swiftie922

    Swiftie922

    03. May 2017 um 18:41

     Inhalt :**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…//Alle Bände der romantisch-rockigen Reihe:-- #bandstorys: Bitter Beats (Band 1)-- #bandstorys: Sad Songs (Band 2)-- #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3QUELLE : AMAZON Meinung :In " #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" geht es um Luke, der als Gitarrist und Womanizer bekannt ist. Er hat sich zu sehr den Drogen und Alkohol verschrieben und flüchtet vor der Realität. Beide Bands machen sich Sorgen und schicken ihn in ein Suchtbetreuungszentrum. Dort trifft er auf jemanden der alles verändert....Luke hat als Gitarrist Sex, Drugs und Rock’n’Roll schon viel erlebt und versucht damit aus seinem Alltag zu flüchten und Probleme zu verdrängen. Als alle Stricke reißen, soll er lernen wie andere suchtkranke wieder ins Leben finden.Vic hatte im Leben schon oft mit Menschen zu tun, die nicht gut waren. Als Luke auftaucht scheint sich alles zu ändern Aber hat es eine Zukunft?Der Schreibstil von Ina ist wieder angenehm flüssig und hat mich mit jeder Seite mehr in die dritte Bandstory mitgenommen. Das Buch wird im Wechsel aus verschiedenen Sichten erzählt. So kann man neben Luke wieder Anna und auch Vic kennen lernen. Die Kulisse ist wieder Wien und man darf sich wieder darin versetzen lassen.Die Spannung und Handlung hat mich schon beim ersten Treffen am Bahnhof in die Geschichte mitgenommen. Lukes Leben hat sich gerade sehr verändert und er muss mit einigen Dingen sich auseinandersetzen. Eins davon heißt Marie... Er stützt sich in Partys und will erst mal für ein paar Stunden vergessen, was auf ihn zukommt. Als die Sache eskaliert und er im Krankenhaus aufwacht, wollen seine Freunde rund um Anna und die anderen ihm zeigen was Drogen und Alkohol machen können. In eine Klinik soll er sehen wie diese Menschen wieder ins Leben finden und dabei stößt er wieder auf diesen Jungen Vic, der ihn schon damals fasziniert hat. Vic selbst hat auch Geister aus seiner Vergangenheit, die es ihm nicht einfach machen und er wieder zurück ins Leben finden soll. Ob beide eine Chance haben auf eine gemeinsame Zukunft? Auch Miss Mysterious ist wieder mit dabei und sie ist wieder ala Gossip Girl dabei Gerüchte und andere Dinge über die beiden Bands zu verbreiten? Die Frage wer sie ist, scheint immer noch nicht ganz gelüftet... Mit dem genialen Bonusmaterial bekommt man, als Leser noch eine große Überraschung mit der ich nicht mehr gerechnet hätte. Man darf gespannt sein und muss sich einfach diesen letzten Band holen.Das Cover ist sehr schön und passt einfach zu Luke und seiner Geschichte. Die Farben und der Schriftzug sind authentisch.Fazit :Mit „ bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)" schafft Ina Taus einen besonderen Abschluss ihrer Reihe. Ich hätte am liebsten immer weitergelesen, weil ich die Bands rund um Anna und Max und die restlichen Charaktere nicht so schnell loslassen kann. Ich freue mich schon auf deine nächsten Werke Ina

    Mehr
  • Rezension: Lonely Lyrics

    #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)
    Anni-chan

    Anni-chan

    30. April 2017 um 10:22

    Kurzbeschreibung   **Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe** Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird… (Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)   Äußere Erscheinung   Band drei ist wieder im gleichen Design gehalten wie die anderen Teile der Bandstorys. Wieder ist der Hintergrund orange-rötlich und es scheint zu regnen. Luke, der Protagonist, und seine Gitarre stehen dieses Mal im Fokus – allein, weshalb die untere Hälfte des Covers etwas leer wirkt, während die obere Hälfte zum Glück wieder voll ausgefüllt ist. Sieht schöner als als das Trapez, was sich bei »Sad Songs« gebildet hat, aber im Großen und Ganzen finde ich das Cover einfach nicht schön. Ich mag die Farben nicht und die ganze Aufmachung. Gut, dass ich kein Buch an seinem Cover beurteile.   Meine Meinung   Schreibstil   Nach zwei Bänden kannte ich Ina Taus‘ Schreibstil bereits und wurde auch hierbei nicht enttäuscht. Wieder erzählt sie die Geschichte aus zwei Perspektiven und geht dabei genau auf die Besonderheiten ihrer beiden Protagonisten ein. Auch wenn man gerade nicht ganz im Kopf hat, in wessen Sicht man sich befindet, so kann man es jederzeit an der Art, wie derjenige denkt, spricht und handelt, erkennen. Darüber hinaus ist der Schreibstil von Ina unverblühmt, direkt und sie ist ebenfalls nicht um einige Kraftausdrücke verlegen, aber das ist vollkommen in Ordnung, denn er ist auch gefühlvoll und absolut süchtigmachend.   Handlung   In diesem Band dreht sich alles um Luke, dem größten Womanizer der beiden Bands. Luke baggert echt alles an, egal, ob männlich oder weiblich, und eines Tages begeht er einen folgeschweren Fehler. Von da an steht Lukes Leben Kopf und als dann auch noch Vic in sein Leben stößt, geht das Chaos erst richtig los.   Gerne würde ich euch mehr verraten, um euch zu zeigen, was für eine wundervolle, fesselnde und Tränen-in-die-Augen-treibende Geschichte Ina hier wieder für uns hat, aber augrund der Spoilergefahr lasse ich das. Ihr werdet es mir einfach so glauben müssen.   Was ich euch aber noch sagen kann, ist das dieser Band die wohl verdrehteste Love Story der ganzen Trilogie besitzt, also versteift euch nicht auf eine Sache. Wenn ihr es tut – und Leute, ihr werdet wissen, was ich meine – werdet ihr diesen Plottwist absolut nicht kommen sehen. Damit nimmt die Romanze ganz neue Formen an, versprochen!   Außerdem ist zu erwähnen, dass nach dieser Liebesgeschichte die Reihe zu einem würdigen Schluss kommt. Viele werden jetzt protestieren und sagen, dass ja noch nicht alle von Anna Falls und Must be crazy eine PartnerIn gefunden haben, aber auch hier kann ich Entwarnung geben: Es bleiben in dieser Richtung keine Fragen offen.   Sogar das am besten gehütetste Geheimnis der Reihe wird gelüftet. Das heißt: Wenn ihr es wissen wollt. Ina hat uns nämlich ein Bonuskapitel geschrieben. Wer also wissen will, wer Miss Mysterious ist, der wird es erfahren. Wer sich dieses Geheimnis aber nicht nehmen lassen will, der muss dieses nicht unbedingt lesen. Die Geschichte wird vorher aufgeklärt. 😉   Charaktere   Luke kennen wir schon aus den vorhergegangenen Teilen und mal ehrlich, vor allem in Bitter Beats kam er nicht gut weg, daher war ich extrem froh, dass er nun seine eigene Geschichte bekommen hat. In dieser war er nicht der Arsch, sondern eher wie ein armes, getretenes Hundebaby, was ganz viel Liebe braucht. Luke hat es nun wirklich nicht leicht und vielleicht findet er nicht immer die vernünftigste Lösung, aber als Protagonist hat er definitiv überzeugt. Es sind einfach seine Ecken und Kanten, die ihn so sympathisch machen.   Vic ist Luke’s Love Interest und hat zudem in der Vergangenheit mit einem Drogenproblem zu kämpfen hat. Das ist auch der Grund, aus dem Vic selbst die Reha besucht hat. Vic ist ein sehr komplexer Charakter mit einer schwierigen Vergangenheit und doch schafft Vic ist, Schritt für Schritt wieder Vertrauen zu Luke zu fassen, aber auch Vic hat – unabsichtlich – etwas zu verbergen. Und wenn ihr wissen wollt, wieso sich diese Passage so holprig anhört, dann müsst ihr das Buch lesen. 😉   Fazit   »Lonely Lyrics« ist der Band der Reihe, der mich am meisten gepackt, am meisten überrascht und am meisten fertiggemacht hat. Nicht nur, dass wir es hier mit zwei sehr sympathischen Charakteren zu tun haben, auch die Story, die sich dahinter verbirgt, ist unfassbar gut durchdacht und mit so viel Gefühl beschrieben, dass man einfach nur Schwärmen kann.   Bewertung   Lieblingsbuch

    Mehr